+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Verbinder/ Verschraubungen aus Kunststoff für weiche Schläuche

53 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
T-Verbinder aus PFA T-Verbinder aus PFA
Angesehen

Schlauchverschraubungen aus Kunststoff wie PP, PFA und PVDF gelten als Schlauchverbinder für weiche Schläuche.

Als Spezialist für Schlauchverbindungstechnik bietet RCT Schlauchverschraubungen/Schlauchverbinder für weiche Schläuche aus PP, PFA und PVDF an, die aufgrund ihrer Konstruktion einen Betriebsdruck von 10 bar bei +20 °C sichern - dies wird über einen Klemmmechanismus (Klemmring) sichergestellt, der mit einem Bund versehen ist und der als Anschlag dient. Die Leitung/der Schlauch kann maximal nur soweit gepresst werden, bis der Bund des Klemmringes an den Verschraubungskörper anstößt. Dieser Konstruktionsvorteil ist ein zusätzliches Sicherheitsmerkmal der Schlauchverschraubungen. Ein weiteres Sicherheitseffekt besteht auch in der Form, dass die Schlauchverbindung auch selbst dann dicht bleibt, wenn der Schlauchanschlusszapfen beschädigt wird, dies deshalb, weil die Rändelmutter den Klemmring in den Konus des Verschraubungskörpers fest einpresst. Hierdurch entsteht im Konus eine feste Abdichtung!

Für die Schlauchverschraubungen aus PP/Schlauchverbinder aus PP liegt eine hohe Beständigkeit gegenüber Alkoholen, Ketonen sowie konzentrierten Säuren und Laugen vor; die Verbinder zeichnen sich durch höchste Härte und Steifheit aus, sie sind hydrolysebeständig und physiologisch absolut unbedenklich; die Arbeitstemperatur der Schlauchverschraubungen/Schlauchverbinder liegt zwischen +5 °C und +90 °C , wobei die Shore-Härte mit D 72° gemäß DIN 53505 angegeben wird.

Die Schlauchverschraubungen aus PVDF/Schlauchverbinder aus PVDF zeichnen sich durch einen sehr hochwertigen Fluorkunststoff aus, der in der Petrochemie zum Einsatz kommt wie auch im Zusammenhang mit pharmazeutischen Anwendungen im Lebensmittelbereich, in der Biotechnologie sowie in der Chemietechnik; PVDF/Kynar®/Solef® genügt höchsten mechanischen Ansprüchen, er dient der Heißdampfsterilisation und gilt als absolut reiner Kunststoff; Schlauchverschraubungen/Schlauchverbinder aus PVDF sind nach FDA/BfR sowie USP Class VI zugelassen und sind ebenso KTW-konform; sie entsprechen desweiteren den Richtlinien der Europäischen Pharmacopoeia.
Der Kunststoff entspricht der Shore-Härte D 79° gemäß DIN 53505, er ist für Arbeitstemperaturen von -40 °C bis +140 °C geeignet und bis 10 bar bei +20 °C belastbar.

Im einzelnen präsentiert RCT Schlauchverschraubungen aus Kunststoff/Schlauchverbinder für weiche Schläuche in den Typen:

Gerade-Verbinder aus PP/PVDF
Gerade-Verbinder aus PP/PVDF - Schott
Gerade-Reduzier-Verbinder aus PP/PVDF
Gerade-Verbinder mit Außengewinde aus PP/PVDF bzw. Gerade-Einschraub-Verbinder aus PP/PVDF
Gerade-Verbinder mit Innengewinde aus PP/PVDF bzw. Gerade-Aufschraub-Verbinder aus PP/PVDF
Winkel-Verbinder aus PP/PVDF
Winkel-Verbinder mit Außengewinde aus PP/PVDF bzw. Winkel-Einschraub-Verbinder aus PP/PVDF.
Winkel-Verbinder mit Innengewinde aus PP/PVDF bzw. Winkel-Aufschraub-Verbinder aus PP/PVDF.
T-Verbinder aus PP/PVDF
T-Verbinder mit Außengewinde aus PP/PVDF bzw. T-Einschraub-Verbinder aus PP und PVDF.
T-Verbinder mit Innengewinde aus PP/PVDF bzw. T-Aufschraub-Verbinder aus PP und PVDF.
Kreuz-Verbinder aus PP/PVDF
Kreuz-Verbinder mit Außengewinde aus PP/PVDF bzw. Kreuz-Einschraub-Verbinder aus PP/PVDF
Gerade-Verbinder mit Außengewinde aus PVDF bzw. Gerade-Einschraub-Verbinder aus PVDF
Gerade-Verbinder mit Außengewinde aus PVDF - Schott bzw. Gerade-Einschraub-Verbinder aus PVDF - Schott

Schlauchverschraubungen aus PFA bzw. Schlauchverbinder aus PFA für weiche Schläuche runden das Programm ab. Die Schlauchverschraubungen aus PFA sind ebenfalls geeignet zur Adaption von PTFE-Schläuchen, FEP-Schläuchen, PFA-Schläuchen wie auch MFA-Schläuchen.
Das Anschlussprinzip beruht darauf, dass der Schlauch auf die integrierte Tülle geschoben wird. Die Arretierung ihrerseits erfolgt über einen Schneidring aus PEEK und die Dichtheit/Abdichtung über einen Dichtring aus PTFE. Dieser wird mittels einer Rändelmutter fest adaptiert, somit ist der Schlauch fest eingespannt, was durch den Schneidring in der Schlauchverschraubung wesentlich mit sichergestellt wird. Die Dichtheit der Schlauchverschraubung ist somit bis zu 10 bar bezogen auf +20 °C gesichert; der Werkstoff PFA ist für Temperaturbereiche von -200 °C bis +200 °C geeignet, wobei die Shore-Härte der Schlauchverbinder mit D 60° bis 65° angegeben wird; die Schlauchverbinder - zugelassen nach FDA und USP Class VI, sind FDA-konform und entsprechen den Richtlinien der Europäischen Pharmacopoeia; sie sind heißdampfsterilisierbar und garantieren eine hohe Medienbeständigkeit; als hochwertiger Fluorkunststoff kommen PFA-Armaturen im Maschinenbau, in der Prozesstechnik, im chemischen Apparatebau sowie in der Labortechnik und Elektrotechnik zum Einsatz.

Im einzelnen präsentiert RCT Schlauchverschraubungen bzw. Schlauchverbinder für weiche wie auch für harte Schläuche wie folgt:

Gerade-Verbinder aus PFA
Gerade-Verbinder aus PFA - Schott
Gerade-Verbinder mit Außengewinde aus PFA bzw. Gerade-Einschraub-Verbinder aus PFA
Gerade-Verbinder mit Außengewinde aus PFA - Schott bzw. Gerade-Einschraub-Verbinder aus PFA - Schott
Gerade-Verbinder mit Innengewinde aus PFA bzw. Gerade-Aufschraub-Verbinder aus PFA
Winkel-Verbinder aus PFA
Winkel-Verbinder aus PFA - Schott
Winkel-Verbinder mit Außengewinde aus PFA bzw. Winkel-Einschraub-Verbinder aus PFA
Winkel-Verbinder mit Innengewinde aus PFA bzw. Winkel-Aufschraub-Verbinder aus PFA
T-Verbinder aus PFA
T-Verbinder mit Außengewinde aus PFA bzw. T-Einschraub-Verbinder aus PFA
T-Verbinder mit Innengewinde aus PFA bzw. T-Aufschraub-Verbinder aus PFA

Das gesamte Sortiment der Schlauchverschraubungen aus Kunststoff/Schlauchverbinder aus Kunststoff für weiche und harte Schläuche wird von RCT an Lager gehalten. Das Programm ist direkt über unseren Online-Shop erhältlich: www.rct-online.de

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Schlauchverschraubungen aus Kunststoff wie PP, PFA und PVDF gelten als Schlauchverbinder für weiche Schläuche. Als Spezialist für Schlauchverbindungstechnik bietet RCT... mehr erfahren »
Fenster schließen

Schlauchverschraubungen aus Kunststoff wie PP, PFA und PVDF gelten als Schlauchverbinder für weiche Schläuche.

Als Spezialist für Schlauchverbindungstechnik bietet RCT Schlauchverschraubungen/Schlauchverbinder für weiche Schläuche aus PP, PFA und PVDF an, die aufgrund ihrer Konstruktion einen Betriebsdruck von 10 bar bei +20 °C sichern - dies wird über einen Klemmmechanismus (Klemmring) sichergestellt, der mit einem Bund versehen ist und der als Anschlag dient. Die Leitung/der Schlauch kann maximal nur soweit gepresst werden, bis der Bund des Klemmringes an den Verschraubungskörper anstößt. Dieser Konstruktionsvorteil ist ein zusätzliches Sicherheitsmerkmal der Schlauchverschraubungen. Ein weiteres Sicherheitseffekt besteht auch in der Form, dass die Schlauchverbindung auch selbst dann dicht bleibt, wenn der Schlauchanschlusszapfen beschädigt wird, dies deshalb, weil die Rändelmutter den Klemmring in den Konus des Verschraubungskörpers fest einpresst. Hierdurch entsteht im Konus eine feste Abdichtung!

Für die Schlauchverschraubungen aus PP/Schlauchverbinder aus PP liegt eine hohe Beständigkeit gegenüber Alkoholen, Ketonen sowie konzentrierten Säuren und Laugen vor; die Verbinder zeichnen sich durch höchste Härte und Steifheit aus, sie sind hydrolysebeständig und physiologisch absolut unbedenklich; die Arbeitstemperatur der Schlauchverschraubungen/Schlauchverbinder liegt zwischen +5 °C und +90 °C , wobei die Shore-Härte mit D 72° gemäß DIN 53505 angegeben wird.

Die Schlauchverschraubungen aus PVDF/Schlauchverbinder aus PVDF zeichnen sich durch einen sehr hochwertigen Fluorkunststoff aus, der in der Petrochemie zum Einsatz kommt wie auch im Zusammenhang mit pharmazeutischen Anwendungen im Lebensmittelbereich, in der Biotechnologie sowie in der Chemietechnik; PVDF/Kynar®/Solef® genügt höchsten mechanischen Ansprüchen, er dient der Heißdampfsterilisation und gilt als absolut reiner Kunststoff; Schlauchverschraubungen/Schlauchverbinder aus PVDF sind nach FDA/BfR sowie USP Class VI zugelassen und sind ebenso KTW-konform; sie entsprechen desweiteren den Richtlinien der Europäischen Pharmacopoeia.
Der Kunststoff entspricht der Shore-Härte D 79° gemäß DIN 53505, er ist für Arbeitstemperaturen von -40 °C bis +140 °C geeignet und bis 10 bar bei +20 °C belastbar.

Im einzelnen präsentiert RCT Schlauchverschraubungen aus Kunststoff/Schlauchverbinder für weiche Schläuche in den Typen:

Gerade-Verbinder aus PP/PVDF
Gerade-Verbinder aus PP/PVDF - Schott
Gerade-Reduzier-Verbinder aus PP/PVDF
Gerade-Verbinder mit Außengewinde aus PP/PVDF bzw. Gerade-Einschraub-Verbinder aus PP/PVDF
Gerade-Verbinder mit Innengewinde aus PP/PVDF bzw. Gerade-Aufschraub-Verbinder aus PP/PVDF
Winkel-Verbinder aus PP/PVDF
Winkel-Verbinder mit Außengewinde aus PP/PVDF bzw. Winkel-Einschraub-Verbinder aus PP/PVDF.
Winkel-Verbinder mit Innengewinde aus PP/PVDF bzw. Winkel-Aufschraub-Verbinder aus PP/PVDF.
T-Verbinder aus PP/PVDF
T-Verbinder mit Außengewinde aus PP/PVDF bzw. T-Einschraub-Verbinder aus PP und PVDF.
T-Verbinder mit Innengewinde aus PP/PVDF bzw. T-Aufschraub-Verbinder aus PP und PVDF.
Kreuz-Verbinder aus PP/PVDF
Kreuz-Verbinder mit Außengewinde aus PP/PVDF bzw. Kreuz-Einschraub-Verbinder aus PP/PVDF
Gerade-Verbinder mit Außengewinde aus PVDF bzw. Gerade-Einschraub-Verbinder aus PVDF
Gerade-Verbinder mit Außengewinde aus PVDF - Schott bzw. Gerade-Einschraub-Verbinder aus PVDF - Schott

Schlauchverschraubungen aus PFA bzw. Schlauchverbinder aus PFA für weiche Schläuche runden das Programm ab. Die Schlauchverschraubungen aus PFA sind ebenfalls geeignet zur Adaption von PTFE-Schläuchen, FEP-Schläuchen, PFA-Schläuchen wie auch MFA-Schläuchen.
Das Anschlussprinzip beruht darauf, dass der Schlauch auf die integrierte Tülle geschoben wird. Die Arretierung ihrerseits erfolgt über einen Schneidring aus PEEK und die Dichtheit/Abdichtung über einen Dichtring aus PTFE. Dieser wird mittels einer Rändelmutter fest adaptiert, somit ist der Schlauch fest eingespannt, was durch den Schneidring in der Schlauchverschraubung wesentlich mit sichergestellt wird. Die Dichtheit der Schlauchverschraubung ist somit bis zu 10 bar bezogen auf +20 °C gesichert; der Werkstoff PFA ist für Temperaturbereiche von -200 °C bis +200 °C geeignet, wobei die Shore-Härte der Schlauchverbinder mit D 60° bis 65° angegeben wird; die Schlauchverbinder - zugelassen nach FDA und USP Class VI, sind FDA-konform und entsprechen den Richtlinien der Europäischen Pharmacopoeia; sie sind heißdampfsterilisierbar und garantieren eine hohe Medienbeständigkeit; als hochwertiger Fluorkunststoff kommen PFA-Armaturen im Maschinenbau, in der Prozesstechnik, im chemischen Apparatebau sowie in der Labortechnik und Elektrotechnik zum Einsatz.

Im einzelnen präsentiert RCT Schlauchverschraubungen bzw. Schlauchverbinder für weiche wie auch für harte Schläuche wie folgt:

Gerade-Verbinder aus PFA
Gerade-Verbinder aus PFA - Schott
Gerade-Verbinder mit Außengewinde aus PFA bzw. Gerade-Einschraub-Verbinder aus PFA
Gerade-Verbinder mit Außengewinde aus PFA - Schott bzw. Gerade-Einschraub-Verbinder aus PFA - Schott
Gerade-Verbinder mit Innengewinde aus PFA bzw. Gerade-Aufschraub-Verbinder aus PFA
Winkel-Verbinder aus PFA
Winkel-Verbinder aus PFA - Schott
Winkel-Verbinder mit Außengewinde aus PFA bzw. Winkel-Einschraub-Verbinder aus PFA
Winkel-Verbinder mit Innengewinde aus PFA bzw. Winkel-Aufschraub-Verbinder aus PFA
T-Verbinder aus PFA
T-Verbinder mit Außengewinde aus PFA bzw. T-Einschraub-Verbinder aus PFA
T-Verbinder mit Innengewinde aus PFA bzw. T-Aufschraub-Verbinder aus PFA

Das gesamte Sortiment der Schlauchverschraubungen aus Kunststoff/Schlauchverbinder aus Kunststoff für weiche und harte Schläuche wird von RCT an Lager gehalten. Das Programm ist direkt über unseren Online-Shop erhältlich: www.rct-online.de

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.