Unser Betrieb ist vom 21.12.2019 bis 06.01.2020 geschlossen. Der letzte Versandtag ist am 18.12.2019, der erste Versandtag im neuen Jahr ist am 08.01.2020. Denken Sie daran, zeitnah zu bestellen!

+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)
Angesehen

Rückschlagventile als Schrägsitzventile aus PVC-U, PP und PVDF sowie Labor-Rückschlagventile aus PP, PVDF, PFA, Messing und Edelstahl.

Labor-Rückschlagventile

für Flüssigkeiten und Gase

  • werden in den Werkstoff PP sowie PVDF produziert.
  • Die Labor-Rückschlagventile sind beidseitig mit Schlauchtüllen/Schlaucholiven ausgestattet.
  • Der max. Druckbereich für Flüssigkeiten beträgt 1 bar bei +20 °C
  • Der max. Druckbereich für Gase beträgt 3 bar bei +20 °C
  • Rückschlagventile bzw. Schrägsitz-Rückschlagventile kommen in der Chemietechnik, der Prozesstechnik, der Verfahrenstechnik wie auch in der Sanitärtechnik und im Maschinenbau zum Einsatz.
  • Die Ventile werden in unterschiedlichen Werkstoffen angeboten und zeichnen sich durch ihre Vielfalt in den Nennweiten sowie in der Vielfalt ihrer Anschlusskombinationen aus.

Das Sortiment

der Rückschlagventile als Schrägsitzventile:

  • Rückschlagventile/Schrägsitz aus PVC-U mit Klebestutzen
  • Rückschlagventile/Schrägsitz aus PVC-U mit Verschraubungen
  • Rückschlagventile/Schrägsitz aus PP mit Schweißmuffen
  • Rückschlagventile/Schrägsitz aus PP mit Verschraubungen
  • Rückschlagventile/Schrägsitz aus PVDF mit Verschraubungen
  • Rückschlagventile/Schrägsitz aus PVDF mit Schweißstutzen

Verfügbare Nennweiten

die Rückschlagventile mit Schrägsitz aus PVC-U, PP und PVDF werden in den Nennweiten:

  • NW 15
  • NW 20
  • NW 25
  • NW 32
  • NW 40
  • NW 50

angeboten.

Max. Betriebsdruck/Arbeitsdruck

gilt für alle Rückschlagventile mit Schrägsitz aus den Kunststoffen PVC-U, PP und PVDF.

  • Der max. Arbeitsdruck beträgt 6 bar bei +20 °C

Anschlusskombinationen

Es stehen Rückschlagventile bzw. als Schrägsitz-Rückschlagventile mit den nachstehenden Anschlussmöglichkeiten im Angebot:

  • Mit Schweißstutzen nach DIN 3442, Form S
  • Mit beidseitig Anschlussmuttern (Verschraubungen)
  • Mit Klebestutzen nach DIN 8063, Teil 8.

Einbaulagen

  • Horizontal
  • Vertikal

Temperaturbereich/Arbeitstemperaturen

aus den Kunststoffen, aus denen die Rückschlagventile gefertigt werden:

PVC-U (Hart-PVC)

  • max. Betriebstemperatur: +80 °C für neutrale Medien

PP (Polypropylen)

  • max. Betriebstemperatur: +80 °C für neutrale Medien

PVDF (Polyvinylidenfluorid)

  • max. Betriebstemperatur: +120 °C für neutrale Medien

Chemische Beständigkeit

der Kunststoffe, aus denen die Rückschlagventile bzw. Schrägsitz-Rückschlagventile gefertigt werden:

PVC-U (Polyvinylchlorid hart/THOMAVINLY hart)

  • Es besteht Beständigkeit gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern, Ketonen, wie auch gegenüber oxidierenden Säuren, Alkalilaugen und Aminen wie auch gegenüber Heißwasser und UV-Strahlung.

PP (Hostalen® PP)

  • Polypropylen ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen, Ketonen sowie gegenüber organischen Säuren, Mineralsäuren, Wasserstoffsuperoxyd, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)

  • Der Fluorkunststoff PVDF zeigt beste Beständigkeit gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen wie auch gegenüber Anilin, organischen Säuren und Mineralsäuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser und UV-Strahlung.

Werkstoffeigenschaften

PVC-U (Polyvinylchlorid hart)

  • der technische Kunststoff PVC-U zeichnet sich durch größte Dimensionsstabilität aus; er ist hart und steif.
  • Als bemerkenswert gilt seine besondere mechanische Festigkeit und Schlagfestigkeit.
  • Er ist schwer entflammbar, witterungsbeständig und alterungsbeständig; für Gleitfunktionen ist er allerdings nicht geeignet. PVC-U gilt als schwer entflammbar.

PP (Polypropylen)

  • PP zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass der Kunststoff KTW-konform und somit als trinkwasserecht bezeichnet wird.
  • PP ist desweiteren lebensmittelecht und entspricht den Regelwerken des BfR und der FDA.
  • Er gilt als temperaturbeständig und zeichnet sich durch eine gute chemische Beständigkeit aus; der Werkstoff ist hydrolysebeständig und besitzt hervorragende dielektrische Eigenschaften.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)

  • Als Fluorkunststoff zeichnet sich PVDF als Hochleistungskunststoff aus.
  • Seine chemische Beständigkeit ist hervorragend, das gleiche gilt für seine Temperatureigenschaften; der Werkstoff ist schlagfest und dies auch bei niedrigen Temperaturen.
  • Seine große Härte wird geschätzt und damit zusammenhängend auch seine Dimensionsgenauigkeit.
    Seine Einsatzgebiete sind:
    - Apparatebau
    - Maschinenbau
    - Chemietechnik
    - Biotechnik
    - Pharmatechnik
    sowie die Nukleartechnik.

Das Sortiment der Labor-Rückschlagventile

aus PP, PVDF, Messing und Edelstahl
Hierzu gehören:

  • Rückschlagventile aus PP mit Tüllen - Labor
  • Rückschlagventile aus PP und PVDF mit Tüllen für Gase und Flüssigkeiten - Mini
  • Rückschlagventile aus PP, PVDF oder PFA mit Innengewinde
  • Rückschlagventile aus PP mit Innengewinde - Industrie
  • Rückschlagventile aus Messing und Edelstahl

 

Rückschlagventile für den Laboreinsatz

Rückschlagventile bzw. Schrägsitzventile aus Kunststoff dienen der leckfreien Absperrung von flüssigen und gasförmigen Medien in der Labortechnik und Chemietechnik. Das gilt ebenso für die Ausführungen aus Metallen. Die Reichelt Chemietechnik ist erfahrener Anbieter von Laborbedarf sowie Ventilen und Hähnen und bietet die Rückschlagventile in umfangreicher Auswahl, hoher Qualität und zu günstigen Preisen an.

Aufbau und Funktion

Die Rückschlagventile von Reichelt sind in beiden Richtungen einsetzbar (horizontal wie auch vertikal). Sie werden in einer Richtung durch Federbelastung geschlossen, wobei in der entgegengesetzten Richtung der Durchfluss frei gegeben wird. Die Funktion ist so zu erklären, dass eine Membran aus dem Kunststoff FKM (Fluorkautschuk, Viton®) die Abdichtung innerhalb des Ventils sicherstellt und somit für einen hermetischen Verschluss sorgt. So entsteht in der Druckrichtung ein Druck, der die Kraft der Rückstell-Feder überwindet. Das Rückschlagventil wird automatisch geöffnet und der Durchfluss freigegeben.

Die Anschlusstechnik präsentiert sich in Form von Schlauchtüllen, Innengewinden oder Schneidringverschraubungen. Die verfügbaren Nennweiten sind 15, 20, 25, 32, 40 und 50 mm.

Rückschlagventile aus Kunststoff und Metallen – diese Varianten sind erhältlich

RCT bietet Schrägsitzventile für Flüssigkeiten und Gase in den Werkstoffen PP (Polypropylen, Hostalen® PP), PVDF (Polyvinylidenfluorid, Kynar®, Solef®), PFA (Perfluoralkoxy) sowie aus Metall in den Werkstoffen Messing und Edelstahl an. Sie sind – je nach Nennweite – mit Öffnungsdrücken von 0,023 bar, 0,07 bar, 0,35 bar sowie 1,2 bar ausgestattet.

Rückschlagventile aus dem Kunststoff PP sind mit Schlauchtüllen ausgerüstet, die für Schläuche mit einem Innendurchmesser von 3,2 mm, 4,8 mm, 6,4 mm sowie 8 mm ausgerüstet sind. Der maximale Betriebsdruck für Ventile, die zum Flüssigkeitstransport dienen, beträgt 1 bar. Hingegen beträgt der maximale Betriebsdruck für Modelle, die zum Transport für Gase gedacht sind, 3 bar, wobei der maximale Öffnungsdruck bei 13 mbar liegt. Der Schlussdruck beträgt 70 mbar. Rückschlagventile aus PP und PVDF sind autoklavierbar und werden ebenso mit Verschraubungen angeboten wie die Varianten aus PVC-U. In der Bauform sind sie deckungsgleich. Ebenso gehören die Klebestutzen bei allen Ausführungen aus Kunststoff zur Ausrüstung. Die Ventile sind beidseitig mit Schlauchtüllen ausgerüstet, die Schläuche mit einem Innendurchmesser von 3,2 mm, 4,8 mm, 6,4 mm sowie 8 mm aufnehmen können.

Schrägsitzventile aus Metall gibt es sowohl in Messing als auch in Edelstahl. Sie werden mit den Nennweiten 3,2 mm, 6,4 mm und 9,6 mm angeboten.

Rückschlagventile für die Labortechnik kaufen Sie bei rct-online.de

Schrägsitzventile aus Kunststoffen und Metall sowie etliche weitere Absperrhähne und Regulierventile erhalten Sie im Sortiment von RCT in vielen unterschiedlichen Variationen – und das zu günstigen Preisen und in hochwertiger Qualität. Eine große Anzahl an Rückschlagventilen ist permanent an Lager, sodass kurzfristige Lieferbereitschaft gegeben ist. Technische Informationen zu den Werkstoffen finden Sie im Glossar. Natürlich stehen Ihnen gerne unsere fachkundigen Spezialisten der Durchflusstechnik bei Fragen zur Verfügung.

Das gesamte Sortiment der Rückschlagventile als Schrägsitz-Rückschlagventile sowie die Labor-Rückschlagventile werden von RCT lagermäßig geführt.

Rückschlagventile sind mit LaborschläuchenSantopreneschläuchen und Titan- und Edelstahl-Kapillaren kompatibel. 

Rückschlagventile als Schrägsitzventile aus PVC-U, PP und PVDF sowie Labor-Rückschlagventile aus PP, PVDF, PFA, Messing und Edelstahl. Labor-Rückschlagventile für... mehr erfahren »
Fenster schließen

Rückschlagventile als Schrägsitzventile aus PVC-U, PP und PVDF sowie Labor-Rückschlagventile aus PP, PVDF, PFA, Messing und Edelstahl.

Labor-Rückschlagventile

für Flüssigkeiten und Gase

  • werden in den Werkstoff PP sowie PVDF produziert.
  • Die Labor-Rückschlagventile sind beidseitig mit Schlauchtüllen/Schlaucholiven ausgestattet.
  • Der max. Druckbereich für Flüssigkeiten beträgt 1 bar bei +20 °C
  • Der max. Druckbereich für Gase beträgt 3 bar bei +20 °C
  • Rückschlagventile bzw. Schrägsitz-Rückschlagventile kommen in der Chemietechnik, der Prozesstechnik, der Verfahrenstechnik wie auch in der Sanitärtechnik und im Maschinenbau zum Einsatz.
  • Die Ventile werden in unterschiedlichen Werkstoffen angeboten und zeichnen sich durch ihre Vielfalt in den Nennweiten sowie in der Vielfalt ihrer Anschlusskombinationen aus.

Das Sortiment

der Rückschlagventile als Schrägsitzventile:

  • Rückschlagventile/Schrägsitz aus PVC-U mit Klebestutzen
  • Rückschlagventile/Schrägsitz aus PVC-U mit Verschraubungen
  • Rückschlagventile/Schrägsitz aus PP mit Schweißmuffen
  • Rückschlagventile/Schrägsitz aus PP mit Verschraubungen
  • Rückschlagventile/Schrägsitz aus PVDF mit Verschraubungen
  • Rückschlagventile/Schrägsitz aus PVDF mit Schweißstutzen

Verfügbare Nennweiten

die Rückschlagventile mit Schrägsitz aus PVC-U, PP und PVDF werden in den Nennweiten:

  • NW 15
  • NW 20
  • NW 25
  • NW 32
  • NW 40
  • NW 50

angeboten.

Max. Betriebsdruck/Arbeitsdruck

gilt für alle Rückschlagventile mit Schrägsitz aus den Kunststoffen PVC-U, PP und PVDF.

  • Der max. Arbeitsdruck beträgt 6 bar bei +20 °C

Anschlusskombinationen

Es stehen Rückschlagventile bzw. als Schrägsitz-Rückschlagventile mit den nachstehenden Anschlussmöglichkeiten im Angebot:

  • Mit Schweißstutzen nach DIN 3442, Form S
  • Mit beidseitig Anschlussmuttern (Verschraubungen)
  • Mit Klebestutzen nach DIN 8063, Teil 8.

Einbaulagen

  • Horizontal
  • Vertikal

Temperaturbereich/Arbeitstemperaturen

aus den Kunststoffen, aus denen die Rückschlagventile gefertigt werden:

PVC-U (Hart-PVC)

  • max. Betriebstemperatur: +80 °C für neutrale Medien

PP (Polypropylen)

  • max. Betriebstemperatur: +80 °C für neutrale Medien

PVDF (Polyvinylidenfluorid)

  • max. Betriebstemperatur: +120 °C für neutrale Medien

Chemische Beständigkeit

der Kunststoffe, aus denen die Rückschlagventile bzw. Schrägsitz-Rückschlagventile gefertigt werden:

PVC-U (Polyvinylchlorid hart/THOMAVINLY hart)

  • Es besteht Beständigkeit gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern, Ketonen, wie auch gegenüber oxidierenden Säuren, Alkalilaugen und Aminen wie auch gegenüber Heißwasser und UV-Strahlung.

PP (Hostalen® PP)

  • Polypropylen ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen, Ketonen sowie gegenüber organischen Säuren, Mineralsäuren, Wasserstoffsuperoxyd, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)

  • Der Fluorkunststoff PVDF zeigt beste Beständigkeit gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen wie auch gegenüber Anilin, organischen Säuren und Mineralsäuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser und UV-Strahlung.

Werkstoffeigenschaften

PVC-U (Polyvinylchlorid hart)

  • der technische Kunststoff PVC-U zeichnet sich durch größte Dimensionsstabilität aus; er ist hart und steif.
  • Als bemerkenswert gilt seine besondere mechanische Festigkeit und Schlagfestigkeit.
  • Er ist schwer entflammbar, witterungsbeständig und alterungsbeständig; für Gleitfunktionen ist er allerdings nicht geeignet. PVC-U gilt als schwer entflammbar.

PP (Polypropylen)

  • PP zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass der Kunststoff KTW-konform und somit als trinkwasserecht bezeichnet wird.
  • PP ist desweiteren lebensmittelecht und entspricht den Regelwerken des BfR und der FDA.
  • Er gilt als temperaturbeständig und zeichnet sich durch eine gute chemische Beständigkeit aus; der Werkstoff ist hydrolysebeständig und besitzt hervorragende dielektrische Eigenschaften.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)

  • Als Fluorkunststoff zeichnet sich PVDF als Hochleistungskunststoff aus.
  • Seine chemische Beständigkeit ist hervorragend, das gleiche gilt für seine Temperatureigenschaften; der Werkstoff ist schlagfest und dies auch bei niedrigen Temperaturen.
  • Seine große Härte wird geschätzt und damit zusammenhängend auch seine Dimensionsgenauigkeit.
    Seine Einsatzgebiete sind:
    - Apparatebau
    - Maschinenbau
    - Chemietechnik
    - Biotechnik
    - Pharmatechnik
    sowie die Nukleartechnik.

Das Sortiment der Labor-Rückschlagventile

aus PP, PVDF, Messing und Edelstahl
Hierzu gehören:

  • Rückschlagventile aus PP mit Tüllen - Labor
  • Rückschlagventile aus PP und PVDF mit Tüllen für Gase und Flüssigkeiten - Mini
  • Rückschlagventile aus PP, PVDF oder PFA mit Innengewinde
  • Rückschlagventile aus PP mit Innengewinde - Industrie
  • Rückschlagventile aus Messing und Edelstahl

 

Rückschlagventile für den Laboreinsatz

Rückschlagventile bzw. Schrägsitzventile aus Kunststoff dienen der leckfreien Absperrung von flüssigen und gasförmigen Medien in der Labortechnik und Chemietechnik. Das gilt ebenso für die Ausführungen aus Metallen. Die Reichelt Chemietechnik ist erfahrener Anbieter von Laborbedarf sowie Ventilen und Hähnen und bietet die Rückschlagventile in umfangreicher Auswahl, hoher Qualität und zu günstigen Preisen an.

Aufbau und Funktion

Die Rückschlagventile von Reichelt sind in beiden Richtungen einsetzbar (horizontal wie auch vertikal). Sie werden in einer Richtung durch Federbelastung geschlossen, wobei in der entgegengesetzten Richtung der Durchfluss frei gegeben wird. Die Funktion ist so zu erklären, dass eine Membran aus dem Kunststoff FKM (Fluorkautschuk, Viton®) die Abdichtung innerhalb des Ventils sicherstellt und somit für einen hermetischen Verschluss sorgt. So entsteht in der Druckrichtung ein Druck, der die Kraft der Rückstell-Feder überwindet. Das Rückschlagventil wird automatisch geöffnet und der Durchfluss freigegeben.

Die Anschlusstechnik präsentiert sich in Form von Schlauchtüllen, Innengewinden oder Schneidringverschraubungen. Die verfügbaren Nennweiten sind 15, 20, 25, 32, 40 und 50 mm.

Rückschlagventile aus Kunststoff und Metallen – diese Varianten sind erhältlich

RCT bietet Schrägsitzventile für Flüssigkeiten und Gase in den Werkstoffen PP (Polypropylen, Hostalen® PP), PVDF (Polyvinylidenfluorid, Kynar®, Solef®), PFA (Perfluoralkoxy) sowie aus Metall in den Werkstoffen Messing und Edelstahl an. Sie sind – je nach Nennweite – mit Öffnungsdrücken von 0,023 bar, 0,07 bar, 0,35 bar sowie 1,2 bar ausgestattet.

Rückschlagventile aus dem Kunststoff PP sind mit Schlauchtüllen ausgerüstet, die für Schläuche mit einem Innendurchmesser von 3,2 mm, 4,8 mm, 6,4 mm sowie 8 mm ausgerüstet sind. Der maximale Betriebsdruck für Ventile, die zum Flüssigkeitstransport dienen, beträgt 1 bar. Hingegen beträgt der maximale Betriebsdruck für Modelle, die zum Transport für Gase gedacht sind, 3 bar, wobei der maximale Öffnungsdruck bei 13 mbar liegt. Der Schlussdruck beträgt 70 mbar. Rückschlagventile aus PP und PVDF sind autoklavierbar und werden ebenso mit Verschraubungen angeboten wie die Varianten aus PVC-U. In der Bauform sind sie deckungsgleich. Ebenso gehören die Klebestutzen bei allen Ausführungen aus Kunststoff zur Ausrüstung. Die Ventile sind beidseitig mit Schlauchtüllen ausgerüstet, die Schläuche mit einem Innendurchmesser von 3,2 mm, 4,8 mm, 6,4 mm sowie 8 mm aufnehmen können.

Schrägsitzventile aus Metall gibt es sowohl in Messing als auch in Edelstahl. Sie werden mit den Nennweiten 3,2 mm, 6,4 mm und 9,6 mm angeboten.

Rückschlagventile für die Labortechnik kaufen Sie bei rct-online.de

Schrägsitzventile aus Kunststoffen und Metall sowie etliche weitere Absperrhähne und Regulierventile erhalten Sie im Sortiment von RCT in vielen unterschiedlichen Variationen – und das zu günstigen Preisen und in hochwertiger Qualität. Eine große Anzahl an Rückschlagventilen ist permanent an Lager, sodass kurzfristige Lieferbereitschaft gegeben ist. Technische Informationen zu den Werkstoffen finden Sie im Glossar. Natürlich stehen Ihnen gerne unsere fachkundigen Spezialisten der Durchflusstechnik bei Fragen zur Verfügung.

Das gesamte Sortiment der Rückschlagventile als Schrägsitz-Rückschlagventile sowie die Labor-Rückschlagventile werden von RCT lagermäßig geführt.

Rückschlagventile sind mit LaborschläuchenSantopreneschläuchen und Titan- und Edelstahl-Kapillaren kompatibel.