Unser Betrieb ist vom 21.12.2019 bis 06.01.2020 geschlossen. Der letzte Versandtag ist am 18.12.2019, der erste Versandtag im neuen Jahr ist am 08.01.2020. Denken Sie daran, zeitnah zu bestellen!

+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Membranventile pneumatisch gesteuert

4 Produkte in Filterung
1
Angesehen

Membranventile sind Absperrventile/Durchgangshähne mit pneumatischem Stellantrieb

Pneumatische Membranventile als Absperrventile

werden in der Wasseraufbereitung und Abwasseraufbereitung eingesetzt, aber ebenso in der Verfahrenstechnik, der Umwelttechnik und der Chemietechnik, nicht zuletzt aber auch im Technikum und im Labor.

Das Sortiment umfasst

  • Membranventile aus PVC-U - pneumatisch gesteuert
  • Membranventile aus PP - pneumatisch gesteuert
  • Membranventile aus PVDF - pneumatisch gesteuert

Sonderprogramm

  • Membranventile aus PVC-U - manuell gesteuert
  • Membranventile aus PP - manuell gesteuert
  • Membranventile aus PVDF - manuell gesteuert

Funktionsmerkmale

Membranventile aus PVC-U - pneumatisch gesteuert

  • Funktion: Federkraftschließend (NC), Federkraftöffnend (NO)
  • Doppelwirkend (DA)
  • Gehäusewerkstoff: PVC-U (Polyvinylchlorid, hart)
  • max. Steuerdruck: 7 bar
  • max. Betriebsdruck: 6 bar
  • max. Temperatur für PVC-U: +60 °C
  • Anschlüsse: wahlweise Gewindemuffen, Schweißmuffen oder Verschraubungen

Membranventile aus PP - pneumatisch gesteuert

  • Gehäusewerkstoff: PP (Polypropylen)
  • Steuerfunktion: Federkraftschließend (NC), Federkraftöffnend (NO)
  • Doppelwirkend (DA)
  • max. Steuerdruck: 7 bar
  • max. Betriebsdruck: 6 bar
  • max. Temperaturbereich für PP: +80 °C
  • Anschlüsse: wahlweise Gewindemuffen, Schweißmuffen oder Verschraubungen

Membranventile aus PVDF - pneumatisch gesteuert

  • Gehäusewerkstoff: PVDF (Polyvinylidenfluorid)
  • Steuerfunktion: Federkraftschließend (NC), Federkraftöffnend (NO)
  • Doppelwirkend (DA)
  • max. Steuerdruck: 7 bar
  • max. Betriebsdruck: 6 bar
  • max. Temperaturbereich für PVDF: +120 °C
  • Anschlüsse: wahlweise Gewindemuffen, Schweißmuffen oder Verschraubungen

Chemische Beständigkeit der 2/2-Wege-Membranventile, pneumatisch

PVC-U (Polyvinylchlorid, hart/THOMAVINLY, hart)

  • PVC-U ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber organischen Säuren, Mineralsäuren wie auch gegenüber Alkalilaugen und Aminen, Heißwasser und UV-Strahlung.
  • Ferner ist Beständigkeit gegeben Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern und Ketonen wie auch gegenüber oxidierenden Säuren.

PP (Polypropylen/Hostalen®)

  • Als technischer Kunststoff ist Polypropylen absolut beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, organischen Säuren, Mineralsäuren wie auch gegenüber Alkalilaugen , Aminen und Heißwasser.
  • Weniger beständig ist PP gegenüber oxidierenden Säuren wie Salpetersäure, Estern und Ketonen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)

  • PVDF ist ein Fluorkunststoff mit hoher chemischer Beständigkeit insbesondere gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen wie auch gegenüber Anilin, Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd wie auch gegenüber Heißwasser und UV-Strahlung.
  • Weniger beständig ist PVDF gegenüber Xylol, Benzol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber Phenolen.

PTFE (Polytetrafluorethylen/THOMAFLON)

  • PTFE ist ein hochbeständiger Fluorkunststoff; er ist besonders resistent gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, freien Halogenen, Estern, Ketonen, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen, organische Säuren, Mineralsäuren, wie auch gegenüber Wasserstoffsuperoxyd, Ozon und anderen Oxidationsmitteln, Heißwasser und Wasserdampf wie auch gegenüber UV-Strahlung.
  • Unbeständig ist PTFE gegenüber freien Alkalimetallen und Fluor, der Fluorkunststoff wird zersetzt)

Werkstoffeigenschaften

PVC-U

  • PVC-U ist schwer entflammbar und zeichnet sich durch beste Alterungsbeständigkeit und Witterungsbeständigkeit aus.
  • Seine Schlagfestigkeit ist bemerkenswert, ebenso seine hohe mechanische Festigkeit; die Festigkeitswerte sind als hervorragend zu bezeichnen.
  • Der Fluorkunststoff ist dimensionsstabil und von hoher Steifheit.
  • Seine dielektrischen Eigenschaften sind sehr gut.
  • Hervorzuheben ist seine Beständigkeit gegenüber Ölen und Benzinen jeder Art.

PP

  • Der technische Kunststoff Polypropylen ist temperaturbeständig und von hoher chemischer Beständigkeit.
  • Er zeigt beste dielektrische Eigenschaften, allerdings ist er für Gleitfunktionen nicht geeignet.
  • Bei Tiefsttemperaturen erfolgt Zersprödung; als witterungsbeständig ist PP nicht zu bezeichnen. Der Kunststoff ist abriebfest und zäh.

PVDF

  • PVDF ist ein Fluorkunststoff und gleichzeitig ein Hochleistungskunststoff.
  • Er kommt-in der Pharmaindustrie, chemischen Industrie, aber auch in der chemischen Prozesstechnik wie auch im Maschinenbau zum Einsatz.
  • In der Nukleartechnik wird er aufgrund seiner großen Härte geschätzt.
  • PVDF zeichnet sich durch höchste Schlagfestigkeit auch bei äußerst niedrigen Temperaturen aus.
  • Er ist dimensionsstabil und zeigt eine hohe Wärmestabilität.
  • Der Kunststoff ist thermoplastisch verformbar.
  • Er gilt als physiologisch unbedenklich, als lebensmittelecht, so dass er den Normen der BfR und der FDA entspricht.

Das Sortiment der Membranventile - pneumatisch gesteuert - als 2/2-Wege-Membranventile pneumatisch gesteuert sowie als Absperrventile wird von RCT lagermäßig geführt.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Membranventile sind Absperrventile/Durchgangshähne mit pneumatischem Stellantrieb Pneumatische Membranventile als Absperrventile werden in der Wasseraufbereitung und Abwasseraufbereitung... mehr erfahren »
Fenster schließen

Membranventile sind Absperrventile/Durchgangshähne mit pneumatischem Stellantrieb

Pneumatische Membranventile als Absperrventile

werden in der Wasseraufbereitung und Abwasseraufbereitung eingesetzt, aber ebenso in der Verfahrenstechnik, der Umwelttechnik und der Chemietechnik, nicht zuletzt aber auch im Technikum und im Labor.

Das Sortiment umfasst

  • Membranventile aus PVC-U - pneumatisch gesteuert
  • Membranventile aus PP - pneumatisch gesteuert
  • Membranventile aus PVDF - pneumatisch gesteuert

Sonderprogramm

  • Membranventile aus PVC-U - manuell gesteuert
  • Membranventile aus PP - manuell gesteuert
  • Membranventile aus PVDF - manuell gesteuert

Funktionsmerkmale

Membranventile aus PVC-U - pneumatisch gesteuert

  • Funktion: Federkraftschließend (NC), Federkraftöffnend (NO)
  • Doppelwirkend (DA)
  • Gehäusewerkstoff: PVC-U (Polyvinylchlorid, hart)
  • max. Steuerdruck: 7 bar
  • max. Betriebsdruck: 6 bar
  • max. Temperatur für PVC-U: +60 °C
  • Anschlüsse: wahlweise Gewindemuffen, Schweißmuffen oder Verschraubungen

Membranventile aus PP - pneumatisch gesteuert

  • Gehäusewerkstoff: PP (Polypropylen)
  • Steuerfunktion: Federkraftschließend (NC), Federkraftöffnend (NO)
  • Doppelwirkend (DA)
  • max. Steuerdruck: 7 bar
  • max. Betriebsdruck: 6 bar
  • max. Temperaturbereich für PP: +80 °C
  • Anschlüsse: wahlweise Gewindemuffen, Schweißmuffen oder Verschraubungen

Membranventile aus PVDF - pneumatisch gesteuert

  • Gehäusewerkstoff: PVDF (Polyvinylidenfluorid)
  • Steuerfunktion: Federkraftschließend (NC), Federkraftöffnend (NO)
  • Doppelwirkend (DA)
  • max. Steuerdruck: 7 bar
  • max. Betriebsdruck: 6 bar
  • max. Temperaturbereich für PVDF: +120 °C
  • Anschlüsse: wahlweise Gewindemuffen, Schweißmuffen oder Verschraubungen

Chemische Beständigkeit der 2/2-Wege-Membranventile, pneumatisch

PVC-U (Polyvinylchlorid, hart/THOMAVINLY, hart)

  • PVC-U ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber organischen Säuren, Mineralsäuren wie auch gegenüber Alkalilaugen und Aminen, Heißwasser und UV-Strahlung.
  • Ferner ist Beständigkeit gegeben Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern und Ketonen wie auch gegenüber oxidierenden Säuren.

PP (Polypropylen/Hostalen®)

  • Als technischer Kunststoff ist Polypropylen absolut beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, organischen Säuren, Mineralsäuren wie auch gegenüber Alkalilaugen , Aminen und Heißwasser.
  • Weniger beständig ist PP gegenüber oxidierenden Säuren wie Salpetersäure, Estern und Ketonen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)

  • PVDF ist ein Fluorkunststoff mit hoher chemischer Beständigkeit insbesondere gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen wie auch gegenüber Anilin, Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd wie auch gegenüber Heißwasser und UV-Strahlung.
  • Weniger beständig ist PVDF gegenüber Xylol, Benzol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber Phenolen.

PTFE (Polytetrafluorethylen/THOMAFLON)

  • PTFE ist ein hochbeständiger Fluorkunststoff; er ist besonders resistent gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, freien Halogenen, Estern, Ketonen, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen, organische Säuren, Mineralsäuren, wie auch gegenüber Wasserstoffsuperoxyd, Ozon und anderen Oxidationsmitteln, Heißwasser und Wasserdampf wie auch gegenüber UV-Strahlung.
  • Unbeständig ist PTFE gegenüber freien Alkalimetallen und Fluor, der Fluorkunststoff wird zersetzt)

Werkstoffeigenschaften

PVC-U

  • PVC-U ist schwer entflammbar und zeichnet sich durch beste Alterungsbeständigkeit und Witterungsbeständigkeit aus.
  • Seine Schlagfestigkeit ist bemerkenswert, ebenso seine hohe mechanische Festigkeit; die Festigkeitswerte sind als hervorragend zu bezeichnen.
  • Der Fluorkunststoff ist dimensionsstabil und von hoher Steifheit.
  • Seine dielektrischen Eigenschaften sind sehr gut.
  • Hervorzuheben ist seine Beständigkeit gegenüber Ölen und Benzinen jeder Art.

PP

  • Der technische Kunststoff Polypropylen ist temperaturbeständig und von hoher chemischer Beständigkeit.
  • Er zeigt beste dielektrische Eigenschaften, allerdings ist er für Gleitfunktionen nicht geeignet.
  • Bei Tiefsttemperaturen erfolgt Zersprödung; als witterungsbeständig ist PP nicht zu bezeichnen. Der Kunststoff ist abriebfest und zäh.

PVDF

  • PVDF ist ein Fluorkunststoff und gleichzeitig ein Hochleistungskunststoff.
  • Er kommt-in der Pharmaindustrie, chemischen Industrie, aber auch in der chemischen Prozesstechnik wie auch im Maschinenbau zum Einsatz.
  • In der Nukleartechnik wird er aufgrund seiner großen Härte geschätzt.
  • PVDF zeichnet sich durch höchste Schlagfestigkeit auch bei äußerst niedrigen Temperaturen aus.
  • Er ist dimensionsstabil und zeigt eine hohe Wärmestabilität.
  • Der Kunststoff ist thermoplastisch verformbar.
  • Er gilt als physiologisch unbedenklich, als lebensmittelecht, so dass er den Normen der BfR und der FDA entspricht.

Das Sortiment der Membranventile - pneumatisch gesteuert - als 2/2-Wege-Membranventile pneumatisch gesteuert sowie als Absperrventile wird von RCT lagermäßig geführt.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.