Unser Betrieb ist vom 21.12.2019 bis 06.01.2020 geschlossen. Der letzte Versandtag ist am 18.12.2019, der erste Versandtag im neuen Jahr ist am 08.01.2020. Denken Sie daran, zeitnah zu bestellen!

+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

2-Wege-Hähne aus Kunststoff und Metall

35 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kugelhahn aus PP Kugelhahn aus PP
Luer-Absperrhahn Luer-Absperrhahn
1
Angesehen

2-Wege-Hähne aus Kunststoff und Metall gelten als Absperrhähne und Durchgangshähne

2/2-Wege-Hähne aus Kunststoff und Metall

Das Sortiment der 2-Wege-Hähne kommt in der Labortechnik, Betriebstechnik, Chemietechnik, aber auch in der Lebensmitteltechnik und Pharmatechnik zum Einsatz.

Das Sortiment

Hierzu gehören:

  • Ablasshähne aus HDPE
  • Ablasshähne aus HDPE mit Schlauchtülle und Rohrgewinde
  • Ablasshähne aus PA 12 leitfähig
  • Ablasshähne aus PP - kompakt
  • Ablasshähne aus PP mit Auslauftülle
  • Ablasshähne aus PP mit Außengewinde R 1/2"
  • Ablasshähne aus PP mit Außengewinde R 3/4"
  • Ablasshähne aus Messing oder Edelstahl mit gebogener Auslauftülle
  • Ablasshähne aus Messing oder Edelstahl mit glattem Auslauf
  • Ablasshähne aus Metall oder Edelstahl mit Stutzen

Betriebstemperaturen/Arbeitstemperaturen

für 2-Wege-Hähne als Ablasshähne und Durchgangshähne aus Messing und Edelstahl
Hierzu gehören:

PTFE (THOMAFLON)

  • Temperaturbereich: -200 °C bis +260 °C, kurzfristig +280 °C

PFA (Chemfluor)

  • Temperaturbereich: -200 °C bis +260 °C, kurzfristig +280 °C

PVDF (Solef®/Kynar®)

  • Temperaturbereich: -30 °C bis +150 °C, kurzfristig +160 °C

PP (Hostaflon® PP)

  • Temperaturbereich: -5 °C bis +100 °C, kurzfristig +110 °C

PVC-U (THOMAVINYL hart)

  • Temperaturbereich: -0 °C bis +60 °C

Edelstahl (Edelstahl 1.4571)

  • Temperaturbereich: -5 °C bis +130 °C, jedoch als max. belastbare Temperatur für Edelstahl gilt +550 °C

Messing

  • Temperaturbereich: -40 °C bis +170 °C

Anschlussgewinde

für 2-Wege-Hähne aus Kunststoff

  • G 1/16"
  • G 1/8"
  • G 1/4"
  • G 1/2"

für 2-Wege-Hähne aus Edelstahl und Messing

  • R 1/4"
  • R 1/8"
  • G 1/4"
  • G 3/8"
  • G 1/2"
  • G 3/4"
  • G 1"
  • G 1 1/4"
  • G 1/2"
  • G 2"

Anschlüsse mittels Schweißmuffen

für 2-Wege-Hähne als Kugelhähne/Durchgangshähne aus PVC-U, PP und PVDF

  • Schweißmuffen 16 mm
  • Schweißmuffen 20 mm
  • Schweißmuffen 25 mm
  • Schweißmuffen 32 mm
  • Schweißmuffen 40 mm
  • Schweißmuffen 50 mm
  • Schweißmuffen 63 mm

GFK-Flansche

für Kugelhähne/Absperrhähne aus PVC-U, PP und PVDF

  • GFK-Flansche 16 mm
  • GFK-Flansche 20 mm
  • GFK-Flansche 32 mm
  • GFK-Flansche 40 mm
  • GFK-Flansche 50 mm
  • GFK-Flansche 63 mm

Produktspezifikation

der Kugelhähne, Absperrhähne und Durchgangshähne

PVC-U-Hähne (THOMAVINYL hart)

  • Hohe Schlagfestigkeit
  • Hohe mechanische Festigkeit bei gleichzeitiger bester chemischer Beständigkeit
  • Die Hähne haben selbstverlöschende Eigenschaften

PP-Hähne (Hostalen® PP)

  • Die Hähne aus Hostalen® PP zeichnen sich durch beste mechanische Festigkeit aus
  • Ihre Schlagfestigkeit beweist sich in ihrer mechanischen Festigkeit
  • Die 2-Hähne gelten als chemisch resistent, insbesondere gegenüber Mineralsäuren, organischen Säuren wie auch gegenüber Wasserstoffsuperoxyd; sie sind auch beständig gegenüber Alkoholen, Benzin und Schmierstoffen.
  • Die Temperaturbeständigkeit der Hähne ist bemerkenswert, allerdings sind sie für Tiefsttemperaturen nicht geeignet (sie sind tiefentemperaturspröde).

PVDF-Hähne (Solef®/Kynar®)

  • PVDF ist ein Fluorkunststoff
  • Das Einsatzgebiet ist der chemische Apparatebau, die Prozesstechnik, der Maschinenbau wie auch die Foodtechnik.
  • PVDF sichert höchste mechanische Festigkeit und Steifheit
  • Der Fluorkunststoff ist physiologisch unbedenklich und gilt als lebensmittelecht
  • Er ist alterungs- und witterungsbeständig wie auch hervorragend beständig gegenüber UV-Strahlung.

PTFE-Hähne (THOMAFLON)

  • PTFE gilt als Hochleistungskunststoff und zählt zur Gruppe der Fluorkunststoffe
  • Seine Oberfläche ist antiadhäsiv
  • Der Fluorkunststoff gilt als gasdicht
  • PTFE besitzt ein sehr gutes elektrisches Isoliervermögen
  • Seine chemische Beständigkeit ist bemerkenswert; er gilt gegenüber annähernd sämtlichen organischen und organischen Medien als resistent, mit Ausnahme gegenüber von Fluor und freien Alkalimetallen.

Edelstahl

  • Edelstahl gemäss DIN EN 10020 zeichnet sich durch besondere Reinheit aus, wobei der Schwefelgehalt des Metalls wie auch der Phosphorgehalt einen Wert von 0,02 % nicht übersteigt.
  • Nicht rostende Stähle sind korrosionsbeständig, insbesondere gegenüber wässrigen Medien.
  • Ein hoher Chromgehalt mit besonders hohen Anteilen von Molybdän und anderen Legierungselementen sichert, dass Edelstahl besonders korrosionsfest ist.

Messing

  • Messing ist eine Kupferlegierung mit einem Zinnanteil von ca. 40 %. Um Messing jedoch entsprechend zu konditionieren, das heißt im Hinblick auf seine Festigkeit und sein Korrosionsverhalten werden ihm noch andere Metallanteile hinzugefügt. Die Messinglegierung wird mit CuZnx angegeben, wobei das x etwas über den Zinkanteil der Messingcharge aussagt.
  • Das Korrosionsverhalten von Messing wird durch die Beigabe von Nickel verändert - ist der Zinkanteil der Legierung geringer als ein weiteres Metall, das zur Verarbeitung kam und das als Hauptbestandteil der Produktionscharge/Legierung gilt, dann heißt die Legierung nicht mehr Messing, sondern Bronze.

Chemische Beständigkeit

der 2-Wege-Hähne aus Kunststoff
Hierzu gehören die Kunststoffe:

PTFE (Polytetrafluorethylen/THOMAFLON)

  • PTFE ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, freien Halogenen, Estern, Ketonen, Alkalilaugen, Ammoniak, Mineralsäuren, organischen Säuren, Ozon und anderen Oxidationsmitteln wie Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser und Wasserdampf wie auch gegenüber UV-Strahlung.
  • Völlig zersetzt wird PTFE durch freie Alkalimetalle und Fluor.

PFA (Perfluoralkoxy/Chemfluor®)

  • PFA ist beständig gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, Estern, Ketonen, Natronlauge, Kalilauge, Ammoniaklösungen und andere aromatische Aminen, Anilin, Pyridin, Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser wie auch gegenüber UV-Strahlung.
  • Gegenüber freien Alkalimetallen ist PFA absolut unbeständig, es wird zerstört.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)

  • PVDF ist beständig gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen, Anilin, Mineralsäuren, organischen Säuren sowie Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser und UV-Strahlung.

PP (Polypropylen/Hostalen® PP)

  • PP ist beständg gegenüber Schmierstoffen, Benzin, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen, Ketonen, Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Ammoniak, Alkalilaugen und Aminen.

Chemische Beständigkeit

von 2-Wege-Hähnen/Kugelhähnen/Durchgangshähnen aus Messing und Edelstahl

Messing

  • Messing ist beständig gegenüber Aceton, Benzin, Benzol, Dieselöl, Frigen, Heißluft, Heißdampf, Heizöl, Helium, Kerosin, Ketone, Methan, Mineralölen, Petroleum, Pflanzenölen, Propangas, Rohöl, Salzlösungen (Sole) wie auch gegenüber Schwefeldioxyd, Schwefelwasserstoff und Wärmeträgeröle.

Edelstahl 1.4571

  • Edelstahl ist beständig gegenüber Aceton, Benzol, Dieselöl, Erdgas, Essigsäure, Formalin, Frigen, Heißluft bis +200 °C, Heizöl bis +180 °C, Hexan, Hydraulikflüssigkeiten, Hydrauliköle auf Mineralbasis, Ketone, Kohlengas, Meerwasser, Mineralöle, Natriumcyanid, Natronlauge, Ölsäuren, Petroläther, Petroleum, Rohöl, Salpetersäure (33 %), Schwefelkohlenstoff, Schwefelwasserstoff trocken, Turboöle, Wärmeträgerflüssigkeiten bis +250 °C sowie Xylol.

Das Sortiment der 2-Wege-Hähne, die als Durchgangshähne und Absperrhähne gelten, hält RCT an Lager.

2-Wege-Hähne sind mit PumpenschläuchenChemieschläuchen und Antistatischen Schläuchen kompatibel. 

2-Wege-Hähne aus Kunststoff und Metall gelten als Absperrhähne und Durchgangshähne 2/2-Wege-Hähne aus Kunststoff und Metall Das Sortiment der 2-Wege-Hähne kommt in der... mehr erfahren »
Fenster schließen

2-Wege-Hähne aus Kunststoff und Metall gelten als Absperrhähne und Durchgangshähne

2/2-Wege-Hähne aus Kunststoff und Metall

Das Sortiment der 2-Wege-Hähne kommt in der Labortechnik, Betriebstechnik, Chemietechnik, aber auch in der Lebensmitteltechnik und Pharmatechnik zum Einsatz.

Das Sortiment

Hierzu gehören:

  • Ablasshähne aus HDPE
  • Ablasshähne aus HDPE mit Schlauchtülle und Rohrgewinde
  • Ablasshähne aus PA 12 leitfähig
  • Ablasshähne aus PP - kompakt
  • Ablasshähne aus PP mit Auslauftülle
  • Ablasshähne aus PP mit Außengewinde R 1/2"
  • Ablasshähne aus PP mit Außengewinde R 3/4"
  • Ablasshähne aus Messing oder Edelstahl mit gebogener Auslauftülle
  • Ablasshähne aus Messing oder Edelstahl mit glattem Auslauf
  • Ablasshähne aus Metall oder Edelstahl mit Stutzen

Betriebstemperaturen/Arbeitstemperaturen

für 2-Wege-Hähne als Ablasshähne und Durchgangshähne aus Messing und Edelstahl
Hierzu gehören:

PTFE (THOMAFLON)

  • Temperaturbereich: -200 °C bis +260 °C, kurzfristig +280 °C

PFA (Chemfluor)

  • Temperaturbereich: -200 °C bis +260 °C, kurzfristig +280 °C

PVDF (Solef®/Kynar®)

  • Temperaturbereich: -30 °C bis +150 °C, kurzfristig +160 °C

PP (Hostaflon® PP)

  • Temperaturbereich: -5 °C bis +100 °C, kurzfristig +110 °C

PVC-U (THOMAVINYL hart)

  • Temperaturbereich: -0 °C bis +60 °C

Edelstahl (Edelstahl 1.4571)

  • Temperaturbereich: -5 °C bis +130 °C, jedoch als max. belastbare Temperatur für Edelstahl gilt +550 °C

Messing

  • Temperaturbereich: -40 °C bis +170 °C

Anschlussgewinde

für 2-Wege-Hähne aus Kunststoff

  • G 1/16"
  • G 1/8"
  • G 1/4"
  • G 1/2"

für 2-Wege-Hähne aus Edelstahl und Messing

  • R 1/4"
  • R 1/8"
  • G 1/4"
  • G 3/8"
  • G 1/2"
  • G 3/4"
  • G 1"
  • G 1 1/4"
  • G 1/2"
  • G 2"

Anschlüsse mittels Schweißmuffen

für 2-Wege-Hähne als Kugelhähne/Durchgangshähne aus PVC-U, PP und PVDF

  • Schweißmuffen 16 mm
  • Schweißmuffen 20 mm
  • Schweißmuffen 25 mm
  • Schweißmuffen 32 mm
  • Schweißmuffen 40 mm
  • Schweißmuffen 50 mm
  • Schweißmuffen 63 mm

GFK-Flansche

für Kugelhähne/Absperrhähne aus PVC-U, PP und PVDF

  • GFK-Flansche 16 mm
  • GFK-Flansche 20 mm
  • GFK-Flansche 32 mm
  • GFK-Flansche 40 mm
  • GFK-Flansche 50 mm
  • GFK-Flansche 63 mm

Produktspezifikation

der Kugelhähne, Absperrhähne und Durchgangshähne

PVC-U-Hähne (THOMAVINYL hart)

  • Hohe Schlagfestigkeit
  • Hohe mechanische Festigkeit bei gleichzeitiger bester chemischer Beständigkeit
  • Die Hähne haben selbstverlöschende Eigenschaften

PP-Hähne (Hostalen® PP)

  • Die Hähne aus Hostalen® PP zeichnen sich durch beste mechanische Festigkeit aus
  • Ihre Schlagfestigkeit beweist sich in ihrer mechanischen Festigkeit
  • Die 2-Hähne gelten als chemisch resistent, insbesondere gegenüber Mineralsäuren, organischen Säuren wie auch gegenüber Wasserstoffsuperoxyd; sie sind auch beständig gegenüber Alkoholen, Benzin und Schmierstoffen.
  • Die Temperaturbeständigkeit der Hähne ist bemerkenswert, allerdings sind sie für Tiefsttemperaturen nicht geeignet (sie sind tiefentemperaturspröde).

PVDF-Hähne (Solef®/Kynar®)

  • PVDF ist ein Fluorkunststoff
  • Das Einsatzgebiet ist der chemische Apparatebau, die Prozesstechnik, der Maschinenbau wie auch die Foodtechnik.
  • PVDF sichert höchste mechanische Festigkeit und Steifheit
  • Der Fluorkunststoff ist physiologisch unbedenklich und gilt als lebensmittelecht
  • Er ist alterungs- und witterungsbeständig wie auch hervorragend beständig gegenüber UV-Strahlung.

PTFE-Hähne (THOMAFLON)

  • PTFE gilt als Hochleistungskunststoff und zählt zur Gruppe der Fluorkunststoffe
  • Seine Oberfläche ist antiadhäsiv
  • Der Fluorkunststoff gilt als gasdicht
  • PTFE besitzt ein sehr gutes elektrisches Isoliervermögen
  • Seine chemische Beständigkeit ist bemerkenswert; er gilt gegenüber annähernd sämtlichen organischen und organischen Medien als resistent, mit Ausnahme gegenüber von Fluor und freien Alkalimetallen.

Edelstahl

  • Edelstahl gemäss DIN EN 10020 zeichnet sich durch besondere Reinheit aus, wobei der Schwefelgehalt des Metalls wie auch der Phosphorgehalt einen Wert von 0,02 % nicht übersteigt.
  • Nicht rostende Stähle sind korrosionsbeständig, insbesondere gegenüber wässrigen Medien.
  • Ein hoher Chromgehalt mit besonders hohen Anteilen von Molybdän und anderen Legierungselementen sichert, dass Edelstahl besonders korrosionsfest ist.

Messing

  • Messing ist eine Kupferlegierung mit einem Zinnanteil von ca. 40 %. Um Messing jedoch entsprechend zu konditionieren, das heißt im Hinblick auf seine Festigkeit und sein Korrosionsverhalten werden ihm noch andere Metallanteile hinzugefügt. Die Messinglegierung wird mit CuZnx angegeben, wobei das x etwas über den Zinkanteil der Messingcharge aussagt.
  • Das Korrosionsverhalten von Messing wird durch die Beigabe von Nickel verändert - ist der Zinkanteil der Legierung geringer als ein weiteres Metall, das zur Verarbeitung kam und das als Hauptbestandteil der Produktionscharge/Legierung gilt, dann heißt die Legierung nicht mehr Messing, sondern Bronze.

Chemische Beständigkeit

der 2-Wege-Hähne aus Kunststoff
Hierzu gehören die Kunststoffe:

PTFE (Polytetrafluorethylen/THOMAFLON)

  • PTFE ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, freien Halogenen, Estern, Ketonen, Alkalilaugen, Ammoniak, Mineralsäuren, organischen Säuren, Ozon und anderen Oxidationsmitteln wie Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser und Wasserdampf wie auch gegenüber UV-Strahlung.
  • Völlig zersetzt wird PTFE durch freie Alkalimetalle und Fluor.

PFA (Perfluoralkoxy/Chemfluor®)

  • PFA ist beständig gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, Estern, Ketonen, Natronlauge, Kalilauge, Ammoniaklösungen und andere aromatische Aminen, Anilin, Pyridin, Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser wie auch gegenüber UV-Strahlung.
  • Gegenüber freien Alkalimetallen ist PFA absolut unbeständig, es wird zerstört.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)

  • PVDF ist beständig gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen, Anilin, Mineralsäuren, organischen Säuren sowie Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser und UV-Strahlung.

PP (Polypropylen/Hostalen® PP)

  • PP ist beständg gegenüber Schmierstoffen, Benzin, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen, Ketonen, Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Ammoniak, Alkalilaugen und Aminen.

Chemische Beständigkeit

von 2-Wege-Hähnen/Kugelhähnen/Durchgangshähnen aus Messing und Edelstahl

Messing

  • Messing ist beständig gegenüber Aceton, Benzin, Benzol, Dieselöl, Frigen, Heißluft, Heißdampf, Heizöl, Helium, Kerosin, Ketone, Methan, Mineralölen, Petroleum, Pflanzenölen, Propangas, Rohöl, Salzlösungen (Sole) wie auch gegenüber Schwefeldioxyd, Schwefelwasserstoff und Wärmeträgeröle.

Edelstahl 1.4571

  • Edelstahl ist beständig gegenüber Aceton, Benzol, Dieselöl, Erdgas, Essigsäure, Formalin, Frigen, Heißluft bis +200 °C, Heizöl bis +180 °C, Hexan, Hydraulikflüssigkeiten, Hydrauliköle auf Mineralbasis, Ketone, Kohlengas, Meerwasser, Mineralöle, Natriumcyanid, Natronlauge, Ölsäuren, Petroläther, Petroleum, Rohöl, Salpetersäure (33 %), Schwefelkohlenstoff, Schwefelwasserstoff trocken, Turboöle, Wärmeträgerflüssigkeiten bis +250 °C sowie Xylol.

Das Sortiment der 2-Wege-Hähne, die als Durchgangshähne und Absperrhähne gelten, hält RCT an Lager.

2-Wege-Hähne sind mit PumpenschläuchenChemieschläuchen und Antistatischen Schläuchen kompatibel.