Unser Betrieb ist vom 21.12.2019 bis 06.01.2020 geschlossen. Der letzte Versandtag ist am 18.12.2019, der erste Versandtag im neuen Jahr ist am 08.01.2020. Denken Sie daran, zeitnah zu bestellen!

+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Platinvernetzte Silikonschläuche

2 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1
Angesehen

Platinvernetzte Silikonschläuche/Analysenschläuche sind biokompatibel, nicht toxisch, pyrogenfrei und blutverträglich

Platinvernetzte Silikonschläuche sind "peroxydfrei", sie zeichnen sich durch sehr gute physiologische Eigenschaften aus, sind geschmacklos und geruchlos, biokompatibel, nicht toxisch, pyrogenfrei und blutverträglich; sie sind medizinisch rein; als Shore-Härte gilt A 60° gemäß DIN 53505 bei einer Arbeitstemperatur von -60 °C bis +200 °C; die platinvernetzten Silikonschläuche sind bei +136 °C autoklavierbar sowie heißluft- und dampfsterilisierbar; ihre Reißdehnung ist <450 %; die Schläuche sind FDA-konform sowie BfR-konform und entsprechen der USP Class VI sowie den Leitlinien der Europäischen Pharmacopoeia.

Silikon-Pumpenschläuche - zöllig und platinvernetzt - werden ausschließlich aus hochwertigem, platinvernetztem (additiv vernetztem) Silikon hergestellt; die Schläuche sind absolut "peroxydfrei"; die platinvernetzten Silikonschläuche zeichnen sich durch höchste Biokompatibilität aus; sie sind geruchlos, geschmacklos und frei von jeglichen extrahierbaren Bestandteilen; sie sind thermosensitiv und passen sich somit der Körpertemperatur an, ohne jegliche Lumenveränderung; ihre Shore-Härte wird mit A 55° gemäß DIN 53505 angegeben und ihre Arbeitstemperatur wird mit -51 °C bis +232 °C benannt, die Schläuche sind autoklavierbar bei +136 °C, ferner sind sie heißluftsterilisierbar bei +160 °C; die platinvernetzten Silikonschläuche sind FDA- sowie BfR-konform und entsprechen der USP Class VI wie auch den Richtlinien der Europäischen Pharmacopoeia.

Das Sortiment der platinvernetzten Silikonschläuche hält RCT an Lager.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Platinvernetzte Silikonschläuche/Analysenschläuche sind biokompatibel, nicht toxisch, pyrogenfrei und blutverträglich Platinvernetzte Silikon schläuche sind "peroxydfrei",... mehr erfahren »
Fenster schließen

Platinvernetzte Silikonschläuche/Analysenschläuche sind biokompatibel, nicht toxisch, pyrogenfrei und blutverträglich

Platinvernetzte Silikonschläuche sind "peroxydfrei", sie zeichnen sich durch sehr gute physiologische Eigenschaften aus, sind geschmacklos und geruchlos, biokompatibel, nicht toxisch, pyrogenfrei und blutverträglich; sie sind medizinisch rein; als Shore-Härte gilt A 60° gemäß DIN 53505 bei einer Arbeitstemperatur von -60 °C bis +200 °C; die platinvernetzten Silikonschläuche sind bei +136 °C autoklavierbar sowie heißluft- und dampfsterilisierbar; ihre Reißdehnung ist <450 %; die Schläuche sind FDA-konform sowie BfR-konform und entsprechen der USP Class VI sowie den Leitlinien der Europäischen Pharmacopoeia.

Silikon-Pumpenschläuche - zöllig und platinvernetzt - werden ausschließlich aus hochwertigem, platinvernetztem (additiv vernetztem) Silikon hergestellt; die Schläuche sind absolut "peroxydfrei"; die platinvernetzten Silikonschläuche zeichnen sich durch höchste Biokompatibilität aus; sie sind geruchlos, geschmacklos und frei von jeglichen extrahierbaren Bestandteilen; sie sind thermosensitiv und passen sich somit der Körpertemperatur an, ohne jegliche Lumenveränderung; ihre Shore-Härte wird mit A 55° gemäß DIN 53505 angegeben und ihre Arbeitstemperatur wird mit -51 °C bis +232 °C benannt, die Schläuche sind autoklavierbar bei +136 °C, ferner sind sie heißluftsterilisierbar bei +160 °C; die platinvernetzten Silikonschläuche sind FDA- sowie BfR-konform und entsprechen der USP Class VI wie auch den Richtlinien der Europäischen Pharmacopoeia.

Das Sortiment der platinvernetzten Silikonschläuche hält RCT an Lager.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.