+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

FPM/Vitondruckschläuche

3 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1
Angesehen

Druckschläuche aus FPM/FKM/Viton gelten als Chemieschläuche, Mineralölschläuche sowie als Säuren- und Laugenschläuche.

Druckschläuche aus FPM/Viton

sind Prozessschläuche für die Hydraulik, den Maschinenbau sowie für die Mineralölindustrie/Kraftstoffindustrie.

Chemische Beständigkeit

Die FKM/FPM-Druckschläuche zeichnen sich durch höchste chemische Beständigkeit aus; sie sind beständig gegenüber aliphatischen und aromatischen Kohlenwasserstoffen, wie auch gegenüber halogenierten Kohlenwasserstoffen; sie gelten als Kraftstoffschläuche, Mineralölschläuche, Ölschläuche und Säureschläuche; aber auch gegenüber Hydraulikflüssigkeiten sind die Schläuche resistent.

Temperaturbereich:
Als Arbeitstemperatur gilt der Bereich von -20 °C bis +200 °C, wobei auch Temperaturen bis zu +300 °C angewandt werden können, jedoch nur kurzfristig.

Eigenschaften:
FPM-Druckschläuche zeichnen sich durch höchste mechanische Festigkeit aus, die entweder durch eine Glasgewebeumflechtung sichergestellt wird oder durch eine äußere verzinkte Stahlumflechtung, die jeweils als Druckträger gelten.

Betriebsdruck

Der max. Betriebsdruck ist je nach Schlauchtype unterschiedlich, wobei:

  • Stahldrahtumflochtene FPM-Druckschläuche für Druckbereiche von 6 bis 8 bar zur Verfügung stehen.
  • Dem gegenüber stehen Doppelmanteldruckschläuche mit einem Polyestergewebegeflecht, die für 10 bar bei +20 °C eingestellt sind.
  • FPM-Chemieschläuche mit einer Glasfasergewebeumflechtung sichern max. Betriebsdrücke im Bereich von 5 bar bis 10 bar bei +20 °C in Abhängigkeit zur jeweiligen Schlauchdimension.

Das Sortiment

der FPM-Druckschläuche stellt sich wie folgt dar:

  • FPM-Chemieschläuche mit Glasfaserumflechtung
  • FPM-Doppelmantel-Chemieschläuche
  • FPM-Schläuche-stahldrahtumflochten

Die Schläuche sind ab Werk Heidelberg kurzfristig lieferbar.

FPM-Druckschläuche sind mit Schlauchverbindern für Gewebeschläuche sowie mit Schlauchtüllen (Verbinder aus Metall) kompatibel.

Druckschläuche aus FPM/FKM/Viton gelten als Chemieschläuche, Mineralölschläuche sowie als Säuren- und Laugenschläuche. Druckschläuche aus FPM/Viton sind... mehr erfahren »
Fenster schließen

Druckschläuche aus FPM/FKM/Viton gelten als Chemieschläuche, Mineralölschläuche sowie als Säuren- und Laugenschläuche.

Druckschläuche aus FPM/Viton

sind Prozessschläuche für die Hydraulik, den Maschinenbau sowie für die Mineralölindustrie/Kraftstoffindustrie.

Chemische Beständigkeit

Die FKM/FPM-Druckschläuche zeichnen sich durch höchste chemische Beständigkeit aus; sie sind beständig gegenüber aliphatischen und aromatischen Kohlenwasserstoffen, wie auch gegenüber halogenierten Kohlenwasserstoffen; sie gelten als Kraftstoffschläuche, Mineralölschläuche, Ölschläuche und Säureschläuche; aber auch gegenüber Hydraulikflüssigkeiten sind die Schläuche resistent.

Temperaturbereich:
Als Arbeitstemperatur gilt der Bereich von -20 °C bis +200 °C, wobei auch Temperaturen bis zu +300 °C angewandt werden können, jedoch nur kurzfristig.

Eigenschaften:
FPM-Druckschläuche zeichnen sich durch höchste mechanische Festigkeit aus, die entweder durch eine Glasgewebeumflechtung sichergestellt wird oder durch eine äußere verzinkte Stahlumflechtung, die jeweils als Druckträger gelten.

Betriebsdruck

Der max. Betriebsdruck ist je nach Schlauchtype unterschiedlich, wobei:

  • Stahldrahtumflochtene FPM-Druckschläuche für Druckbereiche von 6 bis 8 bar zur Verfügung stehen.
  • Dem gegenüber stehen Doppelmanteldruckschläuche mit einem Polyestergewebegeflecht, die für 10 bar bei +20 °C eingestellt sind.
  • FPM-Chemieschläuche mit einer Glasfasergewebeumflechtung sichern max. Betriebsdrücke im Bereich von 5 bar bis 10 bar bei +20 °C in Abhängigkeit zur jeweiligen Schlauchdimension.

Das Sortiment

der FPM-Druckschläuche stellt sich wie folgt dar:

  • FPM-Chemieschläuche mit Glasfaserumflechtung
  • FPM-Doppelmantel-Chemieschläuche
  • FPM-Schläuche-stahldrahtumflochten

Die Schläuche sind ab Werk Heidelberg kurzfristig lieferbar.

FPM-Druckschläuche sind mit Schlauchverbindern für Gewebeschläuche sowie mit Schlauchtüllen (Verbinder aus Metall) kompatibel.