Unser Betrieb ist vom 21.12.2019 bis 06.01.2020 geschlossen. Der letzte Versandtag ist am 18.12.2019, der erste Versandtag im neuen Jahr ist am 08.01.2020. Denken Sie daran, zeitnah zu bestellen!

+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Fasshähne

Angesehen

Fasshähne sind Ablasshähne, Abfüllhähne sowie Zapfhähne aus Kunststoff, Messing und Edelstahl.

Fasshähne haben ihren Platz in der Abfülltechnik; hier werden sie auch als Ablasshähne, Dosierhähne sowie als Zapfhähne bezeichnet.

Das Sortiment

der Fasshähne umfasst:

  • Ablasshähne aus HDPE
  • Ablasshähne aus HDPE mit Schlauchtülle und Rohrgewinde
  • Ablasshähne aus PA 12 - leitfähig
  • Ablasshähne aus PP - kompakt -
  • Ablasshähne aus PP mit Auslauftülle
  • Ablasshähne aus PP mit Außengewinde R 1/2"
  • Ablasshähne aus PP mit Außengewinde R 3/4"
  • Ablasshähne aus Messing und Edelstahl mit gebogener Auslauftülle
  • Ablasshähne aus Messing und Edelstahl mit glattem Auslauf
  • Ablasshähne aus Messing und Edelstahl mit Stutzen

Anschlussgewinde der Fasshähne aus Kunststoff

  • R 1/2"
  • R 3/4"

Anschlussgewinde der Fasshähne aus Edelstahl

  • R 1/2"
  • R 3/8"

Anschlussgewinde der Fasshähne aus Messing

  • R 3/4"
  • R 1"

Chemische Beständigkeit

der Fasshähne aus den Kunststoffen:

HDPE (Hochdruck-Polyethylen)

  • HDPE ist beständig gegenüber Benzin und aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, Estern, Ketonen, Natronlauge, Kalilauge, Ammoniaklösungen und aliphatische Aminen wie auch gegenüber Anilin, Pyridin und anderen aromatischen Aminen wie auch gegenüber Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd wie auch Heißwasser und UV-Strahlung.

PA 12 (Polyamid 12)

  • PA 12 ist beständig gegenüber Benzin und Schmierstoffen, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Fetten und Ölen, Alkoholen und Ketonen, zyklischen Kohlenwasserstoffen, aromatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, ebenso auch gegenüber Heißdampf, UV-Strahlung und Röntgenstrahlung.

PP (Polypropylen)

  • PP ist beständig gegenüber Schmierstoffen und Benzin, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen, Ketonen wie auch gegenüber organischen Säuren, Mineralsäuren, Wasserstoffsuperoxyd, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen.

Werkstoff-Spezifikation

gegenüber Messing und Edelstahl

Messing

  • Messing ist beständig gegenüber verschiedenen organischen und anorganischen Medien wie gegenüber ätherischen Ölen, Aceton und Benzin, aber auch gegenüber Benzol, Dampf, Dieselöl, Essigsäure, Heizöl, Kerosin, Mineralölen, Ketonen, Schwefelwasserstoff und Xylol.

Edelstahl

  • Edelstahl ist annähernd universell beständig gegenüber anorganischen und organischen Medien; es zeigt sich als korrosionsbeständig, jedoch hängt die Beständigkeit von der jeweiligen Legierung des Werkstoffs ab.

Betriebstemperaturen/Arbeitstemperaturen

der Kunststoffe, aus denen Fasshähne gefertigt werden:

  • HDPE (Hochdruck-Polyethylen)
    Temperaturbereich: -80 °C bis +90 °C, kurzfristig auch +115 °C
  • PA 12 (Polyamid 12)
    Temperaturbereich: -50 °C bis +110 °C, kurzfristig auch +150 °C
  • PP (Polypropylen)
    Temperaturbereich: -50 °C bis +90 °C, kurzfristig auch +105 °C

Arbeitstemperatur/Betriebstemperatur

der Ablasshähne aus Metall

Edelstahl:

  • Temperaturbereich: -50 °C bis +150 °C, wobei Edelstahl als Metall generell bis +550 °C belastet werden kann.

Das Sortiment der Fasshähne wird lagermäßig geführt.

Fasshähne sind mit PumpenschläuchenLaborschläuchen und antistatischen Schläuchen kompatibel.

Fasshähne sind Ablasshähne, Abfüllhähne sowie Zapfhähne aus Kunststoff, Messing und Edelstahl. Fasshähne haben ihren Platz in der Abfülltechnik; hier werden... mehr erfahren »
Fenster schließen

Fasshähne sind Ablasshähne, Abfüllhähne sowie Zapfhähne aus Kunststoff, Messing und Edelstahl.

Fasshähne haben ihren Platz in der Abfülltechnik; hier werden sie auch als Ablasshähne, Dosierhähne sowie als Zapfhähne bezeichnet.

Das Sortiment

der Fasshähne umfasst:

  • Ablasshähne aus HDPE
  • Ablasshähne aus HDPE mit Schlauchtülle und Rohrgewinde
  • Ablasshähne aus PA 12 - leitfähig
  • Ablasshähne aus PP - kompakt -
  • Ablasshähne aus PP mit Auslauftülle
  • Ablasshähne aus PP mit Außengewinde R 1/2"
  • Ablasshähne aus PP mit Außengewinde R 3/4"
  • Ablasshähne aus Messing und Edelstahl mit gebogener Auslauftülle
  • Ablasshähne aus Messing und Edelstahl mit glattem Auslauf
  • Ablasshähne aus Messing und Edelstahl mit Stutzen

Anschlussgewinde der Fasshähne aus Kunststoff

  • R 1/2"
  • R 3/4"

Anschlussgewinde der Fasshähne aus Edelstahl

  • R 1/2"
  • R 3/8"

Anschlussgewinde der Fasshähne aus Messing

  • R 3/4"
  • R 1"

Chemische Beständigkeit

der Fasshähne aus den Kunststoffen:

HDPE (Hochdruck-Polyethylen)

  • HDPE ist beständig gegenüber Benzin und aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, Estern, Ketonen, Natronlauge, Kalilauge, Ammoniaklösungen und aliphatische Aminen wie auch gegenüber Anilin, Pyridin und anderen aromatischen Aminen wie auch gegenüber Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd wie auch Heißwasser und UV-Strahlung.

PA 12 (Polyamid 12)

  • PA 12 ist beständig gegenüber Benzin und Schmierstoffen, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Fetten und Ölen, Alkoholen und Ketonen, zyklischen Kohlenwasserstoffen, aromatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, ebenso auch gegenüber Heißdampf, UV-Strahlung und Röntgenstrahlung.

PP (Polypropylen)

  • PP ist beständig gegenüber Schmierstoffen und Benzin, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen, Ketonen wie auch gegenüber organischen Säuren, Mineralsäuren, Wasserstoffsuperoxyd, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen.

Werkstoff-Spezifikation

gegenüber Messing und Edelstahl

Messing

  • Messing ist beständig gegenüber verschiedenen organischen und anorganischen Medien wie gegenüber ätherischen Ölen, Aceton und Benzin, aber auch gegenüber Benzol, Dampf, Dieselöl, Essigsäure, Heizöl, Kerosin, Mineralölen, Ketonen, Schwefelwasserstoff und Xylol.

Edelstahl

  • Edelstahl ist annähernd universell beständig gegenüber anorganischen und organischen Medien; es zeigt sich als korrosionsbeständig, jedoch hängt die Beständigkeit von der jeweiligen Legierung des Werkstoffs ab.

Betriebstemperaturen/Arbeitstemperaturen

der Kunststoffe, aus denen Fasshähne gefertigt werden:

  • HDPE (Hochdruck-Polyethylen)
    Temperaturbereich: -80 °C bis +90 °C, kurzfristig auch +115 °C
  • PA 12 (Polyamid 12)
    Temperaturbereich: -50 °C bis +110 °C, kurzfristig auch +150 °C
  • PP (Polypropylen)
    Temperaturbereich: -50 °C bis +90 °C, kurzfristig auch +105 °C

Arbeitstemperatur/Betriebstemperatur

der Ablasshähne aus Metall

Edelstahl:

  • Temperaturbereich: -50 °C bis +150 °C, wobei Edelstahl als Metall generell bis +550 °C belastet werden kann.

Das Sortiment der Fasshähne wird lagermäßig geführt.

Fasshähne sind mit PumpenschläuchenLaborschläuchen und antistatischen Schläuchen kompatibel.