+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Industrieschläuche

104 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Edelstahl-Druckschlauch Edelstahl-Druckschlauch
EPDM-Druckschlauch EPDM-Druckschlauch
EPDM-Farbspritzschlauch EPDM-Farbspritzschlauch
EPDM-Industrieschlauch EPDM-Industrieschlauch
EPDM-Kühlwasserschlauch EPDM-Kühlwasserschlauch
Metallschutzschlauch Metallschutzschlauch
MFA-Wellrohr MFA-Wellrohr
NBR-Chemieschlauch NBR-Chemieschlauch
NBR-Dampfschlauch NBR-Dampfschlauch
NBR-Farbspritzschlauch NBR-Farbspritzschlauch
NBR-Getränkeschlauch NBR-Getränkeschlauch
Angesehen

Industrieschläuche als Saug- und Druckschläuche, Dampfschläuche, Lebensmittelschläuche, Pharmaschläuche, Kraftstoffschläuche, Trinkwasserschläuche, Heißwasserschläuche, Lösungsschläuche, antistatische Schläuche.

Als Fachunternehmen für Schlauchtechnik/Fluidtechnik präsentiert die Reichelt Chemietechnik ein umfangreiches Sortiment an Industrieschläuchen für unterschiedliche Einsatzbereiche.

Hierzu gehören Saug- und Druckschläuche, Dampfschläuche, Heißwasserschläuche, Lebensmittelschläuche, Pressluftschläuche, Wellrohre, Wellschläuche, Druckrohre, Spiralschläuche, Kabelschutzschläuche, Autogengasschläuche, Kühlwasserschläuche, Trinkwasserschläuche, Schweißschläuche, Heißwasserschläuche, Heißgutschläuche, Folienschläuche, antistatische Schläuche, Kraftstoffschläuche sowie Lösungsmittelschläuche.
Im einzelnen handelt es sich um die Schlauchgruppen:

IIR-Butyl-Chemieschläuche
Butyl-IIR-Hochdruck-Dampf- und Heißwasserschläuche

Butyl-Schläuche als Industrieschläuche zeichnen sich durch eine geringe Gasdurchlässigkeit aus, sie sind ozon- und witterungsbeständig und beweisen sich durch beste mechanische Eigenschaften. Ihre Shore-Härte beträgt standardmässig A 65°, wobei ihre Arbeitstemperatur bei -30 °C bis +100 °C liegt. Kurzfristig ist auch eine Belastung von +140 °C möglich.

Sonderchargen von IIR-Schläuchen/Butyl-Schläuchen sind die Dampf- und Heißwasserschläuche, die mit Temperaturen von -40 °C bis +210 °C belastet werden können und einen maximalen Betriebsdruck von 18 bar bei +20 °C erlauben. Ihr Durchgangswiderstand beträgt <109 Ohm. Sie gelten als Industrieschläuche.

CR-Schläuche/Industrieschläuche präsentiert RCT als Gasschläuche/Gasbrennerschläuche, die den Regelwerken nach DVGW entsprechen. Die Gasschläuche sind als Meterware wie auch mit Endmuffen lieferbar. Der maximale Betriebsdruck liegt bei 100 mbar, wobei die Arbeitstemperatur mit +70 °C zu nennen ist. Die Schläuche sind hochflexibel und somit leicht handhabbar im Labor.

Edelstahlschläuche/Ringwellschläuche/Panzerschläuche/Edelstahlumflochtene Schläuche präsentiert RCT als Industrieschläuche, wie:

Edelstahl-Druckschläuche
Edelstahl-Druckschläuche mit geraden Endstücken
Edelstahl-Druckschlauch mit Gewindeanschlüssen
Edelstahl-Vakuumschläuche mit Kleinflanschen

Ringwellschläuche bestehen aus Edelstahl 1.451??, sie gelten als Druckschläuche, die mit 25 bar bei +20 °C belastbar sind, wobei die Arbeitstemperatur zwischen -10 °C bis +300 °C bzw. bis +550 °C liegt. Die Ringwellschläuche/Edelstahlschläuche bzw. Panzerschläuche entsprechen den Regelwerken DIN DVGW Prüfzeichen.

EPDM/Keltan®-Schläuche werden präsentiert als Industrieschläuche, wie:

EPDM-Antista-Chemie-Druckschläuche
EPDM-Antista-Chemie-Saug- und Druckschläuche
EPDM-Chemieschläuche
EPDM-Dampf- und Heißwasserschläuche
EPDM-Dampfschläuche
EPDM-Doppelmantel-Druckluft-Bremsschläuche
EPDM-Doppelmantel-Getränkeschläuche
EPDM-Druckschläuche
EPDM-Faltenbalg-Schlauchelemente
EPDM-Farbspritzschläuche
EPDM-Hochdruck-Doppelmantel-Schlauch mit 1 Geflecht
EPDM-Hochdruck-Doppelmantel-Schlauch mit 2 Stahldrahtgeflechten
EPDM-Industrieschlauch
EPDM-Industrieschlauch mit Glasgewebeummantellung
EPDM-Kühlwasserschläuche
EPDM-Molkerei-Lebensmittel-Hochdruck-Druckschläuche
EPDM-Wärmetauscher-Profil-Schläuche

EPDM-Schläuche gelten als Chemieschläuche, Prozessschläuche, als Säure- und Laugenschläuche sowie als Lösungsmittelschläuche für polare Lösungen.
EPDM-Schläuche haben standardmässig eine Shore-Härte von A 60° gemäß DIN 53505 und sind für Temperaturbereiche von -35 °C bis +120 °C geeignet.

Sonderchargen als EPDM-Dampfschläuche sind für Temperaturbereiche bis +164 °C konfiguriert und dies sogar bei einem Betriebsdruck von 7 bar.

Aber auch als Druckluftschläuche bzw. Bremsschläuche werden EPDM-Schläuche eingesetzt. Hier gilt ein Platzdruck von 50 bar bei +20 °C.

EPDM-Farbspritzschläuche sind hochbeständig gegenüber Spiritus, Nitroacryl-, Epoxyd- und PUR-Lacken, aber auch gegenüber Estern, Ketonen und Aromaten.

EPDM-Kühlwasserschläuche für die Chemietechnik und Kühlwassertechnik sind für Betriebsdrücke von 4 bar bei +20 °C vorgesehen und erlauben eine Arbeitstemperatur bis +130 °C.

EPDM-Molkerei- und Lebensmittelschläuche präsentiert RCT als Druckschläuche, die bei +164°C bei 6 bar belastet werden können. Die Schläuche sind FDA-konform.

EPDM/PP-Schläuche/Industrieschläuche werden als EPDM/PP-Ventilationsschläuche vorgestellt, die zum Leiten von chemischen Dämpfen, Gasen, Rauch und Heißluft herangezogen werden. EPDM/PP-Ventilationsschläuche/Santprene®/THOMAPREN-Schläuche sind für Temperaturen bis max. +150 °C vorgesehen.

FEP-Schläuche/Industrieschläuche werden als Pharmaschläuche sowie als Druckschläuche vorgestellt. Es handelt sich hierbei um

FEP-Antista-Doppelmantel-Pharma-Saug- und Druckschläuche

Die FEP-Saug- und Druckschläuche mit antistatischer Ausrüstung sind für Arbeitstemperaturen von -30 °C bis +100 °C vorgesehen, kurzfristig können auch +130 °C angelegt werden. Der Ableitwiderstand der FEP-Pharmaschläuche liegt bei <106 Ohm.

FPM-Schläuche/FKM-Schläuche/Viton®-Schläuche/Industrieschläuche präsentiert RCT als Doppelmantel-Chemieschläuche/Viton®-Schläuche, die für Betriebsdrücke von 10 bar bei +20 °C herangezogen werden, wobei die allgemeine Arbeitstemperatur von -20 °C bis +120 °C zu beachten ist. Der Schlauch ist zur Stabilisation mit einem Polyestergewebe ausgerüstet sowie mit einer 2-fachen Kupferlitze.

NBR-Schläuche/Industrieschläuche präsentieren sich als antistatische Schläuche, Heißgutschläuche, Saug- und Druckschläuche, Farbspritzschläuche, Getränkeschläuche, Hochdruckschläuche, Kraftstoffschläuche, Benzinschläuche, Lebensmittelschläuche, Ölschläuche, Trinkwasserschläuche, Waschmaschinenschläuche sowie als Zapfstellenschläuche.

NBR-Schläuche sind klassische Industrieschläuche. NBR-Schläuche sind Industrieschläuche mit hervorragenden gummielastischen Eigenschaften und einer bemerkenswerten mechanischen Festigkeit. Ihre chemische Beständigkeit gegenüber Mineralölen, tierischen und pflanzlichen Ölen sowie Treibstoffen, wie Benzin (bleifrei) oder Kerosin ist gegeben.

NBR-Schläuche ohne Einlage sind mit einer Shore-Härte A 70° gemäß DIN 53505 ausgestattet und erlauben einen Temperaturbereich, der zwischen -30 °C und +110 °C je nach Type liegt.
Druckschläuche aus NBR sind mit einer synthetischen Gewebeeinlage und einer Stahlspirale ausgerüstet und sind somit auch für Vakuumanwendungen geeignet bei einer Vakuumfestigkeit von +80 % bei +20 °C.

Eine weitere Besonderheit sind NBR-Schläuche, die antistatisch/elektrisch leitend/elektrisch ausgerüstet sind, für die ein Ableitwiderstand <106 Ohm gilt. Eine Reihe von NBR-Schläuchen sind FDA-konform bzw. BfR-konform und entsprechen somit den Vorgaben der Europäischen Pharmacopoeia. Hierbei handelt es sich in erster Linie um Lebensmittelschläuche bzw. um Getränkeschläuche.

Das NBR-Schlauch-Sortiment als Industrieschläuche wird wie folgt definiert:

NBR-Antista-Tankwagen- und Chemieschläuche
NBR-Chemieschläuche
NBR-Doppelmantel-Heißgutschläuche
NBR-Doppelmantel-Industrieschläuche - metrisch
NBR-Doppelmantel-Industrieschläuche - zöllig
NBR-Doppelmantel-Saug- und Druckschläuche
NBR-Farbschläuche
NBR-Getränkeschläuche
NBR-Hochdruck-Doppelmantel-Chemieschläuche
NBR-Industrie- und Druckschläuche
NBR-Industrie-Saug- und Druckschläuche
NBR-Kraftstoffschläuche gemäß DIN 73379, Typ B
NBR-Lebensmittelschläuche - FDA
NBR-Niederdruck-Chemieschläuche - metallisch
NBR-Niederdruck-Chemieschläuche - metallisch mit Einlage
NBR-Öl- und Benzin-Druckschläuche - antistatisch
NBR-Öl- und Benzin-Druckschläiuche mit selbstverlöschendem Außenmantel
NBR-Saug- und Druck-Lebensmittelschläuche- FDA
NBR-Saug- und Druck-Öl- und Benzinschläuche - antistatisch
NBR-Trinkwasserschläuche - KTW/DVGW
NBR-Wasserschläuche - dünnwandig
NBR-Zapfstellenschläuche - antistatisch
NBR/CSM-Hochdruck-Chemieschläuche - schwarz
NBR/PVC-Hochdruck-Wasserschläuche
NBR-PVC-Saug- und Druck-Universal-Chemieschläuche
NBR-PVC-Waschmaschinen-Druck- und Zulaufschläuche

NBR/SBR-Schläuche/Industrieschläuche stellen sich als besonders abriebfeste Schläuche mit großer Reißfestigkeit und hoher Stoßfestigkeit dar, die gleichzeitig aber ein hervorragendes, elastisches Verhalten beweisen. Der Temperaturbereich dieser Schlauchtypen liegt zwischen -30 °C und +80 °C, wobei der maximale Betriebsdruck mit 12 bar bei +20 °C angegeben wird. Schläuche dieser Gruppe sind je nach Type antistatisch ausgestattet, d.h. sie sind elektrisch ableitend. Besondere Schlauchcompounds als NBR/SBR-Schläuche sind Saug- und Druckschläuche, die je nach Type bis zu 12 bar bei +20 °C aushalten.

Im einzelnen stellen sich NBR/SBR-Schläuche wie folgt dar:

NBR/SBR-Sandstrahl-Gebläseschläuche
NBR/SBR-Saug- und Druck-Doppelmantelschläuche

Auch PA-Schläuche (Polyamidschläuche) stellen je nach Konfiguration Industrieschläuche dar. Hier präsentiert RCT PA6-Wellschläuche sowie PA-Chemieschläuche wie auch Doppelmantel-Hochdruck-Chemieschläuche mit einer Einlage.
PA-Schläuche dienen der Förderung von flüssigen Medien, wie auch zum Schutz von Leitungen wie auch zum Absaugen von Gasen. Sie zeigen eine hohe Alterungsbeständigkeit sowie eine hervorragende Schlagzähigkeit und dies auch bei niedrigen Temperaturen. PA-Schläuche sind UV-beständig und entsprechen der Brandklasse UL 94 HB.
Ihre Arbeitstemperatur liegt bei -40 °C bis +50 °C gemäß DIN 53446.

Das PA-Schlauchsortiment gliedert sich wie folgt:

PA6-Wellrohre
PA-Chemieschläuche elektrisch leitend/elektrisch ableitend
PA-Chemieschläuche High Flexible
PA-Chemieschläuche - kalibriert -
PA-Chemieschläuche - Makro
PA-Doppelmantel-Hochdruck-Chemieschläuche mit einer Einlage
PA-Spiralschläuche mit drehbarem Gewindeanschluss/G
PA-Spiralschläuche mit drehbarem Gewindeanschluss/R

PFA-Wellrohre sind Industrieschläuche zum Fördern von Flüssigkeiten aller Art im Labor, Technikum und Betrieb. Ihre thermischen, chemischen, wie auch mechanischen Eigenschaften sind hervorragend. PFA ist frei von extrahierbaren Bestandteilen. Sie sind geeignet zum Fördern von Feststoffen/Festsubstanzen, bedingt durch eine glatte Innenoberfläche mit antiadhäsiven Eigenschaften.
Die Arbeitstemperatur liegt zwischen -200 °C und +250 °C. PFA (Perfluoralkoxy) stellt sich mit einer elektrischen Durchschlagsfestigkeit von <20 kV/mm vor.

RCT präsentiert PFA-Schläuche als PFA-Wellrohr.

Auch PP-Rohre als Druckrohre und Wellrohre sind Programmbestandteil der RCT, sie kommen im Anlagenbau zum Einsatz sowie zur Förderung von flüssigen Medien wie auch zur Förderung von Wärmeaustauscherflüssigkeiten. PP-Wellrohre dienen dem Schutz von Leitungen wie auch im Zusammenhang mit vibrierenden Anlagensystemen. Das Einsatzgebiet ist der Anlagenbau, die Prozesstechnik wie auch der chemische Gerätebau. Die Beständigkeit gegenüber Säuren und Laugen wie auch gegenüber Kraftstoffen und Mineralölen ist nicht eingeschränkt.
Der Werkstoff (Polypropylen) beweist sich mit einer Arbeitstemperatur von -40 °C bis +100 °C gemäß DIN 53446, er entspricht der Schutzart IP 68 und der Brandklasse UL 94 HB.

RCT präsentiert PP-Rohre/PP-Schläuche als:

PP-Wellrohre
PP-Druckrohre

Schlauchcompounds aus PTFE (THOMAFLON) stellen sich ebenso als Industrieschläuche dar. So werden PTFE-Antista-Wellrohre, PTFE-Chemieschläuche, PTFE-Hochdruck-Gasschläuche wie auch PTFE-Hochdruckschläuche präsentiert und dies in unterschiedlichen Ausführungen.

PTFE-Schläuche dienen der Förderung von Säuren, Laugen und Salzlösungen, stark chlorierten Lösungen und Lösungsmitteln jeder Art! Die Temperaturbeständigkeit ist bemerkenswert, somit also sehr hoch. Gleichzeitig ist PTFE mit einem sehr guten Gleitreibungskoeffizienten ausgestattet. Die Gasdichte von PTFE ist bemerkenswert!
Die Arbeitstemperatur liegt zwischen -200 °C und +260 °C, wobei auch kurzfristig der Wert von +280 °C erreicht werden darf.

RCT präsentiert PTFE-Schläuche als Industrieschläuche:

PTFE-Antista-Wellrohre
PTFE-Chemieschläuche
PTFE-Hochdruck-Gasschläuche
PTFE-Hochdruck-Wellrohr mit einfacher Umflechtung
PTFE-Hochdruck-Schläuche
PTFE-Hochdruck-Schläuche - dickwandig -
PTFE-Hochdruck-Schläuche mit einfacher Umflechtung
PTFE-Hochdruck-Schläuche mit zweifacher Umflechtung
PTFE-Saug- und Druckschläuche
PTFE-Wellrohr mit glattem Außenmantel

Auch PUR-Schläuche präsentieren sich als Industrieschläuche. Als Folienschläuche mit hoher Abriebfestigkeit und hoher mechanischer Festigkeit dienen sie als Förderschläuche für Feststoffe, wobei auch Feststoffe zum Einsatz kommen, die FDA-konforme Schläuche verlangen.
PUR-Folienschläuche sind robust und mit integrierten Stahldrahtspiralen ausgerüstet, eine Arbeitstemperatur von -40 °C bis +90 °C ist erlaubt, die aber auch kurzfristig auf +125 °C ausgedehnt werden darf.

Aber auch als Saug- und Druckschläuche, als Doppelmantelschläuche und Hochdruckschläuche, aber auch als Spiralschläuche gehört diese Schlauchgruppe zu Industrieschläuchen, sowohl in der Chemietechnik, Prozesstechnik und im Maschinenbau.

Das Programm der RCT beinhaltet PUR-Schläuche als Industrieschläuche:

PUR-Folienschläuche
PUR-Folienschläuche - FDA-konform
PUR-Folienschläuche mit TPE-U-Ummantelung
PUR-Funkenschutz-Spiralschläuche mit drehbaren Verschraubungen
PUR-Funkenschutz-Spiralschläuche ohne Verschraubungen
PUR-Isolierschläuche
PUR-Pressluftschläuche
PUR-Saug- und Druckschläuche
PUR-Saug- und Druckschläuche - BfR-konform
PUR-Spiral-Doppelmantel-Chemieschläuche
PUR-Spiralschläuche mit Abblaspistole und Stecknippel
PUR-Spiralschläuche mit drehbarem Stecknippel und Schnellkupplung
PUR-Spiralschläuche mit Verschraubungen
PUR-Spiralschläuche ohne Verschraubungen
PUR/LDPE-Doppelmantel-Hochdruckschläuche
PUR/LDPE-Doppelmantel-Hochdruck-Zwillingsschläuche
PUR-Schweißspritzschläuche

Zum Sortiment der Industrieschläuche zählen ebenso PVC-Schläuche/THOMAVINYL-Schläuche für unterschiedliche Anwendungen und Einsatzgebiete. So werden PVC-Schläuche als Pressluftschläuche, Saug- und Druckschläuche, als Druckrohre und Wellrohre präsentiert. Sie sind als Getränkeschläuche, Weinschläuche, Softdrinkschläuche, Mineralwasserschläuche wie auch Mostschläuche im Angebot, wie auch als Nahrungsmittelschläuche, Pressluftschläuche, als Saug- und Druckschläuche, Belüftungsschläuche, als Wellschläuche, wie auch als Waschmaschinenschläuche im Einsatz. Sie sind für Arbeitstemperaturen von -15 °C bis +60 °C ausgelegt, sie sind gasdicht und beweisen sich mit einer guten mechanischen Festigkeit. Die Oberfläche ist antiadhäsiv. Je nach Schlauchspezifikation sind die Schläuche für hohe Drücke ausgelegt, die 60 bzw. 80 bar bei +20 °C aushalten und für Hydraulikanwendungen ideal geeignet sind. Bei den Spiralschläuchen werden Vakuumschläuche angeboten, die zu 80 bzw. 90 % vakuumfest sind bei +20 °C, wie aber auch PVC-Wellrohre, die im chemischen Apparatebau, der Elektrotechnik wie auch im Maschinenbau zum Einsatz kommen und die auch zur Förderung von gasförmigen Medien herangezogen werden. Die Biegeradien der Wellrohre sind mit 15 mm bis max. 30 mm anzunehmen.

Im einzelnen bietet RCT PVC-Schläuche/THOMAVINYL-Schläuche als Industrieschläuche wie folgt an:

PVC-Druckschläuche - dünnwandig -
PVC-Nahrungsmittel-Druckschläuche
PVC- Nahrungsmittel-Druckschläuche - FDA- konform
PVC-Pressluftschläuche
PVC-Saug-Druck-Foodschläuche
PVC-Spiral-Belüftungsschläuche - leicht
PVC-Spiral-Belüftungsschläuche - ultraleicht
PVC-Spiral-Industrie-Saug- und Druckschläuche - dunkelgrün
PVC-Spiral-Industrie-Saug- und Druckschläuche - hellgrün
PVC-Spiral-Industrie-Schläuche
PVC-Spiralschläuche - leicht
PVC-Spiralschläuche - schwer
PVC-U-Druckrohre
PVC-U-Wellrohre

Zum Programm der Industrieschläuche gehören ebenfalls SBR-Schläuche, die sich als Pressluftschläuche, Autogengasschläuche, Schweißschläuche, Zwillingsschläuche, Antistatikschläuche und Flüssiggasschläuche präsentieren. SBR-Schläuche zeichnen sich generell durch eine überaus große Abriebfestigkeit aus, sie haben beste mechanische Eigenschaften und dienen zur Förderung von Prozesswässern, Flüssiggasen und Gasen, aber auch als Kabelschutzschläuche sind sie als superdünnwandige Schläuche bekannt. Eine Besonderheit bieten SBR-Schläuche, wenn sie als Dampf- und Heißwasserschläuche präsentiert werden. In diesem Fall sind sie zur Förderung von Sattdampf bei +174 °C geeignet und dies bei 6 bar bezogen auf +20 °C.

Das Sortiment der SBR-Schläuche präsentiert RCT wie folgt als Industrieschläuche:

SBR-Dampf- und Heißwasserschläuche
SBR-Kabelschutzschläuche - superdünnwandig
SBR-Pressluftschläuche
SBR/EPDM-Autogen-Schweißschläuche
SBR/EPDM-Autogen-Zwilling-Schweißschläuche
SBR/EPDM-Doppelmantel-Prozesswasserschläuche
SBR/NBR-Antista-Chemie- und Pressluftschläuche High Flexible
SBR/NBR-Flüssiggasschläuche für Propan und Butan
SBR/NR-Autogenschläuche für Gase

Zum Programm der Industrieschläuche zählen ferner Silikonschläuche/THOMASIL-Schläuche als Sondercompound. So bietet RCT Silikon-Heißluftschläuche , Silikon-Hochtemperaturschläuche, Silikon-Isolierschläuche, Silikon-Pharmaschläuche sowie Silikon-Turboladerschläuche an. Grundsätzlich zeichnen sich Silikonschläuche durch eine große mechanische Festigkeit bei gleichzeitiger Flexibilität aus. Sie sind hochtemperaturbeständig und kälteflexibel. Der Werkstoff MVQ (Polysiloxan) ist temperaturbeständig im Bereich von -54 °C bis +180 °C. Silikon-Sondercompounds sind als Pharmaschläuche FDA-konform und BfR-konform.
Andererseits präsentieren sich Silikon-Wärmetauscher-Profilschläuche zum Kühlen bis zum Heizen/Beheizen von Reaktionskolben, Chromatographie-Säulen, Messeinrichtungen sowie Kultivationsgefässen. Profilschläuche werden mit Sohlenbreiten von 9,5 bis 30 mm angeboten.

RCT präsentiert im einzelnen Silikonschläuche als Industrieschläuche:

Silikon-Turboladerschläuche
Silikon-Wärmetauscher-Profil-Schläuche
Silikon-Pharma-Druckschläuche mit Glasseide-Gewebeeinlage
Silikon-Isolierschläuche
Silikon-Kühlerschläuche
Silikon-Hochtemperatur-Druck-Chemieschläuche mit Glasseideeinlage
Silikon-Hochtemperatur-Pharma-Druckschläuche - flexibel
Silikon-Heißluftschläuche
Silikon-Heißluftschläuche mit zusätzlicher Innendecke
Silikon-Druck- und Vakuumschläuche
Silikon-Druckschläuche - flexibel
Silikon-Hochtemperatur-Pharma-Druckschlauch flexibel

Zum Programm zählen ferner TPE-Lebensmittelschläuche als Industrieschläuche zur Bierabfüllung, zur Mineralwasserproduktion, zur Softdrinkproduktion sowie in der Milchwirtschaft und in der Weinabfüllung. Die Schläuche haben eine glatte Innenoberfläche und garantieren eine verlässliche Restleerung sowie eine sichere Reinigung bei Ladungswechsel. TPE-Schläuche sind physiologisch unbedenklich und absolut lebensmittelecht, sie sind frei von extrahierbaren Bestandteilen.
Ihre Arbeitstemperatur liegt bei -15 °C bis +90 °C. Kurzfristig können die TPE-Lebensmittelschläuche auch bis +120 °C belastet werden. Der maximale Arbeitsdruck beträgt 20 bar bei +20 °C.

Eine Besonderheit stellen die UHMW-PE-Antista-Doppelmantel-Chemieschläuche, die laugen-, säure- und lösungsmittelfest sind und für Saug- und Druckanwendungen in Frage kommen. Sie sind vakuumfest bis zu 80 % bei +20 °C und genügen einer Arbeitstemperatur von -35 °C bis +90 °C.

Auch MFA-Wellrohre/MFA-Wellrohrschläuche gehören zur Gruppe der Industrieschläuche, die in der Chemietechnik, im Apparatebau, im Maschinenbau sowie in der Elektrotechnik zum Einsatz kommen. Sie sind für höchste thermische wie auch elektrische Anwendungen geeignet und belastbar. Sie sind flexibel und UV-beständig und sind für Arbeitstemperaturen von -200 °C bis +240 °C bestens geeignet. MFA-Wellschläuche/MFA-Wellrohre entsprechen der Brandklasse UL 94 V-0. Ihr Biegeradius liegt je nach Type bei maximal 13 mm bis 240 mm.

Kunststoff-Metall-Verbundschläuche bzw. Kunststoff-Metall-Schläuche sind von Hand biegbar und bleiben dennoch formstabil. Zur Handhabung ist kein spezielles Werkzeug erforderlich. Die Innenseele besteht aus HDPE (Hochdruck-Polyethylen). Hierdurch ist gesichert, dass die Kunststoff-Metallschläuche höchsten chemischen Belastungen standhalten. Die Arbeitstemperatur liegt bei -25 °C bis +65 °C. Die Schläuche können auch kurzfristig bis +80 °C belastet werden. Entscheidend ist, dass der Schlauch absolut gasdicht ist!

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Industrieschläuche als Saug- und Druckschläuche, Dampfschläuche, Lebensmittelschläuche, Pharmaschläuche, Kraftstoffschläuche, Trinkwasserschläuche,... mehr erfahren »
Fenster schließen

Industrieschläuche als Saug- und Druckschläuche, Dampfschläuche, Lebensmittelschläuche, Pharmaschläuche, Kraftstoffschläuche, Trinkwasserschläuche, Heißwasserschläuche, Lösungsschläuche, antistatische Schläuche.

Als Fachunternehmen für Schlauchtechnik/Fluidtechnik präsentiert die Reichelt Chemietechnik ein umfangreiches Sortiment an Industrieschläuchen für unterschiedliche Einsatzbereiche.

Hierzu gehören Saug- und Druckschläuche, Dampfschläuche, Heißwasserschläuche, Lebensmittelschläuche, Pressluftschläuche, Wellrohre, Wellschläuche, Druckrohre, Spiralschläuche, Kabelschutzschläuche, Autogengasschläuche, Kühlwasserschläuche, Trinkwasserschläuche, Schweißschläuche, Heißwasserschläuche, Heißgutschläuche, Folienschläuche, antistatische Schläuche, Kraftstoffschläuche sowie Lösungsmittelschläuche.
Im einzelnen handelt es sich um die Schlauchgruppen:

IIR-Butyl-Chemieschläuche
Butyl-IIR-Hochdruck-Dampf- und Heißwasserschläuche

Butyl-Schläuche als Industrieschläuche zeichnen sich durch eine geringe Gasdurchlässigkeit aus, sie sind ozon- und witterungsbeständig und beweisen sich durch beste mechanische Eigenschaften. Ihre Shore-Härte beträgt standardmässig A 65°, wobei ihre Arbeitstemperatur bei -30 °C bis +100 °C liegt. Kurzfristig ist auch eine Belastung von +140 °C möglich.

Sonderchargen von IIR-Schläuchen/Butyl-Schläuchen sind die Dampf- und Heißwasserschläuche, die mit Temperaturen von -40 °C bis +210 °C belastet werden können und einen maximalen Betriebsdruck von 18 bar bei +20 °C erlauben. Ihr Durchgangswiderstand beträgt <109 Ohm. Sie gelten als Industrieschläuche.

CR-Schläuche/Industrieschläuche präsentiert RCT als Gasschläuche/Gasbrennerschläuche, die den Regelwerken nach DVGW entsprechen. Die Gasschläuche sind als Meterware wie auch mit Endmuffen lieferbar. Der maximale Betriebsdruck liegt bei 100 mbar, wobei die Arbeitstemperatur mit +70 °C zu nennen ist. Die Schläuche sind hochflexibel und somit leicht handhabbar im Labor.

Edelstahlschläuche/Ringwellschläuche/Panzerschläuche/Edelstahlumflochtene Schläuche präsentiert RCT als Industrieschläuche, wie:

Edelstahl-Druckschläuche
Edelstahl-Druckschläuche mit geraden Endstücken
Edelstahl-Druckschlauch mit Gewindeanschlüssen
Edelstahl-Vakuumschläuche mit Kleinflanschen

Ringwellschläuche bestehen aus Edelstahl 1.451??, sie gelten als Druckschläuche, die mit 25 bar bei +20 °C belastbar sind, wobei die Arbeitstemperatur zwischen -10 °C bis +300 °C bzw. bis +550 °C liegt. Die Ringwellschläuche/Edelstahlschläuche bzw. Panzerschläuche entsprechen den Regelwerken DIN DVGW Prüfzeichen.

EPDM/Keltan®-Schläuche werden präsentiert als Industrieschläuche, wie:

EPDM-Antista-Chemie-Druckschläuche
EPDM-Antista-Chemie-Saug- und Druckschläuche
EPDM-Chemieschläuche
EPDM-Dampf- und Heißwasserschläuche
EPDM-Dampfschläuche
EPDM-Doppelmantel-Druckluft-Bremsschläuche
EPDM-Doppelmantel-Getränkeschläuche
EPDM-Druckschläuche
EPDM-Faltenbalg-Schlauchelemente
EPDM-Farbspritzschläuche
EPDM-Hochdruck-Doppelmantel-Schlauch mit 1 Geflecht
EPDM-Hochdruck-Doppelmantel-Schlauch mit 2 Stahldrahtgeflechten
EPDM-Industrieschlauch
EPDM-Industrieschlauch mit Glasgewebeummantellung
EPDM-Kühlwasserschläuche
EPDM-Molkerei-Lebensmittel-Hochdruck-Druckschläuche
EPDM-Wärmetauscher-Profil-Schläuche

EPDM-Schläuche gelten als Chemieschläuche, Prozessschläuche, als Säure- und Laugenschläuche sowie als Lösungsmittelschläuche für polare Lösungen.
EPDM-Schläuche haben standardmässig eine Shore-Härte von A 60° gemäß DIN 53505 und sind für Temperaturbereiche von -35 °C bis +120 °C geeignet.

Sonderchargen als EPDM-Dampfschläuche sind für Temperaturbereiche bis +164 °C konfiguriert und dies sogar bei einem Betriebsdruck von 7 bar.

Aber auch als Druckluftschläuche bzw. Bremsschläuche werden EPDM-Schläuche eingesetzt. Hier gilt ein Platzdruck von 50 bar bei +20 °C.

EPDM-Farbspritzschläuche sind hochbeständig gegenüber Spiritus, Nitroacryl-, Epoxyd- und PUR-Lacken, aber auch gegenüber Estern, Ketonen und Aromaten.

EPDM-Kühlwasserschläuche für die Chemietechnik und Kühlwassertechnik sind für Betriebsdrücke von 4 bar bei +20 °C vorgesehen und erlauben eine Arbeitstemperatur bis +130 °C.

EPDM-Molkerei- und Lebensmittelschläuche präsentiert RCT als Druckschläuche, die bei +164°C bei 6 bar belastet werden können. Die Schläuche sind FDA-konform.

EPDM/PP-Schläuche/Industrieschläuche werden als EPDM/PP-Ventilationsschläuche vorgestellt, die zum Leiten von chemischen Dämpfen, Gasen, Rauch und Heißluft herangezogen werden. EPDM/PP-Ventilationsschläuche/Santprene®/THOMAPREN-Schläuche sind für Temperaturen bis max. +150 °C vorgesehen.

FEP-Schläuche/Industrieschläuche werden als Pharmaschläuche sowie als Druckschläuche vorgestellt. Es handelt sich hierbei um

FEP-Antista-Doppelmantel-Pharma-Saug- und Druckschläuche

Die FEP-Saug- und Druckschläuche mit antistatischer Ausrüstung sind für Arbeitstemperaturen von -30 °C bis +100 °C vorgesehen, kurzfristig können auch +130 °C angelegt werden. Der Ableitwiderstand der FEP-Pharmaschläuche liegt bei <106 Ohm.

FPM-Schläuche/FKM-Schläuche/Viton®-Schläuche/Industrieschläuche präsentiert RCT als Doppelmantel-Chemieschläuche/Viton®-Schläuche, die für Betriebsdrücke von 10 bar bei +20 °C herangezogen werden, wobei die allgemeine Arbeitstemperatur von -20 °C bis +120 °C zu beachten ist. Der Schlauch ist zur Stabilisation mit einem Polyestergewebe ausgerüstet sowie mit einer 2-fachen Kupferlitze.

NBR-Schläuche/Industrieschläuche präsentieren sich als antistatische Schläuche, Heißgutschläuche, Saug- und Druckschläuche, Farbspritzschläuche, Getränkeschläuche, Hochdruckschläuche, Kraftstoffschläuche, Benzinschläuche, Lebensmittelschläuche, Ölschläuche, Trinkwasserschläuche, Waschmaschinenschläuche sowie als Zapfstellenschläuche.

NBR-Schläuche sind klassische Industrieschläuche. NBR-Schläuche sind Industrieschläuche mit hervorragenden gummielastischen Eigenschaften und einer bemerkenswerten mechanischen Festigkeit. Ihre chemische Beständigkeit gegenüber Mineralölen, tierischen und pflanzlichen Ölen sowie Treibstoffen, wie Benzin (bleifrei) oder Kerosin ist gegeben.

NBR-Schläuche ohne Einlage sind mit einer Shore-Härte A 70° gemäß DIN 53505 ausgestattet und erlauben einen Temperaturbereich, der zwischen -30 °C und +110 °C je nach Type liegt.
Druckschläuche aus NBR sind mit einer synthetischen Gewebeeinlage und einer Stahlspirale ausgerüstet und sind somit auch für Vakuumanwendungen geeignet bei einer Vakuumfestigkeit von +80 % bei +20 °C.

Eine weitere Besonderheit sind NBR-Schläuche, die antistatisch/elektrisch leitend/elektrisch ausgerüstet sind, für die ein Ableitwiderstand <106 Ohm gilt. Eine Reihe von NBR-Schläuchen sind FDA-konform bzw. BfR-konform und entsprechen somit den Vorgaben der Europäischen Pharmacopoeia. Hierbei handelt es sich in erster Linie um Lebensmittelschläuche bzw. um Getränkeschläuche.

Das NBR-Schlauch-Sortiment als Industrieschläuche wird wie folgt definiert:

NBR-Antista-Tankwagen- und Chemieschläuche
NBR-Chemieschläuche
NBR-Doppelmantel-Heißgutschläuche
NBR-Doppelmantel-Industrieschläuche - metrisch
NBR-Doppelmantel-Industrieschläuche - zöllig
NBR-Doppelmantel-Saug- und Druckschläuche
NBR-Farbschläuche
NBR-Getränkeschläuche
NBR-Hochdruck-Doppelmantel-Chemieschläuche
NBR-Industrie- und Druckschläuche
NBR-Industrie-Saug- und Druckschläuche
NBR-Kraftstoffschläuche gemäß DIN 73379, Typ B
NBR-Lebensmittelschläuche - FDA
NBR-Niederdruck-Chemieschläuche - metallisch
NBR-Niederdruck-Chemieschläuche - metallisch mit Einlage
NBR-Öl- und Benzin-Druckschläuche - antistatisch
NBR-Öl- und Benzin-Druckschläiuche mit selbstverlöschendem Außenmantel
NBR-Saug- und Druck-Lebensmittelschläuche- FDA
NBR-Saug- und Druck-Öl- und Benzinschläuche - antistatisch
NBR-Trinkwasserschläuche - KTW/DVGW
NBR-Wasserschläuche - dünnwandig
NBR-Zapfstellenschläuche - antistatisch
NBR/CSM-Hochdruck-Chemieschläuche - schwarz
NBR/PVC-Hochdruck-Wasserschläuche
NBR-PVC-Saug- und Druck-Universal-Chemieschläuche
NBR-PVC-Waschmaschinen-Druck- und Zulaufschläuche

NBR/SBR-Schläuche/Industrieschläuche stellen sich als besonders abriebfeste Schläuche mit großer Reißfestigkeit und hoher Stoßfestigkeit dar, die gleichzeitig aber ein hervorragendes, elastisches Verhalten beweisen. Der Temperaturbereich dieser Schlauchtypen liegt zwischen -30 °C und +80 °C, wobei der maximale Betriebsdruck mit 12 bar bei +20 °C angegeben wird. Schläuche dieser Gruppe sind je nach Type antistatisch ausgestattet, d.h. sie sind elektrisch ableitend. Besondere Schlauchcompounds als NBR/SBR-Schläuche sind Saug- und Druckschläuche, die je nach Type bis zu 12 bar bei +20 °C aushalten.

Im einzelnen stellen sich NBR/SBR-Schläuche wie folgt dar:

NBR/SBR-Sandstrahl-Gebläseschläuche
NBR/SBR-Saug- und Druck-Doppelmantelschläuche

Auch PA-Schläuche (Polyamidschläuche) stellen je nach Konfiguration Industrieschläuche dar. Hier präsentiert RCT PA6-Wellschläuche sowie PA-Chemieschläuche wie auch Doppelmantel-Hochdruck-Chemieschläuche mit einer Einlage.
PA-Schläuche dienen der Förderung von flüssigen Medien, wie auch zum Schutz von Leitungen wie auch zum Absaugen von Gasen. Sie zeigen eine hohe Alterungsbeständigkeit sowie eine hervorragende Schlagzähigkeit und dies auch bei niedrigen Temperaturen. PA-Schläuche sind UV-beständig und entsprechen der Brandklasse UL 94 HB.
Ihre Arbeitstemperatur liegt bei -40 °C bis +50 °C gemäß DIN 53446.

Das PA-Schlauchsortiment gliedert sich wie folgt:

PA6-Wellrohre
PA-Chemieschläuche elektrisch leitend/elektrisch ableitend
PA-Chemieschläuche High Flexible
PA-Chemieschläuche - kalibriert -
PA-Chemieschläuche - Makro
PA-Doppelmantel-Hochdruck-Chemieschläuche mit einer Einlage
PA-Spiralschläuche mit drehbarem Gewindeanschluss/G
PA-Spiralschläuche mit drehbarem Gewindeanschluss/R

PFA-Wellrohre sind Industrieschläuche zum Fördern von Flüssigkeiten aller Art im Labor, Technikum und Betrieb. Ihre thermischen, chemischen, wie auch mechanischen Eigenschaften sind hervorragend. PFA ist frei von extrahierbaren Bestandteilen. Sie sind geeignet zum Fördern von Feststoffen/Festsubstanzen, bedingt durch eine glatte Innenoberfläche mit antiadhäsiven Eigenschaften.
Die Arbeitstemperatur liegt zwischen -200 °C und +250 °C. PFA (Perfluoralkoxy) stellt sich mit einer elektrischen Durchschlagsfestigkeit von <20 kV/mm vor.

RCT präsentiert PFA-Schläuche als PFA-Wellrohr.

Auch PP-Rohre als Druckrohre und Wellrohre sind Programmbestandteil der RCT, sie kommen im Anlagenbau zum Einsatz sowie zur Förderung von flüssigen Medien wie auch zur Förderung von Wärmeaustauscherflüssigkeiten. PP-Wellrohre dienen dem Schutz von Leitungen wie auch im Zusammenhang mit vibrierenden Anlagensystemen. Das Einsatzgebiet ist der Anlagenbau, die Prozesstechnik wie auch der chemische Gerätebau. Die Beständigkeit gegenüber Säuren und Laugen wie auch gegenüber Kraftstoffen und Mineralölen ist nicht eingeschränkt.
Der Werkstoff (Polypropylen) beweist sich mit einer Arbeitstemperatur von -40 °C bis +100 °C gemäß DIN 53446, er entspricht der Schutzart IP 68 und der Brandklasse UL 94 HB.

RCT präsentiert PP-Rohre/PP-Schläuche als:

PP-Wellrohre
PP-Druckrohre

Schlauchcompounds aus PTFE (THOMAFLON) stellen sich ebenso als Industrieschläuche dar. So werden PTFE-Antista-Wellrohre, PTFE-Chemieschläuche, PTFE-Hochdruck-Gasschläuche wie auch PTFE-Hochdruckschläuche präsentiert und dies in unterschiedlichen Ausführungen.

PTFE-Schläuche dienen der Förderung von Säuren, Laugen und Salzlösungen, stark chlorierten Lösungen und Lösungsmitteln jeder Art! Die Temperaturbeständigkeit ist bemerkenswert, somit also sehr hoch. Gleichzeitig ist PTFE mit einem sehr guten Gleitreibungskoeffizienten ausgestattet. Die Gasdichte von PTFE ist bemerkenswert!
Die Arbeitstemperatur liegt zwischen -200 °C und +260 °C, wobei auch kurzfristig der Wert von +280 °C erreicht werden darf.

RCT präsentiert PTFE-Schläuche als Industrieschläuche:

PTFE-Antista-Wellrohre
PTFE-Chemieschläuche
PTFE-Hochdruck-Gasschläuche
PTFE-Hochdruck-Wellrohr mit einfacher Umflechtung
PTFE-Hochdruck-Schläuche
PTFE-Hochdruck-Schläuche - dickwandig -
PTFE-Hochdruck-Schläuche mit einfacher Umflechtung
PTFE-Hochdruck-Schläuche mit zweifacher Umflechtung
PTFE-Saug- und Druckschläuche
PTFE-Wellrohr mit glattem Außenmantel

Auch PUR-Schläuche präsentieren sich als Industrieschläuche. Als Folienschläuche mit hoher Abriebfestigkeit und hoher mechanischer Festigkeit dienen sie als Förderschläuche für Feststoffe, wobei auch Feststoffe zum Einsatz kommen, die FDA-konforme Schläuche verlangen.
PUR-Folienschläuche sind robust und mit integrierten Stahldrahtspiralen ausgerüstet, eine Arbeitstemperatur von -40 °C bis +90 °C ist erlaubt, die aber auch kurzfristig auf +125 °C ausgedehnt werden darf.

Aber auch als Saug- und Druckschläuche, als Doppelmantelschläuche und Hochdruckschläuche, aber auch als Spiralschläuche gehört diese Schlauchgruppe zu Industrieschläuchen, sowohl in der Chemietechnik, Prozesstechnik und im Maschinenbau.

Das Programm der RCT beinhaltet PUR-Schläuche als Industrieschläuche:

PUR-Folienschläuche
PUR-Folienschläuche - FDA-konform
PUR-Folienschläuche mit TPE-U-Ummantelung
PUR-Funkenschutz-Spiralschläuche mit drehbaren Verschraubungen
PUR-Funkenschutz-Spiralschläuche ohne Verschraubungen
PUR-Isolierschläuche
PUR-Pressluftschläuche
PUR-Saug- und Druckschläuche
PUR-Saug- und Druckschläuche - BfR-konform
PUR-Spiral-Doppelmantel-Chemieschläuche
PUR-Spiralschläuche mit Abblaspistole und Stecknippel
PUR-Spiralschläuche mit drehbarem Stecknippel und Schnellkupplung
PUR-Spiralschläuche mit Verschraubungen
PUR-Spiralschläuche ohne Verschraubungen
PUR/LDPE-Doppelmantel-Hochdruckschläuche
PUR/LDPE-Doppelmantel-Hochdruck-Zwillingsschläuche
PUR-Schweißspritzschläuche

Zum Sortiment der Industrieschläuche zählen ebenso PVC-Schläuche/THOMAVINYL-Schläuche für unterschiedliche Anwendungen und Einsatzgebiete. So werden PVC-Schläuche als Pressluftschläuche, Saug- und Druckschläuche, als Druckrohre und Wellrohre präsentiert. Sie sind als Getränkeschläuche, Weinschläuche, Softdrinkschläuche, Mineralwasserschläuche wie auch Mostschläuche im Angebot, wie auch als Nahrungsmittelschläuche, Pressluftschläuche, als Saug- und Druckschläuche, Belüftungsschläuche, als Wellschläuche, wie auch als Waschmaschinenschläuche im Einsatz. Sie sind für Arbeitstemperaturen von -15 °C bis +60 °C ausgelegt, sie sind gasdicht und beweisen sich mit einer guten mechanischen Festigkeit. Die Oberfläche ist antiadhäsiv. Je nach Schlauchspezifikation sind die Schläuche für hohe Drücke ausgelegt, die 60 bzw. 80 bar bei +20 °C aushalten und für Hydraulikanwendungen ideal geeignet sind. Bei den Spiralschläuchen werden Vakuumschläuche angeboten, die zu 80 bzw. 90 % vakuumfest sind bei +20 °C, wie aber auch PVC-Wellrohre, die im chemischen Apparatebau, der Elektrotechnik wie auch im Maschinenbau zum Einsatz kommen und die auch zur Förderung von gasförmigen Medien herangezogen werden. Die Biegeradien der Wellrohre sind mit 15 mm bis max. 30 mm anzunehmen.

Im einzelnen bietet RCT PVC-Schläuche/THOMAVINYL-Schläuche als Industrieschläuche wie folgt an:

PVC-Druckschläuche - dünnwandig -
PVC-Nahrungsmittel-Druckschläuche
PVC- Nahrungsmittel-Druckschläuche - FDA- konform
PVC-Pressluftschläuche
PVC-Saug-Druck-Foodschläuche
PVC-Spiral-Belüftungsschläuche - leicht
PVC-Spiral-Belüftungsschläuche - ultraleicht
PVC-Spiral-Industrie-Saug- und Druckschläuche - dunkelgrün
PVC-Spiral-Industrie-Saug- und Druckschläuche - hellgrün
PVC-Spiral-Industrie-Schläuche
PVC-Spiralschläuche - leicht
PVC-Spiralschläuche - schwer
PVC-U-Druckrohre
PVC-U-Wellrohre

Zum Programm der Industrieschläuche gehören ebenfalls SBR-Schläuche, die sich als Pressluftschläuche, Autogengasschläuche, Schweißschläuche, Zwillingsschläuche, Antistatikschläuche und Flüssiggasschläuche präsentieren. SBR-Schläuche zeichnen sich generell durch eine überaus große Abriebfestigkeit aus, sie haben beste mechanische Eigenschaften und dienen zur Förderung von Prozesswässern, Flüssiggasen und Gasen, aber auch als Kabelschutzschläuche sind sie als superdünnwandige Schläuche bekannt. Eine Besonderheit bieten SBR-Schläuche, wenn sie als Dampf- und Heißwasserschläuche präsentiert werden. In diesem Fall sind sie zur Förderung von Sattdampf bei +174 °C geeignet und dies bei 6 bar bezogen auf +20 °C.

Das Sortiment der SBR-Schläuche präsentiert RCT wie folgt als Industrieschläuche:

SBR-Dampf- und Heißwasserschläuche
SBR-Kabelschutzschläuche - superdünnwandig
SBR-Pressluftschläuche
SBR/EPDM-Autogen-Schweißschläuche
SBR/EPDM-Autogen-Zwilling-Schweißschläuche
SBR/EPDM-Doppelmantel-Prozesswasserschläuche
SBR/NBR-Antista-Chemie- und Pressluftschläuche High Flexible
SBR/NBR-Flüssiggasschläuche für Propan und Butan
SBR/NR-Autogenschläuche für Gase

Zum Programm der Industrieschläuche zählen ferner Silikonschläuche/THOMASIL-Schläuche als Sondercompound. So bietet RCT Silikon-Heißluftschläuche , Silikon-Hochtemperaturschläuche, Silikon-Isolierschläuche, Silikon-Pharmaschläuche sowie Silikon-Turboladerschläuche an. Grundsätzlich zeichnen sich Silikonschläuche durch eine große mechanische Festigkeit bei gleichzeitiger Flexibilität aus. Sie sind hochtemperaturbeständig und kälteflexibel. Der Werkstoff MVQ (Polysiloxan) ist temperaturbeständig im Bereich von -54 °C bis +180 °C. Silikon-Sondercompounds sind als Pharmaschläuche FDA-konform und BfR-konform.
Andererseits präsentieren sich Silikon-Wärmetauscher-Profilschläuche zum Kühlen bis zum Heizen/Beheizen von Reaktionskolben, Chromatographie-Säulen, Messeinrichtungen sowie Kultivationsgefässen. Profilschläuche werden mit Sohlenbreiten von 9,5 bis 30 mm angeboten.

RCT präsentiert im einzelnen Silikonschläuche als Industrieschläuche:

Silikon-Turboladerschläuche
Silikon-Wärmetauscher-Profil-Schläuche
Silikon-Pharma-Druckschläuche mit Glasseide-Gewebeeinlage
Silikon-Isolierschläuche
Silikon-Kühlerschläuche
Silikon-Hochtemperatur-Druck-Chemieschläuche mit Glasseideeinlage
Silikon-Hochtemperatur-Pharma-Druckschläuche - flexibel
Silikon-Heißluftschläuche
Silikon-Heißluftschläuche mit zusätzlicher Innendecke
Silikon-Druck- und Vakuumschläuche
Silikon-Druckschläuche - flexibel
Silikon-Hochtemperatur-Pharma-Druckschlauch flexibel

Zum Programm zählen ferner TPE-Lebensmittelschläuche als Industrieschläuche zur Bierabfüllung, zur Mineralwasserproduktion, zur Softdrinkproduktion sowie in der Milchwirtschaft und in der Weinabfüllung. Die Schläuche haben eine glatte Innenoberfläche und garantieren eine verlässliche Restleerung sowie eine sichere Reinigung bei Ladungswechsel. TPE-Schläuche sind physiologisch unbedenklich und absolut lebensmittelecht, sie sind frei von extrahierbaren Bestandteilen.
Ihre Arbeitstemperatur liegt bei -15 °C bis +90 °C. Kurzfristig können die TPE-Lebensmittelschläuche auch bis +120 °C belastet werden. Der maximale Arbeitsdruck beträgt 20 bar bei +20 °C.

Eine Besonderheit stellen die UHMW-PE-Antista-Doppelmantel-Chemieschläuche, die laugen-, säure- und lösungsmittelfest sind und für Saug- und Druckanwendungen in Frage kommen. Sie sind vakuumfest bis zu 80 % bei +20 °C und genügen einer Arbeitstemperatur von -35 °C bis +90 °C.

Auch MFA-Wellrohre/MFA-Wellrohrschläuche gehören zur Gruppe der Industrieschläuche, die in der Chemietechnik, im Apparatebau, im Maschinenbau sowie in der Elektrotechnik zum Einsatz kommen. Sie sind für höchste thermische wie auch elektrische Anwendungen geeignet und belastbar. Sie sind flexibel und UV-beständig und sind für Arbeitstemperaturen von -200 °C bis +240 °C bestens geeignet. MFA-Wellschläuche/MFA-Wellrohre entsprechen der Brandklasse UL 94 V-0. Ihr Biegeradius liegt je nach Type bei maximal 13 mm bis 240 mm.

Kunststoff-Metall-Verbundschläuche bzw. Kunststoff-Metall-Schläuche sind von Hand biegbar und bleiben dennoch formstabil. Zur Handhabung ist kein spezielles Werkzeug erforderlich. Die Innenseele besteht aus HDPE (Hochdruck-Polyethylen). Hierdurch ist gesichert, dass die Kunststoff-Metallschläuche höchsten chemischen Belastungen standhalten. Die Arbeitstemperatur liegt bei -25 °C bis +65 °C. Die Schläuche können auch kurzfristig bis +80 °C belastet werden. Entscheidend ist, dass der Schlauch absolut gasdicht ist!

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.