Unser Betrieb ist vom 21.12.2019 bis 06.01.2020 geschlossen. Der letzte Versandtag ist am 18.12.2019, der erste Versandtag im neuen Jahr ist am 08.01.2020. Denken Sie daran, zeitnah zu bestellen!

+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Magnetdosierpumpen

Angesehen

Magnetdosierpumpen sind Magnet-Membrandosierpumpen aus PVC-U, PVDF und Edelstahl, die als Chemiekalienpumpen zur Förderung von anorganischen und organischen Medien dienen.

Magnetdosierpumpen
gehören zur Gruppe der Magnet-Membrandosierpumpen/Chemikalienpumpen mit nahezu verschleißfreiem Antrieb.

Magnetdosierpumpen als Magnet-Membrandosierpumpen aus PVDF

  • Dosierkopf-Werkstoff: PVDF (Polyvinylidenfluorid)
  • Förderleistung: max. 0,74 l/h bis 32 l/h
  • Gegendruck: max. 10 bar
  • Magnet-Membrandosierpumpen mit nahezu abriebfreiem Antrieb, ausgerüstet mit einer PTFE-beschichteten Dosiermembran.
  • Saug- und druckseitig mit einem Doppelkugelventil ausgestattet
  • Druckstufen programmierbar
  • Anzeigen der Fördermengen als Hub/min. bzw. l/h
  • Fördervolumen: 0,07 bis 2,96 ml/Hub
  • Max. Umgebungstemperatur: -10 °C bis +45 °C
  • Spannung: 100 bis 230 V/50 Hz
  • Schutzart: IP 65
  • Isolierklasse: F
  • Schlauchanschlüsse für Schläuche: 4 x 6 mm, 5 x 8 mm, 9 x 12 mm

Magnet-Dosierpumpen/Magnet-Membrandosierpumpen aus PVC-U

  • Robuste Magnet-Dosierpumpe mit Mikroprozessorsteuerung
  • Einsatz zur Förderung von aggressiven und toxischen Medien
  • Explizit zur Förderung von Säuren und Laugen
  • Betriebssicherheit durch einstellbare Druckbegrenzung
  • Externe Ansteuerung mittels potentialfreiem Kontakt
  • Pumpenkopfwerkstoff: PVC-U (Hart-PVC/Polyvinylchlorid hart/THOMAVINYL hart)
  • Dichtungen für Laugenpumpen: EPDM (Perbunan®)
  • Dichtungen für Säurepumpen: FPM/FKM/Viton®
  • Umgebungstemperatur: max. +45 °C
  • Medientemperatur: max. +50 °C
  • Spannung: 230 V/50 Hz
  • IP 65

Magnet-Dosierpumpen als Magnet-Membrandosierpumpen aus Edelstahl

  • Dosierkopf-Werkstoff: Edelstahl 1.4404
  • Dichtungen: PTFE (Polytetrafluorethylen)
  • Förderleistung: max. 7,8 l/h bis 75 l/h.
  • Umgebungstemperatur: max. -10 °C bis +45 °C
  • Gegendruck max: 2 bis 25 bar
  • Fördervolumen: 0,65 bis 6,25 cm3/Hub
  • Saughöhe: 2 bis 6 mWS
  • Spannung: 100 bis 230 V/50-60 Hz
  • Schutzart: IP 65
  • Isolierklasse: F

Chemische Beständigkeit

PVC-U (Polyvinylchlorid, hart/THOMAVINYL hart)

  • THOMAVINYL hart zeigt beste Beständigkeit gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffenm, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern, Ketonen, organischen Säuren, anorganischen Säuren/Mineralsäuren, oxidierenden Säuren wie Salpetersäure, Alkalilaugen und Aminen, Heißwasser und UV-Strahlung.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)

  • Der Fluorkunststoff PVDF ist resistent gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen, Anilin, Pyridin wie auch gegenüber Mineralsäuren/anorganische Säuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser wie auch gegenüber UV-Strahlung.

Edelstahl 1.4401

  • Die Edelstahltype 1.4401 ist beständig gegenüber gegenüber Aceton, Benzol, Dieselöl, Erdgas, Essigsäure, Formalin, Frigen, Hexan, Hydraulikflüssigkeiten, Hydraulikölen, Ölsäuren, Petroläther, Petroleum, Rüböl, Salpetersäure bis 33 %, Schwefelwasserstoff (trocken), Schwefelkohlenstoff wie auch gegenüber Turbonölen und Wärmetauscherölen.

Werkstoffeigenschaften/Materialeigenschaften

für Magnet-Dosierpumpen

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)

  • Der Fluorkunststoff PVDF zeichnet sich insbesondere durch große Härte, Steifheit und Festigkeit aus; seine mechanische Beständigkeit ist allen anderen Werkstoffen überlegen; der Fluorkunststoff gilt als Hochleistungskunststoff und gleichzeitig als Hochtemperaturkunststoff; seine chemische Beständigkeit ist der von PTFE ähnlich; in einigen Teilbereichen jedoch eingeschränkt; PVDF zeigt eine ausgezeichnete Hydrolysebeständigkeit und hervorragende Temperatureigenschaften; als Dauertemperatur gelten -60 °C bis +150 °C; der Fluorkunststoff ist thermisch verarbeitbar und sichert hohe Wärmeformbeständigkeit; er gilt als UV-beständig und witterungsbeständig und entspricht den Regelwerken der FDA und des BfR.

Edelstahl 1.4401

  • Die Edelstahl-Legierung wird gemäß DIN EN 10020 gefertigt; diese Materialspezifikation sichert einen Edelstahl von besonderer Reinheit zu, vorausgesetzt, dass der Phosphatgehalt und Schwefelgehalt nicht höher als 0,02 % ist; entscheidend ist auch ein höherer Chromatanteil mit hohen Anteilen von Molybdän und anderen Legierungselementen; in diesem Fall ist davon auszugehen, dass der Werkstoff höchste Korrosionsbeständigkeit aufweist.

PVC-U (Hart-PVC/Polyvinylchlorid hart/THOMAVINYL hart)

  • Polyvinylchlorid hart zeichnet sich durch höchste Dimensionsgenauigkeit/Dimensionsstabilität aus wie auch gleichzeitig durch höchste Steifheit und mechanische Festigkeit; die Schlagfestigkeit ist besonders hervorzuheben; PVC-U zeigt sehr gute dielektrische Eigenschaften, ist alterungsbeständig und witterungbeständig; für Gleitfunktionen ist der Kunststoff nicht geeignet, ebenso nicht im Tieftemperaturbereich; im Laborbau und Behälterbau wird PVC-U geschätzt; der Werkstoff ist schweißbar.

Zum Sortiment

der Magnet-Dosierpumpen gehören:

Magnet-Membrandosierpumpen aus Edelstahl - regelbar -
Magnet-Membrandosierpumpen aus PVDF - regelbar -
Magnet-Membrandosierpumpen für Laugen und Säuren - regelbar -
Magnet-Membrandosierpumpen aus Edelstahl
Magnet-Membranpumpen aus PVDF

Membran-Dosierpumpen mit Niederspannungsantrieb
Membran-Dosierpumpen für Flüssigkeiten - 170 ml/min.
Membran-Förderpumpen für Flüssigkeiten - 100 ml/min.
Membran-Förderpumpen für Flüssigkeiten - 300 ml/min.
Membran-Förderpumpen für Flüssigkeiten - 600 ml/min.

Das Programm der Magnet-Dosierpumpen als Magnet-Membrandosierpumpen ist bei RCT Lagerware.

Magnetdosierpumpen sind mit ChemieschläuchenLaborschläuchen und Rohrverschraubungen aus Kunststoff für harte Schläuche kompatibel. 

Magnetdosierpumpen sind Magnet-Membrandosierpumpen aus PVC-U, PVDF und Edelstahl, die als Chemiekalienpumpen zur Förderung von anorganischen und organischen Medien dienen.... mehr erfahren »
Fenster schließen

Magnetdosierpumpen sind Magnet-Membrandosierpumpen aus PVC-U, PVDF und Edelstahl, die als Chemiekalienpumpen zur Förderung von anorganischen und organischen Medien dienen.

Magnetdosierpumpen
gehören zur Gruppe der Magnet-Membrandosierpumpen/Chemikalienpumpen mit nahezu verschleißfreiem Antrieb.

Magnetdosierpumpen als Magnet-Membrandosierpumpen aus PVDF

  • Dosierkopf-Werkstoff: PVDF (Polyvinylidenfluorid)
  • Förderleistung: max. 0,74 l/h bis 32 l/h
  • Gegendruck: max. 10 bar
  • Magnet-Membrandosierpumpen mit nahezu abriebfreiem Antrieb, ausgerüstet mit einer PTFE-beschichteten Dosiermembran.
  • Saug- und druckseitig mit einem Doppelkugelventil ausgestattet
  • Druckstufen programmierbar
  • Anzeigen der Fördermengen als Hub/min. bzw. l/h
  • Fördervolumen: 0,07 bis 2,96 ml/Hub
  • Max. Umgebungstemperatur: -10 °C bis +45 °C
  • Spannung: 100 bis 230 V/50 Hz
  • Schutzart: IP 65
  • Isolierklasse: F
  • Schlauchanschlüsse für Schläuche: 4 x 6 mm, 5 x 8 mm, 9 x 12 mm

Magnet-Dosierpumpen/Magnet-Membrandosierpumpen aus PVC-U

  • Robuste Magnet-Dosierpumpe mit Mikroprozessorsteuerung
  • Einsatz zur Förderung von aggressiven und toxischen Medien
  • Explizit zur Förderung von Säuren und Laugen
  • Betriebssicherheit durch einstellbare Druckbegrenzung
  • Externe Ansteuerung mittels potentialfreiem Kontakt
  • Pumpenkopfwerkstoff: PVC-U (Hart-PVC/Polyvinylchlorid hart/THOMAVINYL hart)
  • Dichtungen für Laugenpumpen: EPDM (Perbunan®)
  • Dichtungen für Säurepumpen: FPM/FKM/Viton®
  • Umgebungstemperatur: max. +45 °C
  • Medientemperatur: max. +50 °C
  • Spannung: 230 V/50 Hz
  • IP 65

Magnet-Dosierpumpen als Magnet-Membrandosierpumpen aus Edelstahl

  • Dosierkopf-Werkstoff: Edelstahl 1.4404
  • Dichtungen: PTFE (Polytetrafluorethylen)
  • Förderleistung: max. 7,8 l/h bis 75 l/h.
  • Umgebungstemperatur: max. -10 °C bis +45 °C
  • Gegendruck max: 2 bis 25 bar
  • Fördervolumen: 0,65 bis 6,25 cm3/Hub
  • Saughöhe: 2 bis 6 mWS
  • Spannung: 100 bis 230 V/50-60 Hz
  • Schutzart: IP 65
  • Isolierklasse: F

Chemische Beständigkeit

PVC-U (Polyvinylchlorid, hart/THOMAVINYL hart)

  • THOMAVINYL hart zeigt beste Beständigkeit gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffenm, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern, Ketonen, organischen Säuren, anorganischen Säuren/Mineralsäuren, oxidierenden Säuren wie Salpetersäure, Alkalilaugen und Aminen, Heißwasser und UV-Strahlung.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)

  • Der Fluorkunststoff PVDF ist resistent gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen, Anilin, Pyridin wie auch gegenüber Mineralsäuren/anorganische Säuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser wie auch gegenüber UV-Strahlung.

Edelstahl 1.4401

  • Die Edelstahltype 1.4401 ist beständig gegenüber gegenüber Aceton, Benzol, Dieselöl, Erdgas, Essigsäure, Formalin, Frigen, Hexan, Hydraulikflüssigkeiten, Hydraulikölen, Ölsäuren, Petroläther, Petroleum, Rüböl, Salpetersäure bis 33 %, Schwefelwasserstoff (trocken), Schwefelkohlenstoff wie auch gegenüber Turbonölen und Wärmetauscherölen.

Werkstoffeigenschaften/Materialeigenschaften

für Magnet-Dosierpumpen

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)

  • Der Fluorkunststoff PVDF zeichnet sich insbesondere durch große Härte, Steifheit und Festigkeit aus; seine mechanische Beständigkeit ist allen anderen Werkstoffen überlegen; der Fluorkunststoff gilt als Hochleistungskunststoff und gleichzeitig als Hochtemperaturkunststoff; seine chemische Beständigkeit ist der von PTFE ähnlich; in einigen Teilbereichen jedoch eingeschränkt; PVDF zeigt eine ausgezeichnete Hydrolysebeständigkeit und hervorragende Temperatureigenschaften; als Dauertemperatur gelten -60 °C bis +150 °C; der Fluorkunststoff ist thermisch verarbeitbar und sichert hohe Wärmeformbeständigkeit; er gilt als UV-beständig und witterungsbeständig und entspricht den Regelwerken der FDA und des BfR.

Edelstahl 1.4401

  • Die Edelstahl-Legierung wird gemäß DIN EN 10020 gefertigt; diese Materialspezifikation sichert einen Edelstahl von besonderer Reinheit zu, vorausgesetzt, dass der Phosphatgehalt und Schwefelgehalt nicht höher als 0,02 % ist; entscheidend ist auch ein höherer Chromatanteil mit hohen Anteilen von Molybdän und anderen Legierungselementen; in diesem Fall ist davon auszugehen, dass der Werkstoff höchste Korrosionsbeständigkeit aufweist.

PVC-U (Hart-PVC/Polyvinylchlorid hart/THOMAVINYL hart)

  • Polyvinylchlorid hart zeichnet sich durch höchste Dimensionsgenauigkeit/Dimensionsstabilität aus wie auch gleichzeitig durch höchste Steifheit und mechanische Festigkeit; die Schlagfestigkeit ist besonders hervorzuheben; PVC-U zeigt sehr gute dielektrische Eigenschaften, ist alterungsbeständig und witterungbeständig; für Gleitfunktionen ist der Kunststoff nicht geeignet, ebenso nicht im Tieftemperaturbereich; im Laborbau und Behälterbau wird PVC-U geschätzt; der Werkstoff ist schweißbar.

Zum Sortiment

der Magnet-Dosierpumpen gehören:

Magnet-Membrandosierpumpen aus Edelstahl - regelbar -
Magnet-Membrandosierpumpen aus PVDF - regelbar -
Magnet-Membrandosierpumpen für Laugen und Säuren - regelbar -
Magnet-Membrandosierpumpen aus Edelstahl
Magnet-Membranpumpen aus PVDF

Membran-Dosierpumpen mit Niederspannungsantrieb
Membran-Dosierpumpen für Flüssigkeiten - 170 ml/min.
Membran-Förderpumpen für Flüssigkeiten - 100 ml/min.
Membran-Förderpumpen für Flüssigkeiten - 300 ml/min.
Membran-Förderpumpen für Flüssigkeiten - 600 ml/min.

Das Programm der Magnet-Dosierpumpen als Magnet-Membrandosierpumpen ist bei RCT Lagerware.

Magnetdosierpumpen sind mit ChemieschläuchenLaborschläuchen und Rohrverschraubungen aus Kunststoff für harte Schläuche kompatibel.