+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Platten, Stäbe, Rundstäbe, Rohre, Hohlstäbe PVC-U

4 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1
Topseller
Angesehen

Halbzeuge: Platten/Stäbe/Rundstäbe/Rohre/Hohlstäbe/Schweißdrähte aus PVC-U (Polyvinylchlorid, hart)/Kunststoff

Halbzeuge: Platten/Stäbe/Rundstäbe/Rohre/Hohlstäbe/Schweißdrähte aus PVC-U (Polyvinylchlorid, hart)/Kunststoff
PVC-U-Schweißdraht dient der Verschweißung von Rohren und Behältern in der Chemietechnik, in der Prozesstechnik sowie im Maschinenbau.
Bevor geschweißt wird ist das Werkstück entsprechend vorzubereiten. Entlang dem Riss (bei einer Reparatur) muss eine V-förmige Fuge von 90° eingefräst werden, die zum Aufnehmen des Schweißdrahtes bestimmt ist. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die V-förmige Fuge einen Winkel von 90° bildet und eine Schnitttiefe von 2/3 der Materialstärke des Schweißdrahtes nicht überschreitet, damit dies zum Profil des Kunststoffschweißdrahtes passt.
Die besten Ergebnisse erzielt man mit einem Stirnfräser. Ist die Ausfräsung beendet, sollte der Schweißdraht exakt in die Fuge hineinpassen. Damit soll die gekrümmte Oberfläche des Schweißdrahtes ungefähr 1 bis 2 mm über der Oberfläche der zu reparierenden Stelle herausragen.

Halbzeuge: Platten/Stäbe/Rundstäbe/Rohre/Hohlstäbe/Schweißdrähte aus PVC-U (Polyvinylchlorid, hart)/Kunststoff PVC-U-Schweißdraht dient der Verschweißung... mehr erfahren »
Fenster schließen
Halbzeuge: Platten/Stäbe/Rundstäbe/Rohre/Hohlstäbe/Schweißdrähte aus PVC-U (Polyvinylchlorid, hart)/Kunststoff

Halbzeuge: Platten/Stäbe/Rundstäbe/Rohre/Hohlstäbe/Schweißdrähte aus PVC-U (Polyvinylchlorid, hart)/Kunststoff
PVC-U-Schweißdraht dient der Verschweißung von Rohren und Behältern in der Chemietechnik, in der Prozesstechnik sowie im Maschinenbau.
Bevor geschweißt wird ist das Werkstück entsprechend vorzubereiten. Entlang dem Riss (bei einer Reparatur) muss eine V-förmige Fuge von 90° eingefräst werden, die zum Aufnehmen des Schweißdrahtes bestimmt ist. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die V-förmige Fuge einen Winkel von 90° bildet und eine Schnitttiefe von 2/3 der Materialstärke des Schweißdrahtes nicht überschreitet, damit dies zum Profil des Kunststoffschweißdrahtes passt.
Die besten Ergebnisse erzielt man mit einem Stirnfräser. Ist die Ausfräsung beendet, sollte der Schweißdraht exakt in die Fuge hineinpassen. Damit soll die gekrümmte Oberfläche des Schweißdrahtes ungefähr 1 bis 2 mm über der Oberfläche der zu reparierenden Stelle herausragen.