+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Wärmeaustauscherschläuche

2 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1
Angesehen

Wärmeaustauscherschläuche aus Silikon und EPDM für den Laborbedarf

Als professioneller Anbieter von Schlauchtechnik präsentiert Reichelt Chemietechnik Wärmeaustauscherschläuche mit Sohlenbreiten bzw. flachen Kontaktflächen von 9,5 mm, 16,5 mm sowie 30,0 mm. Die Wärmeaustauscher-Schläuche sind für höchste Temperaturen geeignet und beständig gegenüber diversen Medien, wie Wasserdampf, Kühlsolen und Kühlmitteln – selbst Glykol, Ethanol und Methanol können die Wärmetauschschläuche nicht angreifen.

Das Sortiment der Wärmeaustausch-Kontaktschläuche stellt sich wie folgt dar:

  • EPDM-Wärmeaustauscher-Profilschläuche
  • Silikon-Wärmeaustauscher-Profilschläuche

 

Ob EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk) oder Silikon (Silikonkautschuk) besser für Ihre Anwendung geeignet ist, hängt von Ihren Betriebsbedingungen ab, wie beispielsweise der Betriebstemperatur, der Temperatur der zu kühlenden Komponente oder der eingesetzten Kühlmittel.

Silikon

Silikonschläuche für Wärmetausch-Anwendungen sind im Temperaturbereich von -50 °C bis +200 °C thermisch belastbar. Die roten Wärmeaustauscherschläuche sind dimensionsabhängig bis 1,5 bar bei +20 °C beanspruchbar und gegenüber Wasser, Wasserdampf, Kühlmitteln und Alkoholen chemisch beständig. Ungeeignet sind sie hingegen für halogenierte und aromatische Kohlenwasserstoffe. Die Schläuche zeichnen sich durch eine besonders gute Wärmeleitfähigkeit und moderate Reißfestigkeit (50 kg/cm²) aus, bei gleichzeitig guter Elastizität mit einer Shore-Härte A von 60° gemäß DIN 53505.

Die Wärmetauschschläuche werden in drei verschiedenen Sohlenbreiten angeboten, und zwar 9,5 mm, 16,5 mm und 30,0 mm. Als „Sohle“ ist die flache Kontaktfläche des Profilschlauchs definiert, welche an dem zu kühlenden Bauteil oder Gefäß anliegt. Die Sohlenbreite ist somit maßgebend für den Wärmeaustausch.

EPDM

EPDM-Schläuche werden ebenfalls für Wärmeaustausch-Anwendungen angeboten. Im Gegensatz zu Silikon können die schwarz eingefärbten Profilschläuche jedoch nur in einem Temperaturbereich von -60 °C bis +160 °C verwendet werden. Die Shore-Härte A wird gemäß DIN 53505 mit 65° definiert. Das thermische Übertragungsvermögen ist dank der hohen Wärmeleitfähigkeit sehr gut. Auch ihre mechanischen Eigenschaften sind ausgesprochen gut, mit einer sehr hohen Reißfestigkeit (125 kg/cm²) und Kerbschlagzähigkeit. EPDM-Wärmeaustauscherschläuche werden in den selben Dimensionen wie die Silikonausführungen angeboten und bieten eine vergleichbare Druckbeständigkeit sowie chemische Beständigkeit.

Wärmetauschschläuche aus Silikon und EPDM werden zum Kühlen und Beheizen beziehungsweise Temperieren von Reaktionskolben, Chromatographie-Säulen, Kultivationsgefäßen sowie anderen Gefäßen, Messeinrichtungen und Bauteilen verwendet. Die elastischen Spezialschläuche mit Wärmeaustausch-Profil werden zum Umwickeln von Gerätesystemen aller Art verwendet. In unserem Sortiment finden Sie zudem passendes Zubehör wie Schlauchverbinder, die das Anschließen der Wärmetausch-Schläuche an Thermostate oder andere Thermomedien fördernde Systeme ermöglichen.

 

Wärmeaustauscherschläuche kaufen Sie bei rct-online.de

Wärmeaustauscherschläuche, Temperierschläuche und passendes Zubehör wie Ablasshähne, Schlauchverbinder und mehr können Sie einfach und bequem mit wenigen Mausklicks in unserem Onlineshop bestellen. Profitieren Sie von unseren über 40 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der Schlauchtechnik. Faire Konditionen, erstklassiger Service und hochwertige Kunststoffprodukte sprechen für uns. Einen Großteil unserer Schlauchausführungen halten wir zudem an Lager, sodass Ihr Bedarf kurzfristig gedeckt werden kann.

Nutzen Sie auch unser umfangreiches Werkstoff-Glossar, um sich über die einzelnen Kunststoffe zu informieren. Weitere Informationen zur chemischen Beständigkeit unserer Polymere erhalten Sie hingegen in unserer elektronischen Beständigkeitsliste. Sie haben noch Fragen oder sind sich bei der Auswahl der geeigneten Schlauchtype für Ihren Einsatz unsicher? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf – unsere fachkundigen Schlauchtechniker beraten Sie gerne!

Wärmeaustauscherschläuche aus Silikon und EPDM für den Laborbedarf Als professioneller Anbieter von Schlauchtechnik präsentiert Reichelt Chemietechnik Wärmeaustauscherschläuche mit... mehr erfahren »
Fenster schließen

Wärmeaustauscherschläuche aus Silikon und EPDM für den Laborbedarf

Als professioneller Anbieter von Schlauchtechnik präsentiert Reichelt Chemietechnik Wärmeaustauscherschläuche mit Sohlenbreiten bzw. flachen Kontaktflächen von 9,5 mm, 16,5 mm sowie 30,0 mm. Die Wärmeaustauscher-Schläuche sind für höchste Temperaturen geeignet und beständig gegenüber diversen Medien, wie Wasserdampf, Kühlsolen und Kühlmitteln – selbst Glykol, Ethanol und Methanol können die Wärmetauschschläuche nicht angreifen.

Das Sortiment der Wärmeaustausch-Kontaktschläuche stellt sich wie folgt dar:

  • EPDM-Wärmeaustauscher-Profilschläuche
  • Silikon-Wärmeaustauscher-Profilschläuche

 

Ob EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk) oder Silikon (Silikonkautschuk) besser für Ihre Anwendung geeignet ist, hängt von Ihren Betriebsbedingungen ab, wie beispielsweise der Betriebstemperatur, der Temperatur der zu kühlenden Komponente oder der eingesetzten Kühlmittel.

Silikon

Silikonschläuche für Wärmetausch-Anwendungen sind im Temperaturbereich von -50 °C bis +200 °C thermisch belastbar. Die roten Wärmeaustauscherschläuche sind dimensionsabhängig bis 1,5 bar bei +20 °C beanspruchbar und gegenüber Wasser, Wasserdampf, Kühlmitteln und Alkoholen chemisch beständig. Ungeeignet sind sie hingegen für halogenierte und aromatische Kohlenwasserstoffe. Die Schläuche zeichnen sich durch eine besonders gute Wärmeleitfähigkeit und moderate Reißfestigkeit (50 kg/cm²) aus, bei gleichzeitig guter Elastizität mit einer Shore-Härte A von 60° gemäß DIN 53505.

Die Wärmetauschschläuche werden in drei verschiedenen Sohlenbreiten angeboten, und zwar 9,5 mm, 16,5 mm und 30,0 mm. Als „Sohle“ ist die flache Kontaktfläche des Profilschlauchs definiert, welche an dem zu kühlenden Bauteil oder Gefäß anliegt. Die Sohlenbreite ist somit maßgebend für den Wärmeaustausch.

EPDM

EPDM-Schläuche werden ebenfalls für Wärmeaustausch-Anwendungen angeboten. Im Gegensatz zu Silikon können die schwarz eingefärbten Profilschläuche jedoch nur in einem Temperaturbereich von -60 °C bis +160 °C verwendet werden. Die Shore-Härte A wird gemäß DIN 53505 mit 65° definiert. Das thermische Übertragungsvermögen ist dank der hohen Wärmeleitfähigkeit sehr gut. Auch ihre mechanischen Eigenschaften sind ausgesprochen gut, mit einer sehr hohen Reißfestigkeit (125 kg/cm²) und Kerbschlagzähigkeit. EPDM-Wärmeaustauscherschläuche werden in den selben Dimensionen wie die Silikonausführungen angeboten und bieten eine vergleichbare Druckbeständigkeit sowie chemische Beständigkeit.

Wärmetauschschläuche aus Silikon und EPDM werden zum Kühlen und Beheizen beziehungsweise Temperieren von Reaktionskolben, Chromatographie-Säulen, Kultivationsgefäßen sowie anderen Gefäßen, Messeinrichtungen und Bauteilen verwendet. Die elastischen Spezialschläuche mit Wärmeaustausch-Profil werden zum Umwickeln von Gerätesystemen aller Art verwendet. In unserem Sortiment finden Sie zudem passendes Zubehör wie Schlauchverbinder, die das Anschließen der Wärmetausch-Schläuche an Thermostate oder andere Thermomedien fördernde Systeme ermöglichen.

 

Wärmeaustauscherschläuche kaufen Sie bei rct-online.de

Wärmeaustauscherschläuche, Temperierschläuche und passendes Zubehör wie Ablasshähne, Schlauchverbinder und mehr können Sie einfach und bequem mit wenigen Mausklicks in unserem Onlineshop bestellen. Profitieren Sie von unseren über 40 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der Schlauchtechnik. Faire Konditionen, erstklassiger Service und hochwertige Kunststoffprodukte sprechen für uns. Einen Großteil unserer Schlauchausführungen halten wir zudem an Lager, sodass Ihr Bedarf kurzfristig gedeckt werden kann.

Nutzen Sie auch unser umfangreiches Werkstoff-Glossar, um sich über die einzelnen Kunststoffe zu informieren. Weitere Informationen zur chemischen Beständigkeit unserer Polymere erhalten Sie hingegen in unserer elektronischen Beständigkeitsliste. Sie haben noch Fragen oder sind sich bei der Auswahl der geeigneten Schlauchtype für Ihren Einsatz unsicher? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf – unsere fachkundigen Schlauchtechniker beraten Sie gerne!