Unser Betrieb ist vom 21.12.2019 bis 06.01.2020 geschlossen. Der letzte Versandtag ist am 18.12.2019, der erste Versandtag im neuen Jahr ist am 08.01.2020. Denken Sie daran, zeitnah zu bestellen!

+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Schrumpfschläuche aus Polyolefin/FEP/PTFE/PVDF

Angesehen

Schrumpfschlauch/Schrumpfschläuche aus Polyolefin/FEP/PTFE/PVDF

Als Spezialist für Schlauchtechnik bietet RCT in seinem "Reichelt Online-Shop" bzw. "RCT Online-Shop" ein umfangreiches Sortiment an Schrumpfschläuchen bzw. Heiß-Schrumpfschläuchen/Wärmeschrumpfschläuchen an, die als Schutzschläuche bzw. Isolierschläuche gelten.

Chemische Beständigkeit

der Kunststoffe, aus denen Schrumpfschläuche gefertigt werden.
Hierzu gehören:

  • Polyolefine
    sind beständig gegenüber Fetten, Ölen und Schmierstoffen, Benzinen und aliphatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber Alkoholen, Ketonen und Estern, organischen Säuren, Mineralsäuren, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen wie auch gegenüber Heißwasser.
  • FEP (Fluorethylen-Propylen/Hostalon® FEP)
    bestätigt sich mit einer hohen Beständigkeit gegenüber Benzolen und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, Ketonen, Estern, Ethylenoxyd, Formaldehyd, Alkalilaugen, Ammoniaklösungen, aliphatischen Aminen, Aminen und Pyridin wie auch gegenüber Mineralsäuren und organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser, UV-Strahlung wie auch radioaktiver Strahlung. 
    Gegenüber freien Alkalimetallen ist FEP absolut unbeständig, es wird zersetzt.
  • PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)
    ist hervorragend beständig gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen wie auch gegenüber Anilin, Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser und UV-Strahlung.
    Bedingt beständig ist PVDF gegenüber Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen wie auch Phenolen.
  • PTFE (Polytetrafluorethylen/THOMAFLON)
    PTFE zeichnet sich durch eine überragende Beständigkeit gegenüber annähernd sämtlichen anorganischen und organischen Medien aus, insbesondere gegenüber Schmierstoffen sowie Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, freien Halogenen, Estern, Ketonen, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen, organischen Säuren wie auch Mineralsäuren, Wasserstoffsuperoxyd, Ozon und anderen Oxidationsmitteln, Heißwasser und Wasserdampf sowie UV-Strahlung.
    Gegenüber Fluor, freien Alkalimetallen sowie gegenüber hoch energetischer radioaktiver Strahlung ist PTFE unbeständig.

Das Sortiment der Schrumpfschläuche/Isolierschläuche umfasst:

Polyolefin-Schrumpfschläuche, die als Schrumpfschlauch-Set angeboten werden, in dem Kurzlängen mit einem Innendurchmesser vor Schrumpfung von 1,2 mm, 1,6 mm, 2,4 mm, 3,2 mm, 4,8 mm sowie 5,6 mm enthalten sind.

Schrumpfschläuche aus Polyolefin/Wärmeschrumpfschläuche zeichnen sich durch eine elektrische Durchschlagsfestigkeit <19,7 kV/mm aus, sie sind flammwidrig, sie sind selbstverlöschend innerhalb von 15 Sekunden (UL 224).

Als Temperaturbereich sind -55 °C bis +125 °C anzunehmen (IEC 216), wobei für die Schrumpftemperatur der Bereich von <+125 °C bis +200 °C gilt.

Das Schrumpfschlauch-Sortiment der Polyolefin-Schrumpfschläuche/Schutzschläuche/Isolierschläuche beinhaltet:

Polyolefin-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 2:1 - flammwidrig - sind Schrumpfschläuche zum Knickschutz von Kabeln und Leitungen; sie dienen zur Isolierung von Kabelbäumen; die Polyolefin-Schrumpfschläuche sind hochelastisch und besitzen eine enorme Durchschlagsfestigkeit; sie sind flexibel, auch im Kältebereich bei -55 °C bezogen auf 4 Stunden; der Temperaturbereich liegt bei -55 °C bis +125 °C und ihre Schrumpftemperatur bei +90 °C; die elektrische Durchschlagsfestigkeit wird mit <19,7 kV/mm angegeben; als Widerstand gilt <1014 Ohm x cm.

Polyolefin-Schrumpfschlauch-Set 2000 beinhaltet Schrumpfschläuche in Kurzlängen, das heißt in Zuschnitten a 40 mm, 250 mm sowie 125 mm. Schrumpfschlauch-Zuschnitte aus Polyolefin schrumpfen bei einer Schrumpftemperatur <+125 °C bis +200 °C; die Längenschrumpfung beträgt max. 10 % und die elektrische Durchschlagsfestigkeit wird mit 20 kV/mm angegeben; von Wichtigkeit ist, dass die Schrumpfschläuche nicht über +50 °C gelagert werden, sie sind vor Sonne- und Wärmeinstrahlung zu schützen.

Polyolefin-Schrumpfschläuche - Schrumpfrate 2:1 und selbst verlöschend - gelten als Schrumpfschläuche für den Kabelschutz wie auch zum Schutz von Leitungen; Polyolefin-Schrumpfschläuche dienen der Isolierung von Kabelbäumen; eine hohe Durchschlagsfestigkeit ist garantiert wie auch eine extreme Wärmeschockbeständigkeit ; die Flexibilität bei Kälteeinfluss ist gegeben, so -55 °C bezogen auf 4 Stunden; der Schrumpfschlauchwerkstoff ist strahlenvernetztes Polyolefin, das einen Temperaturbereich von -55 °C bis +135 °C garantiert; als Reißdehnung gilt <200 %; die elektrische Durchschlagsfestigkeit wird mit <19,7 kV/mm angegeben.

Polyolefin-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 3:1 und selbst verlöschend mit Schmelzklebebeschichtung sind Schrumpfschläuche zum Schutz vor Umwelteinflüssen; die Flexibilität ist auch noch bei -55 °C gegeben; Polyolefin-Schrumpfschläuche sind flexibel, schwarz eingefärbt und sind für Schrumpfttemperaturen von +110 °C geeignet; als Arbeitstemperatur gilt -55 °C bis +110 °C; als Widerstand gilt <1012 Ohm x cm bei einer Betriebsspannung von 600 V.

Zum Programm der Schrumpfschläuche gehören ferner FEP-Schrumpfschläuche/Schrumpfschlauch mit einer Schrumpfrate von 1,3 zu 1, einer Arbeitstemperatur, die zwischen -40 °C und +205 °C liegt und einer Schrumpftemperatur, die mit +204 °C bis +216 °C angegeben wird. Die elektrische Durchschlagsfestigkeit wird mit <2000 V/mm definiert.

PVDF-Schrumpfschläuche/Kynar®-Schrumpfschläuche/Heiß-Schrumpfschläuche als Schutzschläuche stellen sich in unterschiedlichen Typen vor und zwar in halbflexibler und halbsteifer Ausführung.

Die Arbeitstemperatur liegt zwischen -55 °C und +170 °C, wobei die Schmelztemperatur bei +175 °C liegt.

Die Reißdehnung beträgt 50 %, wobei die Längenschrumpfung maximal 10 % ausmacht. Als elektrische Durchschlagsfestigkeit gilt der Wert 31,5 kV/mm/min.

PVDF-Schrumpfschläuche/Kynar®-Schrumpfschläuche als Heiß-Schrumpfschläuche sind hochtemperaturbeständig und dienen als Schutzentlastung wie auch zur Zugentlastung. Ihr Einsatz ist ferner der Schutz von Lötverbindungen und Quetschverbindungen wie auch der Schutz vor chemischen Einflüssen, speziell in der Galvanotechnik.

Zum Sortiment der PVDF-Schrumpfschläuche gehören:

PVDF-Schrumpfschläuche - halb flexibel - sind Schrumpfschläuche zur Isolation von Heizelementen; sie dienen zum Schutz von hochtemperaturbeständigen Komponenten in der Mikroelektronik; höchste elastische Durchschlagsfestigkeit ist gesichert; PVDF-Schrumpfschläuche sind selbstverlöschend und unschmelzbar; ihre Schrumpfrate beträgt 2:1 und ihre Schrumpftemperatur liegt bei +175 °C; die Reißdehnung ist <150 % und der spez. Durchgangswiderstand beträgt 1013 Ohm x cm/mm.

Das PVDF-Schrumpfschlauch-Set beinhaltet Schrumpfschläuche als Abschnitte/Zuschnitte zum Schutz von Löt- und Quetschverbindungen; PVDF-Schrumpfschläuche sind von hoher chemischer Beständigkeit und abriebfest; die Arbeitstemperatur liegt zwischen -55 °C und +175 °C und die Schrumpfrate bei +175 °C; die elektrische Durchschlagsfestigkeit wird mit 31,5 kV/mm/Min. angegeben, wobei als Durchgangswiderstand 1013 Ohm x cm/mm gilt.

PVDF-Schrumpfschläuche - halbflexibel - dienen zur Zugentlastung und zum Kabelschutz; die Schrumpfschläuche sind für Temperaturen von -55 °C bis +175 °C einsetzbar; ihre Schrumpfrate beträgt 3:1, wobei die Schrumpfrate +150 °C ausmacht. Die Reißdehnung liegt bei Minimum 300 %.

PTFE-Schrumpfschläuche/THOMAFLON-Schrumpfschläuche runden das Programm des Schrumpfschlauch-Sortiments der RCT ab.

PTFE-Schrumpfschläuche/Heiß-Schrumpfschläuche werden in Kurzlängen wie auch in Meterware angeboten, wobei die Kurzlängen für Schrumpfraten im Verhältnis 2:1 und die Meterware für Schrumpfwaren im Verhältnis 4:1 zur Verfügung stehen. Sie gelten als hochtemperaturbeständige Isolierschläuche und Schutzschläuche.

PTFE-Schrumpfschläuche/Heiß-Schrumpfschläuche sichern höchste chemische Beständigkeit, sie sind unschmelzbar und selbstverlöschend, sie sichern höchste Abriebfestigkeit und höchste Temperaturbelastung.

PTFE-Schrumpfschläuche für Arbeitstemperaturen von -65 °C bis +62 °C vorgesehen, wobei die Schrumpftemperatur zwischen +330 °C und +350 °C liegt. Markant ist, dass die Längenschrumpfung maximal 10 % ausmacht. Die elektrische Durchschlagsfestigkeit liegt bei 25 kV/mm/min.

Es stehen Schrumpfschläuche in den Maßen zur Schrumpfung von 1,3 mm, 2,8 mm, 3,5 mm, 6,8 mm, 7,7 mm sowie 9,4 mm zur Verfügung.

Im einzelnen stehen folgende Schrumpfschlauchtypen aus PTFE im Angebot:

PTFE-Schrumpfschläuche 4:1 - Meterware - dienen zur Isolierung von elektrischen Bauteilen und zum individuellen Korrosionsschutz; Schrumpfschläuche aus PTFE dienen zur Umhüllung von beweglichen und mechanischen Bauteilen; sie haben eine sehr gute elektrische Durchschlagsfestigkeit und beweisen sich durch höchste chemische Beständigkeit; sie sind dünnwandig und halbsteif; als Arbeitstemperatur gilt -65 °C bis +260 °C, wobei die Schrumpftemperatur bei +330 °C bis +350 °C liegt; als spez. Durchgangswiderstand gilt 1018 Ohm x cm/mm.

PTFE-Schrumpfschläuche 2:1 als Kurzlängen dienen der Isolierung von elektrischen Bauteilen und werden als Schutzschläuche gegen Korrosion eingesetzt; die Schrumpfschläuche aus PTFE dienen weiterhin als Isolierschläuche für Heizleitungsanschlüsse; die Schläuche sind hochtemperaturbeständig und halbsteif; es gelten Arbeitstemperaturen von -65 °C bis +260 °C, wobei die Schrumpfrate/Schrumpftemperatur bei +330 °C bis +350 °C liegt; als elektrische Durchschlagsfestigkeit gelten 25 kV/mm/Min. und ein spez. Durchgangswiderstand von 1016 Ohm x cm/Min.

PTFE/FEP-Dual-Schrumpfschläuche sind für enge und feuchtigkeitsbeständige Verpackungen geeignet, sie sind robust und widerstandsfähig; Dual-Shrink-Schrumpfschläuche werden aus Fluorpolymer-PTFE/FEP gefertigt, die aus einer äußeren Schicht aus PTFE Schrumpfschlauch und einer inneren FEP-Schicht bestehen; bei Wärmeanwendung schmilzt die äußere PTFE-Schicht auf einen engen Sitz; die innere FEP-Schicht schmilzt und verkapselt die Teile; das Prinzip der Dual-Schrumpfschläuche beinhaltet hervorragende chemische, mechanische und elektrische Eigenschaften.

PTFE-Schrumpfschläuche 4:1 als Meterware dienen der Umschrumpfung von Bauteilen in der Halbleitertechnik und ferner als idealer Korrosionsschutz; die Schrumpfschläuche sind mit einer hohen Durchschlagsfestigkeit ausgerüstet, wobei die elektrische Durchschlagsfestigkeit bei 25 kV/mm/Min. liegt; die chemische Belastung ist universell, sowohl gegenüber anorganischen wie auch organischen Medien; Schrumpfschläuche aus PTFE beweisen sich durch höchste Abriebfestigkeit und einer Schrumpftemperatur, die bei +330 °C bis +350 °C liegt, wobei die allgemeine Arbeitstemperatur mit -65 °C bis +260 °C zu nennen ist.

Das gesamte Schrumpfschlauch-Sortiment ist ab Werk Heidelberg in kleinen Quantitäten (Kurzlängen) lieferbar. Sie können Ihre Bestellung auch gern über unseren "Reichelt Online-Shop" aufgeben.

Schrumpfschlauch/Schrumpfschläuche aus Polyolefin/FEP/PTFE/PVDF Als Spezialist für Schlauchtechnik bietet RCT in seinem "Reichelt Online-Shop" bzw. "RCT Online-Shop" ein umfangreiches... mehr erfahren »
Fenster schließen

Schrumpfschlauch/Schrumpfschläuche aus Polyolefin/FEP/PTFE/PVDF

Als Spezialist für Schlauchtechnik bietet RCT in seinem "Reichelt Online-Shop" bzw. "RCT Online-Shop" ein umfangreiches Sortiment an Schrumpfschläuchen bzw. Heiß-Schrumpfschläuchen/Wärmeschrumpfschläuchen an, die als Schutzschläuche bzw. Isolierschläuche gelten.

Chemische Beständigkeit

der Kunststoffe, aus denen Schrumpfschläuche gefertigt werden.
Hierzu gehören:

  • Polyolefine
    sind beständig gegenüber Fetten, Ölen und Schmierstoffen, Benzinen und aliphatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber Alkoholen, Ketonen und Estern, organischen Säuren, Mineralsäuren, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen wie auch gegenüber Heißwasser.
  • FEP (Fluorethylen-Propylen/Hostalon® FEP)
    bestätigt sich mit einer hohen Beständigkeit gegenüber Benzolen und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, Ketonen, Estern, Ethylenoxyd, Formaldehyd, Alkalilaugen, Ammoniaklösungen, aliphatischen Aminen, Aminen und Pyridin wie auch gegenüber Mineralsäuren und organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser, UV-Strahlung wie auch radioaktiver Strahlung. 
    Gegenüber freien Alkalimetallen ist FEP absolut unbeständig, es wird zersetzt.
  • PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)
    ist hervorragend beständig gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen wie auch gegenüber Anilin, Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser und UV-Strahlung.
    Bedingt beständig ist PVDF gegenüber Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen wie auch Phenolen.
  • PTFE (Polytetrafluorethylen/THOMAFLON)
    PTFE zeichnet sich durch eine überragende Beständigkeit gegenüber annähernd sämtlichen anorganischen und organischen Medien aus, insbesondere gegenüber Schmierstoffen sowie Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, freien Halogenen, Estern, Ketonen, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen, organischen Säuren wie auch Mineralsäuren, Wasserstoffsuperoxyd, Ozon und anderen Oxidationsmitteln, Heißwasser und Wasserdampf sowie UV-Strahlung.
    Gegenüber Fluor, freien Alkalimetallen sowie gegenüber hoch energetischer radioaktiver Strahlung ist PTFE unbeständig.

Das Sortiment der Schrumpfschläuche/Isolierschläuche umfasst:

Polyolefin-Schrumpfschläuche, die als Schrumpfschlauch-Set angeboten werden, in dem Kurzlängen mit einem Innendurchmesser vor Schrumpfung von 1,2 mm, 1,6 mm, 2,4 mm, 3,2 mm, 4,8 mm sowie 5,6 mm enthalten sind.

Schrumpfschläuche aus Polyolefin/Wärmeschrumpfschläuche zeichnen sich durch eine elektrische Durchschlagsfestigkeit <19,7 kV/mm aus, sie sind flammwidrig, sie sind selbstverlöschend innerhalb von 15 Sekunden (UL 224).

Als Temperaturbereich sind -55 °C bis +125 °C anzunehmen (IEC 216), wobei für die Schrumpftemperatur der Bereich von <+125 °C bis +200 °C gilt.

Das Schrumpfschlauch-Sortiment der Polyolefin-Schrumpfschläuche/Schutzschläuche/Isolierschläuche beinhaltet:

Polyolefin-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 2:1 - flammwidrig - sind Schrumpfschläuche zum Knickschutz von Kabeln und Leitungen; sie dienen zur Isolierung von Kabelbäumen; die Polyolefin-Schrumpfschläuche sind hochelastisch und besitzen eine enorme Durchschlagsfestigkeit; sie sind flexibel, auch im Kältebereich bei -55 °C bezogen auf 4 Stunden; der Temperaturbereich liegt bei -55 °C bis +125 °C und ihre Schrumpftemperatur bei +90 °C; die elektrische Durchschlagsfestigkeit wird mit <19,7 kV/mm angegeben; als Widerstand gilt <1014 Ohm x cm.

Polyolefin-Schrumpfschlauch-Set 2000 beinhaltet Schrumpfschläuche in Kurzlängen, das heißt in Zuschnitten a 40 mm, 250 mm sowie 125 mm. Schrumpfschlauch-Zuschnitte aus Polyolefin schrumpfen bei einer Schrumpftemperatur <+125 °C bis +200 °C; die Längenschrumpfung beträgt max. 10 % und die elektrische Durchschlagsfestigkeit wird mit 20 kV/mm angegeben; von Wichtigkeit ist, dass die Schrumpfschläuche nicht über +50 °C gelagert werden, sie sind vor Sonne- und Wärmeinstrahlung zu schützen.

Polyolefin-Schrumpfschläuche - Schrumpfrate 2:1 und selbst verlöschend - gelten als Schrumpfschläuche für den Kabelschutz wie auch zum Schutz von Leitungen; Polyolefin-Schrumpfschläuche dienen der Isolierung von Kabelbäumen; eine hohe Durchschlagsfestigkeit ist garantiert wie auch eine extreme Wärmeschockbeständigkeit ; die Flexibilität bei Kälteeinfluss ist gegeben, so -55 °C bezogen auf 4 Stunden; der Schrumpfschlauchwerkstoff ist strahlenvernetztes Polyolefin, das einen Temperaturbereich von -55 °C bis +135 °C garantiert; als Reißdehnung gilt <200 %; die elektrische Durchschlagsfestigkeit wird mit <19,7 kV/mm angegeben.

Polyolefin-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 3:1 und selbst verlöschend mit Schmelzklebebeschichtung sind Schrumpfschläuche zum Schutz vor Umwelteinflüssen; die Flexibilität ist auch noch bei -55 °C gegeben; Polyolefin-Schrumpfschläuche sind flexibel, schwarz eingefärbt und sind für Schrumpfttemperaturen von +110 °C geeignet; als Arbeitstemperatur gilt -55 °C bis +110 °C; als Widerstand gilt <1012 Ohm x cm bei einer Betriebsspannung von 600 V.

Zum Programm der Schrumpfschläuche gehören ferner FEP-Schrumpfschläuche/Schrumpfschlauch mit einer Schrumpfrate von 1,3 zu 1, einer Arbeitstemperatur, die zwischen -40 °C und +205 °C liegt und einer Schrumpftemperatur, die mit +204 °C bis +216 °C angegeben wird. Die elektrische Durchschlagsfestigkeit wird mit <2000 V/mm definiert.

PVDF-Schrumpfschläuche/Kynar®-Schrumpfschläuche/Heiß-Schrumpfschläuche als Schutzschläuche stellen sich in unterschiedlichen Typen vor und zwar in halbflexibler und halbsteifer Ausführung.

Die Arbeitstemperatur liegt zwischen -55 °C und +170 °C, wobei die Schmelztemperatur bei +175 °C liegt.

Die Reißdehnung beträgt 50 %, wobei die Längenschrumpfung maximal 10 % ausmacht. Als elektrische Durchschlagsfestigkeit gilt der Wert 31,5 kV/mm/min.

PVDF-Schrumpfschläuche/Kynar®-Schrumpfschläuche als Heiß-Schrumpfschläuche sind hochtemperaturbeständig und dienen als Schutzentlastung wie auch zur Zugentlastung. Ihr Einsatz ist ferner der Schutz von Lötverbindungen und Quetschverbindungen wie auch der Schutz vor chemischen Einflüssen, speziell in der Galvanotechnik.

Zum Sortiment der PVDF-Schrumpfschläuche gehören:

PVDF-Schrumpfschläuche - halb flexibel - sind Schrumpfschläuche zur Isolation von Heizelementen; sie dienen zum Schutz von hochtemperaturbeständigen Komponenten in der Mikroelektronik; höchste elastische Durchschlagsfestigkeit ist gesichert; PVDF-Schrumpfschläuche sind selbstverlöschend und unschmelzbar; ihre Schrumpfrate beträgt 2:1 und ihre Schrumpftemperatur liegt bei +175 °C; die Reißdehnung ist <150 % und der spez. Durchgangswiderstand beträgt 1013 Ohm x cm/mm.

Das PVDF-Schrumpfschlauch-Set beinhaltet Schrumpfschläuche als Abschnitte/Zuschnitte zum Schutz von Löt- und Quetschverbindungen; PVDF-Schrumpfschläuche sind von hoher chemischer Beständigkeit und abriebfest; die Arbeitstemperatur liegt zwischen -55 °C und +175 °C und die Schrumpfrate bei +175 °C; die elektrische Durchschlagsfestigkeit wird mit 31,5 kV/mm/Min. angegeben, wobei als Durchgangswiderstand 1013 Ohm x cm/mm gilt.

PVDF-Schrumpfschläuche - halbflexibel - dienen zur Zugentlastung und zum Kabelschutz; die Schrumpfschläuche sind für Temperaturen von -55 °C bis +175 °C einsetzbar; ihre Schrumpfrate beträgt 3:1, wobei die Schrumpfrate +150 °C ausmacht. Die Reißdehnung liegt bei Minimum 300 %.

PTFE-Schrumpfschläuche/THOMAFLON-Schrumpfschläuche runden das Programm des Schrumpfschlauch-Sortiments der RCT ab.

PTFE-Schrumpfschläuche/Heiß-Schrumpfschläuche werden in Kurzlängen wie auch in Meterware angeboten, wobei die Kurzlängen für Schrumpfraten im Verhältnis 2:1 und die Meterware für Schrumpfwaren im Verhältnis 4:1 zur Verfügung stehen. Sie gelten als hochtemperaturbeständige Isolierschläuche und Schutzschläuche.

PTFE-Schrumpfschläuche/Heiß-Schrumpfschläuche sichern höchste chemische Beständigkeit, sie sind unschmelzbar und selbstverlöschend, sie sichern höchste Abriebfestigkeit und höchste Temperaturbelastung.

PTFE-Schrumpfschläuche für Arbeitstemperaturen von -65 °C bis +62 °C vorgesehen, wobei die Schrumpftemperatur zwischen +330 °C und +350 °C liegt. Markant ist, dass die Längenschrumpfung maximal 10 % ausmacht. Die elektrische Durchschlagsfestigkeit liegt bei 25 kV/mm/min.

Es stehen Schrumpfschläuche in den Maßen zur Schrumpfung von 1,3 mm, 2,8 mm, 3,5 mm, 6,8 mm, 7,7 mm sowie 9,4 mm zur Verfügung.

Im einzelnen stehen folgende Schrumpfschlauchtypen aus PTFE im Angebot:

PTFE-Schrumpfschläuche 4:1 - Meterware - dienen zur Isolierung von elektrischen Bauteilen und zum individuellen Korrosionsschutz; Schrumpfschläuche aus PTFE dienen zur Umhüllung von beweglichen und mechanischen Bauteilen; sie haben eine sehr gute elektrische Durchschlagsfestigkeit und beweisen sich durch höchste chemische Beständigkeit; sie sind dünnwandig und halbsteif; als Arbeitstemperatur gilt -65 °C bis +260 °C, wobei die Schrumpftemperatur bei +330 °C bis +350 °C liegt; als spez. Durchgangswiderstand gilt 1018 Ohm x cm/mm.

PTFE-Schrumpfschläuche 2:1 als Kurzlängen dienen der Isolierung von elektrischen Bauteilen und werden als Schutzschläuche gegen Korrosion eingesetzt; die Schrumpfschläuche aus PTFE dienen weiterhin als Isolierschläuche für Heizleitungsanschlüsse; die Schläuche sind hochtemperaturbeständig und halbsteif; es gelten Arbeitstemperaturen von -65 °C bis +260 °C, wobei die Schrumpfrate/Schrumpftemperatur bei +330 °C bis +350 °C liegt; als elektrische Durchschlagsfestigkeit gelten 25 kV/mm/Min. und ein spez. Durchgangswiderstand von 1016 Ohm x cm/Min.

PTFE/FEP-Dual-Schrumpfschläuche sind für enge und feuchtigkeitsbeständige Verpackungen geeignet, sie sind robust und widerstandsfähig; Dual-Shrink-Schrumpfschläuche werden aus Fluorpolymer-PTFE/FEP gefertigt, die aus einer äußeren Schicht aus PTFE Schrumpfschlauch und einer inneren FEP-Schicht bestehen; bei Wärmeanwendung schmilzt die äußere PTFE-Schicht auf einen engen Sitz; die innere FEP-Schicht schmilzt und verkapselt die Teile; das Prinzip der Dual-Schrumpfschläuche beinhaltet hervorragende chemische, mechanische und elektrische Eigenschaften.

PTFE-Schrumpfschläuche 4:1 als Meterware dienen der Umschrumpfung von Bauteilen in der Halbleitertechnik und ferner als idealer Korrosionsschutz; die Schrumpfschläuche sind mit einer hohen Durchschlagsfestigkeit ausgerüstet, wobei die elektrische Durchschlagsfestigkeit bei 25 kV/mm/Min. liegt; die chemische Belastung ist universell, sowohl gegenüber anorganischen wie auch organischen Medien; Schrumpfschläuche aus PTFE beweisen sich durch höchste Abriebfestigkeit und einer Schrumpftemperatur, die bei +330 °C bis +350 °C liegt, wobei die allgemeine Arbeitstemperatur mit -65 °C bis +260 °C zu nennen ist.

Das gesamte Schrumpfschlauch-Sortiment ist ab Werk Heidelberg in kleinen Quantitäten (Kurzlängen) lieferbar. Sie können Ihre Bestellung auch gern über unseren "Reichelt Online-Shop" aufgeben.