+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)
Angesehen

Schnellkupplungen/Schnellverschlusskupplungen bzw. Schlauchverbinder (zweiteilig) aus Edelstahl sind wichtige Fluidkomponenten in der Mess- und Regeltechnik sowie in der Biotechnologie.

Bei dem Werkstoff der Schnellkupplungen/Schnellverschlusskupplungen handelt es sich um Edelstahl 1.4305. Aus diesem Werkstoff besteht sowohl der Entriegelungsmechanismus wie auch das Ventil. Die Dichtungen bestehen aus dem Fluorelastomer FPM (Viton®).

Schnellkupplungen/Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl bzw. Schlauchverbinder (zweiteilig) sind einseitig bzw. zweiseitig absperrend und ermöglichen somit ein sicheres und schnelles Lösen von Schlauchleitungen in Labor, Technikum und Betrieb.

Die Handhabung der Schnellverschlusskupplungen/Schnellkupplungen aus Edelstahl ist überaus einfach und leicht. Mit einem Daumendruck lassen sich beide Kupplungselemente (Mutterteil und Vaterteil) problemlos voneinander lösen. Die Ventile in den Schnellverschlusskupplungen/Schnellkupplungen verschließen sich blitzschnell beim Lösen beider Kupplungselemente voneinander.

Schnellkupplungen/Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl werden im Temperaturbereich von -40 °C bis +200 °C eingesetzt. Der maximale Betriebsdruck beträgt 70 bar bei +20 °C.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen. 

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Reichelt Chemietechnik bietet ein umfangreiches Programm an Schnellverschlusskupplungen/ Schnellkupplungen aus Edelstahl an. Die Schnellverschlusskupplungen sind absperrend, bzw. 2-seitig absperrend in den Nennweiten 2,7 mm, 5 mm, sowie 7,4 mm. Die Schnellkupplungen sind entweder mit Schlauchtüllen ausgestattet für Nennweiten 6 mm, 8 mm, 9 mm, 10 mm und 13 mm oder mit einem Außengewinde R 1/4 '', R3/8 '', R 1/2 ''.

Das Hightech-Sortiment der Schnellverschlusskupplungen von Reichelt Chemietechnik sind die Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl bzw. Schnellkupplungen aus Edelstahl, die sich als wichtige Bauteile in der Biochemie, in der Biotechnik, in der Pharmazie und Medizintechnik, aber auch in der Mess- und Regeltechnik darstellen.

Überall dort, wo Hightech-Anwendungen gefragt sind und Schnellkupplungen benötigt werden, setzt man Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl bzw. Schnellkupplungen aus Edelstahl ein, um verfahrenstechnische Probleme elegant zu lösen. Hierzu gehört, dass es sich um Edelstahl 1.4305 handelt und dass die eingesetzten Dichtwerkstoffe aus Fluorelastomeren/Fluorkautschuk bestehen. Die O-Ringe der Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl/Schnellkupplungen aus Edelstahl bestehen aus FPM/FKM (Viton®).

Die Ventilfunktion und damit die praktische Arbeit mit den Schnellkupplungen/Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl ist überaus einfach. Mit einem leichten Daumendruck lassen sich beide Kupplungsteile/Kupplungselemente problemlos voneinander lösen, wobei beim Trennen von Vaterteil und Mutterteil die Ventilfunktion eintritt und das Ventil sich schließt. Der Medienstrom ist einseitig oder beidseitig unterbrochen.

Schnellkupplungen aus Edelstahl/Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl erlauben höchste Arbeitstemperaturen bis +200 °C und maximale Arbeitsdrücke/Betriebsdrücke bis zu 70 bar bei +20 °C. Diese Hightech-Schlauchverbinder (zweiteilig) sind wichtige Bausteine für die Pharmaindustrie und Biotechnik, zumal sie aufgrund ihrer hohen Temperaturbeständigkeit jeglichen Sterilisationsprozessen standhalten.

Das gesamte Programm der Schnellkupplungen aus Edelstahl bzw. Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl hält Reichelt an Lager und bietet somit seinen Partnern höchste Lieferbereitschaft. Reichelt Chemietechnik liefert just in time.

Schnellkupplungen/Schnellverschlusskupplungen bzw. Schlauchverbinder (zweiteilig) aus Edelstahl sind wichtige Fluidkomponenten in der Mess- und Regeltechnik sowie in der Biotechnologie. Bei dem... mehr erfahren »
Fenster schließen

Schnellkupplungen/Schnellverschlusskupplungen bzw. Schlauchverbinder (zweiteilig) aus Edelstahl sind wichtige Fluidkomponenten in der Mess- und Regeltechnik sowie in der Biotechnologie.

Bei dem Werkstoff der Schnellkupplungen/Schnellverschlusskupplungen handelt es sich um Edelstahl 1.4305. Aus diesem Werkstoff besteht sowohl der Entriegelungsmechanismus wie auch das Ventil. Die Dichtungen bestehen aus dem Fluorelastomer FPM (Viton®).

Schnellkupplungen/Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl bzw. Schlauchverbinder (zweiteilig) sind einseitig bzw. zweiseitig absperrend und ermöglichen somit ein sicheres und schnelles Lösen von Schlauchleitungen in Labor, Technikum und Betrieb.

Die Handhabung der Schnellverschlusskupplungen/Schnellkupplungen aus Edelstahl ist überaus einfach und leicht. Mit einem Daumendruck lassen sich beide Kupplungselemente (Mutterteil und Vaterteil) problemlos voneinander lösen. Die Ventile in den Schnellverschlusskupplungen/Schnellkupplungen verschließen sich blitzschnell beim Lösen beider Kupplungselemente voneinander.

Schnellkupplungen/Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl werden im Temperaturbereich von -40 °C bis +200 °C eingesetzt. Der maximale Betriebsdruck beträgt 70 bar bei +20 °C.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen. 

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Reichelt Chemietechnik bietet ein umfangreiches Programm an Schnellverschlusskupplungen/ Schnellkupplungen aus Edelstahl an. Die Schnellverschlusskupplungen sind absperrend, bzw. 2-seitig absperrend in den Nennweiten 2,7 mm, 5 mm, sowie 7,4 mm. Die Schnellkupplungen sind entweder mit Schlauchtüllen ausgestattet für Nennweiten 6 mm, 8 mm, 9 mm, 10 mm und 13 mm oder mit einem Außengewinde R 1/4 '', R3/8 '', R 1/2 ''.

Das Hightech-Sortiment der Schnellverschlusskupplungen von Reichelt Chemietechnik sind die Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl bzw. Schnellkupplungen aus Edelstahl, die sich als wichtige Bauteile in der Biochemie, in der Biotechnik, in der Pharmazie und Medizintechnik, aber auch in der Mess- und Regeltechnik darstellen.

Überall dort, wo Hightech-Anwendungen gefragt sind und Schnellkupplungen benötigt werden, setzt man Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl bzw. Schnellkupplungen aus Edelstahl ein, um verfahrenstechnische Probleme elegant zu lösen. Hierzu gehört, dass es sich um Edelstahl 1.4305 handelt und dass die eingesetzten Dichtwerkstoffe aus Fluorelastomeren/Fluorkautschuk bestehen. Die O-Ringe der Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl/Schnellkupplungen aus Edelstahl bestehen aus FPM/FKM (Viton®).

Die Ventilfunktion und damit die praktische Arbeit mit den Schnellkupplungen/Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl ist überaus einfach. Mit einem leichten Daumendruck lassen sich beide Kupplungsteile/Kupplungselemente problemlos voneinander lösen, wobei beim Trennen von Vaterteil und Mutterteil die Ventilfunktion eintritt und das Ventil sich schließt. Der Medienstrom ist einseitig oder beidseitig unterbrochen.

Schnellkupplungen aus Edelstahl/Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl erlauben höchste Arbeitstemperaturen bis +200 °C und maximale Arbeitsdrücke/Betriebsdrücke bis zu 70 bar bei +20 °C. Diese Hightech-Schlauchverbinder (zweiteilig) sind wichtige Bausteine für die Pharmaindustrie und Biotechnik, zumal sie aufgrund ihrer hohen Temperaturbeständigkeit jeglichen Sterilisationsprozessen standhalten.

Das gesamte Programm der Schnellkupplungen aus Edelstahl bzw. Schnellverschlusskupplungen aus Edelstahl hält Reichelt an Lager und bietet somit seinen Partnern höchste Lieferbereitschaft. Reichelt Chemietechnik liefert just in time.