+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Gebläseschläuche

13 Produkte in Filterung
1
Angesehen

Gebläseschläuche aus EPDM/PP, NBR/PVC, PUR, PVC gehören zur Gruppe der Abgasschläuche in Labor und Betrieb.

Gebläseschläuche stellen in erster Linie Saug- und Druckschläuche dar, die aus den Werkstoffen PUR und PVC gefertigt werden. Im einzelnen handelt es sich hierbei um Foodschläuche, Lebensmittelschläuche, Milchschläuche und Weinschläuche, die sich als Spiralschläuche darstellen. Eine besondere Produktgruppe stellen die Folienschläuche dar, die auch in FDA-konformer Qualität im Angebot stehen. Sie werden speziell in der Reinraumtechnik eingesetzt.

Chemische Beständigkeit

  • EPDM/PP (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk/Polypropylen, Santoprene/THOMAPREN/Norprene)
    Der Compound ist beständig gegenüber Alkoholen sowie verdünnten Säuren und Laugen.
    Bedingt beständig gegenüber aliphatischen Kohlenwasserstoffen.
  • NBR/PVC (NBR/PVC-Compound)
    Die Innenseele NBR ist resistent gegenüber Alkoholen, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzin sowie Dieselkraftstoffen, Hydraulikölen, Mineralölen und Fetten, verdünnten Säuren, verdünnten Laugen sowie Heißwasser.
  • PUR (Polyurethan/Vulkollan)
    zeigt beste Beständigkeit gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber organischen Säuren und Mineralsäuren, Alkalilaugen und Aminen wie auch gegenüber Heißwasser. 
    Bedingt beständig ist Polyurethan gegenüber Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern und Ketonen wie auch gegenüber oxidierenden Säuren wie Salpetersäure. 
  • PVC (Polyvinylchlorid/THOMAVINYL)
    ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber organischen Säuren und Mineralsäuren, Alkalilaugen, Aminen und Heißwasser.
    Weniger beständig ist PVC gegenüber Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern und Ketonen wie auch gegenüber oxidierenden Säuren wie Salpetersäure und UV-Strahlung.

Temperaturbeständigkeit der Gebläseschläuche

Hierzu gehören die Elastomere/weiche Kunststoffe

  • PUR (Polyurethan/Vulkollan)
    -20 °C bis +80 °C
  • PVC (Polyvinylchlorid/THOMAVINYL)
    -10 °C bis +60 °C
  • EPDM/PP (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk/Polypropylen, Santoprene/THOMAPREN/Norprene)
    -40 °C bis +120 °C, kurzfristig +150 °C
  • NBR/PVC (NBR/PVC-Compound)
    -15 °C bis +65 °C

Spezifische Eigenschaften

  • EPDM/PP-Gebläseschläuche
    EPDM/PP-Gebläseschläuche sind für Heißluft, heiße Gase und Rauchgase geeignet wie auch für chemische Dämpfe; sie sind robust und von hoher mechanischer Festigkeit.
  • NBR/PVC-Gebläseschläuche
    sind witterungs- und alterungsbeständig, robust und schlagfest und zeichnen sich durch beste chemische Beständigkeit gegenüber Benzin, Ölen und verdünnten Säuren und Laugen aus. 
  • PUR-Gebläseschläuche 
    werden als Saug- und Druckschläuche gefertigt; sie dienen der Förderung von flüssigen und pulverförmigen Medien, wie auch körnigen Medien, aber auch zur Förderung von Milchpulver, Zucker und Granulaten. Die Schläuche zeichnen sich durch höchste Verschleißfestigkeit aus, sie sind robust und von hoher mechanischer Festigkeit; Sondercompounds entsprechen den Forderungen der FDA und des BfR und somit den Normen der Europäischen Pharmacopoeia. 
  • PVC-Gebläseschläuche
    werden als Spiralschläuche und Wellschläuche präsentiert, ihre mechanische Festigkeit ist sehr hoch; sie sind schwer entflammbar und zeichnen sich durch eine antiadhäsive Oberfläche aus.
    Als Wellschläuche werden sie als Saug- und Druckschläuche eingesetzt; hier speziell zur Förderung von fetthaltigen Lebensmitteln einerseits und fettfreien Lebensmitteln andererseits - schlauchtypenbedingt.

Im einzelnen präsentiert RCT Gebläseschläuche in nachstehender Spezifikation:

EPDM/PP-Ventillationsschläuche sind Gebläseschläuche und geeignet für Heißluft, Rauchgase und Gase wie auch chemische Dämpfe; bei dem EPDM/PP handelt es sich um ein thermoplastisches Elastomer mit hoher chemischer Beständigkeit und das Temperaturbereiche von -40 °C bis +120 °C abdeckt, wobei der Schlauch auch kurzfristig mit +115 °C belastet werden kann; als Druckträger und zur Stabilisation dient eine eingebettete Stahldrahtspirale.

NBR/PVC-Saug- und Druck-Universal-Chemieschläuche sind Gebläseschläuche für die Betriebstechnik, für Pumpenanlagen, für die Chemietechnik sowie für die Mineralölversorgung in Raffineriebetrieben; der Schlauch ist benzin- und ölbeständig wie auch gegenüber verdünnten Säuren und Laugen resistent; der Schlauch ist robust und schlagfest; seine Arbeitstemperatur liegt bei -15 °C bis +65 °C und die max. Druckbelastung ist mit 5 bar bis 8 bar bei +20 °C in Abhängigkeit zur jeweiligen Schlauchdimension festgelegt; als Einlage dient eine eingebettete Stahldrahtspirale; der NBR/PVC-Saug- und Druckschlauch ist auch für Vakuumzwecke geeignet und hier für 800 mbar.

PUR-Folienschläuche - FDA - sind Gebläseschläuche für die Reinraumtechnik; die Schläuche sind abriebfest, witterungs-, alterungs- und ozonbeständig und entsprechen den Regelwerken der FDA sowie des BfR; als Arbeitstemperatur gilt der Bereich von -40 °C bis +90 °C, kurzfristig auch von +125 °C; die Vakuumfestigkeit beträgt je nach Schlauchtype 20 mbar bis 345 mbar.

PUR-Saug- und Druckschläuche sind Gebläseschläuche zur Förderung von pulverförmigen und körnigen Materialien wie beispielsweise Granulaten; die PUR-Saug- und Druckschläuche werden in der Betriebstechnik, Vakuumtechnik wie auch in der Chemietechnik eingesetzt; der Schlauch garantiert beste mechanische Festigkeit, auch bei Langzeitanwendungen; die Innenseele besteht aus PUR, der Außenmantel aus PVC; als Einlage/Druckträger dient eine Stahldrahtspirale; als Arbeitstemperatur gilt -20 °C bis +80 °C und der max. Betriebsdruck ist mit 6 bar bei +20 °C festgelegt; die Vakuumfestigkeit kann mit 900 mbar bei +20 °C genannt werden.

PUR-Saug- und Druckschläuche - FDA-konform - sind Gebläseschläuche, die in der Reinraumtechnik, aber auch in der Lebensmitteltechnik, in der Milchverarbeitung sowie in der Zuckerindustrie zum Einsatz kommen; es handelt sich hierbei um Saug- und Druckschläuche, deren Innenseele aus PUR und deren Außenmantel aus PVC besteht; der Schlauch ist innen spiegelglatt; er entspricht den Anforderungen der FDA und des BfR sowie den Richtlinien der Europäischen Pharmacopoeia; als Temperaturkonstante gilt -15 °C bis +60 °C bei einem max. Betriebsdruck, der zwischen 3,5 bar und 7 bar bei +20 °C in Abhängigkeit zur jeweiligen Schlauchdimension liegt.

PVC-Saug-Druck-Foodschläuche sind Gebläseschläuche für die Getränketechnik, Lebensmitteltechnik wie auch für die Softdrinkindustrie; es handelt sich hierbei um eine robuste Schlauchkonstruktion; der PUR-Saug- und Druckschlauch ist geschmack- und geruchlos sowie physiologisch unbedenklich; er dient zum Abfüllen von Getränken, auch von alkoholischen Getränken, die maximal 28 % Alkohol enthalten dürfen; als Arbeitstemperatur sind -15 °C bis +60 °C festgelegt und als max. Arbeitsdruck gelten 7 bar bis 8 bar bei +20 °C und dies in Abhängigkeit zur jeweiligen Schlauchdimension; eine eingebettete Stahldrahtspirale dient als Druckträger.

PVC-Spiral-Industrie- Saug- und Druckschläuche sind Gebläseschläuche, die für Temperaturen von -10 °C bis +60 °C eingestellt sind. Eine eingebettete PVC-U-Spirale dient als Druckträger, wobei der max. Betriebsdruck zwischen 9 bar und 15 bar bei +20 °C in Abhängigkeit zur jeweiligen Schlauchdimension gilt; die Vakuumfestigkeit beträgt 99,9 % für Schläuche mit einem Innendurchmesser von 50 mm und für Schläuche mit einem I.D. von 63 mm bis 70 mm beträgt die Vakuumfestigkeit 90 %.

PVC-Spiralschläuche in leichter Ausführung sind Gebläseschläuche mit guter mechanischer Festigkeit; sie sind witterungs- und alterungsbeständig und schwer entflammbar; sie werden aus PVC-P produziert und entsprechen einem Temperaturbereich von -10 °C bis +65 °C, wobei die Vakuumfestigkeit mit 350 mbar bezogen auf alle Schlauchtypen angegeben wird.

PVC-Spiralschläuche in schwerer Ausführung sind Gebläseschläuche für höchste Beanspruchungen in der Betriebstechnik und Instandhaltung; die Schläuche sind von hoher mechanischer Festigkeit und schwer entflammbar, ihre Oberfläche ist antiadhäsiv; als Temperaturbereich gelten +10 °C bis +70 °C und als Vakuumfestigkeit werden je nach Schlauchdimension 200 bis 900 mbar genannt; als Einlage dient eine Stahldrahtspirale, die PVC-ummantelt ist.

PVC-Wellschläuche für Milch und Lebensmittel sind Gebläseschläuche, die als Saug- und Druckschläuche konfiguriert sind; sie dienen der Förderung von fetthaltigen Lebensmitteln und werden somit in der Food- und Lebensmittelproduktion eingesetzt; als Temperaturbereich gelten -10 °C bis +60 °C; als Vakuumfestigkeit gelten 70 % bei +20 °C. Als Druckträger dient eine PVC-U-Spirale.

PVC-Wellschläuche für Wein und Lebensmittel sind Saug- und Druckschläuche, die als Gebläseschläuche dienen; ihr Einsatzgebiet ist die Förderung von fettfreien Lebensmitteln und dies in einem Temperaturbereich, der zwischen -10 °C und +60 °C liegt; die Vakuumfestigkeit des PVC-Wellschlauchs liegt bei 98 % bezogen auf +20 °C und der allgemeine max. Betriebsdruck wird mit 6 bar bis 8 bar bei +20 °C angegeben, wobei auch hier die jeweilige Schlauchdimension ausschlaggebend ist.

Das Sortiment der Gebläseschläuche wird von RCT an Lager gehalten und ist jederzeit über unseren Online-Shop unter www.rct-online.de abrufbar.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Gebläseschläuche aus EPDM/PP, NBR/PVC, PUR, PVC gehören zur Gruppe der Abgasschläuche in Labor und Betrieb. Gebläseschläuche stellen in erster Linie Saug-... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gebläseschläuche aus EPDM/PP, NBR/PVC, PUR, PVC gehören zur Gruppe der Abgasschläuche in Labor und Betrieb.

Gebläseschläuche stellen in erster Linie Saug- und Druckschläuche dar, die aus den Werkstoffen PUR und PVC gefertigt werden. Im einzelnen handelt es sich hierbei um Foodschläuche, Lebensmittelschläuche, Milchschläuche und Weinschläuche, die sich als Spiralschläuche darstellen. Eine besondere Produktgruppe stellen die Folienschläuche dar, die auch in FDA-konformer Qualität im Angebot stehen. Sie werden speziell in der Reinraumtechnik eingesetzt.

Chemische Beständigkeit

  • EPDM/PP (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk/Polypropylen, Santoprene/THOMAPREN/Norprene)
    Der Compound ist beständig gegenüber Alkoholen sowie verdünnten Säuren und Laugen.
    Bedingt beständig gegenüber aliphatischen Kohlenwasserstoffen.
  • NBR/PVC (NBR/PVC-Compound)
    Die Innenseele NBR ist resistent gegenüber Alkoholen, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzin sowie Dieselkraftstoffen, Hydraulikölen, Mineralölen und Fetten, verdünnten Säuren, verdünnten Laugen sowie Heißwasser.
  • PUR (Polyurethan/Vulkollan)
    zeigt beste Beständigkeit gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber organischen Säuren und Mineralsäuren, Alkalilaugen und Aminen wie auch gegenüber Heißwasser. 
    Bedingt beständig ist Polyurethan gegenüber Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern und Ketonen wie auch gegenüber oxidierenden Säuren wie Salpetersäure. 
  • PVC (Polyvinylchlorid/THOMAVINYL)
    ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber organischen Säuren und Mineralsäuren, Alkalilaugen, Aminen und Heißwasser.
    Weniger beständig ist PVC gegenüber Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern und Ketonen wie auch gegenüber oxidierenden Säuren wie Salpetersäure und UV-Strahlung.

Temperaturbeständigkeit der Gebläseschläuche

Hierzu gehören die Elastomere/weiche Kunststoffe

  • PUR (Polyurethan/Vulkollan)
    -20 °C bis +80 °C
  • PVC (Polyvinylchlorid/THOMAVINYL)
    -10 °C bis +60 °C
  • EPDM/PP (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk/Polypropylen, Santoprene/THOMAPREN/Norprene)
    -40 °C bis +120 °C, kurzfristig +150 °C
  • NBR/PVC (NBR/PVC-Compound)
    -15 °C bis +65 °C

Spezifische Eigenschaften

  • EPDM/PP-Gebläseschläuche
    EPDM/PP-Gebläseschläuche sind für Heißluft, heiße Gase und Rauchgase geeignet wie auch für chemische Dämpfe; sie sind robust und von hoher mechanischer Festigkeit.
  • NBR/PVC-Gebläseschläuche
    sind witterungs- und alterungsbeständig, robust und schlagfest und zeichnen sich durch beste chemische Beständigkeit gegenüber Benzin, Ölen und verdünnten Säuren und Laugen aus. 
  • PUR-Gebläseschläuche 
    werden als Saug- und Druckschläuche gefertigt; sie dienen der Förderung von flüssigen und pulverförmigen Medien, wie auch körnigen Medien, aber auch zur Förderung von Milchpulver, Zucker und Granulaten. Die Schläuche zeichnen sich durch höchste Verschleißfestigkeit aus, sie sind robust und von hoher mechanischer Festigkeit; Sondercompounds entsprechen den Forderungen der FDA und des BfR und somit den Normen der Europäischen Pharmacopoeia. 
  • PVC-Gebläseschläuche
    werden als Spiralschläuche und Wellschläuche präsentiert, ihre mechanische Festigkeit ist sehr hoch; sie sind schwer entflammbar und zeichnen sich durch eine antiadhäsive Oberfläche aus.
    Als Wellschläuche werden sie als Saug- und Druckschläuche eingesetzt; hier speziell zur Förderung von fetthaltigen Lebensmitteln einerseits und fettfreien Lebensmitteln andererseits - schlauchtypenbedingt.

Im einzelnen präsentiert RCT Gebläseschläuche in nachstehender Spezifikation:

EPDM/PP-Ventillationsschläuche sind Gebläseschläuche und geeignet für Heißluft, Rauchgase und Gase wie auch chemische Dämpfe; bei dem EPDM/PP handelt es sich um ein thermoplastisches Elastomer mit hoher chemischer Beständigkeit und das Temperaturbereiche von -40 °C bis +120 °C abdeckt, wobei der Schlauch auch kurzfristig mit +115 °C belastet werden kann; als Druckträger und zur Stabilisation dient eine eingebettete Stahldrahtspirale.

NBR/PVC-Saug- und Druck-Universal-Chemieschläuche sind Gebläseschläuche für die Betriebstechnik, für Pumpenanlagen, für die Chemietechnik sowie für die Mineralölversorgung in Raffineriebetrieben; der Schlauch ist benzin- und ölbeständig wie auch gegenüber verdünnten Säuren und Laugen resistent; der Schlauch ist robust und schlagfest; seine Arbeitstemperatur liegt bei -15 °C bis +65 °C und die max. Druckbelastung ist mit 5 bar bis 8 bar bei +20 °C in Abhängigkeit zur jeweiligen Schlauchdimension festgelegt; als Einlage dient eine eingebettete Stahldrahtspirale; der NBR/PVC-Saug- und Druckschlauch ist auch für Vakuumzwecke geeignet und hier für 800 mbar.

PUR-Folienschläuche - FDA - sind Gebläseschläuche für die Reinraumtechnik; die Schläuche sind abriebfest, witterungs-, alterungs- und ozonbeständig und entsprechen den Regelwerken der FDA sowie des BfR; als Arbeitstemperatur gilt der Bereich von -40 °C bis +90 °C, kurzfristig auch von +125 °C; die Vakuumfestigkeit beträgt je nach Schlauchtype 20 mbar bis 345 mbar.

PUR-Saug- und Druckschläuche sind Gebläseschläuche zur Förderung von pulverförmigen und körnigen Materialien wie beispielsweise Granulaten; die PUR-Saug- und Druckschläuche werden in der Betriebstechnik, Vakuumtechnik wie auch in der Chemietechnik eingesetzt; der Schlauch garantiert beste mechanische Festigkeit, auch bei Langzeitanwendungen; die Innenseele besteht aus PUR, der Außenmantel aus PVC; als Einlage/Druckträger dient eine Stahldrahtspirale; als Arbeitstemperatur gilt -20 °C bis +80 °C und der max. Betriebsdruck ist mit 6 bar bei +20 °C festgelegt; die Vakuumfestigkeit kann mit 900 mbar bei +20 °C genannt werden.

PUR-Saug- und Druckschläuche - FDA-konform - sind Gebläseschläuche, die in der Reinraumtechnik, aber auch in der Lebensmitteltechnik, in der Milchverarbeitung sowie in der Zuckerindustrie zum Einsatz kommen; es handelt sich hierbei um Saug- und Druckschläuche, deren Innenseele aus PUR und deren Außenmantel aus PVC besteht; der Schlauch ist innen spiegelglatt; er entspricht den Anforderungen der FDA und des BfR sowie den Richtlinien der Europäischen Pharmacopoeia; als Temperaturkonstante gilt -15 °C bis +60 °C bei einem max. Betriebsdruck, der zwischen 3,5 bar und 7 bar bei +20 °C in Abhängigkeit zur jeweiligen Schlauchdimension liegt.

PVC-Saug-Druck-Foodschläuche sind Gebläseschläuche für die Getränketechnik, Lebensmitteltechnik wie auch für die Softdrinkindustrie; es handelt sich hierbei um eine robuste Schlauchkonstruktion; der PUR-Saug- und Druckschlauch ist geschmack- und geruchlos sowie physiologisch unbedenklich; er dient zum Abfüllen von Getränken, auch von alkoholischen Getränken, die maximal 28 % Alkohol enthalten dürfen; als Arbeitstemperatur sind -15 °C bis +60 °C festgelegt und als max. Arbeitsdruck gelten 7 bar bis 8 bar bei +20 °C und dies in Abhängigkeit zur jeweiligen Schlauchdimension; eine eingebettete Stahldrahtspirale dient als Druckträger.

PVC-Spiral-Industrie- Saug- und Druckschläuche sind Gebläseschläuche, die für Temperaturen von -10 °C bis +60 °C eingestellt sind. Eine eingebettete PVC-U-Spirale dient als Druckträger, wobei der max. Betriebsdruck zwischen 9 bar und 15 bar bei +20 °C in Abhängigkeit zur jeweiligen Schlauchdimension gilt; die Vakuumfestigkeit beträgt 99,9 % für Schläuche mit einem Innendurchmesser von 50 mm und für Schläuche mit einem I.D. von 63 mm bis 70 mm beträgt die Vakuumfestigkeit 90 %.

PVC-Spiralschläuche in leichter Ausführung sind Gebläseschläuche mit guter mechanischer Festigkeit; sie sind witterungs- und alterungsbeständig und schwer entflammbar; sie werden aus PVC-P produziert und entsprechen einem Temperaturbereich von -10 °C bis +65 °C, wobei die Vakuumfestigkeit mit 350 mbar bezogen auf alle Schlauchtypen angegeben wird.

PVC-Spiralschläuche in schwerer Ausführung sind Gebläseschläuche für höchste Beanspruchungen in der Betriebstechnik und Instandhaltung; die Schläuche sind von hoher mechanischer Festigkeit und schwer entflammbar, ihre Oberfläche ist antiadhäsiv; als Temperaturbereich gelten +10 °C bis +70 °C und als Vakuumfestigkeit werden je nach Schlauchdimension 200 bis 900 mbar genannt; als Einlage dient eine Stahldrahtspirale, die PVC-ummantelt ist.

PVC-Wellschläuche für Milch und Lebensmittel sind Gebläseschläuche, die als Saug- und Druckschläuche konfiguriert sind; sie dienen der Förderung von fetthaltigen Lebensmitteln und werden somit in der Food- und Lebensmittelproduktion eingesetzt; als Temperaturbereich gelten -10 °C bis +60 °C; als Vakuumfestigkeit gelten 70 % bei +20 °C. Als Druckträger dient eine PVC-U-Spirale.

PVC-Wellschläuche für Wein und Lebensmittel sind Saug- und Druckschläuche, die als Gebläseschläuche dienen; ihr Einsatzgebiet ist die Förderung von fettfreien Lebensmitteln und dies in einem Temperaturbereich, der zwischen -10 °C und +60 °C liegt; die Vakuumfestigkeit des PVC-Wellschlauchs liegt bei 98 % bezogen auf +20 °C und der allgemeine max. Betriebsdruck wird mit 6 bar bis 8 bar bei +20 °C angegeben, wobei auch hier die jeweilige Schlauchdimension ausschlaggebend ist.

Das Sortiment der Gebläseschläuche wird von RCT an Lager gehalten und ist jederzeit über unseren Online-Shop unter www.rct-online.de abrufbar.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.