Unser Betrieb ist vom 21.12.2019 bis 06.01.2020 geschlossen. Der letzte Versandtag ist am 18.12.2019, der erste Versandtag im neuen Jahr ist am 08.01.2020. Denken Sie daran, zeitnah zu bestellen!

+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

FEP-Folien / Bytac-Folien

2 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1
Topseller
Angesehen

FEP-Folien garantieren höchste Temperaturbeständigkeit bei gleichzeitiger chemischer Beständigkeit; Bytac-Folien als FEP-Folien entsprechen dem gleichen Anforderungsprofil.

FEP-Folien/Bytac-Folien

FEP-Folien dienen der Forschung und Entwicklung; Bytac-Folien werden hingegen als Abdeck-Folien zum Abdecken von Arbeitsflächen genutzt.

FEP-Folien:

  • Werkstoff: FEP (Fluorethylenpropylen)
  • Arbeitstemperatur: -200 °C bis +250 °C
  • Reißfestigkeit: 21 MPa
  • Brandklasse: UL 94 V0
  • Elektrische Durchschlagsfestigkeit: 240 kV/mm
  • Shore-Härte D: 55 bis 60° gemäß DIN 53505
  • Reißdehnung: 250 - 350 % gemäß DIN 53455
  • Chemische Beständigkeit: ist gegeben gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, Estern, Ketonen, Ethyloxyd, Formaldehyd, Alkalilaugen, Ammoniaklösungen, Anilin, Mineralsäuren/anorganischen Säuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd wie auch gegenüber UV-Strahlung und radioaktiver Strahlung.

Bytac-Folien mit FEP-Trägerschicht

  • Werkstoff: FEP (Fluorethylenpropylen) als Trägerschicht
  • Bestehend aus einem dünnen FEP-Film als Trägerschicht, beidseitig, der mit einem Acrylharzkleber überzogen wurde, der durch einen Papierträger wiederum geschützt wird.
  • Zwei Ausführungen:
    - die Folie mit der Kat.-Nr. 60377 ist mit einem Träger als Folie aus Aluminium ausgerüstet.
    - die Folie mit der Kat.-Nr. 60378 hingegen ist mit einer Trägerschicht aus PVC (Polyvinylchlorid) ausgerüstet.
  • Die Stärke der Folienschicht ist für beide Folientypen; sie beträgt 0,025 mm.
  • Die Folien werden in Rollen angeboten; die Rollenlänge beträgt 6,4 m.

Chemische Beständigkeit:

für Folien mit einem Folienträger aus FEP:
FEP (Fluorethylenpropylen)

  • Die Folie ist beständig gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, Estern, Ketonen, Ethylenoxyd aber auch gegenüber Formaldehyd, Alkalilaugen, Ammoniaklösungen, Anilin, Mineralsäuren/anorganischen Säuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd wie auch gegenüber Heißwasser, UV-Strahlung und radioaktiver Strahlung.

Beständigkeit gegenüber PVC/THOMAVINYL:

PVC (Polyvinylchlorid/THOMAVINYL)

  • Es besteht Beständigkeit gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber organischen Säuren sowie anorganischen Säuren/Mineralsäuren, Alkalilaugen und Aminen wie auch Heißwasser.
  • Bedingt beständig ist Polyvinylchlorid gegenüber Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern, Ketonen sowie oxidierenden Säuren wie Salpetersäure, aber auch gegenüber UV-Strahlung.

Bytac-Folien sowie FEP-Folien werden an Lager vorbehalten.

FEP-Folien garantieren höchste Temperaturbeständigkeit bei gleichzeitiger chemischer Beständigkeit; Bytac-Folien als FEP-Folien entsprechen dem gleichen Anforderungsprofil.... mehr erfahren »
Fenster schließen

FEP-Folien garantieren höchste Temperaturbeständigkeit bei gleichzeitiger chemischer Beständigkeit; Bytac-Folien als FEP-Folien entsprechen dem gleichen Anforderungsprofil.

FEP-Folien/Bytac-Folien

FEP-Folien dienen der Forschung und Entwicklung; Bytac-Folien werden hingegen als Abdeck-Folien zum Abdecken von Arbeitsflächen genutzt.

FEP-Folien:

  • Werkstoff: FEP (Fluorethylenpropylen)
  • Arbeitstemperatur: -200 °C bis +250 °C
  • Reißfestigkeit: 21 MPa
  • Brandklasse: UL 94 V0
  • Elektrische Durchschlagsfestigkeit: 240 kV/mm
  • Shore-Härte D: 55 bis 60° gemäß DIN 53505
  • Reißdehnung: 250 - 350 % gemäß DIN 53455
  • Chemische Beständigkeit: ist gegeben gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, Estern, Ketonen, Ethyloxyd, Formaldehyd, Alkalilaugen, Ammoniaklösungen, Anilin, Mineralsäuren/anorganischen Säuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd wie auch gegenüber UV-Strahlung und radioaktiver Strahlung.

Bytac-Folien mit FEP-Trägerschicht

  • Werkstoff: FEP (Fluorethylenpropylen) als Trägerschicht
  • Bestehend aus einem dünnen FEP-Film als Trägerschicht, beidseitig, der mit einem Acrylharzkleber überzogen wurde, der durch einen Papierträger wiederum geschützt wird.
  • Zwei Ausführungen:
    - die Folie mit der Kat.-Nr. 60377 ist mit einem Träger als Folie aus Aluminium ausgerüstet.
    - die Folie mit der Kat.-Nr. 60378 hingegen ist mit einer Trägerschicht aus PVC (Polyvinylchlorid) ausgerüstet.
  • Die Stärke der Folienschicht ist für beide Folientypen; sie beträgt 0,025 mm.
  • Die Folien werden in Rollen angeboten; die Rollenlänge beträgt 6,4 m.

Chemische Beständigkeit:

für Folien mit einem Folienträger aus FEP:
FEP (Fluorethylenpropylen)

  • Die Folie ist beständig gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, Estern, Ketonen, Ethylenoxyd aber auch gegenüber Formaldehyd, Alkalilaugen, Ammoniaklösungen, Anilin, Mineralsäuren/anorganischen Säuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd wie auch gegenüber Heißwasser, UV-Strahlung und radioaktiver Strahlung.

Beständigkeit gegenüber PVC/THOMAVINYL:

PVC (Polyvinylchlorid/THOMAVINYL)

  • Es besteht Beständigkeit gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber organischen Säuren sowie anorganischen Säuren/Mineralsäuren, Alkalilaugen und Aminen wie auch Heißwasser.
  • Bedingt beständig ist Polyvinylchlorid gegenüber Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern, Ketonen sowie oxidierenden Säuren wie Salpetersäure, aber auch gegenüber UV-Strahlung.

Bytac-Folien sowie FEP-Folien werden an Lager vorbehalten.