+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Handabsperrventile (Schrägsitz)

3 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1
Angesehen

Schrägsitz-Handabsperrventile gehören zur Gruppe der Schrägsitz-Absperrventile aus Kunststoff: PVC-U, PP und PVDF.

Schrägsitz-Handabsperrventile 

gehören zur Gruppe der Schrägsitz-Absperrventile aus Kunststoff, die in der Verfahrenstechnik, der Prozesstechnik, der Chemietechnik sowie in der Abwassertechnik zum Einsatz kommen. Speziell finden Sie Verwendung für Entschwefelungsanlagen und Entstickungsanlagen, ebenso aber auch in der Wasseraufbereitung, der Umwelttechnik, Sanitärtechnik und Hygienetechnik.

Zum Sortiment

gehören:

  • Handabsperrventile (Schrägsitz) aus PVC-U
  • Handabsperrventile (Schrägsitz) aus PP
  • Handabsperrventile (Schrägsitz) aus PVDF

Werkstoffspezifikation

der eingesetzten Kunststoffe

PVC-U (Polyvinylchlorid, hart)

  • Der Kunststoff PVC-U, hart, zählt zu den technischen Kunststoffen.
  • Er zeichnet sich durch eine hohe mechanische Festigkeit und hohe Steifheit aus.
  • Seine Dimensionsgenauigkeit wird geschätzt.
  • PVC-U beweist sich durch sehr gute dielektrische Eigenschaften.
  • Der Kunststoff ist schweißbar und wird somit für Schweißkonstruktionen in Produktion und Technikum eingesetzt.
  • Seine chemische Beständigkeit kann mit gut bezeichnet werden, er ist insbesondere beständig gegenüber Benzinen und Ölen.

PP (Polypropylen/Hostalen® PP)

  • Polypropylen, hellgrau ist lebensmittelecht und demzufolge FDA-konform bzw. BfR-konform.
  • In der Trinkwasseraufbereitung ist PP, kieselgrau, zugelassen und entspricht gleichzeitig den Bestimmungen der KTW.
  • Er gilt als temperaturbeständig und zeichnet sich durch eine gute chemische Beständigkeit aus.
  • Der Kunststoff ist hydrolysebeständig und zeichnet sich durch sehr gute dielektrische Eigenschaften aus.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Solef®/Kynar®)

  • Der Fluorkunststoff PVDF gilt als Hochleistungskunststoff.
  • Seine chemische Beständigkeit ist sehr gut, jedoch ist die Beständigkeit von PTFE weitgehender.
  • Seine Temperatureigenschaften sind hervorragend, ebenso seine Wärmeformbeständigkeit.
  • Der Fluorkunststoff zeigt sehr gute elektrische Isoliereigenschaften.
  • Er gilt als strahlenbeständig, ist hervorragend UV-beständig und witterungsbeständig.
  • Physiologisch gilt er als unbedenklich und ist lebensmittelkonform.
  • Er entspricht den Regelwerken von FDA und BfR.

Produktmerkmale

der Schrägsitz-Handabsperrventile

Schrägsitz-Absperrventile aus PVC-U

  • Die Ventile dienen zum Einbau in PVC-U-Rohrleitungen gemäß DIN 8062.
  • Alle Ventilkomponenten bestehen aus PVC-U, wobei von Bedeutung ist, dass der Kunststoff keinerlei Weichmacher enthält; die Dichtungen der Schrägsitz-Handabsperrventile bestehen aus EPDM (Perbunan).
  • Die Ventile sind beidseitig mit Verschraubungen und diese wiederum mit Klebemuffen ausgerüstet.

Schrägsitz-Absperrventile aus PP

  • Die Ventile sind zum Einbau in PE- bzw. PP-Rohrleitungen gemäß DIN 8074 vorgesehen; alle Ventilkomponenten bestehen aus Polypropylen.
  • Beidseitig sind die Ventile mit Verschraubungen ausgerüstet, die ihrerseits jeweils mit Schweißstumpfen versehen sind. Die Einlegeteile werden aus PP gefertigt und die Runddichtringe aus Viton (FPM/FKM).

Schrägsitz-Absperrventile aus PVDF

  • Die Handabsperrventile dienen zum Einbau in PVC-Rohrleitungssysteme; der Werkstoff PVDF ist chemisch hochbeständig, so dass ein Großteil organischer und anorganischer Medien zum Einsatz kommen kann.
  • Die medienführenden Teile sind der Ventilkörper, die Spindel, der Ventilteller sowie der Stützring und der Klemmring des jeweiligen Ventils; sie bestehen ebenfalls aus PVDF.
  • Beidseitig sind die Handabsperrventile mit Verschraubungen versehen und diese ihrerseits mit Schweißstumpfen.
  • Als Dichtelemente/Dichtungen wird das Fluorelastomer Viton (FPM/FKM) genutzt.

Nennweiten

Alle Ventile, gleich welcher Kunststoffart, werden in den Nennweiten (NW):
20 mm, 25 mm, 32 mm, 40 mm, 50 mm sowie 63 mm produziert.

Chemische Beständigkeit

der Schrägsitz-Handabsperrventile als Durchgangsventile

PVC-U-Handabsperrventile/Schrägsitz

  • Es besteht Beständigkeit gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern, Ketonen, organischen Säuren und Mineralsäuren, oxidierenden Säuren, Alkalilaugen und Aminen wie auch gegenüber Heißwasser und UV-Strahlung.

PP-Handabsperrventile (Schrägsitz)

  • Polypropylen ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen und Ketonen sowie gegenüber organischen Säuren, Mineralsäuren, Wasserstoffsuperoxyd, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen.

PVDF-Handabsperrventile (Schrägsitz)

  • Der Fluorkunststoff PVDF ist mit der Beständigkeit von PTFE annähernd vergleichbar; spezifisch ist jedoch PVDF beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, Ketonen und Estern wie auch gegenüber Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen, Anilin, organischen Säuren und Mineralsäuren sowie Heißwasser und UV-Strahlung.
  • Bedingt ist PVDF jedoch gegenüber aromatischen Kohlenwasserstoffen, speziell gegenüber Benzol und Xylol wie auch gegenüber Phenolen.

Das Sortiment der Schrägsitz-Absperrventile als Schrägsitz-Handabsperrventile aus Kunststoff wird an Lager gehalten.

Handabsperrventile sind mit PVC-U-RohrenPVDF-Schläuchen und RohrenPP-Schläuchen und Rohren und Einkomponentenkleber kompatibel. 

 

Mit Handabsperrventilen Prozessströme zuverlässig regulieren

Handabsperrventile als Schrägsitzventile aus Kunststoff kommen in der Prozesstechnik sowie Verfahrenstechnik in vielen Industrien und Laboren zum Einsatz. Die manuellen Handventile regulieren den Durchfluss in Rohrleitungen und verhindern somit zuverlässig Betriebsstörungen, die durch Verunreinigungen des Mediums hervorgerufen werden können. Schmutzfänger dienen dann der Medienreinigung, indem bereits im Vorfeld Verunreinigungen des Mediums abgefangen bzw. aufgefangen werden können. Handabsperrventile gibt es ebenso in gerader Ausführung als Durchgangshähne.

Absperrventile für verschiedene Ansprüche unterschiedlich ausgeführt

Handabsperrventile der Reichelt Chemietechnik werden in den Nennweiten 20 mm, 32 mm, 40 mm, 50 mm sowie 63 mm gefertigt und angeboten und dies bezogen auf alle Werkstoffgruppen.

Die Absperrventile, die als Schrägsitzventile ausgebildet sind, werden als Komplettsystem mit Verschraubungen und Endstücken geliefert. Bei den Handabsperrventilen bzw. Handventilen aus PVC-U (Hart-PVC) wird der Anschluss an die Rohrleitung durch Verkleben gesichert. Dies geschieht mit Tangit®-PVC-U-Kleber (Kat.-Nr. 350154).

Beim Einbau von Handabsperrventilen als Schrägsitzventile aus dem Werkstoff PP (Polypropylen) bzw. PVDF (Polyvinylidenfluorid, Kynar®, Solef®) werden die jeweiligen Armaturen mit den dazugehörigen Rohren aus gleichem Werkstoff verschweißt. Ein Lösen des Rohrs vom Schrägsitzventil ist dennoch möglich. Dies geschieht, indem man die Rohrleitungsverschraubung bzw. Ventilverschraubung am Schrägsitzventil löst. Als Zubehör bietet Reichelt Chemietechnik Schweißdrähte aus PP (Polypropylen) unter der Kat.-Nr. 302090 an und aus PVDF (Polyvinylidenfluorid, Kynar®, Solef®) unter der Kat.-Nr. 302175.

Die Temperaturbelastung für Handabsperrventile als Schrägsitzventile liegt bei Armaturen aus PVC-U (hart-PVC) bei +60 °C, bei PP (Polypropylen) bei +90 °C und bei PVDF (Polyvinylidenfluorid, Kynar®, Solef®) bei +100 °C.

Handabsperrventile als Schrägsitzventile kaufen Sie bei rct-online.de

Reichelt Chemietechnik präsentiert zahlreiche Hähne und Ventile für Industrien, Labore und andere Einrichtungen. Ein überwiegender Großteil sogar ständig verfügbar als Lagerware. Dazu gehören auch Schrägsitzventile (manuell) als Handventile, die als Handabsperrventile ihre Funktion haben. Haben Sie Fragen, wenden Sie sich bitte an unsere Fachleute. Wir beraten Sie gerne und lösen mit Ihnen gemeinsam Ihre anwendungstechnischen Probleme.

Bei uns bestellen und bezahlen sie einfach, sicher und innerhalb weniger Minuten. Aufträge werden bei Reichelt Chemietechnik kurzfristig abgewickelt.

Schrägsitz-Handabsperrventile gehören zur Gruppe der Schrägsitz-Absperrventile aus Kunststoff: PVC-U, PP und PVDF. Schrägsitz-Handabsperrventile  gehören zur... mehr erfahren »
Fenster schließen

Schrägsitz-Handabsperrventile gehören zur Gruppe der Schrägsitz-Absperrventile aus Kunststoff: PVC-U, PP und PVDF.

Schrägsitz-Handabsperrventile 

gehören zur Gruppe der Schrägsitz-Absperrventile aus Kunststoff, die in der Verfahrenstechnik, der Prozesstechnik, der Chemietechnik sowie in der Abwassertechnik zum Einsatz kommen. Speziell finden Sie Verwendung für Entschwefelungsanlagen und Entstickungsanlagen, ebenso aber auch in der Wasseraufbereitung, der Umwelttechnik, Sanitärtechnik und Hygienetechnik.

Zum Sortiment

gehören:

  • Handabsperrventile (Schrägsitz) aus PVC-U
  • Handabsperrventile (Schrägsitz) aus PP
  • Handabsperrventile (Schrägsitz) aus PVDF

Werkstoffspezifikation

der eingesetzten Kunststoffe

PVC-U (Polyvinylchlorid, hart)

  • Der Kunststoff PVC-U, hart, zählt zu den technischen Kunststoffen.
  • Er zeichnet sich durch eine hohe mechanische Festigkeit und hohe Steifheit aus.
  • Seine Dimensionsgenauigkeit wird geschätzt.
  • PVC-U beweist sich durch sehr gute dielektrische Eigenschaften.
  • Der Kunststoff ist schweißbar und wird somit für Schweißkonstruktionen in Produktion und Technikum eingesetzt.
  • Seine chemische Beständigkeit kann mit gut bezeichnet werden, er ist insbesondere beständig gegenüber Benzinen und Ölen.

PP (Polypropylen/Hostalen® PP)

  • Polypropylen, hellgrau ist lebensmittelecht und demzufolge FDA-konform bzw. BfR-konform.
  • In der Trinkwasseraufbereitung ist PP, kieselgrau, zugelassen und entspricht gleichzeitig den Bestimmungen der KTW.
  • Er gilt als temperaturbeständig und zeichnet sich durch eine gute chemische Beständigkeit aus.
  • Der Kunststoff ist hydrolysebeständig und zeichnet sich durch sehr gute dielektrische Eigenschaften aus.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Solef®/Kynar®)

  • Der Fluorkunststoff PVDF gilt als Hochleistungskunststoff.
  • Seine chemische Beständigkeit ist sehr gut, jedoch ist die Beständigkeit von PTFE weitgehender.
  • Seine Temperatureigenschaften sind hervorragend, ebenso seine Wärmeformbeständigkeit.
  • Der Fluorkunststoff zeigt sehr gute elektrische Isoliereigenschaften.
  • Er gilt als strahlenbeständig, ist hervorragend UV-beständig und witterungsbeständig.
  • Physiologisch gilt er als unbedenklich und ist lebensmittelkonform.
  • Er entspricht den Regelwerken von FDA und BfR.

Produktmerkmale

der Schrägsitz-Handabsperrventile

Schrägsitz-Absperrventile aus PVC-U

  • Die Ventile dienen zum Einbau in PVC-U-Rohrleitungen gemäß DIN 8062.
  • Alle Ventilkomponenten bestehen aus PVC-U, wobei von Bedeutung ist, dass der Kunststoff keinerlei Weichmacher enthält; die Dichtungen der Schrägsitz-Handabsperrventile bestehen aus EPDM (Perbunan).
  • Die Ventile sind beidseitig mit Verschraubungen und diese wiederum mit Klebemuffen ausgerüstet.

Schrägsitz-Absperrventile aus PP

  • Die Ventile sind zum Einbau in PE- bzw. PP-Rohrleitungen gemäß DIN 8074 vorgesehen; alle Ventilkomponenten bestehen aus Polypropylen.
  • Beidseitig sind die Ventile mit Verschraubungen ausgerüstet, die ihrerseits jeweils mit Schweißstumpfen versehen sind. Die Einlegeteile werden aus PP gefertigt und die Runddichtringe aus Viton (FPM/FKM).

Schrägsitz-Absperrventile aus PVDF

  • Die Handabsperrventile dienen zum Einbau in PVC-Rohrleitungssysteme; der Werkstoff PVDF ist chemisch hochbeständig, so dass ein Großteil organischer und anorganischer Medien zum Einsatz kommen kann.
  • Die medienführenden Teile sind der Ventilkörper, die Spindel, der Ventilteller sowie der Stützring und der Klemmring des jeweiligen Ventils; sie bestehen ebenfalls aus PVDF.
  • Beidseitig sind die Handabsperrventile mit Verschraubungen versehen und diese ihrerseits mit Schweißstumpfen.
  • Als Dichtelemente/Dichtungen wird das Fluorelastomer Viton (FPM/FKM) genutzt.

Nennweiten

Alle Ventile, gleich welcher Kunststoffart, werden in den Nennweiten (NW):
20 mm, 25 mm, 32 mm, 40 mm, 50 mm sowie 63 mm produziert.

Chemische Beständigkeit

der Schrägsitz-Handabsperrventile als Durchgangsventile

PVC-U-Handabsperrventile/Schrägsitz

  • Es besteht Beständigkeit gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern, Ketonen, organischen Säuren und Mineralsäuren, oxidierenden Säuren, Alkalilaugen und Aminen wie auch gegenüber Heißwasser und UV-Strahlung.

PP-Handabsperrventile (Schrägsitz)

  • Polypropylen ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen und Ketonen sowie gegenüber organischen Säuren, Mineralsäuren, Wasserstoffsuperoxyd, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen.

PVDF-Handabsperrventile (Schrägsitz)

  • Der Fluorkunststoff PVDF ist mit der Beständigkeit von PTFE annähernd vergleichbar; spezifisch ist jedoch PVDF beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, Ketonen und Estern wie auch gegenüber Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen, Anilin, organischen Säuren und Mineralsäuren sowie Heißwasser und UV-Strahlung.
  • Bedingt ist PVDF jedoch gegenüber aromatischen Kohlenwasserstoffen, speziell gegenüber Benzol und Xylol wie auch gegenüber Phenolen.

Das Sortiment der Schrägsitz-Absperrventile als Schrägsitz-Handabsperrventile aus Kunststoff wird an Lager gehalten.

Handabsperrventile sind mit PVC-U-RohrenPVDF-Schläuchen und RohrenPP-Schläuchen und Rohren und Einkomponentenkleber kompatibel. 

 

Mit Handabsperrventilen Prozessströme zuverlässig regulieren

Handabsperrventile als Schrägsitzventile aus Kunststoff kommen in der Prozesstechnik sowie Verfahrenstechnik in vielen Industrien und Laboren zum Einsatz. Die manuellen Handventile regulieren den Durchfluss in Rohrleitungen und verhindern somit zuverlässig Betriebsstörungen, die durch Verunreinigungen des Mediums hervorgerufen werden können. Schmutzfänger dienen dann der Medienreinigung, indem bereits im Vorfeld Verunreinigungen des Mediums abgefangen bzw. aufgefangen werden können. Handabsperrventile gibt es ebenso in gerader Ausführung als Durchgangshähne.

Absperrventile für verschiedene Ansprüche unterschiedlich ausgeführt

Handabsperrventile der Reichelt Chemietechnik werden in den Nennweiten 20 mm, 32 mm, 40 mm, 50 mm sowie 63 mm gefertigt und angeboten und dies bezogen auf alle Werkstoffgruppen.

Die Absperrventile, die als Schrägsitzventile ausgebildet sind, werden als Komplettsystem mit Verschraubungen und Endstücken geliefert. Bei den Handabsperrventilen bzw. Handventilen aus PVC-U (Hart-PVC) wird der Anschluss an die Rohrleitung durch Verkleben gesichert. Dies geschieht mit Tangit®-PVC-U-Kleber (Kat.-Nr. 350154).

Beim Einbau von Handabsperrventilen als Schrägsitzventile aus dem Werkstoff PP (Polypropylen) bzw. PVDF (Polyvinylidenfluorid, Kynar®, Solef®) werden die jeweiligen Armaturen mit den dazugehörigen Rohren aus gleichem Werkstoff verschweißt. Ein Lösen des Rohrs vom Schrägsitzventil ist dennoch möglich. Dies geschieht, indem man die Rohrleitungsverschraubung bzw. Ventilverschraubung am Schrägsitzventil löst. Als Zubehör bietet Reichelt Chemietechnik Schweißdrähte aus PP (Polypropylen) unter der Kat.-Nr. 302090 an und aus PVDF (Polyvinylidenfluorid, Kynar®, Solef®) unter der Kat.-Nr. 302175.

Die Temperaturbelastung für Handabsperrventile als Schrägsitzventile liegt bei Armaturen aus PVC-U (hart-PVC) bei +60 °C, bei PP (Polypropylen) bei +90 °C und bei PVDF (Polyvinylidenfluorid, Kynar®, Solef®) bei +100 °C.

Handabsperrventile als Schrägsitzventile kaufen Sie bei rct-online.de

Reichelt Chemietechnik präsentiert zahlreiche Hähne und Ventile für Industrien, Labore und andere Einrichtungen. Ein überwiegender Großteil sogar ständig verfügbar als Lagerware. Dazu gehören auch Schrägsitzventile (manuell) als Handventile, die als Handabsperrventile ihre Funktion haben. Haben Sie Fragen, wenden Sie sich bitte an unsere Fachleute. Wir beraten Sie gerne und lösen mit Ihnen gemeinsam Ihre anwendungstechnischen Probleme.

Bei uns bestellen und bezahlen sie einfach, sicher und innerhalb weniger Minuten. Aufträge werden bei Reichelt Chemietechnik kurzfristig abgewickelt.