Unser Betrieb ist vom 21.12.2019 bis 06.01.2020 geschlossen. Der letzte Versandtag ist am 18.12.2019, der erste Versandtag im neuen Jahr ist am 08.01.2020. Denken Sie daran, zeitnah zu bestellen!

+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Kapillar-Verbinder für die HPLC

19 Produkte in Filterung
1
Angesehen

Kapillar-Verbinder |  HPLC-Verbinder, Fingertight-Fittings, Flansch-Fittings aus Kunststoff, Gewindemuffen, Hochdruckverbinder aus Kunststoff, Thermoflanschgeräte, HPLC-Verbinder, Hohlschrauben

Kapillar-Verbinder aus Kunststoff bzw. HPLC-Verbinder wie auch Hochdruckverbinder kommen im Zusammenhang mit HPLC-Systemen zum Einsatz, wobei eine Druckbelastung bis zu maximal 450 bar zulässig ist.

Die maximale Temperaturbelastung sowohl der Flansch-Verbinder aus Kunststoff wie auch der Kapillar-Verbinder aus Kunststoff und HPLC-Verbinder aus Kunststoff liegt bei +260 °C. Bei den hier aufgerufenen Kapillar-Verbindern handelt es sich um Hochleistungskunststoffe, wie PEEKPTFE (THOMAFLON) und POM (Delrin®). 

Speziell bietet RCT gerade-Kapillar-Verbinder/Kapillar-Verbinder mit Außengewinden in den Werkstoffen POM (Delrin®), PP (Polypropylen), PEEK sowie PTFE (THOMAFLON) an. Die geraden Kapillar-Verbinder/Kapillar-Verbinder sind für Schläuche mit Außendurchmessern von 1/6" und 1/8" vorgesehen und tragen das Außengewinde UNF 1/4"-28 Gg, wobei die Möglichkeit besteht sich auch für farbige Kapillar-Verbinder/gerade Kapillar-Verbinder/ HPLC-Verbinder zu entscheiden und zwar in den Farben natur, gelb, rot, blau, grün und schwarz.

Neben den Kapillar-Verbindern/HPLC-Verbindern bietet RCT auch Gewindemuffen aus HDPE (Hochdruck-Polyethylen) sowie Gewindemuffen aus POM (Delrin®) sowie desweiteren Gewindemuffen aus PTFE (THOMAFLON) an. Alle Gewindemuffen sind beidseitig mit Innengewinden UNF 1/4"-28 Gg ausgerüstet.

RCT ist Spezialist für Hochdruckverbinder, speziell für Hochdruck-Kapillar-Verbinder/HPLC-Verbinder. Hierzu gehören gerade Hochdruck-Kapillar-Verbinder aus PEEK (Polyether-Etherketon), die Kapillare von 1 1/4" aufnehmen und für maximale Betriebsdrücke von 700 bar geeignet sind.

Hochdruck-T-Kapillar-Verbinder aus PEEK (Polyether-Etherketon) werden für Kapillare mit einem Außendurchmesser von 1/16" sowie 1/8" bereitgehalten, wobei der maximale Betriebsdruck mit 70 bar bzw. 200 bar zu nennen ist. Hervorzuheben ist die exzellente chemische Beständigkeit der Hochdruck-T- Kapillar-Verbinder/T- Kapillar-Verbinder gegenüber sämtlichen anorganischen und organischen Medien, mit Ausnahme von Schwefelsäure H2SO4, Salpetersäure HNO3 sowie Königswasser (HCl konz. 3 Teile sowie HNO3 konz. 1 Teil). Die T-Kapillar-Verbinder bzw. Hochdruck-T-Kapillar-Verbinder aus PEEK sind bis +250 °C, aber auch kurzfristig mit +310 °C belastbar.

Hochdruck-Kreuz-Kapillar-Verbinder aus PEEK/ Kreuz-Kapillar-Verbinder/HPLC-Verbinder aus PEEK sind für Kapillare mit einem Außendurchmesser von 1/16" sowie 1/8" geeignet, wobei der Betriebsdruck bei 70 bar maximal liegt. Die Beständigkeit der Hochdruck-Kreuz-Kapillar-Verbinder/HPLC-Verbinder aus PEEK/Kreuz-Kapillar-Verbinder aus PEEK entspricht den Beständigkeitsangaben der Hochdruck-T-Kreuz-Verbinder aus PEEK.

Hinzuweisen ist noch auf die hohe mechanische Festigkeit sowie auf die Biokompatibilität der Hochdruck-Verbinder aus PEEK wie auch auf seine physiologische Unbedenklichkeit.

Thermoflansch-Geräte/Thermoflanschgeräte/Flanschgeräte dienen der Umbördelung von Schläuchen und somit zur Herstellung einer Thermo-Flansch-Verbindung (Schlauchflansch).

Passende Schläuche aus PTFE, PFA, FEP sowie PP gehören zum Sortiment der RCT, wobei 4 beheizbare Dorne zum Thermoflansch-Gerät gehören, die für Schläuche von 0,3 mm, 1,0 mm, 1,6 mm sowie 2,4 mm geeignet sind und somit das Umbördeln/Flanschen sichern. Die Thermoflansch-Geräte der RCT werden mit 230 V/50 Hz angeschlossen.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Kapillar-Verbinder für Kapillarschläuche bzw. Kapillarrohre aus PEEK bzw. PTFE gelten als HPLC-Verbinder bzw. HPLC-Einschraub-Verbinder, die Kapillarschläuche bzw. Kapillare mit 1/16" aufnehmen, wobei Kapillarverbinder/Kapillar-Einschraubverbinder mit Drücken bis zu 450 bar belastbar sind.

Einschraub-Verbinder aus dem Polymerwerkstoff PEEK sind physiologisch völlig unbedenklich und chemisch absolut beständig, mit Ausnahme gegenüber konzentrierter Schwefelsäure H2SO4, Salpetersäure HNO3 sowie Königswasser (konz. HCl und konz. HNO3 im Verhältnis 3:1). PEEK-Kapillarverbinder sowie PEEK-Einschraubverbinder sind Stand der Technik in der Hochdruck-Flüssigkeits-Chromatographie (HPLC) und werden überall dort eingesetzt, wo höchste Druckforderungen bestehen, bis zu einem Maximaldruck von 450 bar.

Die Kapillar-Fittings werden in Applikationslaboratorien für HPLC standardmäßig verschraubt und dienen als absolut zuverlässige Bauteile in der Hochdruck-Flüssigkeits-Chromatographie (HPLC).

Die Fachleute der RCT beraten Sie gern, wenn es darum geht Ihre HPLC-Systeme/HPLC-Anlagen zu optimieren und die richtige Verbindungstechnik einzusetzen.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Kapillar-Verbinder |  HPLC-Verbinder, Fingertight-Fittings, Flansch-Fittings aus Kunststoff, Gewindemuffen, Hochdruckverbinder aus Kunststoff, Thermoflanschgeräte, HPLC-Verbinder,... mehr erfahren »
Fenster schließen

Kapillar-Verbinder |  HPLC-Verbinder, Fingertight-Fittings, Flansch-Fittings aus Kunststoff, Gewindemuffen, Hochdruckverbinder aus Kunststoff, Thermoflanschgeräte, HPLC-Verbinder, Hohlschrauben

Kapillar-Verbinder aus Kunststoff bzw. HPLC-Verbinder wie auch Hochdruckverbinder kommen im Zusammenhang mit HPLC-Systemen zum Einsatz, wobei eine Druckbelastung bis zu maximal 450 bar zulässig ist.

Die maximale Temperaturbelastung sowohl der Flansch-Verbinder aus Kunststoff wie auch der Kapillar-Verbinder aus Kunststoff und HPLC-Verbinder aus Kunststoff liegt bei +260 °C. Bei den hier aufgerufenen Kapillar-Verbindern handelt es sich um Hochleistungskunststoffe, wie PEEKPTFE (THOMAFLON) und POM (Delrin®). 

Speziell bietet RCT gerade-Kapillar-Verbinder/Kapillar-Verbinder mit Außengewinden in den Werkstoffen POM (Delrin®), PP (Polypropylen), PEEK sowie PTFE (THOMAFLON) an. Die geraden Kapillar-Verbinder/Kapillar-Verbinder sind für Schläuche mit Außendurchmessern von 1/6" und 1/8" vorgesehen und tragen das Außengewinde UNF 1/4"-28 Gg, wobei die Möglichkeit besteht sich auch für farbige Kapillar-Verbinder/gerade Kapillar-Verbinder/ HPLC-Verbinder zu entscheiden und zwar in den Farben natur, gelb, rot, blau, grün und schwarz.

Neben den Kapillar-Verbindern/HPLC-Verbindern bietet RCT auch Gewindemuffen aus HDPE (Hochdruck-Polyethylen) sowie Gewindemuffen aus POM (Delrin®) sowie desweiteren Gewindemuffen aus PTFE (THOMAFLON) an. Alle Gewindemuffen sind beidseitig mit Innengewinden UNF 1/4"-28 Gg ausgerüstet.

RCT ist Spezialist für Hochdruckverbinder, speziell für Hochdruck-Kapillar-Verbinder/HPLC-Verbinder. Hierzu gehören gerade Hochdruck-Kapillar-Verbinder aus PEEK (Polyether-Etherketon), die Kapillare von 1 1/4" aufnehmen und für maximale Betriebsdrücke von 700 bar geeignet sind.

Hochdruck-T-Kapillar-Verbinder aus PEEK (Polyether-Etherketon) werden für Kapillare mit einem Außendurchmesser von 1/16" sowie 1/8" bereitgehalten, wobei der maximale Betriebsdruck mit 70 bar bzw. 200 bar zu nennen ist. Hervorzuheben ist die exzellente chemische Beständigkeit der Hochdruck-T- Kapillar-Verbinder/T- Kapillar-Verbinder gegenüber sämtlichen anorganischen und organischen Medien, mit Ausnahme von Schwefelsäure H2SO4, Salpetersäure HNO3 sowie Königswasser (HCl konz. 3 Teile sowie HNO3 konz. 1 Teil). Die T-Kapillar-Verbinder bzw. Hochdruck-T-Kapillar-Verbinder aus PEEK sind bis +250 °C, aber auch kurzfristig mit +310 °C belastbar.

Hochdruck-Kreuz-Kapillar-Verbinder aus PEEK/ Kreuz-Kapillar-Verbinder/HPLC-Verbinder aus PEEK sind für Kapillare mit einem Außendurchmesser von 1/16" sowie 1/8" geeignet, wobei der Betriebsdruck bei 70 bar maximal liegt. Die Beständigkeit der Hochdruck-Kreuz-Kapillar-Verbinder/HPLC-Verbinder aus PEEK/Kreuz-Kapillar-Verbinder aus PEEK entspricht den Beständigkeitsangaben der Hochdruck-T-Kreuz-Verbinder aus PEEK.

Hinzuweisen ist noch auf die hohe mechanische Festigkeit sowie auf die Biokompatibilität der Hochdruck-Verbinder aus PEEK wie auch auf seine physiologische Unbedenklichkeit.

Thermoflansch-Geräte/Thermoflanschgeräte/Flanschgeräte dienen der Umbördelung von Schläuchen und somit zur Herstellung einer Thermo-Flansch-Verbindung (Schlauchflansch).

Passende Schläuche aus PTFE, PFA, FEP sowie PP gehören zum Sortiment der RCT, wobei 4 beheizbare Dorne zum Thermoflansch-Gerät gehören, die für Schläuche von 0,3 mm, 1,0 mm, 1,6 mm sowie 2,4 mm geeignet sind und somit das Umbördeln/Flanschen sichern. Die Thermoflansch-Geräte der RCT werden mit 230 V/50 Hz angeschlossen.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Kapillar-Verbinder für Kapillarschläuche bzw. Kapillarrohre aus PEEK bzw. PTFE gelten als HPLC-Verbinder bzw. HPLC-Einschraub-Verbinder, die Kapillarschläuche bzw. Kapillare mit 1/16" aufnehmen, wobei Kapillarverbinder/Kapillar-Einschraubverbinder mit Drücken bis zu 450 bar belastbar sind.

Einschraub-Verbinder aus dem Polymerwerkstoff PEEK sind physiologisch völlig unbedenklich und chemisch absolut beständig, mit Ausnahme gegenüber konzentrierter Schwefelsäure H2SO4, Salpetersäure HNO3 sowie Königswasser (konz. HCl und konz. HNO3 im Verhältnis 3:1). PEEK-Kapillarverbinder sowie PEEK-Einschraubverbinder sind Stand der Technik in der Hochdruck-Flüssigkeits-Chromatographie (HPLC) und werden überall dort eingesetzt, wo höchste Druckforderungen bestehen, bis zu einem Maximaldruck von 450 bar.

Die Kapillar-Fittings werden in Applikationslaboratorien für HPLC standardmäßig verschraubt und dienen als absolut zuverlässige Bauteile in der Hochdruck-Flüssigkeits-Chromatographie (HPLC).

Die Fachleute der RCT beraten Sie gern, wenn es darum geht Ihre HPLC-Systeme/HPLC-Anlagen zu optimieren und die richtige Verbindungstechnik einzusetzen.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.