+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Klebebänder und Bänder

32 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Glasseideband Glasseideband
Klebeband aus Aluminium Klebeband aus Aluminium
Klebeband aus Papier Klebeband aus Papier
Klebeband aus Polyester Klebeband aus Polyester
Klebeband aus PTFE Klebeband aus PTFE
PTFE-Abdichtband PTFE-Abdichtband
Schaum-Klebeband aus CR Schaum-Klebeband aus CR
Schaum-Klebeband aus PUR Schaum-Klebeband aus PUR
Schutzband aus PE Schutzband aus PE
1
Angesehen

Klebebänder als Gleitklebebänder, Hochleistungsklebebänder, Hochtemperaturklebebänder sowie als Schaum-Klebebänder und Glasgewebebänder für Labor und Betrieb.

Chemische Beständigkeit

der Klebebänder

PTFE (Polytetrafluorethylen/THOMAFLON)

  • Als Fluorkunststoff ist PTFE beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, freien Halogen, Estern, Ketonen, Alkalilauge, Ammoniak und Aminen, anorganische Säuren/Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Ozon und anderen Oxidationsmitteln, Heißwasser, Wasserdampf und UV-Strahlung.
  • Unbeständig ist PTFE gegenüber Fluor und freien Alkalimetallen (PTFE wird zersetzt).

UHMW-PE(Polyethylen mit ultrahohem Molekulargewicht)

  • UHMW-PE ist absolut beständig gegenüber Schmierstoffen, Ölen, Fetten, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen, Estern, Ketonen,
  • Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen wie auch gegenüber Mineralsäuren/anorganischen Säuren, organischen Säuren, Heißwasser wie auch gegenüber UV-Strahlung.

PI (Polyimid/Vespel®/Kapton®)

  • PI ist absolut beständig gegenüber Aceton, Methanol, Ethanol, höhere Alkohole wie auch gegenüber Aldehyden, Estern, Ketonen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol, Toluol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Formaldehydlösungen, halogenierten Lösungsmitteln sowie UV-Strahlung und radioaktiver Strahlung.

PEs (Polyester)

  • Polyester ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Ölen, Fetten, Benzinen, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen, Estern, Ketonen, organischen Säuren, anorganischen Säuren/Mineralsäuren, Heißwasser, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen.

PVC (Polyvinylchlorid/THOMAVINYL)

  • PVC ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber organischen Säuren, anorganischen Säuren/Mineralsäuren, Alkalilaugen und Aminen wie auch Heißwasser.

PVC-U (Hart-PVC/Polyvinylchlorid/THOMAVINYL hart)

  • Die Beständigkeit von PVC-U ist wesentlich größer als die von PVC-P. Beständig ist PVC-U gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern, Ketonen, organischen Säuren, anorganischen Säuren/Mineralsäuren, oxidierenden Säuren wie Salpetersäure, Alkalilaugen und Aminen, Heißwasser und UV-Strahlung.

Silikon (Silikonkautschuk/THOMASIL)

  • Silikonkautschuk gilt als beständig gegenüber aliphatischen Kohlenwasserstoffen, aromatischen Kohlenwasserstoffen, Treibstoffen, Säuren, Laugen, Heißwasser und Wasserdampf wie auch gegenüber UV-Strahlung.
  • Bedingt beständig ist THOMASIL gegenüber Alkoholen und Ketonen.

PET-P (Polyethylen-Terephtalat/Mylar®)

  • Mylar® ist beständig gegenüber schwachen Säuren und Laugen.

LDPE (Niederdruck-Polyethylen)

  • LDPE gilt als beständig gegenüber Schmierstoffen, Ölen und Fetten, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen, Estern, Ketonen, organischen Säuren, anorganischen Säuren/Mineralsäuren, Heißwasser, Alkalilauge, Ammoniak und Aminen.

PUR (Polyurethan/Vulkollan®)

  • Vulkollan® ist beständig gegenüber Alkanen, Alkoholen, Ölen, Fetten, verdünnte Säuren, verdünnte Laugen wie auch gegenüber UV-Strahlung und Witterungseigenschaften.

Temperatureigenschaften

Aramid-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -40 °C bis +130 °C

PTFE-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -240 °C bis +260 °C

Glasseidebänder

  • Temperaturbereich: max. +450 °C

UHMW-PE-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -40 °C bis +107 °C

PET-Klebeband

  • Temperaturbereich: -40 °C bis +150 °C, kurzfristig +260 °C

Keramik-Gewebebänder

  • Temperaturbereich: -10 °C bis +110 °C

Aluminium-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -50 °C bis +150 °C

Papier-Klebebänder

  • Temperaturbereich: max. +180 °C

PI-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -150 °C bis +260 °C, kurzfristig +300 °C

PEs-Klebebänder

  • Temperaturbereich: max. +180 °C

PVC-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -25 °C bis +60 °C

Si-Klebebänder

  • Temperaturbereich: max. +260 °C

PETP-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -18 °C bis +163 °C

PVC-U-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -5 °C bis +50 °C, kurzfristig +70 °C

CR-Schaum-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -30 °C bis +50 °C

LDPE-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -40 °C bis +80 °C

PUR-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -80 °C bis +100 °C

Werkstoffeigenschaften

PTFE (Polytetafluorethylen/THOMAFLON)

  • THOMFLON ist als Fluorkunststoff ein Hochleistungswerkstoff mit hervorragenden chemischen Eigenschaften, allerdings mit Ausnahme von freien Alkalimetallen und Fluor; die Temperatureigenschaften von PTFE sind hervorragend; der Fluorkunststoff kann bis max. +260 °C (permanent) und bis +280 °C kurzfristig belastet werden; der Kunststoff hat beste witterungsbeständige Eigenschaften; seine Oberfläche ist antiadhäsiv und seine Reibwerte niedrig; die elektrischen Eigenschaften von Polytetrafluorethylen sind sehr gut, ebenfalls sein elektrisches Isoliervermögen; PTFE gilt als absolut gasdicht und garantiert höchste Kriechstromfestigkeit.

PI (Polyimid/Kapton®/Vespel®)

  • Polyimid zeichnet sich durch große Härte und Steifheit aus; der Kunststoff gilt als Hochleistungskunststoff mit außerordentlich hoher Temperaturbeständigkeit; seine chemische Beständigkeit ist sehr gut, ebenso seine Gleiteigenschaften; der Werkstoff besticht durch hohe Maßhaltigkeit wie auch Dimensionsgenauigkeit; Polyimid gilt als guter elektrischer Isolierwerkstoff.

PVC-U (PVC-hart/Polyvinylchlorid hart/THOMAVINYL hart)

  • Polyvinylchlorid-hart beweist sich als Kunststoff mit hoher Steifheit und Dimensionsgenauigkeit/Dimensionsstabilität und dies bei höchster mechanischer Festigkeit; der Kunststoff ist schlagfest und zeigt beste dielektrische Eigenschaften an; er ist schwer entflammbar, jedoch von bester Witterungsbeständigkeit und Alterungsbeständigkeit; für Gleitfunktionen ist PVC-U nicht geeignet; das gleiche gilt für Tiefsttemperaturen; seine chemische Beständigkeit ist sehr gut, weil im Gegensatz zu PVC-P keine Weichmacher herausgelöst werden können.

Si (Silikonkautschuk/THOMASIL)

  • Silikonkautschuk ist ein Hochtemperaturwerkstoff und damit ein Hochleistungselastomer für Temperaturen im Bereich von -40 °C bis +260 °C, kurzfristig auch +250 °C; er ist witterungs- und alterungsbeständig und zeichnet sich durch hervorragende Wärmebeständigkeit wie auch Hitzebeständigkeit aus; auch seine Kältebeständigkeit ist gut, sie liegt bei -40 °C; als Elastomer garantiert er optimale elastische Eigenschaften bei gleichzeitiger guter Reißfestigkeit; seine chemische Beständigkeit ist bedingt; Si ist beständig gegenüber schwachen Säuren und Laugen sowie tierischen und pflanzlichen Ölen und Glykolen; bedingt beständig ist THOMASIL gegenüber Benzinen und Mineralölen sowie Lösungsmitteln; der Kunststoff ist physiologisch unbedenklich und entspricht somit den Vorgaben der FDA und des BfR.

PUR (Polyurethan/Vulkollan®)

  • Vukollan® beweist sich durch höchste mechanische Festigkeit bei gleichzeitiger überdurchschnittlicher Elastizität wie Weichgummi; er ist verschleißfest, was sich in seinen guten mechanischen Eigenschaften widerspiegelt; PUR ist alterungsbeständig, jedoch für Gleitfunktionen nur bedingt geeignet.

PEs (Polyester)

  • PEs ist alterungsbeständig und witterungsbeständig und zeichnet sich durch eine sehr gute Schlagzähigkeit aus; er ist für Gleitfunktionen nicht geeignet, ebenso ist seine mechanische Festigkeit nur gering; gegenüber Säuren und Laugen ist PEs beständig.

 

Leistungsstarke Klebebänder

Klebebänder sind vielseitige kleine Helfer, die ihre Vorzüge in vielen Bereichen ausspielen. Ob zum Befestigen, Abdichten oder Abschirmen – die Bänder finden in der Industrie und im Labor zahlreiche Anwendungen. Das RCT-Programm umfasst etliche unterschiedliche Varianten. Dazu gehören beispielsweise Schaumklebebänder, Glasgewebebänder, Keramikbänder und EMV-Abschirmbänder. Als Spezialist für Halbzeuge, Laborbedarf und Laborausstattung hält die Reichelt Chemietechnik Klebebänder zudem in variierenden Werkstoffen bereit. Wichtige Materialien, die bei der Herstellung zum Einsatz kommen, sind PI (Polyimid, Kapton®), PE (Polyethylen), PTFE (Polytetrafluorethylen, THOMAFLON), PVC-P (Weich-PVC), Silikon-Kautschuk, PET/PETP (Polyethylenterephthalat) und PVC-U (Hart-PVC).

Die breite Vielfalt an Klebebändern

Das Bänder-Programm beinhaltet eine Vielzahl an Variationen. Zum Beispiel bieten wir Gleitklebebänder aus PTFE sowie Hochleistungsklebebänder aus PET an. Ebenso erhältlich sind Dichtbänder, die sich zum Abdichten von Destillationsanlagen bewährt haben. Weiterhin stehen leistungsstarke Abdeckbänder aus PI zur Verfügung, ebenfalls Schaumklebebänder aus PE, PUR (Polyurethan, Vulkollan®), CR (Chloropren-Kautschuk, Neoprene®) sowie LDPE (Polyethylen mit geringer Dichte).

Glasgewebebänder und Keramikbänder

Eine wichtige Gruppe im Klebebänder-Segment der RCT stellen die Glasgewebebänder aus dem Kunststoff PTFE sowie Keramik-Gewebebänder dar, welche sich für sehr hohe Temperaturbereiche eignen. Sie sind einseitig selbstklebend und kommen als Isolierbänder in der Chemietechnik und Verfahrenstechnik zum Einsatz. Die Bänder sind darüber hinaus mechanisch überaus belastbar und weitestgehend chemisch resistent.

Keramikbänder werden für die Isoliertechnik geschätzt. Sie sind asbestfrei und garantieren absolut hohe Hitzebeständigkeit sowie eine sehr hohe mechanische Festigkeit. Die Klebebänder sind für Temperaturbereiche bis +110 °C geeignet.

Glasseidebänder sind ebenso Programmbestandteil. Sie kommen bei der Produktion von Heizkabeln, Heizmatten und Heizbändern zum Einsatz und bieten sich bei Arbeitstemperaturen bis +260 °C an.

Bänder aus Silikon

Hervorzuheben sind die Klebebänder aus Silikon/Silikonkautschuk, die sich automatisch verschweißen und sich zu einer homogenen, dichten Masse verbinden. Sie sind speziell für unregelmäßig geformte Teile geeignet.

Schaumklebebänder

Eine weitere wichtige Gruppe stellen die Schaumklebeänder aus PE, PUR oder Silikon dar. Vor allem die Klebebänder aus Silikon sind aufgrund ihrer hohen Temperaturbelastbarkeit bis +260 °C und einer Klebehaftung bis +150 °C hervorzuheben. Die Bänder sind geschäumt und einseitig selbstklebend. Daneben stehen Varianten aus PUR mit einer extrem hohen mechanischen Festigkeit und einer Klebehaftung bis +70 °C. Weiterhin führen wir Schaumklebebänder aus CR sowie aus LDPE mit einseitig klebenden Eigenschaften.

Klebebänder kaufen Sie in hoher Qualität bei rct-online.de – schnelle Lieferung garantiert

Das gesamte Angebot an Klebebändern aus Metall und Bändern aus Kunststoff in vielerlei Variationen führt die Reichelt Chemietechnik kurzfristig lieferbar bereit. Auf diese Weise garantieren wir Ihnen schnelle Lieferung just-in-time. Ebenso garantieren wir Ihnen günstige Preise, faire Lieferkosten sowie hochwertige Qualität bei allen unseren Produkten. Sie möchten sich genauer über einzelne Werkstoffe informieren und herausfinden, ob diese für Ihre Anwendungszwecke geeignet sind? Dann schlagen Sie in unserem Glossar nach, um weitere chemisch-technische Informationen zu erfahren. Oder rufen Sie einfach an bzw. schreiben Sie uns eine E-Mail. Unsere fachkundigen Spezialisten rund um das Thema Halbzeuge, Bänder und Klebematerial beantworten gerne Ihre Fragen.

Klebebänder als Gleitklebebänder, Hochleistungsklebebänder, Hochtemperaturklebebänder sowie als Schaum-Klebebänder und Glasgewebebänder für Labor und Betrieb.... mehr erfahren »
Fenster schließen

Klebebänder als Gleitklebebänder, Hochleistungsklebebänder, Hochtemperaturklebebänder sowie als Schaum-Klebebänder und Glasgewebebänder für Labor und Betrieb.

Chemische Beständigkeit

der Klebebänder

PTFE (Polytetrafluorethylen/THOMAFLON)

  • Als Fluorkunststoff ist PTFE beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, freien Halogen, Estern, Ketonen, Alkalilauge, Ammoniak und Aminen, anorganische Säuren/Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Ozon und anderen Oxidationsmitteln, Heißwasser, Wasserdampf und UV-Strahlung.
  • Unbeständig ist PTFE gegenüber Fluor und freien Alkalimetallen (PTFE wird zersetzt).

UHMW-PE(Polyethylen mit ultrahohem Molekulargewicht)

  • UHMW-PE ist absolut beständig gegenüber Schmierstoffen, Ölen, Fetten, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen, Estern, Ketonen,
  • Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen wie auch gegenüber Mineralsäuren/anorganischen Säuren, organischen Säuren, Heißwasser wie auch gegenüber UV-Strahlung.

PI (Polyimid/Vespel®/Kapton®)

  • PI ist absolut beständig gegenüber Aceton, Methanol, Ethanol, höhere Alkohole wie auch gegenüber Aldehyden, Estern, Ketonen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol, Toluol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Formaldehydlösungen, halogenierten Lösungsmitteln sowie UV-Strahlung und radioaktiver Strahlung.

PEs (Polyester)

  • Polyester ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Ölen, Fetten, Benzinen, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen, Estern, Ketonen, organischen Säuren, anorganischen Säuren/Mineralsäuren, Heißwasser, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen.

PVC (Polyvinylchlorid/THOMAVINYL)

  • PVC ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber organischen Säuren, anorganischen Säuren/Mineralsäuren, Alkalilaugen und Aminen wie auch Heißwasser.

PVC-U (Hart-PVC/Polyvinylchlorid/THOMAVINYL hart)

  • Die Beständigkeit von PVC-U ist wesentlich größer als die von PVC-P. Beständig ist PVC-U gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Estern, Ketonen, organischen Säuren, anorganischen Säuren/Mineralsäuren, oxidierenden Säuren wie Salpetersäure, Alkalilaugen und Aminen, Heißwasser und UV-Strahlung.

Silikon (Silikonkautschuk/THOMASIL)

  • Silikonkautschuk gilt als beständig gegenüber aliphatischen Kohlenwasserstoffen, aromatischen Kohlenwasserstoffen, Treibstoffen, Säuren, Laugen, Heißwasser und Wasserdampf wie auch gegenüber UV-Strahlung.
  • Bedingt beständig ist THOMASIL gegenüber Alkoholen und Ketonen.

PET-P (Polyethylen-Terephtalat/Mylar®)

  • Mylar® ist beständig gegenüber schwachen Säuren und Laugen.

LDPE (Niederdruck-Polyethylen)

  • LDPE gilt als beständig gegenüber Schmierstoffen, Ölen und Fetten, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen, Estern, Ketonen, organischen Säuren, anorganischen Säuren/Mineralsäuren, Heißwasser, Alkalilauge, Ammoniak und Aminen.

PUR (Polyurethan/Vulkollan®)

  • Vulkollan® ist beständig gegenüber Alkanen, Alkoholen, Ölen, Fetten, verdünnte Säuren, verdünnte Laugen wie auch gegenüber UV-Strahlung und Witterungseigenschaften.

Temperatureigenschaften

Aramid-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -40 °C bis +130 °C

PTFE-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -240 °C bis +260 °C

Glasseidebänder

  • Temperaturbereich: max. +450 °C

UHMW-PE-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -40 °C bis +107 °C

PET-Klebeband

  • Temperaturbereich: -40 °C bis +150 °C, kurzfristig +260 °C

Keramik-Gewebebänder

  • Temperaturbereich: -10 °C bis +110 °C

Aluminium-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -50 °C bis +150 °C

Papier-Klebebänder

  • Temperaturbereich: max. +180 °C

PI-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -150 °C bis +260 °C, kurzfristig +300 °C

PEs-Klebebänder

  • Temperaturbereich: max. +180 °C

PVC-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -25 °C bis +60 °C

Si-Klebebänder

  • Temperaturbereich: max. +260 °C

PETP-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -18 °C bis +163 °C

PVC-U-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -5 °C bis +50 °C, kurzfristig +70 °C

CR-Schaum-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -30 °C bis +50 °C

LDPE-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -40 °C bis +80 °C

PUR-Klebebänder

  • Temperaturbereich: -80 °C bis +100 °C

Werkstoffeigenschaften

PTFE (Polytetafluorethylen/THOMAFLON)

  • THOMFLON ist als Fluorkunststoff ein Hochleistungswerkstoff mit hervorragenden chemischen Eigenschaften, allerdings mit Ausnahme von freien Alkalimetallen und Fluor; die Temperatureigenschaften von PTFE sind hervorragend; der Fluorkunststoff kann bis max. +260 °C (permanent) und bis +280 °C kurzfristig belastet werden; der Kunststoff hat beste witterungsbeständige Eigenschaften; seine Oberfläche ist antiadhäsiv und seine Reibwerte niedrig; die elektrischen Eigenschaften von Polytetrafluorethylen sind sehr gut, ebenfalls sein elektrisches Isoliervermögen; PTFE gilt als absolut gasdicht und garantiert höchste Kriechstromfestigkeit.

PI (Polyimid/Kapton®/Vespel®)

  • Polyimid zeichnet sich durch große Härte und Steifheit aus; der Kunststoff gilt als Hochleistungskunststoff mit außerordentlich hoher Temperaturbeständigkeit; seine chemische Beständigkeit ist sehr gut, ebenso seine Gleiteigenschaften; der Werkstoff besticht durch hohe Maßhaltigkeit wie auch Dimensionsgenauigkeit; Polyimid gilt als guter elektrischer Isolierwerkstoff.

PVC-U (PVC-hart/Polyvinylchlorid hart/THOMAVINYL hart)

  • Polyvinylchlorid-hart beweist sich als Kunststoff mit hoher Steifheit und Dimensionsgenauigkeit/Dimensionsstabilität und dies bei höchster mechanischer Festigkeit; der Kunststoff ist schlagfest und zeigt beste dielektrische Eigenschaften an; er ist schwer entflammbar, jedoch von bester Witterungsbeständigkeit und Alterungsbeständigkeit; für Gleitfunktionen ist PVC-U nicht geeignet; das gleiche gilt für Tiefsttemperaturen; seine chemische Beständigkeit ist sehr gut, weil im Gegensatz zu PVC-P keine Weichmacher herausgelöst werden können.

Si (Silikonkautschuk/THOMASIL)

  • Silikonkautschuk ist ein Hochtemperaturwerkstoff und damit ein Hochleistungselastomer für Temperaturen im Bereich von -40 °C bis +260 °C, kurzfristig auch +250 °C; er ist witterungs- und alterungsbeständig und zeichnet sich durch hervorragende Wärmebeständigkeit wie auch Hitzebeständigkeit aus; auch seine Kältebeständigkeit ist gut, sie liegt bei -40 °C; als Elastomer garantiert er optimale elastische Eigenschaften bei gleichzeitiger guter Reißfestigkeit; seine chemische Beständigkeit ist bedingt; Si ist beständig gegenüber schwachen Säuren und Laugen sowie tierischen und pflanzlichen Ölen und Glykolen; bedingt beständig ist THOMASIL gegenüber Benzinen und Mineralölen sowie Lösungsmitteln; der Kunststoff ist physiologisch unbedenklich und entspricht somit den Vorgaben der FDA und des BfR.

PUR (Polyurethan/Vulkollan®)

  • Vukollan® beweist sich durch höchste mechanische Festigkeit bei gleichzeitiger überdurchschnittlicher Elastizität wie Weichgummi; er ist verschleißfest, was sich in seinen guten mechanischen Eigenschaften widerspiegelt; PUR ist alterungsbeständig, jedoch für Gleitfunktionen nur bedingt geeignet.

PEs (Polyester)

  • PEs ist alterungsbeständig und witterungsbeständig und zeichnet sich durch eine sehr gute Schlagzähigkeit aus; er ist für Gleitfunktionen nicht geeignet, ebenso ist seine mechanische Festigkeit nur gering; gegenüber Säuren und Laugen ist PEs beständig.

 

Leistungsstarke Klebebänder

Klebebänder sind vielseitige kleine Helfer, die ihre Vorzüge in vielen Bereichen ausspielen. Ob zum Befestigen, Abdichten oder Abschirmen – die Bänder finden in der Industrie und im Labor zahlreiche Anwendungen. Das RCT-Programm umfasst etliche unterschiedliche Varianten. Dazu gehören beispielsweise Schaumklebebänder, Glasgewebebänder, Keramikbänder und EMV-Abschirmbänder. Als Spezialist für Halbzeuge, Laborbedarf und Laborausstattung hält die Reichelt Chemietechnik Klebebänder zudem in variierenden Werkstoffen bereit. Wichtige Materialien, die bei der Herstellung zum Einsatz kommen, sind PI (Polyimid, Kapton®), PE (Polyethylen), PTFE (Polytetrafluorethylen, THOMAFLON), PVC-P (Weich-PVC), Silikon-Kautschuk, PET/PETP (Polyethylenterephthalat) und PVC-U (Hart-PVC).

Die breite Vielfalt an Klebebändern

Das Bänder-Programm beinhaltet eine Vielzahl an Variationen. Zum Beispiel bieten wir Gleitklebebänder aus PTFE sowie Hochleistungsklebebänder aus PET an. Ebenso erhältlich sind Dichtbänder, die sich zum Abdichten von Destillationsanlagen bewährt haben. Weiterhin stehen leistungsstarke Abdeckbänder aus PI zur Verfügung, ebenfalls Schaumklebebänder aus PE, PUR (Polyurethan, Vulkollan®), CR (Chloropren-Kautschuk, Neoprene®) sowie LDPE (Polyethylen mit geringer Dichte).

Glasgewebebänder und Keramikbänder

Eine wichtige Gruppe im Klebebänder-Segment der RCT stellen die Glasgewebebänder aus dem Kunststoff PTFE sowie Keramik-Gewebebänder dar, welche sich für sehr hohe Temperaturbereiche eignen. Sie sind einseitig selbstklebend und kommen als Isolierbänder in der Chemietechnik und Verfahrenstechnik zum Einsatz. Die Bänder sind darüber hinaus mechanisch überaus belastbar und weitestgehend chemisch resistent.

Keramikbänder werden für die Isoliertechnik geschätzt. Sie sind asbestfrei und garantieren absolut hohe Hitzebeständigkeit sowie eine sehr hohe mechanische Festigkeit. Die Klebebänder sind für Temperaturbereiche bis +110 °C geeignet.

Glasseidebänder sind ebenso Programmbestandteil. Sie kommen bei der Produktion von Heizkabeln, Heizmatten und Heizbändern zum Einsatz und bieten sich bei Arbeitstemperaturen bis +260 °C an.

Bänder aus Silikon

Hervorzuheben sind die Klebebänder aus Silikon/Silikonkautschuk, die sich automatisch verschweißen und sich zu einer homogenen, dichten Masse verbinden. Sie sind speziell für unregelmäßig geformte Teile geeignet.

Schaumklebebänder

Eine weitere wichtige Gruppe stellen die Schaumklebeänder aus PE, PUR oder Silikon dar. Vor allem die Klebebänder aus Silikon sind aufgrund ihrer hohen Temperaturbelastbarkeit bis +260 °C und einer Klebehaftung bis +150 °C hervorzuheben. Die Bänder sind geschäumt und einseitig selbstklebend. Daneben stehen Varianten aus PUR mit einer extrem hohen mechanischen Festigkeit und einer Klebehaftung bis +70 °C. Weiterhin führen wir Schaumklebebänder aus CR sowie aus LDPE mit einseitig klebenden Eigenschaften.

Klebebänder kaufen Sie in hoher Qualität bei rct-online.de – schnelle Lieferung garantiert

Das gesamte Angebot an Klebebändern aus Metall und Bändern aus Kunststoff in vielerlei Variationen führt die Reichelt Chemietechnik kurzfristig lieferbar bereit. Auf diese Weise garantieren wir Ihnen schnelle Lieferung just-in-time. Ebenso garantieren wir Ihnen günstige Preise, faire Lieferkosten sowie hochwertige Qualität bei allen unseren Produkten. Sie möchten sich genauer über einzelne Werkstoffe informieren und herausfinden, ob diese für Ihre Anwendungszwecke geeignet sind? Dann schlagen Sie in unserem Glossar nach, um weitere chemisch-technische Informationen zu erfahren. Oder rufen Sie einfach an bzw. schreiben Sie uns eine E-Mail. Unsere fachkundigen Spezialisten rund um das Thema Halbzeuge, Bänder und Klebematerial beantworten gerne Ihre Fragen.