Unser Betrieb ist vom 21.12.2019 bis 06.01.2020 geschlossen. Der letzte Versandtag ist am 18.12.2019, der erste Versandtag im neuen Jahr ist am 08.01.2020. Denken Sie daran, zeitnah zu bestellen!

+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Chemie-Kreiselpumpen

8 Produkte in Filterung
1
Angesehen

Chemie-Kreiselpumpen sind Hochleistungspumpen als Membran-Kreiselpumpen für Labor und Betrieb für Förderleistungen von 8 l/min. bis 150 l/min.

Chemie-Kreiselpumpen/Magnetgekuppelte Kreiselpumpen

sind Chemikalienpumpen und gleichzeitig Hochleistungspumpen, die in der Galvanotechnik, der Chemietechnik, aber auch in der Lebensmittelindustrie und Pharmatechnik eingesetzt werden.

Chemie-Kreiselpumpen aus PP

  • Werkstoff: PP (Polypropylen - glasfasergefüllt/glasfaserverstärkt)
  • Lager und Welle aus Oxydkeramik
  • Dichtungen aus FPM/FKM (Viton®)
  • Robuste Kreiselpumpe, die keine Feststoffanteile zulässt
  • Förderung von Behälter zu Behälter in Dauerbetrieb
  • Umfüllpumpe
  • Die Pumpe benötigt Zulauf, nicht selbstansaugend
  • Die Pumpe ist mit einem Strömungswächter auszurüsten, um Trockenlauf zu vermeiden
  • Max. Medientemperatur: +80 °C
  • Max. Umgebungstemperatur: +40 °C
  • Viskosität: < 20 mPas
  • Die Chemie-Kreiselpumpe ist mit der Schutzart IP 55 und der Isolierklasse: F ausgerüstet

Chemie-Kreiselpumpen aus PVDF

  • Werkstoff: PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)
  • Förderpumpe zur Förderung von organischen und anorganischen Chemikalien
  • Robuste Kreiselpumpe
  • Feststoffanteile im Fördermedium nicht zugelassen
  • Umpumpen von Behälter zu Behälter
  • Viskosität:<20 mPas
  • Max. Medientemperatur: +95 °C
  • Max. Umgebungstemperatur: +40 °C
  • Isolierklasse: F
  • Schutzart: IP 55

Chemie-Kreiselpumpen aus ECTFE

  • Werkstoff: ECTFE (Ethylen-Chlortrifluorethylen/Kel-F®)
  • Bevorzugter Einsatz in der Pharmatechnik, Halbleitertechnik, Chemietechnik und Lebensmitteltechnik.
  • Freies Pumpwerk sichert optimale Produktsicherheit
  • Ein optimales Druck-Leistungsverhältnis verspricht beste Wirtschaftlichkeit
  • Die Chemie-Kreiselpumpe entspricht den Regelwerken der UL-VDE
  • Welle und Lager aus Keramik
  • Die Pumpe enspricht der Schutzart IP 42 sowie IP 55 (typenbedingt)

Chemische Beständigkeit

der Chemie-Kreiselpumpen

PP (Polypropylen/Hostalen® PP)

  • Hostalen® PP ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen, Ketonen, wie auch gegenüber organischen Säuren, anorganischen Säuren/Mineralsäuren, Wasserstoffsuperoxyd, Alkalilaugen , Ammoniak und Aminen.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)

  • Der Fluorkunststoff PVDF ist beständig gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen, Anilin wie auch gegenüber Mineralsäuren/anorganischen Säuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser wie auch gegenüber UV-Strahlung.

ECTFE (Ethylen-Tetrafluorethylen/Kel-F®)

  • Kel-F® ist reaktionsfest gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, Estern, Ketonen, Natronlauge, Kalilauge, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen wie auch gegenüber Mineralsäuren/anorganischen Säuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser wie auch gegenüber UV-Strahlung.
  • Unbeständig ist ECTFE gegenüber freien Alkalimetallen (der Fluorkunststoff wird zersetzt).

Arbeitstemperaturen/Temperaturbereiche

für Chemie-Kreiselpumpen als Magnetgekuppelte Kreiselpumpen

PP-Chemie-Kreiselpumpen als Magnetgekuppelte Kreiselpumpen

  • Temperaturbereich: max. +80 °C

PVDF-Chemie-Kreiselpumpen als Magnetgekuppelte Kreiselpumpen

  • Temperaturbereich: max. +95 °C

ECTFE-Chemie Kreiselpumpen als Magnetgekuppelte Kreiselpumpen

  • Temperaturbereich: max. +100 °C

Das Sortiment

  • Magnetgekuppelte Industrie-Kreiselpumpen, 230 V
  • Magnetgekuppelte Kreiselpumpen, 380 V
  • Magnetgekuppelte Kreiselpumpen aus PP
  • Magnetgekuppelte Kreiselpumpen aus PVDF
  • Magnetgekuppelte Kreiselpumpen aus ECTFE
  • Magnetgekuppelte Kreiselpumpen, 220 V mit Schlauchanschlüssen
  • Magnetgekuppelte Niederspannungs-Labor-Kreiselpumpen

Werkstoffeigenschaften

der Chemie-Kreiselpumpen

PP (Polypropylen)

  • Der Kunststoff Polypropylen wird zur Produktion von hochbelastbaren Gleitelementen, wie bspw. Rollen und Pumpenelementen, aber auch Filtergehäusen eingesetzt; ihre Temperaturbeständigkeit ist bemerkenswert, sie liegt im Bereich von 0 °C bis +100 °C, wobei der Werkstoff auch kurzfristig mit +110 °C belastet werden darf. Die chemische Beständigkeit ist hervorzuheben; insbesondere wird PP immer dann eingesetzt, wenn Säuren und Laugen zum Einsatz kommen; als Brandklasse gilt die UL 94 HB; da die Pumpenköpfe der Kreiselpumpen auch für die Pharmaindustrie und Foodindustrie eingesetzt werden, handelt es sich bei den eingesetzten Werkstoffen um Produkte, die BfR- bzw. FDA-konform sind.

PVDF (Polyvinlyidenfluorid)

  • Der Fluorkunststoff PVDF - auch Kynar® oder Solef®) genannt - ist ein Fluorkunststoff und gleichzeitig ein Hochleistungskunststoff von höchster Härte und großer Festigkeit und Steifheit; aufgrund seiner großen Härte ist er in der Nukleartechnik geschätzt; er kann thermoplastisch verarbeitet werden und zeichnet sich durch hervorragende elektrische Isoliereigenschafen aus; er ist nicht nur witterungs- und UV-beständig, sondern auch strahlenbeständig. Als Temperaturbereich gilt -60 °C bis +150 °C, kurzfristig auch +160 °C; PVDF unterliegt derBrandklasse UL 94 V0; er genügt den Regelwerken der FDA und des BfR.

ECTFE

  • ECTFE ist ein Perfuorierter Kunststoff von hoher chemischer Beständigkeit; er wird zu korrosionshemmenden Beschichtungen im chemischen Apparatebau eingesetzt; auch für die Leistungselektronik ist ECTFE interessant; der Werkstoff gilt als langzeitbeständiger Isolierwerkstoff.

Das Sortiment der Chemie-Kreiselpumpen/Magnetgekuppelte Kreiselpumpen hält RCT an Lager.

Chemie-Kreiselpumpen sind Hochleistungspumpen als Membran-Kreiselpumpen für Labor und Betrieb für Förderleistungen von 8 l/min. bis 150 l/min.... mehr erfahren »
Fenster schließen

Chemie-Kreiselpumpen sind Hochleistungspumpen als Membran-Kreiselpumpen für Labor und Betrieb für Förderleistungen von 8 l/min. bis 150 l/min.

Chemie-Kreiselpumpen/Magnetgekuppelte Kreiselpumpen

sind Chemikalienpumpen und gleichzeitig Hochleistungspumpen, die in der Galvanotechnik, der Chemietechnik, aber auch in der Lebensmittelindustrie und Pharmatechnik eingesetzt werden.

Chemie-Kreiselpumpen aus PP

  • Werkstoff: PP (Polypropylen - glasfasergefüllt/glasfaserverstärkt)
  • Lager und Welle aus Oxydkeramik
  • Dichtungen aus FPM/FKM (Viton®)
  • Robuste Kreiselpumpe, die keine Feststoffanteile zulässt
  • Förderung von Behälter zu Behälter in Dauerbetrieb
  • Umfüllpumpe
  • Die Pumpe benötigt Zulauf, nicht selbstansaugend
  • Die Pumpe ist mit einem Strömungswächter auszurüsten, um Trockenlauf zu vermeiden
  • Max. Medientemperatur: +80 °C
  • Max. Umgebungstemperatur: +40 °C
  • Viskosität: < 20 mPas
  • Die Chemie-Kreiselpumpe ist mit der Schutzart IP 55 und der Isolierklasse: F ausgerüstet

Chemie-Kreiselpumpen aus PVDF

  • Werkstoff: PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)
  • Förderpumpe zur Förderung von organischen und anorganischen Chemikalien
  • Robuste Kreiselpumpe
  • Feststoffanteile im Fördermedium nicht zugelassen
  • Umpumpen von Behälter zu Behälter
  • Viskosität:<20 mPas
  • Max. Medientemperatur: +95 °C
  • Max. Umgebungstemperatur: +40 °C
  • Isolierklasse: F
  • Schutzart: IP 55

Chemie-Kreiselpumpen aus ECTFE

  • Werkstoff: ECTFE (Ethylen-Chlortrifluorethylen/Kel-F®)
  • Bevorzugter Einsatz in der Pharmatechnik, Halbleitertechnik, Chemietechnik und Lebensmitteltechnik.
  • Freies Pumpwerk sichert optimale Produktsicherheit
  • Ein optimales Druck-Leistungsverhältnis verspricht beste Wirtschaftlichkeit
  • Die Chemie-Kreiselpumpe entspricht den Regelwerken der UL-VDE
  • Welle und Lager aus Keramik
  • Die Pumpe enspricht der Schutzart IP 42 sowie IP 55 (typenbedingt)

Chemische Beständigkeit

der Chemie-Kreiselpumpen

PP (Polypropylen/Hostalen® PP)

  • Hostalen® PP ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen, Ketonen, wie auch gegenüber organischen Säuren, anorganischen Säuren/Mineralsäuren, Wasserstoffsuperoxyd, Alkalilaugen , Ammoniak und Aminen.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Kynar®/Solef®)

  • Der Fluorkunststoff PVDF ist beständig gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen, Anilin wie auch gegenüber Mineralsäuren/anorganischen Säuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser wie auch gegenüber UV-Strahlung.

ECTFE (Ethylen-Tetrafluorethylen/Kel-F®)

  • Kel-F® ist reaktionsfest gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, Estern, Ketonen, Natronlauge, Kalilauge, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen wie auch gegenüber Mineralsäuren/anorganischen Säuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser wie auch gegenüber UV-Strahlung.
  • Unbeständig ist ECTFE gegenüber freien Alkalimetallen (der Fluorkunststoff wird zersetzt).

Arbeitstemperaturen/Temperaturbereiche

für Chemie-Kreiselpumpen als Magnetgekuppelte Kreiselpumpen

PP-Chemie-Kreiselpumpen als Magnetgekuppelte Kreiselpumpen

  • Temperaturbereich: max. +80 °C

PVDF-Chemie-Kreiselpumpen als Magnetgekuppelte Kreiselpumpen

  • Temperaturbereich: max. +95 °C

ECTFE-Chemie Kreiselpumpen als Magnetgekuppelte Kreiselpumpen

  • Temperaturbereich: max. +100 °C

Das Sortiment

  • Magnetgekuppelte Industrie-Kreiselpumpen, 230 V
  • Magnetgekuppelte Kreiselpumpen, 380 V
  • Magnetgekuppelte Kreiselpumpen aus PP
  • Magnetgekuppelte Kreiselpumpen aus PVDF
  • Magnetgekuppelte Kreiselpumpen aus ECTFE
  • Magnetgekuppelte Kreiselpumpen, 220 V mit Schlauchanschlüssen
  • Magnetgekuppelte Niederspannungs-Labor-Kreiselpumpen

Werkstoffeigenschaften

der Chemie-Kreiselpumpen

PP (Polypropylen)

  • Der Kunststoff Polypropylen wird zur Produktion von hochbelastbaren Gleitelementen, wie bspw. Rollen und Pumpenelementen, aber auch Filtergehäusen eingesetzt; ihre Temperaturbeständigkeit ist bemerkenswert, sie liegt im Bereich von 0 °C bis +100 °C, wobei der Werkstoff auch kurzfristig mit +110 °C belastet werden darf. Die chemische Beständigkeit ist hervorzuheben; insbesondere wird PP immer dann eingesetzt, wenn Säuren und Laugen zum Einsatz kommen; als Brandklasse gilt die UL 94 HB; da die Pumpenköpfe der Kreiselpumpen auch für die Pharmaindustrie und Foodindustrie eingesetzt werden, handelt es sich bei den eingesetzten Werkstoffen um Produkte, die BfR- bzw. FDA-konform sind.

PVDF (Polyvinlyidenfluorid)

  • Der Fluorkunststoff PVDF - auch Kynar® oder Solef®) genannt - ist ein Fluorkunststoff und gleichzeitig ein Hochleistungskunststoff von höchster Härte und großer Festigkeit und Steifheit; aufgrund seiner großen Härte ist er in der Nukleartechnik geschätzt; er kann thermoplastisch verarbeitet werden und zeichnet sich durch hervorragende elektrische Isoliereigenschafen aus; er ist nicht nur witterungs- und UV-beständig, sondern auch strahlenbeständig. Als Temperaturbereich gilt -60 °C bis +150 °C, kurzfristig auch +160 °C; PVDF unterliegt derBrandklasse UL 94 V0; er genügt den Regelwerken der FDA und des BfR.

ECTFE

  • ECTFE ist ein Perfuorierter Kunststoff von hoher chemischer Beständigkeit; er wird zu korrosionshemmenden Beschichtungen im chemischen Apparatebau eingesetzt; auch für die Leistungselektronik ist ECTFE interessant; der Werkstoff gilt als langzeitbeständiger Isolierwerkstoff.

Das Sortiment der Chemie-Kreiselpumpen/Magnetgekuppelte Kreiselpumpen hält RCT an Lager.