+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Stopfen aus Elastomeren

19 Produkte in Filterung
1
Angesehen

Gummistopfen: Schutzstopfen für viele Anwendungsbereiche

Als Spezialist für Verschlusselemente bieten wir Ihnen verschiedene Stopfen aus Kunststoff, aber auch Gummistopfen an. Diese bestehen aus Elastomeren wie Silikon, EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk, Keltan®), NR (Naturkautschuk), NBR (Acrylnitril-Butadien-Kautschuk, Perbunan®), TPG (thermoplastisches Gummi) und PVC-P (Weich-PVC). Folgende Verschlusselemente bieten wir in unserem Sortiment an:

  • Verschlussstopfen
  • Laborstopfen
  • Abdichtstopfen
  • Schutzstopfen
  • Sicherheitsstopfen
  • Kegelstopfen
  • Hohlstopfen
  • Zugstopfen
  • Maskierungsstopfen

Gummistopfen aus PVC-P

Elastomer Stopfen aus PVC-P sind für Hochtemperaturanwendungen im Bereich von -30 °C bis +200 °C gedacht, wobei auch kurzfristig +230 °C angelegt werden können. Sie sind mit einer Shore-Härte A von 63° bis 93° ausgestattet. Die Einsatzgebiete dieser Gummistopfen finden sich in den Bereichen Maschinenbau, Maschinentechnik, Betriebstechnik und Prozesstechnik. Ihr Weiterreißwiderstand beträgt 3,15 kN/m.

Kegelstopfen aus EPDM

EPDM-Kegelstopfen werden als Sicherheitsstopfen und Verschlussstopfen definiert. Sie sind chemikalienbeständig, insbesondere gegenüber verdünnten Säuren und Laugen wie auch polaren Lösungsmitteln. Ausnahmen bilden mineralische Öle. Ebenso gut sind die Kälte- als auch die Wärmebeständigkeit. Der Einsatz dieser Gummistopfen eignet sich für Temperaturen im Bereich von -35 °C bis +120 °C. Die Shore-Härte A beträgt 60° gemäß DIN 53505.

Stopfen aus Silikon

Ebenfalls für Hochtemperaturen geeignet sind Verschlusselemente aus Silikon/Silikonkautschuk (THOMASIL). Sie sind für Temperaturen im Bereich von -76 °C bis +280 °C vorgesehen. Kurzfristig können aber auch +300 °C angelegt werden. Ausgestattet sind diese Gummistopfen mit einer Shore-Härte A von 50° bis 60°, wobei für größere Abmessungen die Shore-Härte A 70° gilt. Die Reißfestigkeit für alle Typen liegt bei 16 N/mm. Erhältlich sind die Größen 6 mm, 8 mm, 9 mm, 12 mm, 14,5 mm, 16,5 mm, 18 mm sowie 22 mm.

Hervorzuheben ist nicht nur die hohe Reißfestigkeit der Kegelstopfen, sondern ganz speziell auch die bemerkenswerte Elastizität und die Einsetzbarkeit bei Tiefsttemperaturen. Die Lebensdauer der Stopfen ist dementsprechend außergewöhnlich hoch. Es ist sichergestellt, dass Schmelzen oder Aushärten unterbleibt.

Gummistopfen aus Silikon finden in der Pharmatechnik ebenso Anwendung wie in der Lebensmitteltechnik, zum Beispiel in der Getränkeindustrie, Milchwirtschaft und Containertechnik. Sie spielen im Programm der RCT eine besondere Rolle. Diese Verschlusselemente aus Elastomeren sind FDA-konform sowie BfR-konform. Eine weitere Gruppe dieser Laborstopfen besteht aus platinvernetztem Material und ist der Foodtechnik, der Biomedizin sowie der Medizintechnik vorbehalten. Sie werden in der Shore-Härte A 45° produziert und dies gemäß DIN 53505, wobei die Temperaturbeständigkeit mit -60 °C bis +200 °C zu beachten ist. Stopfen aus Silikon – platinvernetzt – sind autoklavierbar bei +136 °C.

TPG Stopfen

TPG Sicherheitsstopfen bzw. Schutzstopfen stellen eine dritte Variante dar, die für Hochtemperaturen angefertigt wurden. Thermoplastisches Gummi ist für Temperaturbereiche von -40 °C bis +150 °C bestimmt, kann kurzfristig jedoch mit +180 °C belastet werden. Sie dienen vor allem dem Feuchtigkeitsschutz und kommen deshalb als Abdeckungsstopfen im Maschinenbau, in der Prozesstechnik und Chemietechnik zum Einsatz, aber auch in der Betriebstechnik sind sie beliebt.

Stopfen aus Naturkautschuk

Diese Varianten sind in folgenden Durchmessern erhältlich: 

6,5 mm, 9 mm, 12 mm, 13 mm, 14,5 mm, 15 mm, 16 mm, 16,5 mm, 18 mm, 20 mm, 22 mm, 23 mm, 24 mm, 27 mm, 29 mm sowie 32 mm.

Produziert werden die Gummistopfen aus Naturkautschuk in der Shore-Häre A 40° gemäß DIN 53505 und dies in den Farben grau und rot. Die Temperaturbeständigkeit ist für Temperaturen von -40 °C bis +60 °C gedacht. Besonderes Merkmal dieser Laborstopfen ist ihre große Flexibilität (Weichheit), die eine besonders gute Abdichtung gewährleistet. Sie sind nicht toxisch und physiologisch absolut unbedenklich. Außerdem zeichnen sich die Verschlusselemente durch ihre Ozonbeständigkeit aus. Ebenso hervorzuheben ist die Beständigkeit gegenüber den meisten organischen Stoffen sowie Kraftstoffen, Mineralölen und Fetten, wobei die Arbeitstemperatur bei -20 °C bis +100 °C anzusiedeln ist. Außerdem beweisen sie sich durch eine gute Abriebfestigkeit sowie durch eine geringe Gasdurchlässigkeit (geringe Permeabilität).

NBR Stopfen werden in der Petrochemie, der Chemietechnik, der Containertechnik sowie in der Automobilindustrie und im Maschinenbau eingesetzt. Aber auch in der Labortechnik finden NBR-Gummistopfen ihren Einsatz.

Gummistopfen kaufen Sie bei rct-online.de

Das gesamte Programm an Gummistopfen und anderen Verschlusselementen wie Kappen aus Kunststoffen und Elastomeren, das RCT anbietet, ist in vielen Fällen ab Lager verfügbar. Die Lieferzeiten fallen also sehr kurz aus. Unsere Preise sind günstig, hohe Qualität ist garantiert. Das ist der Grund, warum unsere Kunden aus Deutschland, der Schweiz und Österreich sowie vielen anderen Ländern uns seit über 30 Jahren ihr Vertrauen entgegenbringen.

Gummistopfen: Schutzstopfen für viele Anwendungsbereiche Als Spezialist für Verschlusselemente bieten wir Ihnen verschiedene Stopfen aus Kunststoff , aber auch Gummistopfen an.... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gummistopfen: Schutzstopfen für viele Anwendungsbereiche

Als Spezialist für Verschlusselemente bieten wir Ihnen verschiedene Stopfen aus Kunststoff, aber auch Gummistopfen an. Diese bestehen aus Elastomeren wie Silikon, EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk, Keltan®), NR (Naturkautschuk), NBR (Acrylnitril-Butadien-Kautschuk, Perbunan®), TPG (thermoplastisches Gummi) und PVC-P (Weich-PVC). Folgende Verschlusselemente bieten wir in unserem Sortiment an:

  • Verschlussstopfen
  • Laborstopfen
  • Abdichtstopfen
  • Schutzstopfen
  • Sicherheitsstopfen
  • Kegelstopfen
  • Hohlstopfen
  • Zugstopfen
  • Maskierungsstopfen

Gummistopfen aus PVC-P

Elastomer Stopfen aus PVC-P sind für Hochtemperaturanwendungen im Bereich von -30 °C bis +200 °C gedacht, wobei auch kurzfristig +230 °C angelegt werden können. Sie sind mit einer Shore-Härte A von 63° bis 93° ausgestattet. Die Einsatzgebiete dieser Gummistopfen finden sich in den Bereichen Maschinenbau, Maschinentechnik, Betriebstechnik und Prozesstechnik. Ihr Weiterreißwiderstand beträgt 3,15 kN/m.

Kegelstopfen aus EPDM

EPDM-Kegelstopfen werden als Sicherheitsstopfen und Verschlussstopfen definiert. Sie sind chemikalienbeständig, insbesondere gegenüber verdünnten Säuren und Laugen wie auch polaren Lösungsmitteln. Ausnahmen bilden mineralische Öle. Ebenso gut sind die Kälte- als auch die Wärmebeständigkeit. Der Einsatz dieser Gummistopfen eignet sich für Temperaturen im Bereich von -35 °C bis +120 °C. Die Shore-Härte A beträgt 60° gemäß DIN 53505.

Stopfen aus Silikon

Ebenfalls für Hochtemperaturen geeignet sind Verschlusselemente aus Silikon/Silikonkautschuk (THOMASIL). Sie sind für Temperaturen im Bereich von -76 °C bis +280 °C vorgesehen. Kurzfristig können aber auch +300 °C angelegt werden. Ausgestattet sind diese Gummistopfen mit einer Shore-Härte A von 50° bis 60°, wobei für größere Abmessungen die Shore-Härte A 70° gilt. Die Reißfestigkeit für alle Typen liegt bei 16 N/mm. Erhältlich sind die Größen 6 mm, 8 mm, 9 mm, 12 mm, 14,5 mm, 16,5 mm, 18 mm sowie 22 mm.

Hervorzuheben ist nicht nur die hohe Reißfestigkeit der Kegelstopfen, sondern ganz speziell auch die bemerkenswerte Elastizität und die Einsetzbarkeit bei Tiefsttemperaturen. Die Lebensdauer der Stopfen ist dementsprechend außergewöhnlich hoch. Es ist sichergestellt, dass Schmelzen oder Aushärten unterbleibt.

Gummistopfen aus Silikon finden in der Pharmatechnik ebenso Anwendung wie in der Lebensmitteltechnik, zum Beispiel in der Getränkeindustrie, Milchwirtschaft und Containertechnik. Sie spielen im Programm der RCT eine besondere Rolle. Diese Verschlusselemente aus Elastomeren sind FDA-konform sowie BfR-konform. Eine weitere Gruppe dieser Laborstopfen besteht aus platinvernetztem Material und ist der Foodtechnik, der Biomedizin sowie der Medizintechnik vorbehalten. Sie werden in der Shore-Härte A 45° produziert und dies gemäß DIN 53505, wobei die Temperaturbeständigkeit mit -60 °C bis +200 °C zu beachten ist. Stopfen aus Silikon – platinvernetzt – sind autoklavierbar bei +136 °C.

TPG Stopfen

TPG Sicherheitsstopfen bzw. Schutzstopfen stellen eine dritte Variante dar, die für Hochtemperaturen angefertigt wurden. Thermoplastisches Gummi ist für Temperaturbereiche von -40 °C bis +150 °C bestimmt, kann kurzfristig jedoch mit +180 °C belastet werden. Sie dienen vor allem dem Feuchtigkeitsschutz und kommen deshalb als Abdeckungsstopfen im Maschinenbau, in der Prozesstechnik und Chemietechnik zum Einsatz, aber auch in der Betriebstechnik sind sie beliebt.

Stopfen aus Naturkautschuk

Diese Varianten sind in folgenden Durchmessern erhältlich: 

6,5 mm, 9 mm, 12 mm, 13 mm, 14,5 mm, 15 mm, 16 mm, 16,5 mm, 18 mm, 20 mm, 22 mm, 23 mm, 24 mm, 27 mm, 29 mm sowie 32 mm.

Produziert werden die Gummistopfen aus Naturkautschuk in der Shore-Häre A 40° gemäß DIN 53505 und dies in den Farben grau und rot. Die Temperaturbeständigkeit ist für Temperaturen von -40 °C bis +60 °C gedacht. Besonderes Merkmal dieser Laborstopfen ist ihre große Flexibilität (Weichheit), die eine besonders gute Abdichtung gewährleistet. Sie sind nicht toxisch und physiologisch absolut unbedenklich. Außerdem zeichnen sich die Verschlusselemente durch ihre Ozonbeständigkeit aus. Ebenso hervorzuheben ist die Beständigkeit gegenüber den meisten organischen Stoffen sowie Kraftstoffen, Mineralölen und Fetten, wobei die Arbeitstemperatur bei -20 °C bis +100 °C anzusiedeln ist. Außerdem beweisen sie sich durch eine gute Abriebfestigkeit sowie durch eine geringe Gasdurchlässigkeit (geringe Permeabilität).

NBR Stopfen werden in der Petrochemie, der Chemietechnik, der Containertechnik sowie in der Automobilindustrie und im Maschinenbau eingesetzt. Aber auch in der Labortechnik finden NBR-Gummistopfen ihren Einsatz.

Gummistopfen kaufen Sie bei rct-online.de

Das gesamte Programm an Gummistopfen und anderen Verschlusselementen wie Kappen aus Kunststoffen und Elastomeren, das RCT anbietet, ist in vielen Fällen ab Lager verfügbar. Die Lieferzeiten fallen also sehr kurz aus. Unsere Preise sind günstig, hohe Qualität ist garantiert. Das ist der Grund, warum unsere Kunden aus Deutschland, der Schweiz und Österreich sowie vielen anderen Ländern uns seit über 30 Jahren ihr Vertrauen entgegenbringen.