window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-32196581-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Elektro-Isolierschläuche kaufen | rct-online.de
+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)
Angesehen

Elektro-Isolierschläuche aus Elastomeren und Kunststoffen für Labor und Betrieb

Elektro-Isolierschläuche stellt RCT als Elastomerschläuche sowie als Kunststoffschläuche vor. Sie werden als Elastomerschläuche in den Werkstoffen Silikon, PVC wie auch Polyolefine angeboten. Als Kunststoffschläuche stehen sie in den Werkstoffen PTFE, PVDF sowie FEP im Angebot.
Aber auch als Glasgewebeschläuche mit Silikonbeschichtung bzw. Acryllack-Beschichtung bietet RCT Elektro-Isolierschläuche an.

Das Sortiment der Elektro-Isolierschläuche präsentiert sich wie folgt

PVC-Elektro-Isolierschläuche kommen im Fernmeldewesen/Fernmeldeindustrie, in der Elektroindustrie, in der Kraftfahrzeugindustrie wie auch im Gerätebau zum Einsatz. Sie haben beste elektrische Werte, die sich in der elektrischen Durchschlagsfestigkeit, in der Isolierklasse sowie in der Gleichstromfestigkeit widerspiegeln; die Elektro-Isolierschläuche aus PVC sind mit der Shore-Härte A 92° gemäß DIN 53505 ausgestattet. Ihr elektrischer Durchgangswiderstand beträgt 1012 Ohm.

Silikon-Thermo-Schläuche sind Elektro-Isolierschläuche, die zum Schutz von elektrischen Bauteilen wie auch zum Schutz vor elektrischen Spannungsdurchschlägen genutzt werden; hervorzuheben ist ihr spezifischer Durchgangswiderstand mit 1 x 1012 Ohm, ihre Dielektrizitätskonstante mit 4,8 bar bei 1 kHz wie auch ihre thermische Leitfähigkeit mit 1,1 W/mK; die Arbeitstemperatur der Silikon-Thermo-Schläuche liegt bei -60 °C bis +200 °C.

Silikon-Hochtemperatur-Chemieschläuche gelten als Elektro-Isolierschläuche, die sich durch eine hohe Wärmeleitfähigkeit auszeichnen; ihr elektrischer Durchgangswiderstand beträgt 20 kV/mm gemäß VDE 0303 und ihr spezifischer Durchgangswiderstand kann mit 4,2 x 105 Ohm angegeben werden; die Arbeitstemperatur des Silikon-Hochtemperatur-Chemieschlauchs beträgt -60 °C bis +300 °C; als Shore-Härte gilt A 60° gemäß DIN 53505.

Glasgewebeschläuche 

Glasgewebeschläuche mit Silikon-Kautschuk-Beschichtung sind Elektro-Isolierschläuche, die zur Installation von Sammelschienen sowie Sammelschienen-Anschlüssen verwandt werden; sie werden ebenso zur Kabelkonfektionierung eingesetzt wie auch zur Isolierung gelöteter Spliss-Stellen an Kabeln; sie kommen ebenso in Frage für Isolier- bzw. Wickelbänder wie auch zur Geräuschdämpfung wie beispielsweise an selbsttragenden Karosserieteilen; die Glasgewebeschläuche mit Silikonkautschuk-Beschichtung passen sich leicht an Formteile an, ähnlich wie beim Schrumpfschlauch; der Schlauch ist ölbeständig, auch bei 96 Stunden bei +100°C, die Temperaturbeständigkeit liegt zwischen -70 °C und +235 °C, wobei auch kurzfristig +300 °C angelegt werden können; das Dehnungsverhältnis ist 1:2, somit also hochflexibel, gepaart mit einer extrem hohen mechanischen Festigkeit; der Elektro-Isolierschlauch entspricht der Brandklasse UL 1441 und der VW-Norm: VW-1.

Glasgewebeschläuche mit Acrylharz-Beschichtung sind Elektro-Isolierschläuche zur Isolation von Leitungen, Kabeln und Anschlüssen im Motoren- und Transformatorenbereich; bemerkenswert ist seine Spannungsfestigkeit von durchschnittlich 9 kV, der Elektro-Isolierschlauch wird in den Farben natur, schwarz, rot, blau, gelb, grün, orange und violett angeboten. Als Arbeitstemperatur ist der Bereich von -25 °C bis +155 °C anzusetzen, der Schlauch entspricht der Wärmeklasse: F und der UL 1441.

Halbsteife und halbflexible Varianten

PVDF-Schrumpfschläuche - halbflexibel - sind Elektro-Isolierschläuche, die zur Zugentlastung wie auch als Knickschutz herangezogen werden; die Schrumpfrate beträgt 2:1 und die Arbeitstemperatur ist mit -55 °C bis +175 °C einzuordnen. Die elektrische Durchschlagsfestigkeit beträgt 15,7 kV/mm und der spezifische Durchgangswiderstand kann mit 1013 Ohm x cm/Min. angegeben werden.

PVDF-Schrumpfschläuche - halbsteif - sind Elektro-Isolierschläuche zur Isolation von Heizelement-Anschlüssen; sie dienen ferner zum Schutz von Löt- und Quetschverbindungen und zeichnen sich gleichzeitig durch höchste chemische Beständigkeit aus; die hohe elektrische Durchschlagsfestigkeit ist bemerkenswert und ist mit dem Wert 31,5 kV/mm/min. definiert. Der Schlauch ist UL/CSA- und VG-approbiert; der Werkstoff PVDF wird auch unter der Bezeichnung Solef/Kynar deklariert; als Temperaturbereich gilt -55 °C bis +175 °C mit einer Schrumpfrate von 2:1, wobei die Schrumpftemperatur bei +175 °C liegt; als spezifischer Durchgangswiderstand gilt 1013 Ohm x cm/Min.

Verschiedene Schrumpfverhältnisse

FEP-Schrumpfschläuche sind Elektro-Isolierschläuche mit einer Schrumpfrate von 1,3:1 und einer Arbeitstemperatur von -40 °C bis +205 °C; die Schrumpftemperatur liegt bei +204 °C bis +216 °C; als elektrische Durchschlagsfestigkeit gilt der Wert <2000 V/mm, wobei der spezifische Durchgangswiderstand mit <1018 Ohm x cm angegeben wird.

PTFE-Schrumpfschläuche, Schrumpfverhältnis 4:1 als Meterware sind Elektro-Isolierschläuche zur Umhüllung von beweglichen und mechanischen Bauelementen sowie zur Isolation von Heizleitungsanschlüssen; die PTFE-Schrumpfschläuche zeichnen sich durch höchste chemische Beständigkeit gegenüber anorganischen und organischen Medien aus sowie durch eine sehr gute elektrische Durchgangsfestigkeit; der Schlauch ist abriebfest und dünnwandig und höchst temperaturbelastbar; der Temperaturbereich liegt zwischen -65 °C und +62 °C, wobei die Schrumpftemperatur mit +330 °C bis +350 °C garantiert ist; als elektrische Durchschlagfestigkeit gilt 25 kV/mm/Min. und der spezifische Durchgangswiderstand wird mit 1013 Ohm x cm/Min. angegeben.

PTFE-Schrumpfschläuche mit einem Schrumpfverhältnis von 2:1 in Kurzlängen sind Elektro-Isolierschläuche, die zum Schutz von technischen Bauteilen speziell gegen Korrosion eingesetzt werden; sie zeichnen sich durch einen sehr guten elektrischen Durchgangswiderstand aus, der mit 25 kV/mm/Min. angegeben wird; als spezifischer Durchgangswiderstand gilt 1018 Ohm x cm/Min.; der Schlauch ist transparent und mit einem Temperaturbereich von -65 °C bis +260 °C ausgerüstet, als Schrumpftemperatur gilt +330 °C bis +350 °C.

Elektro-Isolierscfhläuche auf rct-online.de bestellen

Das Sortiment der Elektro-Isolierschläuche als Schrumpfschläuche, Glasgewebeschläuche sowie als Thermo-Schläuche wie auch Hochtemperaturschläuche hält RCT an Lager. Die einzelnen Schlauchtypen können jederzeit über unseren Online-Shop unter www.rct-online.de abgerufen werden. Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen. Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt. Selbstverständlich erreichen SIe uns auch telefonisch bei Fragen.

Elektro-Isolierschläuche aus Elastomeren und Kunststoffen für Labor und Betrieb Elektro-Isolierschläuche stellt RCT als Elastomerschläuche sowie als Kunststoffschläuche vor. Sie werden als... mehr erfahren »
Fenster schließen

Elektro-Isolierschläuche aus Elastomeren und Kunststoffen für Labor und Betrieb

Elektro-Isolierschläuche stellt RCT als Elastomerschläuche sowie als Kunststoffschläuche vor. Sie werden als Elastomerschläuche in den Werkstoffen Silikon, PVC wie auch Polyolefine angeboten. Als Kunststoffschläuche stehen sie in den Werkstoffen PTFE, PVDF sowie FEP im Angebot.
Aber auch als Glasgewebeschläuche mit Silikonbeschichtung bzw. Acryllack-Beschichtung bietet RCT Elektro-Isolierschläuche an.

Das Sortiment der Elektro-Isolierschläuche präsentiert sich wie folgt

PVC-Elektro-Isolierschläuche kommen im Fernmeldewesen/Fernmeldeindustrie, in der Elektroindustrie, in der Kraftfahrzeugindustrie wie auch im Gerätebau zum Einsatz. Sie haben beste elektrische Werte, die sich in der elektrischen Durchschlagsfestigkeit, in der Isolierklasse sowie in der Gleichstromfestigkeit widerspiegeln; die Elektro-Isolierschläuche aus PVC sind mit der Shore-Härte A 92° gemäß DIN 53505 ausgestattet. Ihr elektrischer Durchgangswiderstand beträgt 1012 Ohm.

Silikon-Thermo-Schläuche sind Elektro-Isolierschläuche, die zum Schutz von elektrischen Bauteilen wie auch zum Schutz vor elektrischen Spannungsdurchschlägen genutzt werden; hervorzuheben ist ihr spezifischer Durchgangswiderstand mit 1 x 1012 Ohm, ihre Dielektrizitätskonstante mit 4,8 bar bei 1 kHz wie auch ihre thermische Leitfähigkeit mit 1,1 W/mK; die Arbeitstemperatur der Silikon-Thermo-Schläuche liegt bei -60 °C bis +200 °C.

Silikon-Hochtemperatur-Chemieschläuche gelten als Elektro-Isolierschläuche, die sich durch eine hohe Wärmeleitfähigkeit auszeichnen; ihr elektrischer Durchgangswiderstand beträgt 20 kV/mm gemäß VDE 0303 und ihr spezifischer Durchgangswiderstand kann mit 4,2 x 105 Ohm angegeben werden; die Arbeitstemperatur des Silikon-Hochtemperatur-Chemieschlauchs beträgt -60 °C bis +300 °C; als Shore-Härte gilt A 60° gemäß DIN 53505.

Glasgewebeschläuche 

Glasgewebeschläuche mit Silikon-Kautschuk-Beschichtung sind Elektro-Isolierschläuche, die zur Installation von Sammelschienen sowie Sammelschienen-Anschlüssen verwandt werden; sie werden ebenso zur Kabelkonfektionierung eingesetzt wie auch zur Isolierung gelöteter Spliss-Stellen an Kabeln; sie kommen ebenso in Frage für Isolier- bzw. Wickelbänder wie auch zur Geräuschdämpfung wie beispielsweise an selbsttragenden Karosserieteilen; die Glasgewebeschläuche mit Silikonkautschuk-Beschichtung passen sich leicht an Formteile an, ähnlich wie beim Schrumpfschlauch; der Schlauch ist ölbeständig, auch bei 96 Stunden bei +100°C, die Temperaturbeständigkeit liegt zwischen -70 °C und +235 °C, wobei auch kurzfristig +300 °C angelegt werden können; das Dehnungsverhältnis ist 1:2, somit also hochflexibel, gepaart mit einer extrem hohen mechanischen Festigkeit; der Elektro-Isolierschlauch entspricht der Brandklasse UL 1441 und der VW-Norm: VW-1.

Glasgewebeschläuche mit Acrylharz-Beschichtung sind Elektro-Isolierschläuche zur Isolation von Leitungen, Kabeln und Anschlüssen im Motoren- und Transformatorenbereich; bemerkenswert ist seine Spannungsfestigkeit von durchschnittlich 9 kV, der Elektro-Isolierschlauch wird in den Farben natur, schwarz, rot, blau, gelb, grün, orange und violett angeboten. Als Arbeitstemperatur ist der Bereich von -25 °C bis +155 °C anzusetzen, der Schlauch entspricht der Wärmeklasse: F und der UL 1441.

Halbsteife und halbflexible Varianten

PVDF-Schrumpfschläuche - halbflexibel - sind Elektro-Isolierschläuche, die zur Zugentlastung wie auch als Knickschutz herangezogen werden; die Schrumpfrate beträgt 2:1 und die Arbeitstemperatur ist mit -55 °C bis +175 °C einzuordnen. Die elektrische Durchschlagsfestigkeit beträgt 15,7 kV/mm und der spezifische Durchgangswiderstand kann mit 1013 Ohm x cm/Min. angegeben werden.

PVDF-Schrumpfschläuche - halbsteif - sind Elektro-Isolierschläuche zur Isolation von Heizelement-Anschlüssen; sie dienen ferner zum Schutz von Löt- und Quetschverbindungen und zeichnen sich gleichzeitig durch höchste chemische Beständigkeit aus; die hohe elektrische Durchschlagsfestigkeit ist bemerkenswert und ist mit dem Wert 31,5 kV/mm/min. definiert. Der Schlauch ist UL/CSA- und VG-approbiert; der Werkstoff PVDF wird auch unter der Bezeichnung Solef/Kynar deklariert; als Temperaturbereich gilt -55 °C bis +175 °C mit einer Schrumpfrate von 2:1, wobei die Schrumpftemperatur bei +175 °C liegt; als spezifischer Durchgangswiderstand gilt 1013 Ohm x cm/Min.

Verschiedene Schrumpfverhältnisse

FEP-Schrumpfschläuche sind Elektro-Isolierschläuche mit einer Schrumpfrate von 1,3:1 und einer Arbeitstemperatur von -40 °C bis +205 °C; die Schrumpftemperatur liegt bei +204 °C bis +216 °C; als elektrische Durchschlagsfestigkeit gilt der Wert <2000 V/mm, wobei der spezifische Durchgangswiderstand mit <1018 Ohm x cm angegeben wird.

PTFE-Schrumpfschläuche, Schrumpfverhältnis 4:1 als Meterware sind Elektro-Isolierschläuche zur Umhüllung von beweglichen und mechanischen Bauelementen sowie zur Isolation von Heizleitungsanschlüssen; die PTFE-Schrumpfschläuche zeichnen sich durch höchste chemische Beständigkeit gegenüber anorganischen und organischen Medien aus sowie durch eine sehr gute elektrische Durchgangsfestigkeit; der Schlauch ist abriebfest und dünnwandig und höchst temperaturbelastbar; der Temperaturbereich liegt zwischen -65 °C und +62 °C, wobei die Schrumpftemperatur mit +330 °C bis +350 °C garantiert ist; als elektrische Durchschlagfestigkeit gilt 25 kV/mm/Min. und der spezifische Durchgangswiderstand wird mit 1013 Ohm x cm/Min. angegeben.

PTFE-Schrumpfschläuche mit einem Schrumpfverhältnis von 2:1 in Kurzlängen sind Elektro-Isolierschläuche, die zum Schutz von technischen Bauteilen speziell gegen Korrosion eingesetzt werden; sie zeichnen sich durch einen sehr guten elektrischen Durchgangswiderstand aus, der mit 25 kV/mm/Min. angegeben wird; als spezifischer Durchgangswiderstand gilt 1018 Ohm x cm/Min.; der Schlauch ist transparent und mit einem Temperaturbereich von -65 °C bis +260 °C ausgerüstet, als Schrumpftemperatur gilt +330 °C bis +350 °C.

Elektro-Isolierscfhläuche auf rct-online.de bestellen

Das Sortiment der Elektro-Isolierschläuche als Schrumpfschläuche, Glasgewebeschläuche sowie als Thermo-Schläuche wie auch Hochtemperaturschläuche hält RCT an Lager. Die einzelnen Schlauchtypen können jederzeit über unseren Online-Shop unter www.rct-online.de abgerufen werden. Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen. Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt. Selbstverständlich erreichen SIe uns auch telefonisch bei Fragen.