+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Flexible Schläuche

15 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
LDPE-Wellrohr LDPE-Wellrohr
MFA-Wellrohr MFA-Wellrohr
PA 6-Wellrohr PA 6-Wellrohr
PFA-Wellrohr PFA-Wellrohr
PP-Wellrohr PP-Wellrohr
PTFE-Antista-Wellrohr PTFE-Antista-Wellrohr
PTFE-Wellrohr PTFE-Wellrohr
PVC-U-Wellrohr PVC-U-Wellrohr
PVDF-Wellrohr PVDF-Wellrohr
1
Angesehen

Spiralschläuche sind Kunststoffschläuche mit hoher Flexibilität.

Als Spezialist für Fluidtechnik präsentiert RCT flexible Schläuche als Spiralschläuche aus Kunststoff, die als Wellschläuche bzw. Wellrohre zur Verfügung stehen und die auch als flexible Kunststoffschläuche definiert werden.
Die flexiblen Schläuche stellen sich als Milchschläuche, Lebensmittelschläuche, Weinschläuche, Pharmaschläuche und Abluftschläuche dar, wie auch als Schläuche zur Förderung von kritischen Medien und Gasen, die auch antistatisch ausgerüstet sein können.

Im einzelnen präsentiert RCT flexible Schläuche/Spiralschläuche als Kunststoffschläuche und somit als Wellschläuche bzw. Wellrohre wie folgt:

PVC-Wellschläuche für Milch und Lebensmittel als flexible Schläuche/Spiralschläuche sind Saug- und Druckschläuche bei einer Vakuumfestigkeit von 70 % bezogen auf +20 °C; die Arbeitstemperatur kann mit -10 °C bis +60 °C angenommen werden. Die Spiralschläuche/Wellschläuche stehen mit den Innendurchmessern von 30 mm bis 50 mm zur Verfügung.

PVC-Wellschläuche für Wein und Lebensmittel als flexible Schläuche/Spiralschläuche gelten als Saug- und Druckschläuche, die für Arbeitstemperaturen von -10 °C bis +60 °C zur Verfügung stehen; ihre Vakuumfestigkeit beträgt 98 % bei +20 °C.

PVC-U-Wellrohre als flexible Schläuche/flexible Rohre/flexible Kunststoffschläuche dienen dem Schutz von Leitungen im Bereich des Maschinenbaus, der Chemietechnik, des Apparatebaus und der Elektronik; die flexiblen Wellrohre bestehen aus PVC-U (Hart-PVC) und sind für Temperaturen von 0 °C bis +60 °C gemäß DIN 53444 geprüft.

MFA-Wellrohre als flexible Kunststoffrohre und somit Spiralschläuche sind hochtemperaturbelastbar im Bereich von -200 °C bis +240 °C, sie entsprechen der Brandklasse UL 94 V0 und beweisen sich durch ihre hervorragende chemische Beständigkeit gegenüber anorganischen und organischen Medien; der Fluorkunststoff MFA ist mechanisch stark belastbar, schlagfest und alterungsbeständig.

PA-Wellrohre gelten als flexible Kunststoffrohre/Kunststoffschläuche zum Fördern von flüssigen Medien wie auch zum mechanischen Schutz von Leitungen sowie zum Absaugen von Gasen; flexible PA-Schläuche als PA-Wellrohre sind für Temperaturen von -40 °C bis +120 °C gemäß DIN 53446 vorgesehen, sie entsprechen der Brandklasse UL 94 HB sowie der Schutzart IP 68.

LDPE-Wellrohre als flexible Schläuche bzw. flexible Rohre gelten als flexible Kunststoffschläuche zum Absaugen von Gasen sowie zum Fördern von flüssigen Medien wie auch zum Schutz von Leitungen; sie werden in der Klimatechnik, der Elektronik, im Anlagenbau sowie in der Medizin- und Chemietechnik eingesetzt; ihre Arbeitstemperatur liegt bei -40 °C bis +70 °C gemäß DIN 53446; ihre Schutzart wird mit IP 68 und ihre Brandklasse mit UL 94 HB.
LDPE-Wellrohre sind Spiralschläuche, die geruch- und geschmacklos sind sowie biokompatibel wie auch physiologisch unbedenklich.

PFA-Wellrohre mit glatten Endstücken sind flexible Kunststoffschläuche; sie gelten als flexible Spiralschläuche und finden ihren Einsatz in der Labortechnik, in der Biotechnik wie auch in der biochemischen Prozesstechnik; die flexiblen Schläuche sind durchscheinend bis glasklar und sind für Arbeitstemperaturen von -270 °C bis +260 °C ausgerüstet; sie gelten somit als Hochtemperaturschläuche.

PFA-Antista-Wellrohre mit glatten Enden sind flexible Spiralschläuche bzw. flexible Kunststoffschläuche mit glatten Enden, die dem Ex-Schutz dienen und somit im Ex-Bereich zum Einsatz kommen. Sie werden beim Umfüllen von Flüssigkeiten und Gasen genutzt und dienen der Förderung von Alkoholen und Lösungsmitteln. PFA- Antista-Wellrohre/Spiralschläuche sind schwarz eingefärbt und für Temperaturen von -270 °C bis +260 °C geeicht; sie gelten somit als Hochtemperatur-Schläuche.

PP-Wellrohre als flexible Spiralschläuche bzw. flexible Schläuche/flexible Kunststoffschläuche dienen dem Schutz von Leitungen an beweglichen oder vibrierenden Geräten; sie sind für Arbeitstemperaturen von -40 °C bis +100 °C gemäß DIN 53446 vorgesehen; mit der Schutzart IP 68 ausgerüstet und mit der Brandklasse UL 94 HB.

PTFE-Wellrohre mit geraden Enden sind flexible Spiralschläuche bzw. flexible Schläuche, die in der Biotechnologie, der Medizintechnik, der Mikroelektronik sowie in der Analysentechnik zum Einsatz kommen; ihre chemische Beständigkeit ist bemerkenswert wie auch ihre hohe Temperaturbeständigkeit; als Arbeitstemperatur ist hier der Bereich von -70 °C bis +360 °C zu nennen, kurzfristig kann der Spiralschlauch auch mit +280 °C belastet werden.

PTFE-Antista-Wellrohre als flexible Spiralschläuche bzw. flexible Schläuche aus Kunststoff entsprechen der Shore-Härte D 65° und sind für Temperaturbereiche von -200 °C bis +260 °C geeignet; die flexiblen Schläuche sind schwarz eingefärbt, da das Material PTFE mit 25 % Kohlepulver gefüllt (legiert) ist; hierdurch wird ein Ableitwiderstand von <106 Ohm erreicht.

PVDF-Wellrohre als flexible Spiralschläuche/flexible Kunststoffschläuche dienen dem Schutz von Leitungen in den Bereichen Maschinenbau und Chemietechnik, Apparatebau und Elektronik; sie dienen der Förderung von gasförmigen und flüssigen Medien an beweglichen und vibrierenden Apparaturen; ihr Einsatzbereich ist die Halbleiterfertigung, die Umwelttechnologie wie auch die Umweltanalytik als auch die chemische Prozess-Automatisationstechnik; als Arbeitstemperatur gilt der Bereich -60 °C bis +150 °C gemäß DIN 53446; als Brandklasse wird UL 94 V-0 genannt und als Schutzart IP 68.

PFA-Wellrohre sind flexible Schläuche/flexible Spiralschläuche; sie dienen als flexible Verbindungselemente an beweglichen Armaturen und Aggregaten; PFA-Wellrohre sind hochflexibel und formbeständig; als Arbeitstemperatur gilt der Bereich -200 °C bis +250 °C; hiermit gehören die PFA-Wellrohre als Spiralschläuche zum Bereich der Hochtemperaturschläuche.

FEP-Wellrohre mit geraden Endstücken sind flexible Schläuche/flexible Kunststoffschläuche, die an bewegliche Aggregate und Armaturen angeschlossen werden; sie gelten als flexible Spiralschläuche aus Kunststoff und werden bevorzugt in der Leitungsführung, in der Reinraumtechnik, der Kerntechnik, der Biotechnologie und Gentechnologie wie auch in der biochemischen Prozesstechnik eingesetzt; als Förderschlauch für Gase und Dämpfe werden sie bevorzugt; als Arbeitstemperatur gilt der Bereich von -260 °C bis +200 °C.

Das gesamte Sortiment der Spiralschläuche als flexible Schläuche bzw. als flexible Kunststoffschläuche hält RCT an Lager. Die einzelnen Schlauchtypen können über unseren RCT-Onlineshop unter www.rct-online.de abgerufen werden.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Spiralschläuche sind Kunststoffschläuche mit hoher Flexibilität. Als Spezialist für Fluidtechnik präsentiert RCT flexible Schläuche als Spiralschläuche aus... mehr erfahren »
Fenster schließen

Spiralschläuche sind Kunststoffschläuche mit hoher Flexibilität.

Als Spezialist für Fluidtechnik präsentiert RCT flexible Schläuche als Spiralschläuche aus Kunststoff, die als Wellschläuche bzw. Wellrohre zur Verfügung stehen und die auch als flexible Kunststoffschläuche definiert werden.
Die flexiblen Schläuche stellen sich als Milchschläuche, Lebensmittelschläuche, Weinschläuche, Pharmaschläuche und Abluftschläuche dar, wie auch als Schläuche zur Förderung von kritischen Medien und Gasen, die auch antistatisch ausgerüstet sein können.

Im einzelnen präsentiert RCT flexible Schläuche/Spiralschläuche als Kunststoffschläuche und somit als Wellschläuche bzw. Wellrohre wie folgt:

PVC-Wellschläuche für Milch und Lebensmittel als flexible Schläuche/Spiralschläuche sind Saug- und Druckschläuche bei einer Vakuumfestigkeit von 70 % bezogen auf +20 °C; die Arbeitstemperatur kann mit -10 °C bis +60 °C angenommen werden. Die Spiralschläuche/Wellschläuche stehen mit den Innendurchmessern von 30 mm bis 50 mm zur Verfügung.

PVC-Wellschläuche für Wein und Lebensmittel als flexible Schläuche/Spiralschläuche gelten als Saug- und Druckschläuche, die für Arbeitstemperaturen von -10 °C bis +60 °C zur Verfügung stehen; ihre Vakuumfestigkeit beträgt 98 % bei +20 °C.

PVC-U-Wellrohre als flexible Schläuche/flexible Rohre/flexible Kunststoffschläuche dienen dem Schutz von Leitungen im Bereich des Maschinenbaus, der Chemietechnik, des Apparatebaus und der Elektronik; die flexiblen Wellrohre bestehen aus PVC-U (Hart-PVC) und sind für Temperaturen von 0 °C bis +60 °C gemäß DIN 53444 geprüft.

MFA-Wellrohre als flexible Kunststoffrohre und somit Spiralschläuche sind hochtemperaturbelastbar im Bereich von -200 °C bis +240 °C, sie entsprechen der Brandklasse UL 94 V0 und beweisen sich durch ihre hervorragende chemische Beständigkeit gegenüber anorganischen und organischen Medien; der Fluorkunststoff MFA ist mechanisch stark belastbar, schlagfest und alterungsbeständig.

PA-Wellrohre gelten als flexible Kunststoffrohre/Kunststoffschläuche zum Fördern von flüssigen Medien wie auch zum mechanischen Schutz von Leitungen sowie zum Absaugen von Gasen; flexible PA-Schläuche als PA-Wellrohre sind für Temperaturen von -40 °C bis +120 °C gemäß DIN 53446 vorgesehen, sie entsprechen der Brandklasse UL 94 HB sowie der Schutzart IP 68.

LDPE-Wellrohre als flexible Schläuche bzw. flexible Rohre gelten als flexible Kunststoffschläuche zum Absaugen von Gasen sowie zum Fördern von flüssigen Medien wie auch zum Schutz von Leitungen; sie werden in der Klimatechnik, der Elektronik, im Anlagenbau sowie in der Medizin- und Chemietechnik eingesetzt; ihre Arbeitstemperatur liegt bei -40 °C bis +70 °C gemäß DIN 53446; ihre Schutzart wird mit IP 68 und ihre Brandklasse mit UL 94 HB.
LDPE-Wellrohre sind Spiralschläuche, die geruch- und geschmacklos sind sowie biokompatibel wie auch physiologisch unbedenklich.

PFA-Wellrohre mit glatten Endstücken sind flexible Kunststoffschläuche; sie gelten als flexible Spiralschläuche und finden ihren Einsatz in der Labortechnik, in der Biotechnik wie auch in der biochemischen Prozesstechnik; die flexiblen Schläuche sind durchscheinend bis glasklar und sind für Arbeitstemperaturen von -270 °C bis +260 °C ausgerüstet; sie gelten somit als Hochtemperaturschläuche.

PFA-Antista-Wellrohre mit glatten Enden sind flexible Spiralschläuche bzw. flexible Kunststoffschläuche mit glatten Enden, die dem Ex-Schutz dienen und somit im Ex-Bereich zum Einsatz kommen. Sie werden beim Umfüllen von Flüssigkeiten und Gasen genutzt und dienen der Förderung von Alkoholen und Lösungsmitteln. PFA- Antista-Wellrohre/Spiralschläuche sind schwarz eingefärbt und für Temperaturen von -270 °C bis +260 °C geeicht; sie gelten somit als Hochtemperatur-Schläuche.

PP-Wellrohre als flexible Spiralschläuche bzw. flexible Schläuche/flexible Kunststoffschläuche dienen dem Schutz von Leitungen an beweglichen oder vibrierenden Geräten; sie sind für Arbeitstemperaturen von -40 °C bis +100 °C gemäß DIN 53446 vorgesehen; mit der Schutzart IP 68 ausgerüstet und mit der Brandklasse UL 94 HB.

PTFE-Wellrohre mit geraden Enden sind flexible Spiralschläuche bzw. flexible Schläuche, die in der Biotechnologie, der Medizintechnik, der Mikroelektronik sowie in der Analysentechnik zum Einsatz kommen; ihre chemische Beständigkeit ist bemerkenswert wie auch ihre hohe Temperaturbeständigkeit; als Arbeitstemperatur ist hier der Bereich von -70 °C bis +360 °C zu nennen, kurzfristig kann der Spiralschlauch auch mit +280 °C belastet werden.

PTFE-Antista-Wellrohre als flexible Spiralschläuche bzw. flexible Schläuche aus Kunststoff entsprechen der Shore-Härte D 65° und sind für Temperaturbereiche von -200 °C bis +260 °C geeignet; die flexiblen Schläuche sind schwarz eingefärbt, da das Material PTFE mit 25 % Kohlepulver gefüllt (legiert) ist; hierdurch wird ein Ableitwiderstand von <106 Ohm erreicht.

PVDF-Wellrohre als flexible Spiralschläuche/flexible Kunststoffschläuche dienen dem Schutz von Leitungen in den Bereichen Maschinenbau und Chemietechnik, Apparatebau und Elektronik; sie dienen der Förderung von gasförmigen und flüssigen Medien an beweglichen und vibrierenden Apparaturen; ihr Einsatzbereich ist die Halbleiterfertigung, die Umwelttechnologie wie auch die Umweltanalytik als auch die chemische Prozess-Automatisationstechnik; als Arbeitstemperatur gilt der Bereich -60 °C bis +150 °C gemäß DIN 53446; als Brandklasse wird UL 94 V-0 genannt und als Schutzart IP 68.

PFA-Wellrohre sind flexible Schläuche/flexible Spiralschläuche; sie dienen als flexible Verbindungselemente an beweglichen Armaturen und Aggregaten; PFA-Wellrohre sind hochflexibel und formbeständig; als Arbeitstemperatur gilt der Bereich -200 °C bis +250 °C; hiermit gehören die PFA-Wellrohre als Spiralschläuche zum Bereich der Hochtemperaturschläuche.

FEP-Wellrohre mit geraden Endstücken sind flexible Schläuche/flexible Kunststoffschläuche, die an bewegliche Aggregate und Armaturen angeschlossen werden; sie gelten als flexible Spiralschläuche aus Kunststoff und werden bevorzugt in der Leitungsführung, in der Reinraumtechnik, der Kerntechnik, der Biotechnologie und Gentechnologie wie auch in der biochemischen Prozesstechnik eingesetzt; als Förderschlauch für Gase und Dämpfe werden sie bevorzugt; als Arbeitstemperatur gilt der Bereich von -260 °C bis +200 °C.

Das gesamte Sortiment der Spiralschläuche als flexible Schläuche bzw. als flexible Kunststoffschläuche hält RCT an Lager. Die einzelnen Schlauchtypen können über unseren RCT-Onlineshop unter www.rct-online.de abgerufen werden.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.