+++ Aufgrund eines technischen Defekts sind wir zur Zeit weder telefonisch, noch per E-Mail erreichbar. Während wir an einer Lösung arbeiten, können Sie natürlich weiterhin wie gewohnt bestellen. +++

EPDM-Säure- und Laugenschläuche kaufen | rct-online.de
+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

EPDM-Säure- und Laugenschläuche/ Sortiment

12 Produkte in Filterung
1
Angesehen

EPDM-Schläuche als Säureschläuche/Laugenschläuche/Sortiment gelten als Druckschläuche, Dampfschläuche, Heißwasserschläuche sowie als Kühlwasserschläuche.

EPDM-Saug- und Druckschläuche werden als Industrieschläuche präsentiert und zwar speziell als antistatische Schläuche, Chemieschläuche, Dampfschläuche, Heißwasserschläuche, Doppelmantelschläuche, Bremsschläuche sowie als Farbspritzschläuche, Hochdruckschläuche wie auch als Kühlwasserschläuche; EPDM-Säure- und Laugenschläuche sind beständig gegenüber Salzsäure (37 %), Schwefelsäure (50 %), Phosphorsäure (50 %) sowie gegenüber Natronlauge (Ätznatron) und Kalilauge (Ätzkali).

Das Sortiment der EPDM-Schläuche als Säureschläuche und Laugenschläuche stellt sich wie folgt dar:

Chemieschläuche

EPDM-Antista-Chemieschläuche präsentieren sich als robuste Säure- und Laugenschläuche; sie sind gummielastisch und antistatisch ausgerüstet; ihr Ableitwiderstand ist <106 Ohm, wobei der Elastomercompound durchgehend antistatisch ausgerüstet ist; die Schläuche sind frostschutzbeständig wie auch heißwasserbeständig; als Shore-Härte gilt A 70° gemäß DIN 53505 bei einer Arbeitstemperatur von -35 °C bis +95 °C, kurzfristig auch bis +120 °C; als Druckträger dient ein Polyestergeflecht mit zwei Kupferlitzen, so dass als max. Betriebsdruck für alle Typen 16 bar bei +20 °C gilt.

EPDM-Chemieschläuche sind Säure- und Laugenschläuche, die als Prozessschläuche und Chemieschläuche zum Einsatz kommen; der Schlauchcompound ist überaus elastisch; er ist kälte-, witterungs- und alterungsbeständig; als Shore-Härte gilt A 60° gemäß DIN 53505 bei gleichzeitiger Arbeitstemperatur von -35 °C bis +120 °C.

Dampf- und Heißwasserschläuche

EPDM-Dampf- und Heißwasserschläuche sind Säure- und Laugenschläuche; sie gelten als Hochtemperaturschläuche für Dampf und Heißwasser; sie sind überaus elastisch, ozon-, alterungs- und witterungsbeständig; als Druckträger dient eine zweifache Stahldrahtspirale, die einen max. Arbeitsdruck von 18 bar bezogen auf alle Schlauchtypen sichert; Säure- und Laugenschläuche sind für Arbeitstemperaturen von -40 °C bis +100 °C geeignet (für Sattdampf bis +110 °C).

Säure- und Laugenschläuche

EPDM-Druckschläuche gehören zur Gruppe der Säure- und Laugenschläuche; es handelt sich hierbei um Spezialschläuche für die chemische Prozesstechnik mit höchsten mechanischen Festigkeitswerten; als Arbeitstemperatur gilt -30 °C bis +100 °C und als Arbeitsdruck 20 bar bei +20 °C für alle Schlauchtypen, wobei als Druckträger zwei Rylongewebegeflechte dienen.

Industrieschläuche 

EPDM-Industrieschläuche mit Gewebeummantelung gelten als Kühlwasserschläuche und gleichzeitig als Säure- und Laugenschläuche; sie kommen in der Prozesstechnik, im chemischen Apparatebau sowie in der Hochtemperaturtechnik zum Einsatz; die Innenseele ist elektrisch leitend ausgerüstet und außen mit einem hitzebeständigen Glasgewebemantel umflochten, der EPDM-Säure- und Laugenschlauch ist bis +110 °C belastbar (innen), außen hingegen bis +450 °C als Strahlungshitze; der max. Arbeitsdruck beträgt 20 bar bei +20 °C für alle Schlauchtypen.

Kühlwasserschläuche

EPDM-Kühlwasserschläuche kommen in der Chemietechnik, in der Wartungstechnik sowie in der Automobilindustrie zum Einsatz; sie gehören zum Sortiment der EPDM-Säure- und Laugenschläuche; neben der Beständigkeit gegenüber vielen Säuren und Laugen wie NaOH, KOH, HCl, H2SO4 sowie H3PO4 sind die EPDM-Kühlwasserschläuche auch gegenüber Frostschutzmitteln beständig; die Innenseele besteht aus EPDM, die Außenseele aus CR (Neoprene). Als Arbeitstemperatur werden -30 °C bis +130 °C genannt, bei einem max. Betriebsdruck von 4 bar bei +20 °C bezogen auf alle Schlauchtypen.

Säure- und Laugenschläuche bestellen Sie online auf rct-online.de

Das Sortiment der EPDM-Säure- und Laugenschläuche hält RCT meistens permanent an Lager. Viele Schlauchvarianten können zeitnah und auch in kleiner Quantität versendet werden. Fragen zum Einsatz und der Beständigkeit beantwortet Ihnen unser Team gerne. Rufen Sie uns dazu einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

EPDM-Schläuche als Säureschläuche/Laugenschläuche/Sortiment gelten als Druckschläuche, Dampfschläuche, Heißwasserschläuche sowie als Kühlwasserschläuche. EPDM-Saug- und Druckschläuche werden... mehr erfahren »
Fenster schließen

EPDM-Schläuche als Säureschläuche/Laugenschläuche/Sortiment gelten als Druckschläuche, Dampfschläuche, Heißwasserschläuche sowie als Kühlwasserschläuche.

EPDM-Saug- und Druckschläuche werden als Industrieschläuche präsentiert und zwar speziell als antistatische Schläuche, Chemieschläuche, Dampfschläuche, Heißwasserschläuche, Doppelmantelschläuche, Bremsschläuche sowie als Farbspritzschläuche, Hochdruckschläuche wie auch als Kühlwasserschläuche; EPDM-Säure- und Laugenschläuche sind beständig gegenüber Salzsäure (37 %), Schwefelsäure (50 %), Phosphorsäure (50 %) sowie gegenüber Natronlauge (Ätznatron) und Kalilauge (Ätzkali).

Das Sortiment der EPDM-Schläuche als Säureschläuche und Laugenschläuche stellt sich wie folgt dar:

Chemieschläuche

EPDM-Antista-Chemieschläuche präsentieren sich als robuste Säure- und Laugenschläuche; sie sind gummielastisch und antistatisch ausgerüstet; ihr Ableitwiderstand ist <106 Ohm, wobei der Elastomercompound durchgehend antistatisch ausgerüstet ist; die Schläuche sind frostschutzbeständig wie auch heißwasserbeständig; als Shore-Härte gilt A 70° gemäß DIN 53505 bei einer Arbeitstemperatur von -35 °C bis +95 °C, kurzfristig auch bis +120 °C; als Druckträger dient ein Polyestergeflecht mit zwei Kupferlitzen, so dass als max. Betriebsdruck für alle Typen 16 bar bei +20 °C gilt.

EPDM-Chemieschläuche sind Säure- und Laugenschläuche, die als Prozessschläuche und Chemieschläuche zum Einsatz kommen; der Schlauchcompound ist überaus elastisch; er ist kälte-, witterungs- und alterungsbeständig; als Shore-Härte gilt A 60° gemäß DIN 53505 bei gleichzeitiger Arbeitstemperatur von -35 °C bis +120 °C.

Dampf- und Heißwasserschläuche

EPDM-Dampf- und Heißwasserschläuche sind Säure- und Laugenschläuche; sie gelten als Hochtemperaturschläuche für Dampf und Heißwasser; sie sind überaus elastisch, ozon-, alterungs- und witterungsbeständig; als Druckträger dient eine zweifache Stahldrahtspirale, die einen max. Arbeitsdruck von 18 bar bezogen auf alle Schlauchtypen sichert; Säure- und Laugenschläuche sind für Arbeitstemperaturen von -40 °C bis +100 °C geeignet (für Sattdampf bis +110 °C).

Säure- und Laugenschläuche

EPDM-Druckschläuche gehören zur Gruppe der Säure- und Laugenschläuche; es handelt sich hierbei um Spezialschläuche für die chemische Prozesstechnik mit höchsten mechanischen Festigkeitswerten; als Arbeitstemperatur gilt -30 °C bis +100 °C und als Arbeitsdruck 20 bar bei +20 °C für alle Schlauchtypen, wobei als Druckträger zwei Rylongewebegeflechte dienen.

Industrieschläuche 

EPDM-Industrieschläuche mit Gewebeummantelung gelten als Kühlwasserschläuche und gleichzeitig als Säure- und Laugenschläuche; sie kommen in der Prozesstechnik, im chemischen Apparatebau sowie in der Hochtemperaturtechnik zum Einsatz; die Innenseele ist elektrisch leitend ausgerüstet und außen mit einem hitzebeständigen Glasgewebemantel umflochten, der EPDM-Säure- und Laugenschlauch ist bis +110 °C belastbar (innen), außen hingegen bis +450 °C als Strahlungshitze; der max. Arbeitsdruck beträgt 20 bar bei +20 °C für alle Schlauchtypen.

Kühlwasserschläuche

EPDM-Kühlwasserschläuche kommen in der Chemietechnik, in der Wartungstechnik sowie in der Automobilindustrie zum Einsatz; sie gehören zum Sortiment der EPDM-Säure- und Laugenschläuche; neben der Beständigkeit gegenüber vielen Säuren und Laugen wie NaOH, KOH, HCl, H2SO4 sowie H3PO4 sind die EPDM-Kühlwasserschläuche auch gegenüber Frostschutzmitteln beständig; die Innenseele besteht aus EPDM, die Außenseele aus CR (Neoprene). Als Arbeitstemperatur werden -30 °C bis +130 °C genannt, bei einem max. Betriebsdruck von 4 bar bei +20 °C bezogen auf alle Schlauchtypen.

Säure- und Laugenschläuche bestellen Sie online auf rct-online.de

Das Sortiment der EPDM-Säure- und Laugenschläuche hält RCT meistens permanent an Lager. Viele Schlauchvarianten können zeitnah und auch in kleiner Quantität versendet werden. Fragen zum Einsatz und der Beständigkeit beantwortet Ihnen unser Team gerne. Rufen Sie uns dazu einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.