+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Magnetventile

25 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1
Angesehen

Magnetventile und Quetschventile aus Kunststoff und Edelstahl – Bausteine Labortechnik und chemische Prozesstechnik

2/2 bzw. 3/2-Wege-Magnetventile aus Kunststoff und Edelstahl für die Labortechnik und Chemietechnik zeichnen sich durch hohe Medienresistenz aus und dies bei gleichzeitig hoher Belastbarkeit. Diese Ventile werden aus den Werkstoffen PP (Polypropylen), PVDF (Kynar®, Solef®) sowie PTFE (THOMAFLON) produziert. Aber auch aus Edelstahl und Messing ist das Angebot sehr breit, wobei insbesondere auf die Hochtemperatur daraus hingewiesen sein soll, die mit Medientemperaturen bis zu +180 °C beaufschlagt werden kann.

Bei dieser Produktgruppe handelt es sich um Sonderventile, die als Magnetventile extrem hohen Anforderungen entsprechen und dies sowohl in der biochemischen Analytik, Labortechnik, aber auch in der Pharmatechnik und Prozesstechnik.

Eine besondere Stellung darunter haben Schlauchquetschventile aus Kunststoff mit den Optionen stromlos offen (NO) bzw. stromlos geschlossen (NC). Die Schlauchquetschventile aus Kunststoff können Schläuche mit Außendurchmessern von 1,6; 3,2; 7,8 sowie 9,4 mm aufnehmen. Die Anschlussspannung der Schlauchquetschventile ist 12 und 24 Volt (Gleichstrom). Die Gehäuse der Quetschventile bestehen aus Aluminium oder aus POM (Delrin®).

Magnetventile aus PTFE / THOMAFLON

  • werden als 2/2, als 3/2 sowie als 6/2-Wege-Magnetventile angeboten.
  • sind gegenüber den meisten anorganischen und organischen Medien beständig
  • lassen Medien im Bereich von -50 °C bis +100 °C zu und garantieren eine Druckbelastung von max. 2 bar bei +20 °C.
  • haben eine Schaltzeit, die je nach Type 20 bis 50 Millisekunden beträgt

Das große Sortiment der magnetischen Ventile macht die folgenden Anschlussgewinde möglich: UNF, NPT, G 1/8", G 1/2" sowie G 3/8". Der Dichtwerkstoff der Membranen im Ventil wird je nach Anforderungsprofil bestimmt. Ausgewählt werden können die Werkstoffe EPDM, FPM / FKM (Viton ®) sowie FFKM (Kalrez ® / Simriz ®).

Es stehen Anschlussspannungen, je nach Type, mit 12 V=, 24 V= sowie 220 V/50 Hz zur Verfügung.

Als Lebensdauer für magnetische Ventile aus PTFE gelten, je nach Type, 4 bis 5 Mio. Schaltungen.

3/2-Wege-Magnetventile aus PTFE sind ebenfalls Bestandteil im Sortiment der RCT®, die mit den Anschlussspannungen 12 V= und 24 V= Gleichstrom sowie 230 V Wechselstrom zur Verfügung stehen und für Nennweiten von 1,6, 3,2 sowie 6,4 und 9,5 mm konfiguriert sind. Sie sind wahlweise mit UNF-Gewinden sowie NPT-Gewinden ausgestattet. Sie sind NC-gesteuert und erlauben eine Druckbelastung von 2 bar bei +20 °C  zu. Temperaturbereiche von -50 °C bis +100 °C wurden geprüft und sind möglich. Sie sichern 5000 Schaltungen im Dauerbetrieb.

Magnetventile aus PVDF / Kynar® / Solef®

2/2-Wege-Magnetventile aus PVDF gehören zum Grundsortiment der RCT®. Die 3/2-Wege-Versionen aus PVDF sind für Temperaturen von -50 °C bis +100 °C zugelassen. Ihr Betriebsdruck liegt je nach Ventiltype zwischen 1 bar und 2 bar bei +20 °C, wobei die Schaltzeit zwischen 20 und 40 ms liegt. Die Vakuumtauglichkeit liegt zwischen 0,5 und 1 bar.

3/2-Wege-Magnetventile aus PVDF sind wahlweise mit den Anschlussgewinden UNF, NPT, G 1/8", G 1/2" sowie G 1/4" und G 3/8" ausgerüstet.

Der Dichtwerkstoff der Ventile besteht wahlweise aus EPDM bzw. FPM/FKM (Viton®), bzw. FFKM (Kalrez®). Als Anschlussspannung wird 12 V= bzw. 24 V= Gleichstrom sowie 230 V Wechselstrom aufgerufen – das Innenvolumen kann je nach Type kleiner 60 µl sein, wobei die Nennweiten mit 1,6, 2, 2,4 sowie mit 2, 4, 6 sowie 8 mm gelten.  Als Lebensdauer gelten 5 Mio. Schaltungen.

Magnetventile aus PVC-U / Hart-PVC

2/2-Wege-Magnetventile aus PVC-U (Hart-PVC)  gehören ebenso zum Standardprogramm der Reichelt Chemietechnik. Sie sind mit EPDM-Dichtungen bzw. FKM / FPM / Viton ® Dichtungen ausgestattet. Als Spannung stehen 24 V= Gleichstrom bzw. 230 V Wechselstrom zur Verfügung. Die Steuerfunktion ist NC (stromlos geschlossen). Sie beweisen sich mit einer Schaltzeit von 20 bis 30 ms bei einem Betriebsdruck von max. 2 bar bei +20 °C.

Für 2/2-Wege-Magnetventile aus PVC-U stehen die Nennweiten 10, 15 und 20 mm für die Industrie zur Verfügung, wobei zu beachten ist, dass die Medientemperatur +50 °C nicht übersteigt.

Magnetische Ventile aus Metall / Edelstahl

Magnetventile aus Edelstahl für Hochtemperaturen dienen zur Förderung von Treibstoffen und Alkoholen, wie auch Hydraulikflüssigkeiten, Ölen und Gasen. Für Wasserdampf sind Ventile aus Edelstahl im Hochtemperaturbereich bestens geeignet. Sie halten mehr als 2000 Schaltungen pro Minute stand, die stromlos geschlossen sind (NC) und der Schutzart IP 65 entsprechen. Sie werden aus Edelstahl 1.4581 sowie Edelstahl 1.4401 gefertigt. Die maximale Medientemperatur darf zwischen -20 °C und +90 °C liegen. Bei der Auswahl der Gewindeanschlüsse der 2/2-Wege-Magnetventile kann zwischen den Innengewinden G 1/8" und NPT 1/4" gewählt werden.

Hochleistungs-Magnetventile

RCT® bietet für die chemische Prozesstechnik auch Hochleistungs-Magnetventile aus Edelstahl als 3/2-Wege-Ventile für Hochtemperaturen an. In diesem Zusammenhang gilt für die Medientemperatur einen Maximalwert von +180 °C. Für Hochtemperaturen stehen damit Steuerspannungen von 24 V= Gleichstrom sowie 230 V Wechselstrom zur Verfügung, wobei je nach Type Durchflussraten von 110 l/h, 200 l/h sowie auch 400 l/h möglich sind und dies bei Druckvorgaben zwischen 2 und 6 bar.

Von Bedeutung ist ferner, dass die Einschaltdauer 100 % beträgt und dass die Schutzart der Magnetventile aus Edelstahl für Hochtemperaturen mit IP 65 mit Gerätesteckdose angegeben wird.

Quetschventile aus Kunststoff und Metall

RCT® bietet ergänzend Schlauchquetschventile aus Kunststoff an, wobei die Ventile sowohl NC als auch NO-gesteuert werden können und dies bei einer Anschlussspannung wahlweise von 12 V= und 24 V= Gleichstrom. Die Quetschventile beweisen sich mit einer Schaltzeit von 15 bis 25ms. Der Ventilkörper der Quetschventile besteht aus POM (Delrin ®) und erlaubt eine Medientemperatur von max. +70 °C.

Quetschventile sind für Schläuche mit folgenden Außendurchmessern in mm geeignet:

  • 1,6
  • 2,4
  • 3,2
  • 4,8
  • 6,4
  • 9,5

Das beste Leistungsergebnis erzielen Sie mit THOMASIL-Silikonschläuchen.

Quetschventile aus Aluminium

Dem gegenüber stehen Schlauchquetschventile für 1 und 2 Schläuche (wahlweise) aus Aluminium, die wahlweise mit der Steuerfunktion NO bzw. NC abgerufen werden können. Angeboten werden Quetschventile für Schläuche mit einem Innendurchmesser von 1,6, 3,2, 7,9 sowie 9,5 mm, wobei darauf zu achten ist, dass der qualifizierte THOMASIL-Silikonschlauch mit einer Shore-Härte A von 50° gemäß DIN 53505 zum Einsatz kommt. Hierdurch ist ein optimaler Quetschprozess gesichert. Auch die Medientemperatur ist zu beachten. Hier darf der Wert von +60 °C nämlich nicht überschritten werden.

Vorteile von Quetschventilen

  • hohe Lebensdauer
  • kleine Baugröße
  • niedrige Leistungsaufnahme
  • kurzen Ansprechzeiten

Quetschventile und Magnetventile kaufen Sie hochwertig und günstig auf rct-online.de

Das Programm der Magnetventile sowie Quetschventile aus Kunststoff und Edelstahl wird von Reichelt Chemietechnik als Sonderprogramm für die Labortechnik, Biotechnik und chemische Prozesstechnik angeboten. Die meisten Artikel hält RCT® standardmäßig an Lager, so dass eine kurzfristige Lieferzeit garantiert werden kann. Reichelt liefert just in time. Unsere Ventiltechniker stehen bereit, um Ihnen außerdem bei möglichen Anwendungsproblemen behilflich zu sein. Ihnen fehlt das passende Ventil für den gewünschten Vorgang? Unser Team berät Sie kompetent! Rufen Sie uns dazu einfach an – wir sind gerne bereit, Ihre Anlagen wunschgemäß auszulegen.

Magnetventile und Quetschventile aus Kunststoff und Edelstahl – Bausteine Labortechnik und chemische Prozesstechnik 2/2 bzw. 3/2-Wege-Magnetventile aus Kunststoff und Edelstahl für... mehr erfahren »
Fenster schließen

Magnetventile und Quetschventile aus Kunststoff und Edelstahl – Bausteine Labortechnik und chemische Prozesstechnik

2/2 bzw. 3/2-Wege-Magnetventile aus Kunststoff und Edelstahl für die Labortechnik und Chemietechnik zeichnen sich durch hohe Medienresistenz aus und dies bei gleichzeitig hoher Belastbarkeit. Diese Ventile werden aus den Werkstoffen PP (Polypropylen), PVDF (Kynar®, Solef®) sowie PTFE (THOMAFLON) produziert. Aber auch aus Edelstahl und Messing ist das Angebot sehr breit, wobei insbesondere auf die Hochtemperatur daraus hingewiesen sein soll, die mit Medientemperaturen bis zu +180 °C beaufschlagt werden kann.

Bei dieser Produktgruppe handelt es sich um Sonderventile, die als Magnetventile extrem hohen Anforderungen entsprechen und dies sowohl in der biochemischen Analytik, Labortechnik, aber auch in der Pharmatechnik und Prozesstechnik.

Eine besondere Stellung darunter haben Schlauchquetschventile aus Kunststoff mit den Optionen stromlos offen (NO) bzw. stromlos geschlossen (NC). Die Schlauchquetschventile aus Kunststoff können Schläuche mit Außendurchmessern von 1,6; 3,2; 7,8 sowie 9,4 mm aufnehmen. Die Anschlussspannung der Schlauchquetschventile ist 12 und 24 Volt (Gleichstrom). Die Gehäuse der Quetschventile bestehen aus Aluminium oder aus POM (Delrin®).

Magnetventile aus PTFE / THOMAFLON

  • werden als 2/2, als 3/2 sowie als 6/2-Wege-Magnetventile angeboten.
  • sind gegenüber den meisten anorganischen und organischen Medien beständig
  • lassen Medien im Bereich von -50 °C bis +100 °C zu und garantieren eine Druckbelastung von max. 2 bar bei +20 °C.
  • haben eine Schaltzeit, die je nach Type 20 bis 50 Millisekunden beträgt

Das große Sortiment der magnetischen Ventile macht die folgenden Anschlussgewinde möglich: UNF, NPT, G 1/8", G 1/2" sowie G 3/8". Der Dichtwerkstoff der Membranen im Ventil wird je nach Anforderungsprofil bestimmt. Ausgewählt werden können die Werkstoffe EPDM, FPM / FKM (Viton ®) sowie FFKM (Kalrez ® / Simriz ®).

Es stehen Anschlussspannungen, je nach Type, mit 12 V=, 24 V= sowie 220 V/50 Hz zur Verfügung.

Als Lebensdauer für magnetische Ventile aus PTFE gelten, je nach Type, 4 bis 5 Mio. Schaltungen.

3/2-Wege-Magnetventile aus PTFE sind ebenfalls Bestandteil im Sortiment der RCT®, die mit den Anschlussspannungen 12 V= und 24 V= Gleichstrom sowie 230 V Wechselstrom zur Verfügung stehen und für Nennweiten von 1,6, 3,2 sowie 6,4 und 9,5 mm konfiguriert sind. Sie sind wahlweise mit UNF-Gewinden sowie NPT-Gewinden ausgestattet. Sie sind NC-gesteuert und erlauben eine Druckbelastung von 2 bar bei +20 °C  zu. Temperaturbereiche von -50 °C bis +100 °C wurden geprüft und sind möglich. Sie sichern 5000 Schaltungen im Dauerbetrieb.

Magnetventile aus PVDF / Kynar® / Solef®

2/2-Wege-Magnetventile aus PVDF gehören zum Grundsortiment der RCT®. Die 3/2-Wege-Versionen aus PVDF sind für Temperaturen von -50 °C bis +100 °C zugelassen. Ihr Betriebsdruck liegt je nach Ventiltype zwischen 1 bar und 2 bar bei +20 °C, wobei die Schaltzeit zwischen 20 und 40 ms liegt. Die Vakuumtauglichkeit liegt zwischen 0,5 und 1 bar.

3/2-Wege-Magnetventile aus PVDF sind wahlweise mit den Anschlussgewinden UNF, NPT, G 1/8", G 1/2" sowie G 1/4" und G 3/8" ausgerüstet.

Der Dichtwerkstoff der Ventile besteht wahlweise aus EPDM bzw. FPM/FKM (Viton®), bzw. FFKM (Kalrez®). Als Anschlussspannung wird 12 V= bzw. 24 V= Gleichstrom sowie 230 V Wechselstrom aufgerufen – das Innenvolumen kann je nach Type kleiner 60 µl sein, wobei die Nennweiten mit 1,6, 2, 2,4 sowie mit 2, 4, 6 sowie 8 mm gelten.  Als Lebensdauer gelten 5 Mio. Schaltungen.

Magnetventile aus PVC-U / Hart-PVC

2/2-Wege-Magnetventile aus PVC-U (Hart-PVC)  gehören ebenso zum Standardprogramm der Reichelt Chemietechnik. Sie sind mit EPDM-Dichtungen bzw. FKM / FPM / Viton ® Dichtungen ausgestattet. Als Spannung stehen 24 V= Gleichstrom bzw. 230 V Wechselstrom zur Verfügung. Die Steuerfunktion ist NC (stromlos geschlossen). Sie beweisen sich mit einer Schaltzeit von 20 bis 30 ms bei einem Betriebsdruck von max. 2 bar bei +20 °C.

Für 2/2-Wege-Magnetventile aus PVC-U stehen die Nennweiten 10, 15 und 20 mm für die Industrie zur Verfügung, wobei zu beachten ist, dass die Medientemperatur +50 °C nicht übersteigt.

Magnetische Ventile aus Metall / Edelstahl

Magnetventile aus Edelstahl für Hochtemperaturen dienen zur Förderung von Treibstoffen und Alkoholen, wie auch Hydraulikflüssigkeiten, Ölen und Gasen. Für Wasserdampf sind Ventile aus Edelstahl im Hochtemperaturbereich bestens geeignet. Sie halten mehr als 2000 Schaltungen pro Minute stand, die stromlos geschlossen sind (NC) und der Schutzart IP 65 entsprechen. Sie werden aus Edelstahl 1.4581 sowie Edelstahl 1.4401 gefertigt. Die maximale Medientemperatur darf zwischen -20 °C und +90 °C liegen. Bei der Auswahl der Gewindeanschlüsse der 2/2-Wege-Magnetventile kann zwischen den Innengewinden G 1/8" und NPT 1/4" gewählt werden.

Hochleistungs-Magnetventile

RCT® bietet für die chemische Prozesstechnik auch Hochleistungs-Magnetventile aus Edelstahl als 3/2-Wege-Ventile für Hochtemperaturen an. In diesem Zusammenhang gilt für die Medientemperatur einen Maximalwert von +180 °C. Für Hochtemperaturen stehen damit Steuerspannungen von 24 V= Gleichstrom sowie 230 V Wechselstrom zur Verfügung, wobei je nach Type Durchflussraten von 110 l/h, 200 l/h sowie auch 400 l/h möglich sind und dies bei Druckvorgaben zwischen 2 und 6 bar.

Von Bedeutung ist ferner, dass die Einschaltdauer 100 % beträgt und dass die Schutzart der Magnetventile aus Edelstahl für Hochtemperaturen mit IP 65 mit Gerätesteckdose angegeben wird.

Quetschventile aus Kunststoff und Metall

RCT® bietet ergänzend Schlauchquetschventile aus Kunststoff an, wobei die Ventile sowohl NC als auch NO-gesteuert werden können und dies bei einer Anschlussspannung wahlweise von 12 V= und 24 V= Gleichstrom. Die Quetschventile beweisen sich mit einer Schaltzeit von 15 bis 25ms. Der Ventilkörper der Quetschventile besteht aus POM (Delrin ®) und erlaubt eine Medientemperatur von max. +70 °C.

Quetschventile sind für Schläuche mit folgenden Außendurchmessern in mm geeignet:

  • 1,6
  • 2,4
  • 3,2
  • 4,8
  • 6,4
  • 9,5

Das beste Leistungsergebnis erzielen Sie mit THOMASIL-Silikonschläuchen.

Quetschventile aus Aluminium

Dem gegenüber stehen Schlauchquetschventile für 1 und 2 Schläuche (wahlweise) aus Aluminium, die wahlweise mit der Steuerfunktion NO bzw. NC abgerufen werden können. Angeboten werden Quetschventile für Schläuche mit einem Innendurchmesser von 1,6, 3,2, 7,9 sowie 9,5 mm, wobei darauf zu achten ist, dass der qualifizierte THOMASIL-Silikonschlauch mit einer Shore-Härte A von 50° gemäß DIN 53505 zum Einsatz kommt. Hierdurch ist ein optimaler Quetschprozess gesichert. Auch die Medientemperatur ist zu beachten. Hier darf der Wert von +60 °C nämlich nicht überschritten werden.

Vorteile von Quetschventilen

  • hohe Lebensdauer
  • kleine Baugröße
  • niedrige Leistungsaufnahme
  • kurzen Ansprechzeiten

Quetschventile und Magnetventile kaufen Sie hochwertig und günstig auf rct-online.de

Das Programm der Magnetventile sowie Quetschventile aus Kunststoff und Edelstahl wird von Reichelt Chemietechnik als Sonderprogramm für die Labortechnik, Biotechnik und chemische Prozesstechnik angeboten. Die meisten Artikel hält RCT® standardmäßig an Lager, so dass eine kurzfristige Lieferzeit garantiert werden kann. Reichelt liefert just in time. Unsere Ventiltechniker stehen bereit, um Ihnen außerdem bei möglichen Anwendungsproblemen behilflich zu sein. Ihnen fehlt das passende Ventil für den gewünschten Vorgang? Unser Team berät Sie kompetent! Rufen Sie uns dazu einfach an – wir sind gerne bereit, Ihre Anlagen wunschgemäß auszulegen.