+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Vakuum-Membranpumpen / Mini-Vakuum-Membranpumpen

2 Produkte in Filterung
1
Angesehen

Vakuum-Membranpumpen mit max. Förderleistung von 5,5; 10, 20 sowie 40 l/min, zur Förderung von gasförmigen Medien und Reinstmedien.

Vakuum-Membranpumpen

  • dienen der Förderung von gasförmigen wie auch gasförmigen, aggressiven Medien wie auch Reinstmedien; hierzu gehören Gase und Dämpfe mit aggressivem Charakter.
  • Mini-Vakuum-Membranpumpen für gasförmige Medien und Reinstmedien
  • Miniaturisierte Einkopf-Membranpumpe für Gase
  • Leicht tragbar
  • Arbeiten mit sehr ruhigem, schwingungarmen Lauf
  • Wartungsfreie Technik
  • Pumpenwerkstoff: PPS (Polyphenylensulfid/Ryton®)
  • Membranen: PTFE (Polytetrafluorethylen/THOMAFLON)
  • Ventildichtungen: FFKM (Perfluorkautschuk/Kalrez®)
  • Spannung: 230 V/50 Hz
  • Endvakuum: 100 mbar absolut
  • Max. Betriebsdruck: 205 bar
  • Max. Umgebungstemperatur: +40 °C

Chemiefeste Vakuum-Membranpumpe für gasförmige Medien, aggressive Medien und Reinstmedien

  • Labor-Vakuumpumpe, leise laufend
  • Förderung von aggressiven Gasen und Dämpfen
  • Pumpenwerkstoff: PTFE (Polytetrafluorethylen/THOMAFLON)
  • Dichtungen: FFKM (Fluorkautschuk/Kalrez®/Simriz®)
  • Spannung: 230 V, 50 Hz
  • Schutzart: IP 44
  • Max. Förderleistung: 10, 20 und 40 l/h.
  • Endvakuum: 100 mbar
  • Max. Umgebungstemperatur: +5 °C bis +40 °C

Chemische Beständigkeit

der Pumpenköpfe für Vakuum-Pumpen

PPS (Polyphenylensulfid/Ryton®)

  • PPS ist beständig gegenüber Alkoholen, Ketonen, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Kraftstoffen, Trichlorethylen, Perchlorethylen, Säuren, Alkalilaugen und Heißwasser.
  • Bedingt beständig ist PPS gegenüber aromatischen Kohlenwasserstoffen, Fetten und Ölen.

PTFE (Polytetrafluorethylen/THOMAFLON)

  • PTFE ist der beständigste Fluorkunststoff, der bekannt ist. Er ist beständig gegenüber sämtlichen organischen und anorganischen Medien, mit Ausnahme von Fluor und freien Alkalimetallen; beständig ist THOMAFLON gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, freien Halogenen, Estern, Ketonen, Ammoniak und Aminen, Kalilauge, Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Ozon und andere Oxidationsmittel, Heißwasser, Wasserdampf und UV-Strahlung.

Mini-Membran-Vakuumpumpen wie auch chemiefeste Vakuum-Membranpumpen werden von RCT an Lager vorgehalten.

Vakuum-Membranpumpen mit max. Förderleistung von 5,5; 10, 20 sowie 40 l/min, zur Förderung von gasförmigen Medien und Reinstmedien. Vakuum-Membranpumpen dienen der... mehr erfahren »
Fenster schließen

Vakuum-Membranpumpen mit max. Förderleistung von 5,5; 10, 20 sowie 40 l/min, zur Förderung von gasförmigen Medien und Reinstmedien.

Vakuum-Membranpumpen

  • dienen der Förderung von gasförmigen wie auch gasförmigen, aggressiven Medien wie auch Reinstmedien; hierzu gehören Gase und Dämpfe mit aggressivem Charakter.
  • Mini-Vakuum-Membranpumpen für gasförmige Medien und Reinstmedien
  • Miniaturisierte Einkopf-Membranpumpe für Gase
  • Leicht tragbar
  • Arbeiten mit sehr ruhigem, schwingungarmen Lauf
  • Wartungsfreie Technik
  • Pumpenwerkstoff: PPS (Polyphenylensulfid/Ryton®)
  • Membranen: PTFE (Polytetrafluorethylen/THOMAFLON)
  • Ventildichtungen: FFKM (Perfluorkautschuk/Kalrez®)
  • Spannung: 230 V/50 Hz
  • Endvakuum: 100 mbar absolut
  • Max. Betriebsdruck: 205 bar
  • Max. Umgebungstemperatur: +40 °C

Chemiefeste Vakuum-Membranpumpe für gasförmige Medien, aggressive Medien und Reinstmedien

  • Labor-Vakuumpumpe, leise laufend
  • Förderung von aggressiven Gasen und Dämpfen
  • Pumpenwerkstoff: PTFE (Polytetrafluorethylen/THOMAFLON)
  • Dichtungen: FFKM (Fluorkautschuk/Kalrez®/Simriz®)
  • Spannung: 230 V, 50 Hz
  • Schutzart: IP 44
  • Max. Förderleistung: 10, 20 und 40 l/h.
  • Endvakuum: 100 mbar
  • Max. Umgebungstemperatur: +5 °C bis +40 °C

Chemische Beständigkeit

der Pumpenköpfe für Vakuum-Pumpen

PPS (Polyphenylensulfid/Ryton®)

  • PPS ist beständig gegenüber Alkoholen, Ketonen, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Kraftstoffen, Trichlorethylen, Perchlorethylen, Säuren, Alkalilaugen und Heißwasser.
  • Bedingt beständig ist PPS gegenüber aromatischen Kohlenwasserstoffen, Fetten und Ölen.

PTFE (Polytetrafluorethylen/THOMAFLON)

  • PTFE ist der beständigste Fluorkunststoff, der bekannt ist. Er ist beständig gegenüber sämtlichen organischen und anorganischen Medien, mit Ausnahme von Fluor und freien Alkalimetallen; beständig ist THOMAFLON gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, freien Halogenen, Estern, Ketonen, Ammoniak und Aminen, Kalilauge, Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Ozon und andere Oxidationsmittel, Heißwasser, Wasserdampf und UV-Strahlung.

Mini-Membran-Vakuumpumpen wie auch chemiefeste Vakuum-Membranpumpen werden von RCT an Lager vorgehalten.