Unser Betrieb ist vom 21.12.2019 bis 06.01.2020 geschlossen. Der letzte Versandtag ist am 18.12.2019, der erste Versandtag im neuen Jahr ist am 08.01.2020. Denken Sie daran, zeitnah zu bestellen!

+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Wärmeschrumpfschläuche aus PTFE, PVDF, Polyolefine

12 Produkte in Filterung
1
Angesehen

Wärmeschrumpfschläuche als Isolierschläuche und Schrumpfschläuche für elektronische Bauteile und als Korrosionsschutz

Wärmeschrumpfschläuche

dienen der Beschrumpfung von elektronischen Bauteilen, sie dienen zum Schutz vor Umwelteinflüssen, wie Korrosion sowie zur Isolierung von Kabelbäumen, wie auch zur farbigen Markierung von Kabeln.

Isolierschläuche

sind Schutzschläuche, die als Wärmeschrumpfschläuche zum Einsatz kommen; sie stehen als:

  • PTFE-Schrumpfschläuche 2:1
  • PTFE-Schrumpfschläuche 4:1
  • PTFE/FEP-Dual-Shrink-Schrumpfschläuche
  • PTFE-Schrumpfschläuche
  • PVDF-Schrumpfschläuche

zur Verfügung.

Die Schrumpfraten

spielen bei der Beschrumpfung eine große Rolle; RCT präsentiert Schrumpfschläuche/Wärmeschrumpfschläuche in folgenden Schrumpfraten:

  • Polyolefin-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 2:1
  • Polyolefin-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 3:1
  • PTFE-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 2:1
  • PTFE-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 4:1
  • PVDF-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 2:1
  • FEP-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 1,3:1

Schrumpfschlauch-Sets

Wärmeschrumpfschläuche werden ebenso in Schrumpfschlauch-Sets angeboten. Hier präsentiert RCT:

  • Polyolefin-Schrumpfschlauch-Sets 1000 und 2000 in Abschnitten/Zuschnitten in den Längen 40 mm, 125 mm sowie 250 mm und in den Durchmessern vor Schrumpfung: 1,2 mm, 1,6 mm, 2,4 mm, 3,2 mm sowie 6,4 mm.
  • PTFE-Schrumpfschlauch-Sets die Abschnitte a 0,5 mm in den Größen 2,0 mm, 3,2 mm, 6,4 mm, 9,5 mm sowie 12,7 mm bei einer Wandstärke von 0,8 mm und einer Schrumpfrate von 4:1 enthält.

Arbeitstemperaturen/Temperaturbereiche für Wärmeschrumpfschläuche

Die einzelnen Werkstoffe unterliegen definierten Temperaturbereichen, wie einer Arbeitstemperatur wie auch einer Schrumpftemperatur.

Polyolefin-Schrumpfschläuche sind für Arbeitstemperaturen von -55 °C bis +125 °C geeignet; ihre Schrumpftemperatur wird mit +90 °C definiert.
PTFE-Schrumpfschläuche sind für Arbeitstemperaturen von -65 °C bis +260 °C eingestellt, wobei ihre Schrumpftemperatur mit +330 °C bis +350 °C festzuhalten ist.
PVDF-Schrumpfschläuche können für Arbeitsbereiche von -65 °C bis +175 °C genutzt werden, wobei ihre Schrumpftemperatur bei +175 °C liegt.
FEP-Schrumpfschläuche sind für Arbeitstemperaturen von -40 °C bis +205 °C einzusetzen, wobei ihre Schrumpfrate mit +210 °C bis +260 °C angegeben wird.

Chemische Beständigkeit von Wärmeschrumpfschläuchen:

PTFE

ist ein Fluorkunststoff, der unter dem Marken THOMAFLON, CHEMFLUOR und Teflon bekannt ist; das Material ist völlig hydrophob, wobei die sehr feste Kohlenstoff-Fluor-Bindung hohe chemische und thermische Beständigkeit ausmacht; erst bei über +300 °C wird PTFE instabil, es zersetzt sich.

PVDF

ist ein Fluorkunststoff von hoher chemischer Beständigkeit, der unter den Handelsmarken "Kynar" und "Solef" geführt wird; auch wird er aufgrund seiner guten chemischen Beständigkeit zur Beschichtung von korrosionsgefährdeten Werkstoffen genutzt; hierzu gehören insbesondere Rohrverkleidungen wie auch Systeme im Chemieanlagenbau.

FEP

ist ein Fluorkunststoff, der höchste chemische Beständigkeit sichert, er ist absolut weichmacherfrei und physiologisch unbedenklich; er ist biokompatibel und frei von jeglichen extrahierbaren Bestandteilen; er ist autoklavierbar und chemisch sterilisierbar; als Schlauchmaterial zeichnet er sich durch seine antiadhäsive Oberfläche aus, was ein Bakterienwachstum verhindert.

Das Sortiment

der Wärmeschrumpfschläuche wird von RCT an Lager vorgehalten und ist stets sofort lieferbar.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Wärmeschrumpfschläuche als Isolierschläuche und Schrumpfschläuche für elektronische Bauteile und als Korrosionsschutz Wärmeschrumpfschläuche dienen der... mehr erfahren »
Fenster schließen

Wärmeschrumpfschläuche als Isolierschläuche und Schrumpfschläuche für elektronische Bauteile und als Korrosionsschutz

Wärmeschrumpfschläuche

dienen der Beschrumpfung von elektronischen Bauteilen, sie dienen zum Schutz vor Umwelteinflüssen, wie Korrosion sowie zur Isolierung von Kabelbäumen, wie auch zur farbigen Markierung von Kabeln.

Isolierschläuche

sind Schutzschläuche, die als Wärmeschrumpfschläuche zum Einsatz kommen; sie stehen als:

  • PTFE-Schrumpfschläuche 2:1
  • PTFE-Schrumpfschläuche 4:1
  • PTFE/FEP-Dual-Shrink-Schrumpfschläuche
  • PTFE-Schrumpfschläuche
  • PVDF-Schrumpfschläuche

zur Verfügung.

Die Schrumpfraten

spielen bei der Beschrumpfung eine große Rolle; RCT präsentiert Schrumpfschläuche/Wärmeschrumpfschläuche in folgenden Schrumpfraten:

  • Polyolefin-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 2:1
  • Polyolefin-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 3:1
  • PTFE-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 2:1
  • PTFE-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 4:1
  • PVDF-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 2:1
  • FEP-Schrumpfschläuche, Schrumpfrate 1,3:1

Schrumpfschlauch-Sets

Wärmeschrumpfschläuche werden ebenso in Schrumpfschlauch-Sets angeboten. Hier präsentiert RCT:

  • Polyolefin-Schrumpfschlauch-Sets 1000 und 2000 in Abschnitten/Zuschnitten in den Längen 40 mm, 125 mm sowie 250 mm und in den Durchmessern vor Schrumpfung: 1,2 mm, 1,6 mm, 2,4 mm, 3,2 mm sowie 6,4 mm.
  • PTFE-Schrumpfschlauch-Sets die Abschnitte a 0,5 mm in den Größen 2,0 mm, 3,2 mm, 6,4 mm, 9,5 mm sowie 12,7 mm bei einer Wandstärke von 0,8 mm und einer Schrumpfrate von 4:1 enthält.

Arbeitstemperaturen/Temperaturbereiche für Wärmeschrumpfschläuche

Die einzelnen Werkstoffe unterliegen definierten Temperaturbereichen, wie einer Arbeitstemperatur wie auch einer Schrumpftemperatur.

Polyolefin-Schrumpfschläuche sind für Arbeitstemperaturen von -55 °C bis +125 °C geeignet; ihre Schrumpftemperatur wird mit +90 °C definiert.
PTFE-Schrumpfschläuche sind für Arbeitstemperaturen von -65 °C bis +260 °C eingestellt, wobei ihre Schrumpftemperatur mit +330 °C bis +350 °C festzuhalten ist.
PVDF-Schrumpfschläuche können für Arbeitsbereiche von -65 °C bis +175 °C genutzt werden, wobei ihre Schrumpftemperatur bei +175 °C liegt.
FEP-Schrumpfschläuche sind für Arbeitstemperaturen von -40 °C bis +205 °C einzusetzen, wobei ihre Schrumpfrate mit +210 °C bis +260 °C angegeben wird.

Chemische Beständigkeit von Wärmeschrumpfschläuchen:

PTFE

ist ein Fluorkunststoff, der unter dem Marken THOMAFLON, CHEMFLUOR und Teflon bekannt ist; das Material ist völlig hydrophob, wobei die sehr feste Kohlenstoff-Fluor-Bindung hohe chemische und thermische Beständigkeit ausmacht; erst bei über +300 °C wird PTFE instabil, es zersetzt sich.

PVDF

ist ein Fluorkunststoff von hoher chemischer Beständigkeit, der unter den Handelsmarken "Kynar" und "Solef" geführt wird; auch wird er aufgrund seiner guten chemischen Beständigkeit zur Beschichtung von korrosionsgefährdeten Werkstoffen genutzt; hierzu gehören insbesondere Rohrverkleidungen wie auch Systeme im Chemieanlagenbau.

FEP

ist ein Fluorkunststoff, der höchste chemische Beständigkeit sichert, er ist absolut weichmacherfrei und physiologisch unbedenklich; er ist biokompatibel und frei von jeglichen extrahierbaren Bestandteilen; er ist autoklavierbar und chemisch sterilisierbar; als Schlauchmaterial zeichnet er sich durch seine antiadhäsive Oberfläche aus, was ein Bakterienwachstum verhindert.

Das Sortiment

der Wärmeschrumpfschläuche wird von RCT an Lager vorgehalten und ist stets sofort lieferbar.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.