+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Autogenschläuche

4 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1
Angesehen

Autogenschläuche bzw. Autogengasschläuche sind Gasschläuche für die Schweißtechnik und dienen als Schweißschläuche.

Als Spezialist für Schlauchtechnik offeriert RCT Autogengasschläuche bzw. Autogenschläuche als Gasschläuche für die Schweißtechnik. Die Schläuche werden als Zwillingsschläuche angeboten, aber auch einzeln in der Farbe rot für brennbare Gase und in der Farbe blau zum Leiten von Sauerstoff.

Schweißschläuche stehen als SBR/EPDM-Autogen-Schweißschläuche wie auch als SBR/EPDM-Autogen-Zwillingsschweißschläuche zur Verfügung, wobei die Schweißschläuche/Gasschläuche für maximale Betriebsdrücke von 20 bar bei +20 °C geeignet sind. Der Platzdruck liegt bei 60 bar bei +20 °C. Der Schlauch steht in metrischen Abmessungen zur Verfügung.

Als weiterer Autogengasschlauch steht der SBR/NBR-Autogengasschlauch zur Verfügung. Hier gilt ein Betriebsdruck von 20 bar bei +20 °C und ebenso ein Platzdruck von 60 bar. Der Schlauch steht in zölligen Abmessungen zur Verfügung.

Im einzelnen präsentiert RCT:

SBR/EPDM-Autogen-Schweißschläuche gehören zur Gruppe der Autogenschläuche/Autogengasschläuche, die als robuste Autogen-Schweißschläuche für Schweißprozesse herangezogen werden; die Innenseele besteht aus einem SBR/NR-Compound und der Außenmantel aus einer Mischung von SBR und EPDM; je nach Gasart sind die Schläuche entweder rot, blau oder schwarz eingefärbt; als Temperaturbereich gilt -30 °C bis +80 °C und als Arbeitsdruck sind max. 20 bar bei +20 °C zugelassen; die Autogen-Schweißschläuche als Autogenschläuche bzw. Autogengasschläuche sind Gummischläuche, die den Regelwerken gemäß EN ISO 3821:2011 entsprechen.

SBR/EPDM-Autogen-Zwillingsschläuche sind Autogenschläuche/Autogengasschläuche für Schneidprozesse bzw. Schweißprozesse; die Innenseele besteht aus SBR und der Außenmantel aus einem SBR/EPDM-Compound; als Druckträger dient ein Polyestergewebe, das einen max. Temperaturbereich von 20 bar bei +20 °C zulässt; die Arbeitstemperatur ist mit -25 °C bis +80 °C festgelegt; die Autogen-Zwillingsschläuche/Autogenschläuche bzw. Autogengasschläuche entsprechen den Regelwerken gemäß EN ISO 3821:2010.

SBR/NBR-Flüssiggasschläuche für Propan und Butan, die auch als Propanschläuche/Propangasschläuche sowie als Butanschläuche/Butan-Gasschläuche bekannt sind, gehören zur Gruppe der Autogenschläuche, die für Schweißprozesse zum Leiten von Flüssiggasen herangezogen werden; die Schläuche entsprechen den Vorschriften der SVS sowie des SVGW; als Arbeitsdruck gelten 20 bar bei +20 °C und als Temperaturbereich werden -20 °C bis +80 °C angegeben; als Druckträger, der den Arbeitsdruck sichert, ist der SBR/NBR-Flüssiggasschlauch mit einem synthetischen Gewebe ausgestattet; der Flüssiggasschlauch für Propan und Butan entspricht den Regelwerken nach EN 559 sowie ISO 3821.

SBR/NBR-Autogengasschläuche für Gase gehören zur Gruppe der Autogenschläuche/Autogengasschläuche für die Autogengasschweißtechnik; der Autogenschlauch wird für Schweißprozesse wie auch für Schneidprozesse eingesetzt; die Innenseele besteht aus einem SBR/NBR-Compound und der Außenmantel aus der gleichen Materialmischung; je nach Gasart sind die Schläuche mit den Farben blau, rot und schwarz codiert; die Arbeitstemperatur wird mit -20 °C bis +80 °C angegeben und der max. Arbeitsdruck mit 20 bar bei +20 °C; die Autogengasschläuche/Autogenschläuche sind Schweißschläuche, die den Regelwerken EN 559 entsprechen.

Das gesamte Sortiment der Autogenschweißschläuche/Autogenschläuche hält RCT an Lager, so dass just in time geliefert werden kann. Das Programm ist auch über den "RCT Online-Shop" verfügbar.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Autogenschläuche bzw. Autogengasschläuche sind Gasschläuche für die Schweißtechnik und dienen als Schweißschläuche. Als Spezialist für Schlauchtechnik... mehr erfahren »
Fenster schließen

Autogenschläuche bzw. Autogengasschläuche sind Gasschläuche für die Schweißtechnik und dienen als Schweißschläuche.

Als Spezialist für Schlauchtechnik offeriert RCT Autogengasschläuche bzw. Autogenschläuche als Gasschläuche für die Schweißtechnik. Die Schläuche werden als Zwillingsschläuche angeboten, aber auch einzeln in der Farbe rot für brennbare Gase und in der Farbe blau zum Leiten von Sauerstoff.

Schweißschläuche stehen als SBR/EPDM-Autogen-Schweißschläuche wie auch als SBR/EPDM-Autogen-Zwillingsschweißschläuche zur Verfügung, wobei die Schweißschläuche/Gasschläuche für maximale Betriebsdrücke von 20 bar bei +20 °C geeignet sind. Der Platzdruck liegt bei 60 bar bei +20 °C. Der Schlauch steht in metrischen Abmessungen zur Verfügung.

Als weiterer Autogengasschlauch steht der SBR/NBR-Autogengasschlauch zur Verfügung. Hier gilt ein Betriebsdruck von 20 bar bei +20 °C und ebenso ein Platzdruck von 60 bar. Der Schlauch steht in zölligen Abmessungen zur Verfügung.

Im einzelnen präsentiert RCT:

SBR/EPDM-Autogen-Schweißschläuche gehören zur Gruppe der Autogenschläuche/Autogengasschläuche, die als robuste Autogen-Schweißschläuche für Schweißprozesse herangezogen werden; die Innenseele besteht aus einem SBR/NR-Compound und der Außenmantel aus einer Mischung von SBR und EPDM; je nach Gasart sind die Schläuche entweder rot, blau oder schwarz eingefärbt; als Temperaturbereich gilt -30 °C bis +80 °C und als Arbeitsdruck sind max. 20 bar bei +20 °C zugelassen; die Autogen-Schweißschläuche als Autogenschläuche bzw. Autogengasschläuche sind Gummischläuche, die den Regelwerken gemäß EN ISO 3821:2011 entsprechen.

SBR/EPDM-Autogen-Zwillingsschläuche sind Autogenschläuche/Autogengasschläuche für Schneidprozesse bzw. Schweißprozesse; die Innenseele besteht aus SBR und der Außenmantel aus einem SBR/EPDM-Compound; als Druckträger dient ein Polyestergewebe, das einen max. Temperaturbereich von 20 bar bei +20 °C zulässt; die Arbeitstemperatur ist mit -25 °C bis +80 °C festgelegt; die Autogen-Zwillingsschläuche/Autogenschläuche bzw. Autogengasschläuche entsprechen den Regelwerken gemäß EN ISO 3821:2010.

SBR/NBR-Flüssiggasschläuche für Propan und Butan, die auch als Propanschläuche/Propangasschläuche sowie als Butanschläuche/Butan-Gasschläuche bekannt sind, gehören zur Gruppe der Autogenschläuche, die für Schweißprozesse zum Leiten von Flüssiggasen herangezogen werden; die Schläuche entsprechen den Vorschriften der SVS sowie des SVGW; als Arbeitsdruck gelten 20 bar bei +20 °C und als Temperaturbereich werden -20 °C bis +80 °C angegeben; als Druckträger, der den Arbeitsdruck sichert, ist der SBR/NBR-Flüssiggasschlauch mit einem synthetischen Gewebe ausgestattet; der Flüssiggasschlauch für Propan und Butan entspricht den Regelwerken nach EN 559 sowie ISO 3821.

SBR/NBR-Autogengasschläuche für Gase gehören zur Gruppe der Autogenschläuche/Autogengasschläuche für die Autogengasschweißtechnik; der Autogenschlauch wird für Schweißprozesse wie auch für Schneidprozesse eingesetzt; die Innenseele besteht aus einem SBR/NBR-Compound und der Außenmantel aus der gleichen Materialmischung; je nach Gasart sind die Schläuche mit den Farben blau, rot und schwarz codiert; die Arbeitstemperatur wird mit -20 °C bis +80 °C angegeben und der max. Arbeitsdruck mit 20 bar bei +20 °C; die Autogengasschläuche/Autogenschläuche sind Schweißschläuche, die den Regelwerken EN 559 entsprechen.

Das gesamte Sortiment der Autogenschweißschläuche/Autogenschläuche hält RCT an Lager, so dass just in time geliefert werden kann. Das Programm ist auch über den "RCT Online-Shop" verfügbar.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.