+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Absaugschläuche

27 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
PFA-Wellrohr PFA-Wellrohr
PTFE-Antista-Wellrohr PTFE-Antista-Wellrohr
1
Angesehen

Absaugen von gasförmigen und fluiden Medien

Als erfahrener Anbieter hochwertiger Schlauchtechnik für den Labor- und Industriebereich hält die RCT Reichelt Chemietechnik ein umfassendes Programm an Absaugschläuchen bereit. Die robusten Kunststoffschläuche, die auch als Ventilationsschläuche und Vakuumschläuche angeboten werden, sind mit integrierter Stahl- oder Kunststoffspirale, Gewebeeinlage oder zusätzlichem Außenmantel verstärkt. Dieser Aufbau sichert die mechanische Festigkeit der Schläuche bei gleichzeitig hoher Flexibilität. Dadurch ist der Betrieb im Vakuumbereich (Unterdruckbereich) möglich.

Für die Förderung von Trinkwasser und Nahrungsmitteln werden ebenso Lebensmittelschläuche angeboten. Diese Saug- und Druckschläuche sind mit solchen medienberührenden Kunststoffen ausgestattet, die BfR (Bundesinstitut für Risikobewertung) sowie FDA (Food and Drug Administration) konform sind und den Richtlinien der Europäischen Pharmacopoeia entsprechen.

Einsatzgebiete und Schlauchauswahl

Wo kommen Absaugschläuche zum Einsatz?

Absaugschläuche werden unter anderem für folgende Anwendungen verwendet:

  • Ventilationsschläuche zur Förderung von (Heiß-)Luft, chemischen Dämpfen und Gasen
  • Absaugschläuche zum Absaugen von Gasen, chemischen Dämpfen, Rauch und (Heiß-)Luft
  • Saug- und Druckschläuche zum Leiten von Flüssigkeiten, Gasen und pulverförmigen sowie kernigen Medien, wie etwa Granulaten
  • Wellschläuche bzw. Wellrohre aus harten Kunststoffen, wie PTFE (Polytetrafluorethylen) und PFA (Perfluoralkoxy), zur Förderung chemisch aggressiver und sehr heißer Medien
  • Chemieschläuche aus Kunststoffen und Elastomeren für den universellen Einsatz als Förderleitungen in der Prozesstechnik, Mineralölindustrie und im Laborbereich

Die erwähnten Schlauchvarianten werden in zahlreichen unterschiedlichen Kunststoffen angeboten, sodass für jeden Einsatz der passende Schlauchtyp bereitgestellt werden kann. Sie sind zudem auch in lebensmittelechten und antistatischen Ausführungen verfügbar.

Die Wahl des richtigen Schlauchs

Die Schlauchauswahl sollte stets wohl überlegt und unter Berücksichtigung der Förderbedingungen erfolgen. Ein nicht ausreichend beständiges Material könnte sich im Betrieb auflösen und im schlimmsten Fall Lebensmittel oder Pharmazeutika verunreinigen. Dies betrifft sowohl die chemische Beständigkeit, die Temperaturbeständigkeit wie auch die Abriebfestigkeit.

Zudem müssen auch die äußeren Bedingungen in Betracht gezogen werden: Wird ein Absaugschlauch im Freien verlegt, muss er witterungs- und UV-beständig sein. Förderschläuche in explosionsgeschützten Bereich (Ex-Kennzeichnung) sollten zudem elektrisch ableitend sein. Schlauchtypen dieser Art sind auch als „Antistatikschläuche“ bekannt, da Sie die Funkenbildung durch elektrostatische Entladung bei sachgemäßer Erdung unterbinden.

Verfügbare Schlauchwerkstoffe

Um den vielfältigen und teilweise sehr komplexen Anforderungsprofilen aller Industriezweige gerecht zu werden, bietet die RCT Reichelt Chemietechnik ein breites Sortiment verschiedener Absaugschläuche an. Es kann aus folgenden Schlauchwerkstoffen und Schlauchtypen gewählt werden:

Silikon

Schläuche aus Silikonkautschuk bestechen vor allem durch ihre hohe Temperaturbeständigkeit und Flexibilität. Absaugschläuche aus diesem Material werden genutzt, um besonders heiße Medien, wie Heißluft, Rauch und chemische Dämpfe, abzuleiten.

  • Temperaturbeständigkeit: -85 °C bis +310 °C (in Abhängigkeit vom Schlauchtyp)
  • Chemische Beständigkeit: Gut beständig gegenüber Kohlenwasserstoffen, Säuren, Laugen, Heißwasser und –dampf sowie UV-Strahlung und Witterung; bedingt beständig gegenüber Ketonen und Alkoholen

Heißluftschläuche aus Silikon, gefertigt aus hochwertigem Glasfibergeflecht mit Silikonbeschichtung und integrierter Spirale, eignen sich ideal als Ventilations- und Absaugschläuche. Die Stahldrahtspirale sichert eine Vakuumfestigkeit von 7 mWS sowie eine Druckfestigkeit von bis zu 2,5 bar bei +20 °C.

Robustere Druck- und Saugschläuche aus Silikon – wahlweise mit Glasseideneinlage, PETP-Geflecht oder Edelstahlspirale – bieten eine noch höhere mechanische Festigkeit, sodass ein Platzdruck von bis zu 60 bar, je nach Schlauchdimension, erreicht werden kann. Die Vakuumfestigkeit ist je nach Nennweite, Wandstärke und Einsatz bis 15 Torr (0,02 bar) gegeben. Hervorzuheben ist außerdem die Sterilisierbarkeit und physiologische Unbedenklichkeit; so entsprechen die Silikon-Druck- und Vakuumschläuche den Regularien der FDA, USP Class VI und European Pharmacopoeia.

PFA und PTFE

PFA (Perfluoralkoxy) und PTFE (Polytetrafluorethylen) sind fluorierte, thermoplastische Kunststoffe, die bei besonders anspruchsvollen Prozessbedingungen zum Einsatz kommen. Sie sind das Mittel der Wahl, wenn besonders heiße und chemisch aggressive Fluide gefördert werden. Die Rohmaterialien dieser Absaugschläuche sind physiologisch unbedenklich sowie FDA-konform, wodurch ein Einsatz im Pharma- und Lebensmittelbereich möglich ist.

  • Temperaturbeständigkeit: -270 °C bis +260 °C (in Abhängigkeit der Schlauchvariante)
  • Chemische Beständigkeit: Nahezu universell (Ausnahmen: Elementares Fluor, freie Alkalimetalle)

Wellrohre aus diesen fluorierten Polymeren können sowohl bei sehr hohen als auch bei sehr niedrigen Temperaturen eingesetzt werden, beispielsweise zum Fördern flüssigen Stickstoffs oder heißer Chemikalien. Trotz der hohen mechanischen Stabilität und einhergehenden Abriebfestigkeit bleiben die Wellschläuche flexibel, können also auch an vibrierenden oder sich bewegenden Bauteilen montiert werden. Wellrohre aus PFA und PTFE sind auch als antistatische Ausführungen verfügbar und somit für Ex-Schutz-Bereich geeignet. Der Ableitwiderstand dieser mit Kohlepulver legierten Ausführungen beträgt <106 Ohm.

Eine Sonderstellung nimmt der PTFE Saug- und Druckschlauch ein; er gilt als Universalschlauch, der für nahezu jede Anwendung geeignet ist. Die FDA- und USP Class VI konforme Innenseele aus PTFE garantiert die chemische Beständigkeit, während der Außenmental aus EPDM sowie die Zwischenschicht aus Hartgummi (wahlweise mit Stahlwendel) für die mechanische Stabilität und Abriebfestigkeit sorgen. Der maximale Betriebsdruck ist über den gesamten Nennweiten-Bereich (13 mm bis 75 mm) mit 16 bar bei +20 °C zu nennen. Die Vakuumfestigkeit beträgt bis zu 900 mbar und der Ableitwiderstand  <106 Ohm.

PUR

Die technischen Eigenschaften von PUR (Polyurethan) können durch unterschiedliche Ausgangsstoffe variieren, sie haben jedoch alle die Urethangruppe gemein. Dem ein oder anderen dürfte das Polymer als Weich- und Hartschaum geläufig sein, beispielsweise als Polster- oder Dämmmaterial, doch auch als technischer Schlauchwerkstoff findet es großen Absatz. So werden PUR-Schläuche in der Pneumatik als Druckschläuche verwendet, sie finden aber auch Einsatz als Schmierstoff- und Lebensmittelschläuche wie auch als Absaugschläuche. Für letztere sind auch die Bezeichnungen „Folienschlauch“ und „Vakuumschlauch“ geläufig.

  • Temperaturbeständigkeit: -40 °C bis +100 °C
  • Chemische Beständigkeit: Gut beständig gegenüber Mineralöl, Kraft- und Schmierstoffen, aliphatischen Kohlenwasserstoffen

Polyurethan-Folienschläuche – wahlweise mit TPE-U ummantelt oder mit integrierter Drahtspirale – werden vor allem als Ventilations- und Absaugschläuche eingesetzt. Die Druckfestigkeit von bis zu 3 bar sowie die Vakuumfestigkeit von bis zu 900 mbar bei +20 °C, je nach Schlauchtype und -nennweite, ermöglichen ein Arbeiten im Unter- sowie Überdruckbereich.

Die robusteren, dickwandigeren Druck- und Saugschläuche, ebenfalls mit eingearbeiteter Stahldrahtspirale, sind für noch anspruchsvollere Anforderungen sowie flüssige Medien und rieselfähige Feststoffe geeignet. Sie sind hochabriebfest und bei einem Überdruck von max. 7 bar sowie einem Unterdruck von bis zu 900 mbar einsetzbar.

Beide Ausführungen dieser Absaugschläuche sind als lebensmittelechte Varianten erhältlich. (FDA, BfR und EU 10/2011 Kat. E)

EPDM/PP

Absaugschläuche aus dem Polymer-Blend EPDM/PP (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk/Polypropylen) werden zum Absaugen von Rauch, Dämpfen und (Heiß-)Luft verwendet. Auch die Ventilation von Motoren wird mit ihnen realisiert.

  • Temperaturbeständigkeit: -40 °C bis +120 °C, kurzzeitig bis +150 °C
  • Chemische Beständigkeit: Gut beständig gegenüber vielen organischen und anorganischen Medien, insbesondere Lösungsmittel, Alkohole, Säuren und Laugen

EPDM/PP-Ventilationsschläuche sind sehr flexibel und elastisch. Die Biegeradien betragen lediglich 60 mm bis 170 mm im verfügbaren Nennweiten-Bereich von 50 mm bis 152 mm. Trotzdessen ist die mechanische Stabilität dank eingebetteter Stahldrahtspirale gesichert.

PVC

Polyvinylchlorid ist als Universalkunststoff für Rohre, Auskleidungen, Rahmen, Profile und Kabelummantelungen bekannt. Das Polymer wird jedoch auch als preisattraktives Schlauchmaterial für Absaugschläuche verwendet.

  • Temperaturbeständigkeit: -25 °C bis +75 °C (variiert in Abhängigkeit vom Schlauchtyp)
  • Chemische Beständigkeit: Gut beständig gegenüber Kraft- und Schmierstoffen, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, schwachen Säuren und Laugen

Absaug- und Belüftungsschläuche aus PVC sind in folgenden Ausführungen verfügbar:

  • ultraleicht
  • ultraflexibel
  • leicht
  • schwer

Diese Ventilationsschläuche zeichnen sich durch ein vergleichsweise geringes Gewicht sowie kleine Biegeradien aus. Die eingebettete Spirale, wahlweise aus Stahldraht oder PVC-U (Hart-PVC), sichert dabei die mechanische Stabilität. Je nach Schlauchdimension und -typ können diese Absaugschläuche mit einem Vakuum von bis zu 350 mbar und einem max. Betriebsdruck von bis zu 1,8 bar bei +20 °C belastet werden. Die leichten PVC-Industrieschläuche sind somit ideal als flexible Ventilations- und Belüftungsschläuche geeignet.

Die robusteren, zusätzlich ummantelten Ausführungen präsentieren sich als Spiralschläuche und Wellschläuche, ebenfalls mit PVC-U oder Stahldrahtspirale ausgerüstet. Absaugschläuche dieser Ausführung sind auch für den Transport von flüssigen Medien und rieselfähigen Feststoffen bestens geeignet. Sie können mit einem maximalen Arbeitsdruck von 8 bar sowie einem Vakuum von bis zu 800 mbar bei +20 °C beaufschlagt werden. Neben Spiral-Industrieschläuchen werden auch lebensmittelgeeignete Varianten, für Wein, Milch und andere Lebensmittel, angeboten.

Passende Zubehörartikel

Neben Absaugschläuchen und Chemieschläuchen anderer Art finden Sie bei RCT Reichelt Chemietechnik natürlich auch passende Schlauchverbinder und Dichtungen. Unser über 80.000 Produkte umfassendes Programm deckt nahezu den gesamten Bedarf der Fluidtechnik ab.

Absaugschläuche bei rct-online.de bestellen

Qualitativ hochwertige Absaugschläuche sowie viele weitere Kunststoff- und Elastomerschläuche können Sie einfach und schnell in unserem Online-Shop bestellen. Benötigen Sie Hilfe bei der Schlauchauswahl? Dann lassen Sie sich von unseren Schlauchexperten kostenlos beraten, wahlweise per Email oder direkt am Telefon. Reichelt Chemietechnik steht für qualitativ hochwertige Produkte, kurze Lieferzeiten und erstklassigen Kundenservice.

Absaugen von gasförmigen und fluiden Medien Als erfahrener Anbieter hochwertiger Schlauchtechnik für den Labor- und Industriebereich hält die RCT Reichelt Chemietechnik ein umfassendes... mehr erfahren »
Fenster schließen

Absaugen von gasförmigen und fluiden Medien

Als erfahrener Anbieter hochwertiger Schlauchtechnik für den Labor- und Industriebereich hält die RCT Reichelt Chemietechnik ein umfassendes Programm an Absaugschläuchen bereit. Die robusten Kunststoffschläuche, die auch als Ventilationsschläuche und Vakuumschläuche angeboten werden, sind mit integrierter Stahl- oder Kunststoffspirale, Gewebeeinlage oder zusätzlichem Außenmantel verstärkt. Dieser Aufbau sichert die mechanische Festigkeit der Schläuche bei gleichzeitig hoher Flexibilität. Dadurch ist der Betrieb im Vakuumbereich (Unterdruckbereich) möglich.

Für die Förderung von Trinkwasser und Nahrungsmitteln werden ebenso Lebensmittelschläuche angeboten. Diese Saug- und Druckschläuche sind mit solchen medienberührenden Kunststoffen ausgestattet, die BfR (Bundesinstitut für Risikobewertung) sowie FDA (Food and Drug Administration) konform sind und den Richtlinien der Europäischen Pharmacopoeia entsprechen.

Einsatzgebiete und Schlauchauswahl

Wo kommen Absaugschläuche zum Einsatz?

Absaugschläuche werden unter anderem für folgende Anwendungen verwendet:

  • Ventilationsschläuche zur Förderung von (Heiß-)Luft, chemischen Dämpfen und Gasen
  • Absaugschläuche zum Absaugen von Gasen, chemischen Dämpfen, Rauch und (Heiß-)Luft
  • Saug- und Druckschläuche zum Leiten von Flüssigkeiten, Gasen und pulverförmigen sowie kernigen Medien, wie etwa Granulaten
  • Wellschläuche bzw. Wellrohre aus harten Kunststoffen, wie PTFE (Polytetrafluorethylen) und PFA (Perfluoralkoxy), zur Förderung chemisch aggressiver und sehr heißer Medien
  • Chemieschläuche aus Kunststoffen und Elastomeren für den universellen Einsatz als Förderleitungen in der Prozesstechnik, Mineralölindustrie und im Laborbereich

Die erwähnten Schlauchvarianten werden in zahlreichen unterschiedlichen Kunststoffen angeboten, sodass für jeden Einsatz der passende Schlauchtyp bereitgestellt werden kann. Sie sind zudem auch in lebensmittelechten und antistatischen Ausführungen verfügbar.

Die Wahl des richtigen Schlauchs

Die Schlauchauswahl sollte stets wohl überlegt und unter Berücksichtigung der Förderbedingungen erfolgen. Ein nicht ausreichend beständiges Material könnte sich im Betrieb auflösen und im schlimmsten Fall Lebensmittel oder Pharmazeutika verunreinigen. Dies betrifft sowohl die chemische Beständigkeit, die Temperaturbeständigkeit wie auch die Abriebfestigkeit.

Zudem müssen auch die äußeren Bedingungen in Betracht gezogen werden: Wird ein Absaugschlauch im Freien verlegt, muss er witterungs- und UV-beständig sein. Förderschläuche in explosionsgeschützten Bereich (Ex-Kennzeichnung) sollten zudem elektrisch ableitend sein. Schlauchtypen dieser Art sind auch als „Antistatikschläuche“ bekannt, da Sie die Funkenbildung durch elektrostatische Entladung bei sachgemäßer Erdung unterbinden.

Verfügbare Schlauchwerkstoffe

Um den vielfältigen und teilweise sehr komplexen Anforderungsprofilen aller Industriezweige gerecht zu werden, bietet die RCT Reichelt Chemietechnik ein breites Sortiment verschiedener Absaugschläuche an. Es kann aus folgenden Schlauchwerkstoffen und Schlauchtypen gewählt werden:

Silikon

Schläuche aus Silikonkautschuk bestechen vor allem durch ihre hohe Temperaturbeständigkeit und Flexibilität. Absaugschläuche aus diesem Material werden genutzt, um besonders heiße Medien, wie Heißluft, Rauch und chemische Dämpfe, abzuleiten.

  • Temperaturbeständigkeit: -85 °C bis +310 °C (in Abhängigkeit vom Schlauchtyp)
  • Chemische Beständigkeit: Gut beständig gegenüber Kohlenwasserstoffen, Säuren, Laugen, Heißwasser und –dampf sowie UV-Strahlung und Witterung; bedingt beständig gegenüber Ketonen und Alkoholen

Heißluftschläuche aus Silikon, gefertigt aus hochwertigem Glasfibergeflecht mit Silikonbeschichtung und integrierter Spirale, eignen sich ideal als Ventilations- und Absaugschläuche. Die Stahldrahtspirale sichert eine Vakuumfestigkeit von 7 mWS sowie eine Druckfestigkeit von bis zu 2,5 bar bei +20 °C.

Robustere Druck- und Saugschläuche aus Silikon – wahlweise mit Glasseideneinlage, PETP-Geflecht oder Edelstahlspirale – bieten eine noch höhere mechanische Festigkeit, sodass ein Platzdruck von bis zu 60 bar, je nach Schlauchdimension, erreicht werden kann. Die Vakuumfestigkeit ist je nach Nennweite, Wandstärke und Einsatz bis 15 Torr (0,02 bar) gegeben. Hervorzuheben ist außerdem die Sterilisierbarkeit und physiologische Unbedenklichkeit; so entsprechen die Silikon-Druck- und Vakuumschläuche den Regularien der FDA, USP Class VI und European Pharmacopoeia.

PFA und PTFE

PFA (Perfluoralkoxy) und PTFE (Polytetrafluorethylen) sind fluorierte, thermoplastische Kunststoffe, die bei besonders anspruchsvollen Prozessbedingungen zum Einsatz kommen. Sie sind das Mittel der Wahl, wenn besonders heiße und chemisch aggressive Fluide gefördert werden. Die Rohmaterialien dieser Absaugschläuche sind physiologisch unbedenklich sowie FDA-konform, wodurch ein Einsatz im Pharma- und Lebensmittelbereich möglich ist.

  • Temperaturbeständigkeit: -270 °C bis +260 °C (in Abhängigkeit der Schlauchvariante)
  • Chemische Beständigkeit: Nahezu universell (Ausnahmen: Elementares Fluor, freie Alkalimetalle)

Wellrohre aus diesen fluorierten Polymeren können sowohl bei sehr hohen als auch bei sehr niedrigen Temperaturen eingesetzt werden, beispielsweise zum Fördern flüssigen Stickstoffs oder heißer Chemikalien. Trotz der hohen mechanischen Stabilität und einhergehenden Abriebfestigkeit bleiben die Wellschläuche flexibel, können also auch an vibrierenden oder sich bewegenden Bauteilen montiert werden. Wellrohre aus PFA und PTFE sind auch als antistatische Ausführungen verfügbar und somit für Ex-Schutz-Bereich geeignet. Der Ableitwiderstand dieser mit Kohlepulver legierten Ausführungen beträgt <106 Ohm.

Eine Sonderstellung nimmt der PTFE Saug- und Druckschlauch ein; er gilt als Universalschlauch, der für nahezu jede Anwendung geeignet ist. Die FDA- und USP Class VI konforme Innenseele aus PTFE garantiert die chemische Beständigkeit, während der Außenmental aus EPDM sowie die Zwischenschicht aus Hartgummi (wahlweise mit Stahlwendel) für die mechanische Stabilität und Abriebfestigkeit sorgen. Der maximale Betriebsdruck ist über den gesamten Nennweiten-Bereich (13 mm bis 75 mm) mit 16 bar bei +20 °C zu nennen. Die Vakuumfestigkeit beträgt bis zu 900 mbar und der Ableitwiderstand  <106 Ohm.

PUR

Die technischen Eigenschaften von PUR (Polyurethan) können durch unterschiedliche Ausgangsstoffe variieren, sie haben jedoch alle die Urethangruppe gemein. Dem ein oder anderen dürfte das Polymer als Weich- und Hartschaum geläufig sein, beispielsweise als Polster- oder Dämmmaterial, doch auch als technischer Schlauchwerkstoff findet es großen Absatz. So werden PUR-Schläuche in der Pneumatik als Druckschläuche verwendet, sie finden aber auch Einsatz als Schmierstoff- und Lebensmittelschläuche wie auch als Absaugschläuche. Für letztere sind auch die Bezeichnungen „Folienschlauch“ und „Vakuumschlauch“ geläufig.

  • Temperaturbeständigkeit: -40 °C bis +100 °C
  • Chemische Beständigkeit: Gut beständig gegenüber Mineralöl, Kraft- und Schmierstoffen, aliphatischen Kohlenwasserstoffen

Polyurethan-Folienschläuche – wahlweise mit TPE-U ummantelt oder mit integrierter Drahtspirale – werden vor allem als Ventilations- und Absaugschläuche eingesetzt. Die Druckfestigkeit von bis zu 3 bar sowie die Vakuumfestigkeit von bis zu 900 mbar bei +20 °C, je nach Schlauchtype und -nennweite, ermöglichen ein Arbeiten im Unter- sowie Überdruckbereich.

Die robusteren, dickwandigeren Druck- und Saugschläuche, ebenfalls mit eingearbeiteter Stahldrahtspirale, sind für noch anspruchsvollere Anforderungen sowie flüssige Medien und rieselfähige Feststoffe geeignet. Sie sind hochabriebfest und bei einem Überdruck von max. 7 bar sowie einem Unterdruck von bis zu 900 mbar einsetzbar.

Beide Ausführungen dieser Absaugschläuche sind als lebensmittelechte Varianten erhältlich. (FDA, BfR und EU 10/2011 Kat. E)

EPDM/PP

Absaugschläuche aus dem Polymer-Blend EPDM/PP (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk/Polypropylen) werden zum Absaugen von Rauch, Dämpfen und (Heiß-)Luft verwendet. Auch die Ventilation von Motoren wird mit ihnen realisiert.

  • Temperaturbeständigkeit: -40 °C bis +120 °C, kurzzeitig bis +150 °C
  • Chemische Beständigkeit: Gut beständig gegenüber vielen organischen und anorganischen Medien, insbesondere Lösungsmittel, Alkohole, Säuren und Laugen

EPDM/PP-Ventilationsschläuche sind sehr flexibel und elastisch. Die Biegeradien betragen lediglich 60 mm bis 170 mm im verfügbaren Nennweiten-Bereich von 50 mm bis 152 mm. Trotzdessen ist die mechanische Stabilität dank eingebetteter Stahldrahtspirale gesichert.

PVC

Polyvinylchlorid ist als Universalkunststoff für Rohre, Auskleidungen, Rahmen, Profile und Kabelummantelungen bekannt. Das Polymer wird jedoch auch als preisattraktives Schlauchmaterial für Absaugschläuche verwendet.

  • Temperaturbeständigkeit: -25 °C bis +75 °C (variiert in Abhängigkeit vom Schlauchtyp)
  • Chemische Beständigkeit: Gut beständig gegenüber Kraft- und Schmierstoffen, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, schwachen Säuren und Laugen

Absaug- und Belüftungsschläuche aus PVC sind in folgenden Ausführungen verfügbar:

  • ultraleicht
  • ultraflexibel
  • leicht
  • schwer

Diese Ventilationsschläuche zeichnen sich durch ein vergleichsweise geringes Gewicht sowie kleine Biegeradien aus. Die eingebettete Spirale, wahlweise aus Stahldraht oder PVC-U (Hart-PVC), sichert dabei die mechanische Stabilität. Je nach Schlauchdimension und -typ können diese Absaugschläuche mit einem Vakuum von bis zu 350 mbar und einem max. Betriebsdruck von bis zu 1,8 bar bei +20 °C belastet werden. Die leichten PVC-Industrieschläuche sind somit ideal als flexible Ventilations- und Belüftungsschläuche geeignet.

Die robusteren, zusätzlich ummantelten Ausführungen präsentieren sich als Spiralschläuche und Wellschläuche, ebenfalls mit PVC-U oder Stahldrahtspirale ausgerüstet. Absaugschläuche dieser Ausführung sind auch für den Transport von flüssigen Medien und rieselfähigen Feststoffen bestens geeignet. Sie können mit einem maximalen Arbeitsdruck von 8 bar sowie einem Vakuum von bis zu 800 mbar bei +20 °C beaufschlagt werden. Neben Spiral-Industrieschläuchen werden auch lebensmittelgeeignete Varianten, für Wein, Milch und andere Lebensmittel, angeboten.

Passende Zubehörartikel

Neben Absaugschläuchen und Chemieschläuchen anderer Art finden Sie bei RCT Reichelt Chemietechnik natürlich auch passende Schlauchverbinder und Dichtungen. Unser über 80.000 Produkte umfassendes Programm deckt nahezu den gesamten Bedarf der Fluidtechnik ab.

Absaugschläuche bei rct-online.de bestellen

Qualitativ hochwertige Absaugschläuche sowie viele weitere Kunststoff- und Elastomerschläuche können Sie einfach und schnell in unserem Online-Shop bestellen. Benötigen Sie Hilfe bei der Schlauchauswahl? Dann lassen Sie sich von unseren Schlauchexperten kostenlos beraten, wahlweise per Email oder direkt am Telefon. Reichelt Chemietechnik steht für qualitativ hochwertige Produkte, kurze Lieferzeiten und erstklassigen Kundenservice.