+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Siebgewebe, Filtergewebe, Filtertücher und Vliese

17 Produkte in Filterung
1
Angesehen

Siebgewebe, Filtermatten und Aktivkohle-Vliese für die Filtertechnik

Siebgewebe, Filtermatten, Filtergewebe und Filtervliese in Form von Aktivkohlevliesen werden in der Filtertechnik als Abschnitte oder als Filterronden verwendet. Als spezialisierter Anbieter von Filtern und Komponenten der Fluidtechnik hält Reichelt Chemietechnik eine umfassende Auswahl entsprechender Produkte im Sortiment bereit. Die Gewebe und Vliese werden von uns aus folgenden Werkstoffen hergestellt:

  • PET/PETP (Polyethylenterephthalat)
  • ETFE (Ethylen-Tetrafluorethylen-Copolymer)
  • ECTFE (Ethylen-Chlortrifluorethylen)
  • PA 6.6 (Polyamid 6.6)
  • PE (Polyethylen)
  • PP (Polypropylen, Hostalen®PP)
  • PVDC (Polyvinylidenchlorid)
  • PVDF (Polyvinlyidenfluorid, Kynar®, Solef®)
  • rostfreier Stahl (SS 314)

Merkmale der Filtergewebe

Die Maschenweite ist breit gefächert. Alle Siebgewebe sind von 80 µm bis 4000 µm sofort ab Lager lieferbar. Bei vielen Werkstoffen, die bei der Produktion zum Einsatz kommen, handelt es sich um spezielle Hochleistungskunststoffe mit guter Temperaturbeständigkeit und hoher chemischer Resistenz. Die mechanische Festigkeit ist bei gleichzeitiger Wärmeform-stabilität hervorragend. Die Filtergewebe sind UV-beständig und zeichnen sich ferner durch beste elastische Eigenschaften aus.

Werkstoffe für die Siebgewebe

ECTFE

Filtergewebe aus ECTFE ist säure- und laugenbeständig wie auch beständig gegenüber Lösungsmitteln. Die Arbeitstemperatur liegt zwischen +90 °C und +150 °C.

PA 6.6

Gewebe für Filter aus PA 6.6 ist antistatisch ausgerüstet, was durch eingearbeitete elektrisch leitende Fäden sichergestellt wird.

PET

Siebgewebe aus Polyester (Polyethylenterephthalat, PET) zeigt auch bei stärkster mechanischer Belastung keinerlei Ermüdungserscheinungen. Es ist hydrolysebeständig, säurebeständig und lösungsmittelbeständig. Die Arbeitstemperatur liegt zwischen -75 °C und +150 °C.

PP

PP beweist sich durch eine hohe Zugfestigkeit und beste Scheuerfestigkeit, sodass Ermüdungserscheinungen des Kunststoff-Gewebes ausgeschlossen sind. Die maximale Arbeitstemperatur beträgt +90 °C, die kurzfristig auch auf +120 °C angehoben werden kann.

PVDC

Siebgewebe aus PVDC dient der Filtration von Klärschlämmen sowie als Luftfilter und Laborfilter. Es ist für Arbeitstemperaturen von +80 °C geeignet. Eine Erhöhung der Maximaltemperatur ist kurzfristig auf +115 °C möglich.

PVDF

Filtergewebe aus PVDF zeigt als Fluorkunststoffgewebe eine enorme chemische Beständigkeit, verbunden mit einer Arbeitstemperatur von max. +120 °C, die jedoch auch kurzfristig auf +140 °C erhöht werden kann. Der Hochleistungskunststoff PVDF ist dimensionsstabil bei gleichzeitig sehr hoher mechanischer Festigkeit.

Aktivkohle-Vliese und weitere Komponenten für Filter

Ergänzend zu dem Siebgewebe-Programm produziert Reichelt Chemietechnik Aktivkohle-Filtervlies aus PE und zwar in drei Variationen: feinporig, mittelporig und grobporig. Aktivkohle-Vliese aus PE sind mit einem Aktivkohleanteil zwischen 30 und 50 % ausgestattet. Die Vliese dienen medizinischen Begasungssystemen, kommen aber auch in der Produktion von Gesichtsschutzmasken oder als Kampf-Filtersysteme zum Einsatz.

Filtermatten aus Glasgewebe sowie Filtergewebe aus rostfreiem Stahl (SS 314) ergänzen das Filtrationsprogramm und bieten ein breites Anwendungsspektrum.

Siebgewebe, Filtermatten und Filtervliese kaufen Sie bei rct-online.de

Bei den von Reichelt Chemietechnik angebotenen Filtergeweben, Aktivkohle-Vliesen und Filtermatten handelt es sich um hochqualitative Premium-Produkte, die beim Filtrieren in vielen komplexen, industriellen und chemischen Bereichen zum Einsatz kommen. Möchten Sie sich etwas genauer über die einzelnen Kunststoffe oder andere Werkstoffe informieren, dann schlagen Sie in unserem Glossar nach, um detaillierte chemisch-technische Informationen zu erhalten. Alternativ rufen Sie uns einfach unter 06221-312513 an. Unsere Spezialisten der Filtertechnik helfen Ihnen gerne weiter.

Siebgewebe, Filtermatten und Aktivkohle-Vliese für die Filtertechnik Siebgewebe, Filtermatten, Filtergewebe und Filtervliese in Form von Aktivkohlevliesen werden in der Filtertechnik als... mehr erfahren »
Fenster schließen

Siebgewebe, Filtermatten und Aktivkohle-Vliese für die Filtertechnik

Siebgewebe, Filtermatten, Filtergewebe und Filtervliese in Form von Aktivkohlevliesen werden in der Filtertechnik als Abschnitte oder als Filterronden verwendet. Als spezialisierter Anbieter von Filtern und Komponenten der Fluidtechnik hält Reichelt Chemietechnik eine umfassende Auswahl entsprechender Produkte im Sortiment bereit. Die Gewebe und Vliese werden von uns aus folgenden Werkstoffen hergestellt:

  • PET/PETP (Polyethylenterephthalat)
  • ETFE (Ethylen-Tetrafluorethylen-Copolymer)
  • ECTFE (Ethylen-Chlortrifluorethylen)
  • PA 6.6 (Polyamid 6.6)
  • PE (Polyethylen)
  • PP (Polypropylen, Hostalen®PP)
  • PVDC (Polyvinylidenchlorid)
  • PVDF (Polyvinlyidenfluorid, Kynar®, Solef®)
  • rostfreier Stahl (SS 314)

Merkmale der Filtergewebe

Die Maschenweite ist breit gefächert. Alle Siebgewebe sind von 80 µm bis 4000 µm sofort ab Lager lieferbar. Bei vielen Werkstoffen, die bei der Produktion zum Einsatz kommen, handelt es sich um spezielle Hochleistungskunststoffe mit guter Temperaturbeständigkeit und hoher chemischer Resistenz. Die mechanische Festigkeit ist bei gleichzeitiger Wärmeform-stabilität hervorragend. Die Filtergewebe sind UV-beständig und zeichnen sich ferner durch beste elastische Eigenschaften aus.

Werkstoffe für die Siebgewebe

ECTFE

Filtergewebe aus ECTFE ist säure- und laugenbeständig wie auch beständig gegenüber Lösungsmitteln. Die Arbeitstemperatur liegt zwischen +90 °C und +150 °C.

PA 6.6

Gewebe für Filter aus PA 6.6 ist antistatisch ausgerüstet, was durch eingearbeitete elektrisch leitende Fäden sichergestellt wird.

PET

Siebgewebe aus Polyester (Polyethylenterephthalat, PET) zeigt auch bei stärkster mechanischer Belastung keinerlei Ermüdungserscheinungen. Es ist hydrolysebeständig, säurebeständig und lösungsmittelbeständig. Die Arbeitstemperatur liegt zwischen -75 °C und +150 °C.

PP

PP beweist sich durch eine hohe Zugfestigkeit und beste Scheuerfestigkeit, sodass Ermüdungserscheinungen des Kunststoff-Gewebes ausgeschlossen sind. Die maximale Arbeitstemperatur beträgt +90 °C, die kurzfristig auch auf +120 °C angehoben werden kann.

PVDC

Siebgewebe aus PVDC dient der Filtration von Klärschlämmen sowie als Luftfilter und Laborfilter. Es ist für Arbeitstemperaturen von +80 °C geeignet. Eine Erhöhung der Maximaltemperatur ist kurzfristig auf +115 °C möglich.

PVDF

Filtergewebe aus PVDF zeigt als Fluorkunststoffgewebe eine enorme chemische Beständigkeit, verbunden mit einer Arbeitstemperatur von max. +120 °C, die jedoch auch kurzfristig auf +140 °C erhöht werden kann. Der Hochleistungskunststoff PVDF ist dimensionsstabil bei gleichzeitig sehr hoher mechanischer Festigkeit.

Aktivkohle-Vliese und weitere Komponenten für Filter

Ergänzend zu dem Siebgewebe-Programm produziert Reichelt Chemietechnik Aktivkohle-Filtervlies aus PE und zwar in drei Variationen: feinporig, mittelporig und grobporig. Aktivkohle-Vliese aus PE sind mit einem Aktivkohleanteil zwischen 30 und 50 % ausgestattet. Die Vliese dienen medizinischen Begasungssystemen, kommen aber auch in der Produktion von Gesichtsschutzmasken oder als Kampf-Filtersysteme zum Einsatz.

Filtermatten aus Glasgewebe sowie Filtergewebe aus rostfreiem Stahl (SS 314) ergänzen das Filtrationsprogramm und bieten ein breites Anwendungsspektrum.

Siebgewebe, Filtermatten und Filtervliese kaufen Sie bei rct-online.de

Bei den von Reichelt Chemietechnik angebotenen Filtergeweben, Aktivkohle-Vliesen und Filtermatten handelt es sich um hochqualitative Premium-Produkte, die beim Filtrieren in vielen komplexen, industriellen und chemischen Bereichen zum Einsatz kommen. Möchten Sie sich etwas genauer über die einzelnen Kunststoffe oder andere Werkstoffe informieren, dann schlagen Sie in unserem Glossar nach, um detaillierte chemisch-technische Informationen zu erhalten. Alternativ rufen Sie uns einfach unter 06221-312513 an. Unsere Spezialisten der Filtertechnik helfen Ihnen gerne weiter.