+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Gasdichte Schläuche für Labor- und Technikum

Welche Kunststoffe und Elastomere eignen sich als Werkstoff für gasdichte Schlauch- und Rohrleitungen?

Ob Erdgas in der Energieversorgung, Prozessgase für die chemische Industrie oder Sauerstoff in der Medizintechnik: sie alle müssen über teils sehr weite Strecken transportiert werden. Für besonders weite Entfernungen kommen beispielsweise Pipelines und Rohrleitungen zum Einsatz, für den Transport auf dem Seeweg und über den Straßenverkehr Druckgasbehälter oder Großtanks, in denen die Gase verflüssigt vorliegen. Zur Gasentnahme vor Ort aus fest installierten Verteileranlagen oder Druckgasflaschen eignen sich hingegen vor allem flexible Gasschläuche aus Elastomeren und Kunststoffen.

Hierbei ist jedoch darauf zu achten, solche Schlauchmaterialien zu wählen, die für den Transport von Gasen geeignet sind – denn jeder Kunststoff hat eine spezifische „Gasdurchlässigkeit“, ist also nicht hundertprozentig „gasdicht“.

In unserem Magazinartikel „Gasdichte Schläuche für Labor- und Technikum“ erfahren Sie, wie sich die Gasdurchlässigkeit physikalisch erklären lässt, wo man diese im Alltag beobachten und welche Schlauchmaterialien für den Transport von Gasen geeignet sind.

Veröffentlichungen
Process: Gasdichte Schläuche für Labor- und Technikum
Laborpraxis: Gasdichte Schläuche für Labor- und Technikum

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.