window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-32196581-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Das Luer/Lock-System zum Verbinden von Mikroschläuchen | Presseinfos | Reichelt Chemietechnik
+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Das Luer/Lock-System zum Verbinden von Mikroschläuchen

Das Luer-System kommt vor allem in der Analytik und der Medizintechnik zum Einsatz. Es besticht durch seine einfache Handhabung und Vielseitigkeit.

Wer schon einmal ambulant behandelt wurde, ist mit großer Wahrscheinlichkeit bereits mit dem Luer/Lock-System in Kontakt gekommen. Denn das Luer-System spielt in der Medizintechnik eine große Rolle, so wird es beispielsweise bei Infusionen sowie Medikamentengaben mittels Spritze eingesetzt.

Das vom deutschen Instrumentenmacher Hermann Wülfing Luer (1836 - 1910) entwickelte System ist mit dem Schliffsystem in der Chemie oder Schnellverschlusskupplungen aus der Fördertechnik vergleichbar. Es besteht aus zwei zusammengehörenden Teilen, dem Mutter- und Vaterteil, die zu einer geschlossenen Verbindung kombiniert werden können. Luer-Lock-Verbinder eignen sich, im Gegensatz zu vergleichbaren Systemen, jedoch insbesondere für Anlagen im Kleinstmaßstab. Mit ihnen lassen sich beispielsweise Mikroschläuche, Kanülen, Dreiwegehähne und Mikrofilter verbinden.

Was Sie bei der Verwendung des Luer-Lock-Systems beachten sollten und welche verschiedenen Verbinder zur Verfügung stehen, erfahren Sie in unserem Magazinartikel "Das Luer/Lock-System zum Verbinden von Mikroschläuchen".

Veröffentlichungen
DeviceMed: Was sind Luer-Lock-Systeme, wie funktionieren Luer-Lock-Systeme?

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.