window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-32196581-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); PVDF-Sechskantschrauben * Newsletter 2012-09 | Newsletter | Reichelt Chemietechnik
+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

PVDF-Sechskantschrauben * Newsletter 2012-09

Sechskantschrauben aus PVDF

In seiner Produktlinie THOMAPLAST® präsentiert Reichelt Chemietechnik als neues, innovatives Produkt die Sechskantschraube aus PVDF. Das Produkt kommt in erster Linie in der Chemie-, Labor-, Pharma-, Prozess- sowie in der biochemischen Verfahrenstechnik zum Einsatz.

Die Schraube wird in den Größen M3, M4, M5, M6 sowie M8 mit Gewindelängen von 10 bis 60 mm produziert. Das Produkt entspricht der Norm DIN 933, DIN EN ISO 24017 und entspricht somit den Standards im Maschinen- und Anlagebau.

Die Beständigkeit ist bemerkenswert. Da es sich bei PVDF um einen Fluorkunststoff handelt, ist eine annähernd absolute Beständigkeit gegenüber anorganischen und organischen Medien gegeben.

Auch in der Lebensmittel- und Medizintechnik findet die Schraubenserie ihre Anwendung.

In unserem Handbuch THOMAPLAST®-III finden Sie eine umfangreiche Auswahl an Schrauben, Muttern und Distanzelementen aus Kunststoffen wie beispielsweise neben dem Werkstoff PVDF auch PTFE, PP und PA.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel