window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-32196581-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Aktivkohle-Filterkerzen * Newsletter 2015-07 | Newsletter | Reichelt Chemietechnik
+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Aktivkohle-Filterkerzen * Newsletter 2015-07

Aktivkohle-Filterkerzen - effiziente Filter, nicht nur zur Wasseraufbereitung

Aktivkohlen werden durch schonende Pyrolyse von kohlenstoffreichen Naturstoffen, wie Holz und verholzte Pflanzenteile, hauptsächlich Kokosnussschalen, aber auch von Torf sowie Braun- und Steinkohle gewonnen. Sie bestehen aus fast reinem Kohlenstoff, der chemisch weitgehend inert ist. Aktivkohlen, die kurz auch nur als A-Kohlen bezeichnet werden, sind stark porös und haben dadurch stets Dichten von deutlich unter 1 g/cm3. Sie sind offenporig und ähneln in ihrem strukturellen Aufbau dem von Schwämmen. Mit hohen spezifischen Oberflächen, die Spitzenwerte bis zu 2000 m2/g erreichen, sind Aktivkohlen außerordentlich effektive Filtermaterialien. Die Wirkung dieser Materialien beruht vorwiegend auf Adsorptionseffekten. Daher werden sie als langanhaltend wirksame In-line-Filter zur Entfernung von Spurenbeimengungen aus flüssigen oder gasförmigen Medien eingesetzt.

RCT Reichelt Chemietechnik bietet eine erprobte Auswahl von zylindrischen, stabilen Aktivkohle-Filterelementen in unterschiedlichen Abmessungen für Durchflussraten bis zu 1.100 Litern Wasser/Stunde (bei +20 °C) an. Mit passenden Filtergehäusen kann der Anwender die Filter zu für ihn optimalen, seiner Anwendung entsprechenden Filtermodulen vervollständigen.

Zur allgemeinen Aufbereitung von Trink- und Brauchwasser und zur Wasser-Dehalogenierung, vorzugsweise zur Entfernung von Chlor, aber auch von Brom und Iod, stehen erprobte Filter aus hochgereinigter Sinter-Aktivkohle zur Verfügung. Für die Intensiv-Reinigung von Prozess- und Abwässern, wie die Beseitigung von Färbungen, Trübungen und Gerüchen, hält RCT Reichelt Chemietechnik spezielle A-Kohle-Filter am Lager, die gleichermaßen auch zur effektiven Feinreinigung von Gasen einsetzbar sind, etwa zur Bindung von Ölspuren aus Druckgasen. Zudem liefert RCT Reichelt Chemietechnik Sonder-Filterelemente auf der Basis von feinporiger Aktivkohle zur Abscheidung von organischen Verschmutzungen aus galvanischen Bädern, die für die Edelmetallgalvanik entwickelt wurden. Sie eignen sich generell auch zur Reinigung von konzentrierten Salzlösungen.

Die robusten Filtergehäuse für Aktiv-Kohle-Filterelemente von RCT Reichelt Chemietechnik aus blau eingefärbtem Polypropylen (PP) oder transparentem poly-Styrol-Acrylnitril (SAN) sind für Dauer-Einsatztemperaturen bis +55 °C ausgelegt. Sie verfügen zur Einbindung in feste Leitungen wahlweise über NPT-3/8"- oder NPT-3/4"-Rohrverschraubungen. Filtergehäuse aus schwarz eingefärbtem Polyamid (PA 6) für Einsatztemperaturen bis +100 °C sind nur mit NPT-3/4"-Verschraubungen lieferbar. Der Austausch erschöpfter Filterelemente ist bei allen Gehäusetypen dank ihrer zweiteiligen Bauweise problemlos möglich.

 

Veröffentlichungen

LaborPraxis: Aktivkohlefilter - Effiziente Filter

PRO-4-PRO: Effiziente Aktivkohle-Filtersysteme

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel