Startseite | Tag Archive: EPDM

Tag Archive: EPDM

Die deutsche Trinkwasserverordnung und ihre Bedeutung für die Schlauchtechnik

Im Vergleich zu anderen Ländern wird in Deutschland Leitungswasser eher selten getrunken, obwohl es streng durch die „Trinkwasserverordnung“ reglementiert ist und über 99% der Proben den gesetzlichen Auflagen entsprechen.[1] Die Stiftung Warentest kommt sogar zu dem Ergebnis, dass Leitungswasser in der Regel mehr Mineralien enthält als Mineralwasser und bedenkenlos verzehrbar ist.[2] Um die gute Wasserqualität in Deutschland zu gewährleisten, sind entsprechende Gesetze und Vorschriften maßgeblich sowie …

Weiterlesen »

CO2 als Rohstoffquelle

Kohlendioxid ist eines der Treibhausgase, das für die Erderwärmung und den Klimawandel mitverantwortlich ist. Sein Anteil in der Atmosphäre ist seit Beginn der Industrialisierung von circa 280 ppm auf den heutigen Wert von 410 ppm gestiegen. Um die Auswirkungen des Klimawandels einigermaßen beherrschbar zu machen, gehen Klimaforscher davon aus, dass die Erderwärmung im Jahresmittel auf +1,5°C begrenzt werden muss. Auf diesen Wert haben sich auch …

Weiterlesen »

Biokompatibilität – Ein Maßstab für USP Class VI

Prothesen, Implantate, Nahtmaterial, sie alle sollen möglichst keine negativen Auswirkungen auf umliegendes Gewebe und allgemein auf den menschlichen Körper besitzen. Ein Schlagwort, das immer wieder für medizinische Werkstoffe verwendet wird, ist „Biokompatibilität“. Aber wie wird sie definiert und inwiefern liefert eine USP Class VI Klassifizierung eine Aussage, wie „biokompatibel“ ein Material ist? Was ist Biokompatibilität? Seit den 1940er Jahren interessieren sich Wissenschaftler für die Reaktion …

Weiterlesen »

Ist Naturgummi immer noch aktuell?

« Naturprodukt vs. Syntheseprodukt » Pro Jahr werden über 25 Mio. Tonnen an Kautschuk- und Gummiprodukten hergestellt und verarbeitet. Der mit etwa 60 % größere Teil an Gummiprodukten wird heutzutage auf der Basis von Synthesekautschuk, wie NBR, SBR, EPDM oder Silikon produziert. Aber trotz des Siegeszugs des synthetischen Kautschuks ist Naturgummi nicht wegzudenken. Latex, der Milchsaft des Kautschukbaums, ist auch heute immer noch die Grundlage …

Weiterlesen »

FDA-konforme Befestigungselemente und Halbzeuge aus Kunststoff

Unternehmen, die Lebensmittel oder pharmazeutische Artikel in die USA exportieren wollen, brauchen für diese Waren die Zulassung der Food And Drug Administration (FDA). Diese Zulassung betrifft auch Werkstoffe aller produktberührenden Teile von Maschinen und Anlagen zur Lagerung, Herstellung und Verpackung der für den Export bestimmten Güter. Verstöße gegen die Bestimmungen der FDA können drastische Maßnahmen zur Folge haben, die die Vernichtung der Produkte auf Kosten …

Weiterlesen »

Was ist eine Chemieanlage?

Chemische Produkte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken: Gebrauchsgegenstände aus Kunststoff, Medikamente, Waschmittel oder auch Spezialchemikalien, die in High-Tech-Produkten verarbeitet sind, machen unser Leben einfacher, komfortabler, lebenswerter. Sowohl die Grundchemikalien als auch aufwendig zu synthetisierende chemische Produkte müssen für die Massenproduktion in großtechnischen Anlagen hergestellt werden. Wir berichten, wie eine Chemieanlage aussieht und wie sie funktioniert. Scaling-up: Wie kann eine chemische Reaktion aus dem …

Weiterlesen »

Was bedeutet die KTW-Leitlinie für Trinkwasserschläuche und Trinkwasserversorgung?

Unser Trinkwasser, wie wir es jeden Tag aus unseren Leitungen erhalten, ist das am besten kontrollierte Lebensmittel. Der größte Teil unseres Trinkwassers, welches von Wasserwerken aufbereitet und bereitgestellt wird, stammt zu etwa 70% aus Grund- und Quellwasser. Die restlichen 30% setzen sich aus Oberflächenwasser von Seen und Flüssen sowie Oberflächenwasser aus Niederschlägen zusammen, die durch Bodenpassage oder Uferfiltration fast das Niveau von Grundwasser erreichen. Über …

Weiterlesen »

USP Class VI Zulassung – Was bedeutet das?

Kunststoffe, die in der Medizintechnik und Pharmazie Anwendung finden, werden in der United States Pharmacopeia (USP), dem US-amerikanischen Arzneibuch, in sechs Biokompatibilitäts-Klassen unterteilt. Um Elastomere und andere polymere Werkstoffe einer der Klassen zuzuordnen, werden sie verschiedenen Tests unterzogen, mit deren Hilfe die biologische Reaktivität in vivo bestimmt wird, also im lebenden Organismus. Dabei stellt die USP Class VI die strengste Klasse dar und wird mit …

Weiterlesen »