Startseite | Tag Archive: Chemieschläuche

Tag Archive: Chemieschläuche

Die REACH-Verordnung als Maßstab für Produktionsstandards

Um den Schutz von Verbrauchern und Umwelt vor Gefahrstoffen in der EU zu gewährleisten, gibt es eine Reihe von Richtlinien und Verordnungen, wobei keine davon so umfassend für nahezu alle Produktgruppen, chemische Stoffe und Stoffgemische gilt, wie die REACH-Verordnung. Was ist REACH? Die REACH-Verordnung (EG-Verordnung Nr. 1907/2006) ist seit über 10 Jahren, seit dem Jahr 2007, in Kraft. Der Name REACH steht für „Registration, Evaluation, …

Weiterlesen »

PTFE im industriellen Einsatz

Wer Sport macht oder im Regen unterwegs ist, schätzt Funktionskleidung, die Wasser abhält und atmungsaktiv ist. Brillengläser, die leicht zu reinigen sind oder Töpfe, die nichts anbrennen lassen, sind uns ebenso im Alltag willkommen. Doch nicht nur im privaten Bereich wird Polytetrafluorethylen (PTFE) geschätzt, auch die Industrie setzt diesen Hochleistungskunststoff vielfältig ein. Unter allen Fluorkunststoffen ist PTFE der mit Abstand am häufigsten hergestellte mit einem …

Weiterlesen »

Eigenschaften und Verwendung von Polyethylen

Polyethylen (PE) gehört mit zu jenen Kunststoffen, die sich wegen ihrer günstigen Materialeigenschaften einen breiten Anwendungsbereich erschlossen haben und zu einem unverzichtbaren Massenkunststoff geworden sind. Polyethylen – der am häufigsten gebrauchte Kunststoff Polyethylen, abgekürzt PE, ist unter den Kunststoffen der am meisten verwendete. Allein in Deutschland wurden 2015 insgesamt 18,5 Millionen Tonnen produziert und davon 12,1 Millionen Tonnen zu Kunststoffprodukten wie Schläuche oder Halbzeuge, wie …

Weiterlesen »

Permeabilität und Barriereeigenschaften von Kunststoffen

Kunststoffe finden dank ihrer vielseitigen Modifikationen und Eigenschaften vielfache Anwendung. In nahezu jedem Lebensbereich sind sie auffindbar – sei es im Auto, auf der Couch oder in einem Kühlschrank. Eine wichtige Eigenschaft ist dabei die Permeabilität, also die Fähigkeit, gasförmige oder flüssige Stoffe durchzulassen. Dabei kann je nach Anwendung eine hohe Permeation, wie bei Funktionsbekleidung oder gar keine Permeabilität erwünscht sein, wie bei Kraftstofftanks von …

Weiterlesen »

PVC – ein vielseitiger Kunststoff

PVC ist ein wichtiger thermoplastischer Werkstoff, der in zahlreichen industriellen Bereichen eingesetzt wird. Viele Branchen nutzen ihn für professionelle Anwendungen, aber auch in privaten Bereichen erfüllt er hervorragende Dienste. Alltägliches Material mit hohem Nutzen PVC (Polyvinylchlorid) ist ein Kunststoff, dem wir täglich begegnen – sei es der Fußbodenbelag auf dem wir gehen, Kabel, die wir in der Hand halten oder ob es um den alltäglichen …

Weiterlesen »

Was sind lebensmittelechte Kunststoffe?

« Polymere für den unbedenklichen Kontakt mit Speisen und Getränken » Ob als PET-Flasche, Verpackungsfolie, in Maschinen zur Verarbeitung von Fleisch-, Fisch- , Geflügel- und Milchprodukten sowie in Anlagen zur Herstellung von Back- und Süßwaren oder im Haushalt als Aufbewahrungsboxen, Trinkbecher, Geschirr oder Kochbesteck – in vielen Bereichen kommen Kunststoffe mit Lebensmitteln in Berührung. Ein Kontakt, der selbstredend folgenlos bleiben soll: Bei all den vielfältigen …

Weiterlesen »

Was zeichnet UL-zertifizierte Schläuche aus?

Die Sicherheit des Verbrauchers steht bei vielen Zertifizierungen und Zulassungen an erster Stelle. In Hinblick auf Produktsicherheit und im Speziellen Brandschutz ist die Underwriters Laboratories Inc. (UL) seit Ende des 19. Jahrhunderts ein Vorreiter und bis heute eine weltweit anerkannte Institution. Auch für die Schlauchtechnik hat das Unternehmen inzwischen Bedeutung erlangt. Was bedeutet eigentlich Produktsicherheit? In Deutschland ist die Durchsetzung der Produktsicherheit gesetzlich im Produktsicherheitsgesetz …

Weiterlesen »

Arbeitssicherheit im Labor

Wer in einem chemischen Labor arbeitet, sollte sich stets der Gefahrenquellen seines Arbeitsumfeldes bewusst sein. Denn gerade hier können selbst kleine Fehler zu schweren Unfällen führen. Sogar der unbeachtete, „harmlose“ Säurespritzer auf dem Arm, der nicht sofort bemerkt und gründlich abgewaschen wurde, kann über Nacht Hautreizungen auslösen, die schließlich ärztlich behandelt werden müssen. Für Betreiber wie Mitarbeiter bündeln die Laborrichtlinien „Sicheres Arbeiten in Laboratorien“ alle …

Weiterlesen »