Startseite | Werkstoffe in der Chemie

Werkstoffe in der Chemie

Elektrisch leitfähige Polymere

Denkt man an Kunststoffe, so fällt einem auf Anhieb sicherlich nicht ein, dass sie auch elektrisch leitfähig sein können! Schließlich sind wir gewohnt, dass Elektrokabel mit Kunststoffen isoliert sind. Höchstwahrscheinlich hat aber jeder von uns bereits einen solchen Kunststoff in der Hand gehabt. In unserem e-Reader, auf dem wir unser Lieblingsbuch lesen oder im Display des neuesten Smartphones sind elektrisch leitfähige Polymere verbaut. In den …

Weiterlesen »

Was bedeuten Viskosität und Viskoelastizität?

Honig, Wasser, Ketchup und eine Stärkelösung – vier Flüssigkeiten und vier sehr unterschiedliche Fließeigenschaften. Honig fließt langsam und zäh, er kann aber durch vorsichtiges Erwärmen dünnflüssiger gemacht werden. Wasser dagegen fließt scheinbar immer gleich schnell, während Ketchup sich erst sträubt und gar nicht fließt, bis er schließlich von einem Moment auf den anderen dünnflüssig wird. Eine Stärkelösung schließlich ist dünnflüssig, verdickt sich aber, wenn sie …

Weiterlesen »

Für jeden Kunststoff der richtige Kunststoffkleber

 Kleben ist heutzutage, neben dem Schweißen, Schrauben oder Löten eine der wichtigsten Fügetechniken, um metallische Werkstoffe miteinander zu verbinden. So werden in Konstruktion und Fertigung bereits 50 % der Bauteile miteinander verklebt. Vor allem in der Automobilindustrie, aber auch im Flugzeug- und Schienenfahrzeugbau sowie Schiffsbau werden Klebstoffe für die Verbindung von Bauteilen aus Metallen wie Reinaluminium, Aluminium-Magnesium-Legierungen oder Stählen eingesetzt. Hierfür haben sich schon seit …

Weiterlesen »

Ist Naturgummi immer noch aktuell?

« Naturprodukt vs. Syntheseprodukt » Pro Jahr werden über 25 Mio. Tonnen an Kautschuk- und Gummiprodukten hergestellt und verarbeitet. Der mit etwa 60 % größere Teil an Gummiprodukten wird heutzutage auf der Basis von Synthesekautschuk, wie NBR, SBR, EPDM oder Silikon produziert. Aber trotz des Siegeszugs des synthetischen Kautschuks ist Naturgummi nicht wegzudenken. Latex, der Milchsaft des Kautschukbaums, ist auch heute immer noch die Grundlage …

Weiterlesen »

FDA-konforme Befestigungselemente und Halbzeuge aus Kunststoff

Unternehmen, die Lebensmittel oder pharmazeutische Artikel in die USA exportieren wollen, brauchen für diese Waren die Zulassung der Food And Drug Administration (FDA). Diese Zulassung betrifft auch Werkstoffe aller produktberührenden Teile von Maschinen und Anlagen zur Lagerung, Herstellung und Verpackung der für den Export bestimmten Güter. Verstöße gegen die Bestimmungen der FDA können drastische Maßnahmen zur Folge haben, die die Vernichtung der Produkte auf Kosten …

Weiterlesen »

Was bedeutet die KTW-Leitlinie für Trinkwasserschläuche und Trinkwasserversorgung?

Unser Trinkwasser, wie wir es jeden Tag aus unseren Leitungen erhalten, ist das am besten kontrollierte Lebensmittel. Der größte Teil unseres Trinkwassers, welches von Wasserwerken aufbereitet und bereitgestellt wird, stammt zu etwa 70% aus Grund- und Quellwasser. Die restlichen 30% setzen sich aus Oberflächenwasser von Seen und Flüssen sowie Oberflächenwasser aus Niederschlägen zusammen, die durch Bodenpassage oder Uferfiltration fast das Niveau von Grundwasser erreichen. Über …

Weiterlesen »

Der Reibungskoeffizient von Kunststoffen

Im Anlagen- und Maschinenbau, in der Antriebstechnik oder Präzisionsmechanik sind Informationen über das Reibungsverhalten der eingesetzten Werkstoffe essentiell, wofür der Reibungskoeffizient ein wesentliches Kriterium darstellt. Denn in Motoren, Getrieben oder Kompressoren und Hydrauliken finden sich verschiedene Maschinen- und Antriebselemente, wie Gleit- und Wälzlager oder Zahnradantriebe, bei denen sich unterschiedliche Werkstoffe gegeneinander bewegen. In anderen Bereichen, wie der Dichtungstechnik, die beispielsweise für Pumpen relevant ist, wird …

Weiterlesen »

USP Class VI Zulassung – Was bedeutet das?

Kunststoffe, die in der Medizintechnik und Pharmazie Anwendung finden, werden in der United States Pharmacopeia (USP), dem US-amerikanischen Arzneibuch, in sechs Biokompatibilitäts-Klassen unterteilt. Um Elastomere und andere polymere Werkstoffe einer der Klassen zuzuordnen, werden sie verschiedenen Tests unterzogen, mit deren Hilfe die biologische Reaktivität in vivo bestimmt wird, also im lebenden Organismus. Dabei stellt die USP Class VI die strengste Klasse dar und wird mit …

Weiterlesen »