Startseite | Werkstoffe in der Chemie

Werkstoffe in der Chemie

GFK-Rohre und weitere glasfaserverstärkte Profile im Einsatz

Stähle weisen zwar eine hohe mechanische Belastbarkeit auf, sie sind jedoch sehr schwer und zudem anfällig für Korrosion. Als Alternative bieten sich vornehmlich für den Einsatz in industriellen Bereichen hochwertige Kunststoffe oder kunststoffbasierte Verbundwerkstoffe an. Zu letzteren zählen Rohre, Stäbe oder L- und U-Profile aus glasfaserverstärkten Kunststoffen, die wegen ihrer günstigen mechanisch-technischen Eigenschaften in Industrie und Handwerk verbaut werden. Ihre Vielzahl an positiven Eigenschaften machen …

Weiterlesen »

Elektrostatische Entladung (ESD) im Labor und Betrieb

Wer kennt das nicht?! Gerade noch greifen Sie zur Türklinke, öffnen das Fenster oder begrüßen Ihren Besuch mit einem Handschlag, und bzzz – schon haben Sie „einen gewischt“ bekommen. Wie es zu dieser elektrostatischen Entladung (ESD, Abkürzung für das Englische „electrostatic discharge“) kommt, welches Risiko sie birgt, und wie Sie sich davor schützen können, erfahren Sie im folgenden Artikel. In vielen alltäglichen Situationen begegnen uns …

Weiterlesen »

Sintern – wie es funktioniert, wofür es eingesetzt wird

Sintern ist ein Herstellungsverfahren, welches bereits sehr lange bekannt ist und verbreitet angewandt wird. Die Herstellung von Keramik, wie das Brennen von Kaolin zu oder Ton zu Töpferwaren, sind Sinterverfahren, die empirisch gefunden und seit ihrer Entdeckung immer weiter verfeinert wurden. Heutzutage wird dieses Fertigungsverfahren nicht nur für Keramiken, vor allem für technische Keramiken, sondern auch für die Fertigung von Sinterwerkstoffen aus Metallen und Kunststoffen …

Weiterlesen »

Das Fluorelastomer FPM: Der universelle Kunststoff

Hohe Strapazierfähigkeit und Elastizität lassen sich nicht unter einen Hut bringen? Weit gefehlt! Mit Fluorkautschuken existiert eine ganze Gruppe von Kautschuken, die diesen Anforderungen genügt: Chemische und thermische Beständigkeit sowie elastische Verformbarkeit. Werfen wir einen Blick auf die Geschichte, die Struktur, die Eigenschaften und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von Fluorelastomeren. Die Geburtsstunde der Fluorelastomere Fluorhaltige Kunststoffe fanden vor allem durch die Entwicklung von Polytetrafluoethylen (PTFE) Ende …

Weiterlesen »

Hitzebeständiger Schlauch

« Temperaturbeständige Materialien » Ein hitzebeständiger Schlauch hat gegen hohe Temperaturen über längere Zeit eine ausgezeichnete Widerstandsfähigkeit. Derartige Hochleistungsschläuche sind extrem robust, sowohl hinsichtlich der Materialauswahl als auch des Schlauchaufbaus. Heute gibt es für fast jede Anwendung im Chemie- und Prozessbereich den geeigneten Chemieschlauch. Leistungsfähige Schläuche in vielerlei Hinsicht In der Prozess- und chemischen Verfahrenstechnik kommt es oft auf Materialien an, die temperatur- und hitzebeständig …

Weiterlesen »

Chemische Beständigkeit von Kunststoffen

Kunststoffe sind aus dem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Als Allroundtalente können sie in ihren Eigenschaften auf verschiedene Bedürfnisse maßgeschneidert werden. Die Entdeckung von Aufbau und Struktur der Kunststoffe – und damit deren Siegeszug als Allroundmaterial – geht auf den Chemiker Hermann Staudinger (1881 – 1965) zurück. Dieser erhielt „für seine Entdeckungen auf dem Gebiet der makromolekularen Chemie“ im Jahr 1953 den Nobelpreis. Der Name …

Weiterlesen »

Membranfilter

« Grundlage der Separationstechnik im Labor » Im Labor ist die Filtration eine häufig genutzte Technik. Werden Membranfilter eingesetzt, handelt es sich dabei um eine sehr schonende und einfach anzuwendende Methode. Damit ist sie anderen Trennverfahren, wie Destillation oder Umkristallisation, überlegen – vom energetischen Aufwand, von der Einfachheit der Anwendung und von der schonenden Arbeitsweise. Letzteres ist vor allem für biochemische oder pharmazeutische Anwendungen wichtig, da …

Weiterlesen »
Biodiesel

Biodiesel: der „grüne“ Kraftstoff?

«Zukunftsfähig oder Kraftstoff der jungen Vergangenheit» Vor gut 120 Jahren, im Jahre 1897, wurde in der Maschinenfabrik Augsburg, der späteren MAN, der erste Selbstzünder-Motor mit einer Leistung von 23 PS (etwa 16,9 KW) gebaut – erdacht und entwickelt von dem genialen deutschen Ingenieur Rudolf Diesel (1858-1913). Heute steht der Diesel-Motor am Pranger. Zu hoch sei die Feinstaubbelastung in seinen Abgasen, zu gut seien Alternativen in der …

Weiterlesen »