+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

SBR-Druckschläuche

4 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1
Angesehen

SBR-Druckschläuche als Dampfschläuche und Heißwasserschläuche sowie als Pressluftschläuche, auch antistatisch/elektrisch leitend. 

Das Sortiment der SBR-Druckschläuche beinhaltet Dampfschläuche wie auch Heißwasserschläuche für hohe Druckanwendungen sowie Pressluftschläuche aus SBR, denen Pressluftschläuche aus SBR/NBR gegenüber stehen, die hochflexibel wie auch antistatisch/elektrisch leitend/elektrisch ableitend ausgerüstet sind.

Das Sortiment der SBR-Druckschläuche stellt sich wie folgt dar:

SBR-Dampf- und Heißwasserschläuche kommen in der Kraftwerkstechnik, der Prozesstechnik, im Anlagenbau wie auch in der Turbinentechnik zum Einsatz; es handelt sich hierbei um SBR-Druckluftschläuche für Hochtemperaturanwendungen zum Fördern von Heißgut wie Heißwasser und Dämpfe; die SBR-Druckschläuche beweisen sich durch eine sehr hohe Abriebfestigkeit bei gleichzeitigem elastischen Verhalten; als Temperaturbereich gilt -20 °C bis +100 °C; zum Fördern von Sattdampf sind Temperaturen bis +164 °C zugelassen; der max. Betriebsdruck für alle Schlauchtypen beträgt 6 bar bei +20 °C, als Druckträger dient ein synthetisches Gewebegeflecht.

SBR-Pressluftschläuche gelten als SBR-Druckschläuche mit äußerst hoher Abriebfestigkeit; ihre mechanische Festigkeit ist hervorragend; als Druckträger dient ein zweifaches Polyestergeflecht, das einen Druckbereich von 20 bar bei +20 °C für alle Schlauchtypen absichert; die Arbeitstemperatur wird mit -20 °C bis +70 °C genannt.

SBR/NBR-Antista-Chemie-Pressluftschläuche High Flexible sind SBR-Druckschläuche, die in der Prozesstechnik, der Pharmatechnik wie auch in der Betriebstechnik und Chemietechnik zum Einsatz kommen; die SBR/NBR-Schläuche gelten als Druck- und Förderschläuche für flüssige Medien und Pressluft; die SBR-Druckschläuche als NBR/SBR-Pressluftschläuche sind beständig gegenüber vielen Laugen und Säuren sowie gegenüber polaren Lösungsmitteln, jedoch mit Ausnahme von mineralischen Ölen; die Innenseele besteht aus NBR/SBR und die Außenseele aus SBR/EPDM, somit gelten diese Schlauchtypen als Doppelmantelschläuche; als Arbeitstemperatur gilt -20 °C bis +80 °C; für Druckanwendungen steht ein max. Arbeitsdruck von 20 bar bei +20 °C für alle Schlauchtypen zur Verfügung; ein synthetisches Textilgeflecht sichert die Druckabsicherung. Der SBR/NBR-Pressluftschlauch ist antistatisch ausgerüstet; sein Ableitwiderstand ist <106 Ohm.

Das Sortiment der SBR-Druckschläuche hält RCT an Lager.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

SBR-Druckschläuche als Dampfschläuche und Heißwasserschläuche sowie als Pressluftschläuche, auch antistatisch/elektrisch leitend.  Das Sortiment der SBR... mehr erfahren »
Fenster schließen

SBR-Druckschläuche als Dampfschläuche und Heißwasserschläuche sowie als Pressluftschläuche, auch antistatisch/elektrisch leitend. 

Das Sortiment der SBR-Druckschläuche beinhaltet Dampfschläuche wie auch Heißwasserschläuche für hohe Druckanwendungen sowie Pressluftschläuche aus SBR, denen Pressluftschläuche aus SBR/NBR gegenüber stehen, die hochflexibel wie auch antistatisch/elektrisch leitend/elektrisch ableitend ausgerüstet sind.

Das Sortiment der SBR-Druckschläuche stellt sich wie folgt dar:

SBR-Dampf- und Heißwasserschläuche kommen in der Kraftwerkstechnik, der Prozesstechnik, im Anlagenbau wie auch in der Turbinentechnik zum Einsatz; es handelt sich hierbei um SBR-Druckluftschläuche für Hochtemperaturanwendungen zum Fördern von Heißgut wie Heißwasser und Dämpfe; die SBR-Druckschläuche beweisen sich durch eine sehr hohe Abriebfestigkeit bei gleichzeitigem elastischen Verhalten; als Temperaturbereich gilt -20 °C bis +100 °C; zum Fördern von Sattdampf sind Temperaturen bis +164 °C zugelassen; der max. Betriebsdruck für alle Schlauchtypen beträgt 6 bar bei +20 °C, als Druckträger dient ein synthetisches Gewebegeflecht.

SBR-Pressluftschläuche gelten als SBR-Druckschläuche mit äußerst hoher Abriebfestigkeit; ihre mechanische Festigkeit ist hervorragend; als Druckträger dient ein zweifaches Polyestergeflecht, das einen Druckbereich von 20 bar bei +20 °C für alle Schlauchtypen absichert; die Arbeitstemperatur wird mit -20 °C bis +70 °C genannt.

SBR/NBR-Antista-Chemie-Pressluftschläuche High Flexible sind SBR-Druckschläuche, die in der Prozesstechnik, der Pharmatechnik wie auch in der Betriebstechnik und Chemietechnik zum Einsatz kommen; die SBR/NBR-Schläuche gelten als Druck- und Förderschläuche für flüssige Medien und Pressluft; die SBR-Druckschläuche als NBR/SBR-Pressluftschläuche sind beständig gegenüber vielen Laugen und Säuren sowie gegenüber polaren Lösungsmitteln, jedoch mit Ausnahme von mineralischen Ölen; die Innenseele besteht aus NBR/SBR und die Außenseele aus SBR/EPDM, somit gelten diese Schlauchtypen als Doppelmantelschläuche; als Arbeitstemperatur gilt -20 °C bis +80 °C; für Druckanwendungen steht ein max. Arbeitsdruck von 20 bar bei +20 °C für alle Schlauchtypen zur Verfügung; ein synthetisches Textilgeflecht sichert die Druckabsicherung. Der SBR/NBR-Pressluftschlauch ist antistatisch ausgerüstet; sein Ableitwiderstand ist <106 Ohm.

Das Sortiment der SBR-Druckschläuche hält RCT an Lager.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.