+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Ozonschläuche-Sortiment

19 Produkte in Filterung
1
Angesehen

Ozonschläuche/Sortiment sind Gasschläuche zur Förderung des hochaggressiven Ozons (O3)

Ozonschläuche dienen als Gasschläuche zur Förderung des hochaggressiven Ozons (O3), die in der Wasseraufbereitung und hier speziell in der Schwimmbadtechnik eingesetzt eingesetzt werden. Ozon (03) wird mittels Ozongeneratoren produziert, wobei die Verrohrung in den Anlagen durch PTFE-Schläuche/Ozonschläuche/Gasschläuche dargestellt wird und durch die dann das O3-Gas gefördert wird.

Das gesamte Sortiment der Ozonschläuche/PTFE-Schläuche stellt sich wie folgt dar:

PTFE-Antista-Chemieschläuche sind gasdichte Ozonschläuche, die elektrisch leitend/elektrisch ableitend sind; der Ableitwiderstand der antistatischen Chemieschläuche ist <106 Ohm; die Ozonschläuche/PTFE-Schläuche sind schwarz eingefärbt; ihre Shore-Härte beträgt D 65° gemäß DIN 53505 und ihre Arbeitstemperatur ist mit -200 °C bis +250 °C definiert; ihr Platzdruck liegt je nach Schlauchdimension bei 28 bar bis 140 bar bezogen auf +20 °C.

PTFE-Chemieschläuche gelten als Ozonschläuche; sie sind gasdicht und kommen in der chemischen Verfahrenstechnik, der Mikroelektronik, der Analysentechnik, der Biotechnologie sowie der chemischen Prozesstechnik zum Einsatz; die Ozonschläuche/PTFE-Schläuche/Gasschläuche zeichnen sich durch höchste Temperaturbeständigkeit aus und beweisen sich gleichzeitig durch einen sehr hohen Gleitreibungskoeffizienten; die Schläuche sind physiologisch unbedenklich, bioverträglich und frei von jeglichen extrahierbaren Bestandteilen; als Arbeitstemperatur gilt -200 °C bis +260 °C, wobei die Schläuche auch kurzfristig mit +280 °C belastet werden können.

PTFE-Chemieschläuche - dünnwandig - sind ozonbeständig und gelten als Ozonschläuche, sie werden in der Verfahrenstechnik, Analysentechnik, Mikroelektronik sowie in der Biotechnologie und Medizintechnik eingesetzt; die PTFE-Chemieschläuche sind absolut gasdicht; ihre Arbeitstemperatur liegt im Bereich von -200 °C bis +260 °C; sie sind beständig gegenüber sämtlichen organischen und anorganischen Medien, mit Ausnahme von Fluorverbindungen und geschmolzenen Alkalimetallen bei höheren Betriebstemperaturen.

PTFE-Schläuche - mikro-dünnwandig - werden in der Analysentechnik, der Medizintechnik sowie in der Mikroelektronik eingesetzt, sie sind absolut gasdicht und beständig gegenüber Ozon (03) und gelten somit als Ozonschläuche; sie zeichnen sich durch beste chemische Beständigkeit sowie höchste Temperaturbeständigkeit aus; ihre Arbeitstemperatur liegt zwischen -200 °C und +260 °C; PTFE-Schläuche/Ozon-Schläuche sind physiologisch unbedenklich, bioverträglich und frei von extrahierbaren Bestandteilen.

PTFE-Hochdruck-Gasschläuche dienen der Förderung von O3 und werden somit als Ozonschläuche bezeichnet, die PTFE-Hochdruck-Gasschläuche sind für Drücke bis zu 300 bar bei +20 °C eingestellt; die Arbeitstemperatur beträgt -60 °C bis +260 °C; die PTFE-Hochdruck-Gasschläuche/Ozonschläuche sind absolut gasdicht.

PTFE-Hochdruck-Wellschläuche mit einfacher Edelstahlumflechtung gelten als Ozonschläuche zur Förderung des hochaggressiven O3; als Arbeitstemperatur gilt -60 °C bis +260 °C und als Betriebsdruck können für alle Schlauchtypen 70 bar bei +20 °C genannt werden; als Druckträger gilt eine Edelstahlumflechtung 1.4301.

PTFE-Hochdruck-Schläuche - dickwandig - dienen der Förderung von aggressiven Gasen, wie Ozon; so werden die Schläuche auch als Ozonschläuche deklariert; die PTFE-Hochdruck-Schläuche sind für Druckbelastungen 280 bar bis 300 bar bei +20 °C geeignet, wobei jedoch im Einzelfall die jeweilige Schlauchdimension zu berücksichtigen ist.

PTFE-Saug- und Druckschläuche haben ihren Platz in der Prozesschemie, in der Petrochemie wie auch in der Pharmatechnik, sie dienen der Förderung von O3 und werden somit auch als Ozonschläuche bezeichnet; die PTFE-Saug- und Druckschläuche sind gasdicht und können für Temperaturbereiche von -30 °C bis +150 °C eingesetzt werden; ihr Arbeitsdruck - bezogen auf alle Schlauchdimensionen - beträgt 16 bar bei +20 °C und ihre Vakuumfestigkeit liegt je nach Schlauchdimension im Bereich von 600 bis 900 mbar bezogen auf +20 °C; die Ozonschläuche sind FDA- sowie BfR-konform und entsprechen der USP Class VI.

PTFE-Wellrohre mit glattem Außenmantel gelten als Ozonschläuche; sie sind absolut gasdicht, so dass keinerlei O3-Gase durch das PTFE-Wellrohr hindurch diffundieren können; der Temperaturbereich der PTFE-Wellrohre/PTFE-Wellschläuche als PTFE-Gasschläuche für Ozon liegt im Bereich von -20 °C bis +150 °C; die Vakuumfestigkeit zeigt 0,9 bar bei +20 °C und der max. Betriebsdruck wird mit 16 bar bei +20 °C angegeben; die PTFE-Wellschläuche/Wellrohre/ Ozonschläuche entsprechen den Regelwerken der FDA und des BfR.

Das gesamte Sortiment der PTFE-Schläuche/Ozonschläuche hält RCT an Lager. Die Schläuche können über unseren Online-Shop unter www.rct-online.de abgerufen werden.

Unsere Ozonschläuche sind kompatibel mit unseren einteiligen Schlauchverbindern aus Kunststoff und unseren zweiteiligen Schlauchverbindern aus Kunststoff.

Ozonschläuche/Sortiment sind Gasschläuche zur Förderung des hochaggressiven Ozons (O 3 ) Ozonschläuche dienen als Gasschläuche zur Förderung des hochaggressiven... mehr erfahren »
Fenster schließen

Ozonschläuche/Sortiment sind Gasschläuche zur Förderung des hochaggressiven Ozons (O3)

Ozonschläuche dienen als Gasschläuche zur Förderung des hochaggressiven Ozons (O3), die in der Wasseraufbereitung und hier speziell in der Schwimmbadtechnik eingesetzt eingesetzt werden. Ozon (03) wird mittels Ozongeneratoren produziert, wobei die Verrohrung in den Anlagen durch PTFE-Schläuche/Ozonschläuche/Gasschläuche dargestellt wird und durch die dann das O3-Gas gefördert wird.

Das gesamte Sortiment der Ozonschläuche/PTFE-Schläuche stellt sich wie folgt dar:

PTFE-Antista-Chemieschläuche sind gasdichte Ozonschläuche, die elektrisch leitend/elektrisch ableitend sind; der Ableitwiderstand der antistatischen Chemieschläuche ist <106 Ohm; die Ozonschläuche/PTFE-Schläuche sind schwarz eingefärbt; ihre Shore-Härte beträgt D 65° gemäß DIN 53505 und ihre Arbeitstemperatur ist mit -200 °C bis +250 °C definiert; ihr Platzdruck liegt je nach Schlauchdimension bei 28 bar bis 140 bar bezogen auf +20 °C.

PTFE-Chemieschläuche gelten als Ozonschläuche; sie sind gasdicht und kommen in der chemischen Verfahrenstechnik, der Mikroelektronik, der Analysentechnik, der Biotechnologie sowie der chemischen Prozesstechnik zum Einsatz; die Ozonschläuche/PTFE-Schläuche/Gasschläuche zeichnen sich durch höchste Temperaturbeständigkeit aus und beweisen sich gleichzeitig durch einen sehr hohen Gleitreibungskoeffizienten; die Schläuche sind physiologisch unbedenklich, bioverträglich und frei von jeglichen extrahierbaren Bestandteilen; als Arbeitstemperatur gilt -200 °C bis +260 °C, wobei die Schläuche auch kurzfristig mit +280 °C belastet werden können.

PTFE-Chemieschläuche - dünnwandig - sind ozonbeständig und gelten als Ozonschläuche, sie werden in der Verfahrenstechnik, Analysentechnik, Mikroelektronik sowie in der Biotechnologie und Medizintechnik eingesetzt; die PTFE-Chemieschläuche sind absolut gasdicht; ihre Arbeitstemperatur liegt im Bereich von -200 °C bis +260 °C; sie sind beständig gegenüber sämtlichen organischen und anorganischen Medien, mit Ausnahme von Fluorverbindungen und geschmolzenen Alkalimetallen bei höheren Betriebstemperaturen.

PTFE-Schläuche - mikro-dünnwandig - werden in der Analysentechnik, der Medizintechnik sowie in der Mikroelektronik eingesetzt, sie sind absolut gasdicht und beständig gegenüber Ozon (03) und gelten somit als Ozonschläuche; sie zeichnen sich durch beste chemische Beständigkeit sowie höchste Temperaturbeständigkeit aus; ihre Arbeitstemperatur liegt zwischen -200 °C und +260 °C; PTFE-Schläuche/Ozon-Schläuche sind physiologisch unbedenklich, bioverträglich und frei von extrahierbaren Bestandteilen.

PTFE-Hochdruck-Gasschläuche dienen der Förderung von O3 und werden somit als Ozonschläuche bezeichnet, die PTFE-Hochdruck-Gasschläuche sind für Drücke bis zu 300 bar bei +20 °C eingestellt; die Arbeitstemperatur beträgt -60 °C bis +260 °C; die PTFE-Hochdruck-Gasschläuche/Ozonschläuche sind absolut gasdicht.

PTFE-Hochdruck-Wellschläuche mit einfacher Edelstahlumflechtung gelten als Ozonschläuche zur Förderung des hochaggressiven O3; als Arbeitstemperatur gilt -60 °C bis +260 °C und als Betriebsdruck können für alle Schlauchtypen 70 bar bei +20 °C genannt werden; als Druckträger gilt eine Edelstahlumflechtung 1.4301.

PTFE-Hochdruck-Schläuche - dickwandig - dienen der Förderung von aggressiven Gasen, wie Ozon; so werden die Schläuche auch als Ozonschläuche deklariert; die PTFE-Hochdruck-Schläuche sind für Druckbelastungen 280 bar bis 300 bar bei +20 °C geeignet, wobei jedoch im Einzelfall die jeweilige Schlauchdimension zu berücksichtigen ist.

PTFE-Saug- und Druckschläuche haben ihren Platz in der Prozesschemie, in der Petrochemie wie auch in der Pharmatechnik, sie dienen der Förderung von O3 und werden somit auch als Ozonschläuche bezeichnet; die PTFE-Saug- und Druckschläuche sind gasdicht und können für Temperaturbereiche von -30 °C bis +150 °C eingesetzt werden; ihr Arbeitsdruck - bezogen auf alle Schlauchdimensionen - beträgt 16 bar bei +20 °C und ihre Vakuumfestigkeit liegt je nach Schlauchdimension im Bereich von 600 bis 900 mbar bezogen auf +20 °C; die Ozonschläuche sind FDA- sowie BfR-konform und entsprechen der USP Class VI.

PTFE-Wellrohre mit glattem Außenmantel gelten als Ozonschläuche; sie sind absolut gasdicht, so dass keinerlei O3-Gase durch das PTFE-Wellrohr hindurch diffundieren können; der Temperaturbereich der PTFE-Wellrohre/PTFE-Wellschläuche als PTFE-Gasschläuche für Ozon liegt im Bereich von -20 °C bis +150 °C; die Vakuumfestigkeit zeigt 0,9 bar bei +20 °C und der max. Betriebsdruck wird mit 16 bar bei +20 °C angegeben; die PTFE-Wellschläuche/Wellrohre/ Ozonschläuche entsprechen den Regelwerken der FDA und des BfR.

Das gesamte Sortiment der PTFE-Schläuche/Ozonschläuche hält RCT an Lager. Die Schläuche können über unseren Online-Shop unter www.rct-online.de abgerufen werden.

Unsere Ozonschläuche sind kompatibel mit unseren einteiligen Schlauchverbindern aus Kunststoff und unseren zweiteiligen Schlauchverbindern aus Kunststoff.