+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Laborschläuche antistatisch

7 Produkte in Filterung
1
Angesehen

Antistatische Laborschläuche/Sortiment sind Gummischläuche mit elektrisch leitenden/elektrisch ableitenden Eigenschaften.

Antistatische Laborschläuche gelten als elektrisch leitende/elektrisch ableitende Laborschläuche, deren Ableitwiderstand <106 Ohm ist; elektrisch ableitende Laborschläuche/elektrisch leitende Laborschläuche sind als Elastomerschläuche/weiche Kunststoffschläuche sowie als harte Kunststoffschläuche, aber auch als Fluorkunststoffschläuche erhältlich. Ihr Einsatzgebiet ist nicht nur die Labortechnik, sondern bevorzugt die Analysentechnik wie auch die Biotechnologie; zu den antistatischen Laborschläuchen zählen PA-Chemieschläuche, PFA-Wellrohrschläuche, PTFE-Chemieschläuche, PUR-Chemieschläuche sowie PUR-Pneumatischläuche sowie PVC-Blasenschläuche wie auch Silikon-Chemieschläuche.

Das Sortiment der antistatischen Laborschläuche als elektrisch leitende/elektrisch ableitende Schläuche stellt sich wie folgt dar:

PA-Chemieschläuche - elektrisch leitend und außen toleriert- gelten als Vakuumleitungen, die in explosionsgeschützten Räumen eingebaut werden; sie gehören zum Sortiment der antistatischen Laborschläuche/elektrisch leitenden Laborschläuche/elektrisch ableitende Laborschläuche; die Schläuche sind graphitgefüllt; hieraus leitet sich die elektrische Leitfähigkeit ab; sie sind abriebfest und verschleißfest und temperaturbeständig im Bereich von -40 °C bis +90 °C; sie sind UV-beständig, alterungs- und witterungsbeständig; gegenüber Fetten, Ölen, Kraftstoffen sowie Lacklösungsmitteln, aber auch gegenüber Hydraulikflüssigkeiten sind sie resistent; als max. Arbeitsdruck gilt der Bereich von 12 bar bis 45 bar bei +20 °C in Abhängigkeit zur jeweiligen Schlauchdimension.

PFA-Antista-Wellrohre mit glatten Enden dienen dem Ex-Schutz und kommen im explosionsgefährdeten Bereich zum Einsatz; sie dienen zum Umfüllen von Flüssigkeiten und Gasen und gehören zum Sortiment der antistatischen Laborschläuche/elektrisch leitenden bzw. elektrisch ableitenden Laborschläuche; die zylindrischen Endstücke erlauben eine Verbindung mit THOMAFLUID-Rohrverbindern; die PFA-Antista-Wellrohre sichern kleinste Biegeradien; sie sind absolut resistent gegenüber organischen und anorganischen Medien; als Arbeitstemperatur gilt -270 °C bis +280 °C und als Arbeitsdruck kann der Bereich von 6 bar bis 12 bar bei +20 °C angenommen werden, typenbezogen.

PTFE-Antista-Chemieschläuche gehören zum Sortiment der antistatischen Laborschläuche/elektrisch leitenden bzw. elektrisch ableitenden Laborschläuche, die eine hohe Alterungsfestigkeit sichern; die Innenoberfläche ist glatt und antiadhäsiv, wobei der PTFE-Antista-Chemieschlauch ideal geeignet ist zum Leiten empfindlicher Substanzen; er ist physiologisch unbedenklich, nicht toxisch und frei von jeglichen extrahierbaren Bestandteilen; die Shore-Härte mit D 65° gemäß DIN 53505 angegeben und die allgemeine Arbeitstemperatur von -200 °C bis +250 °C; der Schlauch ist FDA/BfR-konform; als Platzdruck gilt der Bereich von 23 bar bis 140 bar bei +20 °C (typenbezogen).

PUR-Chemie-Pneumatikschläuche - leitfähig - sind antistatische Laborschläuche/elektrisch leitende bzw. elektrisch ableitende Laborschläuche; sie werden als hydraulischen Leitungen genutzt, aber auch in der Pneumatik, Elektrotechnik, im Maschinenbau, wie auch in der Mess- und Regeltechnik; die PUR-Chemie- und Pneumatikschläuche - leitfähig - sind Pneumatikschläuche, die in der Vakuumtechnik genutzt werden; sie knickfest und beweisen sich durch eine sehr hohe Rückstellkraft; ihre Beständigkeit gegenüber Kerosin, Dieselöl und Benzin ist hervorragend; als Shore-Härte gilt A 98° gemäß DIN 53505 bei einer Arbeitstemperatur von -30 °C bis +90 °C; der max. Betriebsdruck wird mit 10 bar bei +20 °C bezogen auf alle Schlauchtypen angegeben; der Ableitwiderstand ist <106 Ohm.

PVC-Blasen-Chemieschläuche - Antista - sind antistatische Laborschläuche/elektrisch leitende bzw. elektrisch ableitende Laborschläuche; als Ableitwiderstand gilt der Wert <108 Ohm, der durch eine eingearbeitete Graphitseele dargestellt wird; der PVC-Blasen-Chemieschlauch - antistatisch - ist glasklar; seine Shore-Härte beträgt A 77° gemäß DIN 53505 bei einer Arbeitstemperatur von -20 °C bis +60 °C.

Silikon-Antista-Chemieschläuche gehören zur Gruppe der antistatischen Laborschläuche/elektrisch leitenden bzw. elektrisch ableitenden Laborschläuche; die Schläuche sind schwarz eingefärbt, wobei das Silikon mit Kohlenstoff gefüllt wird; der Schlauch ist durchgängig absolut leitfähig und sichert durch eine 100 % ige homogene Werkstoffmischung aus Silikon/Graphit; der Silikon-Antista-Chemieschlauch ist mit der Shore-Härte A 70° gemäß DIN 53505 ausgestattet und mit einer Arbeitstemperatur, die zwischen -50 °C und +180 °C liegt; als Ableitwiderstand gilt der Wert <106 Ohm.

PUR-Antista-Spiral-Chemieschlauch ohne Verschraubungen gehört zum Sortiment der antistatischen Laborschläuche/elektrisch leitenden bzw. elektrisch ableitenden Laborschläuche, der als Hydraulikleitung eingesetzt wird; das Einsatzgebiet ist neben der Labortechnik, der Motorenbau sowie die Mess- und Regeltechnik; seine Rückstellkraft wie auch seine mechanische Festigkeit und Reißfestigkeit ist bemerkenswert; er ist witterungs-, alterungs- und ozonbeständig, seine chemische Resistenz gegenüber Benzin, Cyclohexan, Dieselöl, Isooktan und Kerosin ist gegeben; als Shore-Härte gilt A 98° gemäß DIN 53505 und als Arbeitstemperatur -20 °C bis +85 °C. 10 bar bei +20 °C ist der max. Betriebsdruck; als Ableitwiderstand gilt der Wert <106 Ohm.

Das Sortiment der Laborschläuche antistatisch/elektrisch leitend/elektrisch ableitend hält RCT an Lager.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Antistatische Laborschläuche/Sortiment sind Gummischläuche mit elektrisch leitenden/elektrisch ableitenden Eigenschaften. Antistatische Laborschläuche gelten als elektrisch... mehr erfahren »
Fenster schließen

Antistatische Laborschläuche/Sortiment sind Gummischläuche mit elektrisch leitenden/elektrisch ableitenden Eigenschaften.

Antistatische Laborschläuche gelten als elektrisch leitende/elektrisch ableitende Laborschläuche, deren Ableitwiderstand <106 Ohm ist; elektrisch ableitende Laborschläuche/elektrisch leitende Laborschläuche sind als Elastomerschläuche/weiche Kunststoffschläuche sowie als harte Kunststoffschläuche, aber auch als Fluorkunststoffschläuche erhältlich. Ihr Einsatzgebiet ist nicht nur die Labortechnik, sondern bevorzugt die Analysentechnik wie auch die Biotechnologie; zu den antistatischen Laborschläuchen zählen PA-Chemieschläuche, PFA-Wellrohrschläuche, PTFE-Chemieschläuche, PUR-Chemieschläuche sowie PUR-Pneumatischläuche sowie PVC-Blasenschläuche wie auch Silikon-Chemieschläuche.

Das Sortiment der antistatischen Laborschläuche als elektrisch leitende/elektrisch ableitende Schläuche stellt sich wie folgt dar:

PA-Chemieschläuche - elektrisch leitend und außen toleriert- gelten als Vakuumleitungen, die in explosionsgeschützten Räumen eingebaut werden; sie gehören zum Sortiment der antistatischen Laborschläuche/elektrisch leitenden Laborschläuche/elektrisch ableitende Laborschläuche; die Schläuche sind graphitgefüllt; hieraus leitet sich die elektrische Leitfähigkeit ab; sie sind abriebfest und verschleißfest und temperaturbeständig im Bereich von -40 °C bis +90 °C; sie sind UV-beständig, alterungs- und witterungsbeständig; gegenüber Fetten, Ölen, Kraftstoffen sowie Lacklösungsmitteln, aber auch gegenüber Hydraulikflüssigkeiten sind sie resistent; als max. Arbeitsdruck gilt der Bereich von 12 bar bis 45 bar bei +20 °C in Abhängigkeit zur jeweiligen Schlauchdimension.

PFA-Antista-Wellrohre mit glatten Enden dienen dem Ex-Schutz und kommen im explosionsgefährdeten Bereich zum Einsatz; sie dienen zum Umfüllen von Flüssigkeiten und Gasen und gehören zum Sortiment der antistatischen Laborschläuche/elektrisch leitenden bzw. elektrisch ableitenden Laborschläuche; die zylindrischen Endstücke erlauben eine Verbindung mit THOMAFLUID-Rohrverbindern; die PFA-Antista-Wellrohre sichern kleinste Biegeradien; sie sind absolut resistent gegenüber organischen und anorganischen Medien; als Arbeitstemperatur gilt -270 °C bis +280 °C und als Arbeitsdruck kann der Bereich von 6 bar bis 12 bar bei +20 °C angenommen werden, typenbezogen.

PTFE-Antista-Chemieschläuche gehören zum Sortiment der antistatischen Laborschläuche/elektrisch leitenden bzw. elektrisch ableitenden Laborschläuche, die eine hohe Alterungsfestigkeit sichern; die Innenoberfläche ist glatt und antiadhäsiv, wobei der PTFE-Antista-Chemieschlauch ideal geeignet ist zum Leiten empfindlicher Substanzen; er ist physiologisch unbedenklich, nicht toxisch und frei von jeglichen extrahierbaren Bestandteilen; die Shore-Härte mit D 65° gemäß DIN 53505 angegeben und die allgemeine Arbeitstemperatur von -200 °C bis +250 °C; der Schlauch ist FDA/BfR-konform; als Platzdruck gilt der Bereich von 23 bar bis 140 bar bei +20 °C (typenbezogen).

PUR-Chemie-Pneumatikschläuche - leitfähig - sind antistatische Laborschläuche/elektrisch leitende bzw. elektrisch ableitende Laborschläuche; sie werden als hydraulischen Leitungen genutzt, aber auch in der Pneumatik, Elektrotechnik, im Maschinenbau, wie auch in der Mess- und Regeltechnik; die PUR-Chemie- und Pneumatikschläuche - leitfähig - sind Pneumatikschläuche, die in der Vakuumtechnik genutzt werden; sie knickfest und beweisen sich durch eine sehr hohe Rückstellkraft; ihre Beständigkeit gegenüber Kerosin, Dieselöl und Benzin ist hervorragend; als Shore-Härte gilt A 98° gemäß DIN 53505 bei einer Arbeitstemperatur von -30 °C bis +90 °C; der max. Betriebsdruck wird mit 10 bar bei +20 °C bezogen auf alle Schlauchtypen angegeben; der Ableitwiderstand ist <106 Ohm.

PVC-Blasen-Chemieschläuche - Antista - sind antistatische Laborschläuche/elektrisch leitende bzw. elektrisch ableitende Laborschläuche; als Ableitwiderstand gilt der Wert <108 Ohm, der durch eine eingearbeitete Graphitseele dargestellt wird; der PVC-Blasen-Chemieschlauch - antistatisch - ist glasklar; seine Shore-Härte beträgt A 77° gemäß DIN 53505 bei einer Arbeitstemperatur von -20 °C bis +60 °C.

Silikon-Antista-Chemieschläuche gehören zur Gruppe der antistatischen Laborschläuche/elektrisch leitenden bzw. elektrisch ableitenden Laborschläuche; die Schläuche sind schwarz eingefärbt, wobei das Silikon mit Kohlenstoff gefüllt wird; der Schlauch ist durchgängig absolut leitfähig und sichert durch eine 100 % ige homogene Werkstoffmischung aus Silikon/Graphit; der Silikon-Antista-Chemieschlauch ist mit der Shore-Härte A 70° gemäß DIN 53505 ausgestattet und mit einer Arbeitstemperatur, die zwischen -50 °C und +180 °C liegt; als Ableitwiderstand gilt der Wert <106 Ohm.

PUR-Antista-Spiral-Chemieschlauch ohne Verschraubungen gehört zum Sortiment der antistatischen Laborschläuche/elektrisch leitenden bzw. elektrisch ableitenden Laborschläuche, der als Hydraulikleitung eingesetzt wird; das Einsatzgebiet ist neben der Labortechnik, der Motorenbau sowie die Mess- und Regeltechnik; seine Rückstellkraft wie auch seine mechanische Festigkeit und Reißfestigkeit ist bemerkenswert; er ist witterungs-, alterungs- und ozonbeständig, seine chemische Resistenz gegenüber Benzin, Cyclohexan, Dieselöl, Isooktan und Kerosin ist gegeben; als Shore-Härte gilt A 98° gemäß DIN 53505 und als Arbeitstemperatur -20 °C bis +85 °C. 10 bar bei +20 °C ist der max. Betriebsdruck; als Ableitwiderstand gilt der Wert <106 Ohm.

Das Sortiment der Laborschläuche antistatisch/elektrisch leitend/elektrisch ableitend hält RCT an Lager.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.