+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Druckschläuche aus HDPE als HDPE-Druckschlauch-Sortiment

3 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1
Topseller
Angesehen

Druckschläuche aus HDPE als HDPE-Druckschlauch-Sortiment für Drücke bis 33 bar bei +20 °C

Druckschläuche aus HDPE präsentiert RCT als HDPE-Druckschlauch-Sortiment; die HDPE-Druckschläuche werden für Unterdruckleitungen wie auch für Überdruckleitungen eingesetzt und kommen standardmäßig als Druckluftsteuerungsleitungen zum Einsatz; die Schläuche werden teilweise kalibriert (typenbedingt) präsentiert wie auch eingefärbt und zwar in den Farben weiß und schwarz in den Dimensionen von ID 4 mm bis ID 10 mm.

Das Sortiment der Druckschläuche aus HDPE als HDPE-Druckschlauch-Sortiment präsentiert sich wie folgt:

HDPE-Chemieschläuche sind Druckschläuche aus HDPE, die im Apparatebau, in der Gastechnik, in der Chemietechnik sowie in der Verfahrenstechnik zum Einsatz kommen; als max. Betriebsdruck gilt für alle Typen 10 bar bei +20 °C; wobei der generelle Arbeitsdruck im Bereich von -50 °C bis +100 °C liegt; die Shore-Härte wird mit D 66° gemäß DIN 53505 angegeben; die Schläuche zeichnet eine sehr hohe Dichte aus, sie sind schweißbar und daher besonders geeignet im Laborbau (Labortechnik) wie auch im Behälterbau (Betriebstechnik); bemerkenswert ist ihre niedrige Gas- und Wasserdampfdurchlässigkeit, das heißt ihre Permeabilität ist äußerst gering; gegenüber polaren Lösungsmitteln, Säuren, Laugen, Alkoholen, Ölen und Benzin sind Druckschläuche beständig.

HDPE-Schläuche - kalibriert - gelten als HDPE-Druckschläuche, die in Steuerungsleitungen, Pneumatikleitungen sowie für Unterdruck- und Überdruckleitungen besonders prädestiniert sind. Ihr max. Betriebsdruck/Arbeitsdruck liegt im Bereich von 9 bar bis 33 bar bei +20 °C je nach Type; die Schläuche sind enorm schlagfest und somit mechanisch bestens belastbar; sie sind kalibriert und zeichnen sich durch eine extrem hohe Schlagfestigkeit aus; als Shore-Härte gilt D 67° gemäß DIN 53505 und eine Arbeitstemperatur von -30 °C bis +80 °C, kurzfristig auch +100 °C. Als Reißdehnung gilt 900 % gemäß ISO 527.

Das Sortiment der Druckschläuche aus HDPE als HDPE-Druckschlauch-Sortiment hält RCT an Lager.

Unsere Druckschläuche aus HDPE sind kompatibel mit unseren einteiligen Schlauchverbindern aus Kunststoff und unseren zweiteiligen Schlauchverbindern aus Kunststoff.

Druckschläuche aus HDPE als HDPE-Druckschlauch-Sortiment für Drücke bis 33 bar bei +20 °C Druckschläuche aus HDPE präsentiert RCT als... mehr erfahren »
Fenster schließen

Druckschläuche aus HDPE als HDPE-Druckschlauch-Sortiment für Drücke bis 33 bar bei +20 °C

Druckschläuche aus HDPE präsentiert RCT als HDPE-Druckschlauch-Sortiment; die HDPE-Druckschläuche werden für Unterdruckleitungen wie auch für Überdruckleitungen eingesetzt und kommen standardmäßig als Druckluftsteuerungsleitungen zum Einsatz; die Schläuche werden teilweise kalibriert (typenbedingt) präsentiert wie auch eingefärbt und zwar in den Farben weiß und schwarz in den Dimensionen von ID 4 mm bis ID 10 mm.

Das Sortiment der Druckschläuche aus HDPE als HDPE-Druckschlauch-Sortiment präsentiert sich wie folgt:

HDPE-Chemieschläuche sind Druckschläuche aus HDPE, die im Apparatebau, in der Gastechnik, in der Chemietechnik sowie in der Verfahrenstechnik zum Einsatz kommen; als max. Betriebsdruck gilt für alle Typen 10 bar bei +20 °C; wobei der generelle Arbeitsdruck im Bereich von -50 °C bis +100 °C liegt; die Shore-Härte wird mit D 66° gemäß DIN 53505 angegeben; die Schläuche zeichnet eine sehr hohe Dichte aus, sie sind schweißbar und daher besonders geeignet im Laborbau (Labortechnik) wie auch im Behälterbau (Betriebstechnik); bemerkenswert ist ihre niedrige Gas- und Wasserdampfdurchlässigkeit, das heißt ihre Permeabilität ist äußerst gering; gegenüber polaren Lösungsmitteln, Säuren, Laugen, Alkoholen, Ölen und Benzin sind Druckschläuche beständig.

HDPE-Schläuche - kalibriert - gelten als HDPE-Druckschläuche, die in Steuerungsleitungen, Pneumatikleitungen sowie für Unterdruck- und Überdruckleitungen besonders prädestiniert sind. Ihr max. Betriebsdruck/Arbeitsdruck liegt im Bereich von 9 bar bis 33 bar bei +20 °C je nach Type; die Schläuche sind enorm schlagfest und somit mechanisch bestens belastbar; sie sind kalibriert und zeichnen sich durch eine extrem hohe Schlagfestigkeit aus; als Shore-Härte gilt D 67° gemäß DIN 53505 und eine Arbeitstemperatur von -30 °C bis +80 °C, kurzfristig auch +100 °C. Als Reißdehnung gilt 900 % gemäß ISO 527.

Das Sortiment der Druckschläuche aus HDPE als HDPE-Druckschlauch-Sortiment hält RCT an Lager.

Unsere Druckschläuche aus HDPE sind kompatibel mit unseren einteiligen Schlauchverbindern aus Kunststoff und unseren zweiteiligen Schlauchverbindern aus Kunststoff.