+49 (0) 6221-3125-0 (Mo.-Mi. 8 - 17 Uhr, Do.-Fr. 8 - 16 Uhr)

Mini-Druckhalteventile

3 Produkte in Filterung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1
Angesehen

Mini-Druckhalteventile sind Mini-Überströmventile, die aus den Werkstoffen PTFE, PVDF sowie aus PP gefertigt werden.

Mini-Druckminderventile für Flüssigkeiten und Gase

definieren sich als Sicherheitsventile, Druckhalteventile und Überströmventile.

Zum Sortiment gehören

  • Druckminderventile für Flüssigkeiten aus PP, PVDF und PTFE
  • Druckhalteventile für Flüssigkeiten aus PVDF und PTFE
  • Druckhalteventile für Flüssigkeiten und Gase aus PP und PVDF

Einstellbereich der Mini-Ventile

Druckhalteventile für Flüssigkeiten

  • Einstellbereich: 0,1 bar bis 5 bar bei +20 °C

Druckhalteventile für Flüssigkeiten und Gase

  • Einstellbereich/Druckbereich: 0,5 bar bis 6,5 bar bei +20 °C

Druckhalteventil für Flüssigkeiten (Blockbauweise)

  • Einstellbereich/Druckbereich: 0,2 bar bis 6 bar bei +20 °C

Betriebstemperatur/Arbeitstemperatur

Ventile aus PP

  • Temperaturbereich: bis max. +80 °C

Ventile aus PVDF

  • Temperaturbereich: bis max. +100 °C

Ventile aus PTFE

  • Temperaturbereich: bis max. +100 °C

Chemische Beständigkeit

der Mini-Druckhalteventile/Überströmventile/Druckminderventile

PTFE (Polytetrafluorethylen)

  • Der Fluorkunststoff PTFE gilt als Allroundkunststoff; er ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, freien Halogenen, Estern, Ketonen, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen, organische Säuren, Mineralsäuren, wie auch gegenüber Wasserstoffsuperoxyd, Ozon und anderen Oxidationsmitteln; ferner ist PTFE beständig gegenüber Heißwasser, Wasserdampf und UV-Strahlung.
  • Unbeständig ist PTFE gegenüber freien Alkalimetallen und Fluor, es erfolgt Zersetzung

PVDF (Polyvinylidenfluorid)

  • PVDF beweist sich als resistent gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen wie auch gegenüber Anilin, Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser und UV-Strahlung.
  • Weniger beständig zeigt sich PVDF gegenüber Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber Phenolen.

PP (Polypropylen)

  • Der technische Kunststoff Polypropylen zeigt beste Resistenz gegenüber Schmierstoffen, Benzin, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkohol und Ketonen wie auch gegenüber organischen Säuren, anorganischen Säuren/Mineralsäuren, Wasserstoffsuperoxyd sowie oxidierenden Säuren wie auch gegenüber Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen.

Werkstoffeigenschaften

aus denen die Ventile gefertigt werden

PP (Polypropylen/Hostalen® PP)

  • PP ist hochbelastbar und eignet sich bevorzugt für Gleitfunktionen als Gleitelement; somit zur Konstruktion von Rollen und Pumpenelementen
  • Die thermische Belastbarkeit wie auch die chemische Beständigkeit ist sehr gut.
  • PP ist hydrolysebeständig und mit sehr guten dielektrischen Eigenschaften ausgerüstet.
  • Der Werkstoff gilt als trinkwasserecht, er ist KTW-zugelassen.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Solef®, Kynar®)

  • Der Fluorkunststoff PVDF beweist sich durch sehr große Härte und gleichzeitig mit höchster mechanischer Festigkeit.
  • PVDF ist wärmeformbeständig; desweiteren kann er thermisch verarbeitet werden.
  • Seine elektrischen Isoliereigenschaften sind bemerkenswert, vergleichbar mit denen von PTFE.
  • Aufgrund seiner Härte ist eine sehr hohe Dimensionsgenauigkeit gesichert.
  • Der Werkstoff ist physiologisch unbedenklich; er ist lebensmittelecht und entspricht den Normen der FDA und des BfR.

Anschlussgewinde der Mini-Druckhalteventile:

  • G 1/8"
  • G 1/4"

Das Sortiment der Mini-Druckhalteventile/Überstromventile gehört zum Standardsortiment der RCT und ist somit kurzfristig lieferbar.

Mini-Druckhalteventile/Überstromventile sind mit Gewindetüllen aus Kunststoff kompatibel. 

Mini-Druckhalteventile sind Mini-Überströmventile, die aus den Werkstoffen PTFE, PVDF sowie aus PP gefertigt werden. Mini-Druckminderventile für Flüssigkeiten und Gase... mehr erfahren »
Fenster schließen

Mini-Druckhalteventile sind Mini-Überströmventile, die aus den Werkstoffen PTFE, PVDF sowie aus PP gefertigt werden.

Mini-Druckminderventile für Flüssigkeiten und Gase

definieren sich als Sicherheitsventile, Druckhalteventile und Überströmventile.

Zum Sortiment gehören

  • Druckminderventile für Flüssigkeiten aus PP, PVDF und PTFE
  • Druckhalteventile für Flüssigkeiten aus PVDF und PTFE
  • Druckhalteventile für Flüssigkeiten und Gase aus PP und PVDF

Einstellbereich der Mini-Ventile

Druckhalteventile für Flüssigkeiten

  • Einstellbereich: 0,1 bar bis 5 bar bei +20 °C

Druckhalteventile für Flüssigkeiten und Gase

  • Einstellbereich/Druckbereich: 0,5 bar bis 6,5 bar bei +20 °C

Druckhalteventil für Flüssigkeiten (Blockbauweise)

  • Einstellbereich/Druckbereich: 0,2 bar bis 6 bar bei +20 °C

Betriebstemperatur/Arbeitstemperatur

Ventile aus PP

  • Temperaturbereich: bis max. +80 °C

Ventile aus PVDF

  • Temperaturbereich: bis max. +100 °C

Ventile aus PTFE

  • Temperaturbereich: bis max. +100 °C

Chemische Beständigkeit

der Mini-Druckhalteventile/Überströmventile/Druckminderventile

PTFE (Polytetrafluorethylen)

  • Der Fluorkunststoff PTFE gilt als Allroundkunststoff; er ist beständig gegenüber Schmierstoffen, Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Phenolen, halogenierten Lösungsmitteln, freien Halogenen, Estern, Ketonen, Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen, organische Säuren, Mineralsäuren, wie auch gegenüber Wasserstoffsuperoxyd, Ozon und anderen Oxidationsmitteln; ferner ist PTFE beständig gegenüber Heißwasser, Wasserdampf und UV-Strahlung.
  • Unbeständig ist PTFE gegenüber freien Alkalimetallen und Fluor, es erfolgt Zersetzung

PVDF (Polyvinylidenfluorid)

  • PVDF beweist sich als resistent gegenüber Benzin und anderen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierten Lösungsmitteln, Ammoniaklösungen und aliphatischen Aminen wie auch gegenüber Anilin, Mineralsäuren, organischen Säuren, Wasserstoffsuperoxyd, Heißwasser und UV-Strahlung.
  • Weniger beständig zeigt sich PVDF gegenüber Benzol, Xylol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen wie auch gegenüber Phenolen.

PP (Polypropylen)

  • Der technische Kunststoff Polypropylen zeigt beste Resistenz gegenüber Schmierstoffen, Benzin, aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Alkohol und Ketonen wie auch gegenüber organischen Säuren, anorganischen Säuren/Mineralsäuren, Wasserstoffsuperoxyd sowie oxidierenden Säuren wie auch gegenüber Alkalilaugen, Ammoniak und Aminen.

Werkstoffeigenschaften

aus denen die Ventile gefertigt werden

PP (Polypropylen/Hostalen® PP)

  • PP ist hochbelastbar und eignet sich bevorzugt für Gleitfunktionen als Gleitelement; somit zur Konstruktion von Rollen und Pumpenelementen
  • Die thermische Belastbarkeit wie auch die chemische Beständigkeit ist sehr gut.
  • PP ist hydrolysebeständig und mit sehr guten dielektrischen Eigenschaften ausgerüstet.
  • Der Werkstoff gilt als trinkwasserecht, er ist KTW-zugelassen.

PVDF (Polyvinylidenfluorid/Solef®, Kynar®)

  • Der Fluorkunststoff PVDF beweist sich durch sehr große Härte und gleichzeitig mit höchster mechanischer Festigkeit.
  • PVDF ist wärmeformbeständig; desweiteren kann er thermisch verarbeitet werden.
  • Seine elektrischen Isoliereigenschaften sind bemerkenswert, vergleichbar mit denen von PTFE.
  • Aufgrund seiner Härte ist eine sehr hohe Dimensionsgenauigkeit gesichert.
  • Der Werkstoff ist physiologisch unbedenklich; er ist lebensmittelecht und entspricht den Normen der FDA und des BfR.

Anschlussgewinde der Mini-Druckhalteventile:

  • G 1/8"
  • G 1/4"

Das Sortiment der Mini-Druckhalteventile/Überstromventile gehört zum Standardsortiment der RCT und ist somit kurzfristig lieferbar.

Mini-Druckhalteventile/Überstromventile sind mit Gewindetüllen aus Kunststoff kompatibel.