PVDF-Schläuche und Rohre

PVDF-Schläuche/Kynar®-Schläuche als Chemieschläuche, Druckschläuche, Schrumpfschläuche, Spiralschläuche und Wellrohre als Fluor-Kunststoffschläuche.

Als Unternehmen für Schlauchtechnik präsentiert RCT ein breites Sortiment an PVDF-Schläuchen/PVDF-Druckschläuchen sowie PVDF-Rohren für die Prozesstechnik, die Pharmaindustrie, die Lebensmittelindustrie sowie die chemische Verfahrenstechnik.

PVDF-Schläuche/Kynar®-Schläuche sind als Chemieschläuche und Spiralschläuche bekannt. Für die Produktgruppe der PVDF-Chemieschläuche stehen Nennweiten mit 2, 4, 6, 8, 10, 13, 16 und 20 mm zur Verfügung, wobei maximale Betriebsdrücke - je nach Schlauchdimension zwischen 23 bar und 100 bar angelegt werden können.

PVDF-Schläuche mit der Nennweite von 10 mm zeigen sich mit relativ flexiblen Eigenschaften. Ab einer Nennweite von 30 mm wird der PVDF-Schlauch als starr bezeichnet.

Der PVDF-Schlauch ist gegenüber UV- und Gammastrahlen beständig. Er ist durchscheinend (naturfarbig) und kann bei Arbeitstemperaturen von -40 °C bis +115 °C eingesetzt werden.

Kynar®-Schläuche sind formstabil und dies in Folge ihrer großen Härte.

PVDF-Spiralschläuche werden in den Nennweiten mit 4 mm und 6 mm angeboten und dies bei maximalen Drücken von 12 bis 18 bar - dimensionsabhängig.

Die Arbeitslänge der Spiralschläuche ist unterschiedlich. Es kann zwischen den Längen 2,5 m und 6 m ausgewählt werden. Die PVDF-Spiralschläuche sind FDA-konform wie auch BfR-konform. Sie unterliegen der Brandklasse UL 94 V-0. Für die Elektrotechnik wie auch Mikroelektronik, aber auch speziell für die Labortechnik bietet RCT PVDF-Schrumpfschläuche in halbstarrer Ausführung an, die eine Schrumpfrate von 2:1 aufweisen und die speziell zur Isolation von Heizelementen zum Einsatz kommen. Insbesondere sei die hohe Durchschlagsfestigkeit genannt sowie die Tatsache, dass sie unschmelzbar sind sowie selbstverlöschend.

Neben den Standardlängen der PVDF-Schrumpfschläuche von 1,2 m bietet RCT auch Schrumpfschlauch-Sets an, bei denen die Länge der einzelnen Schrumpfschläuche 0,6 m betragen und in den Größen 1,2, 1,6, 2,4, 4,8 und 6,4 wie auch 9,5 mm erhältlich sind; die Wandstärke aller aufgeführten Schrumpfschlauch-Typen beträgt 0,13 mm.

PVDF-Druckrohre werden in 8 unterschiedliche Dimensionen (Nennweiten) angeboten. Die Ausführung der PVDF-Druckrohre ist sowohl innen und außen glatt, so dass sich Feststoffe nicht festsetzen können. Der max. Arbeitsdruck beträgt 16 bar bei +20 °C für die PVDF-Druckrohre.

Die Druckrohre aus PVDF/Kynar® sind BfR-konform und somit physiologisch absolut unbedenklich.

Eine besondere Spezifikation stellen die PVDF-Wellrohre bzw. Wellrohre aus Kynar® dar, die im Maschinenbau, in der Elektrotechnik sowie im Apparatebau zum Einsatz kommen und in den Nennweiten 8,5 mm, 10 mm, 12 mm, 14 mm sowie 17 mm zur Verfügung stehen und Biegeradien im Bereich von 32 bis 40 mm aufweisen, typenunabhängig.

Die PVDF-Wellrohre/PVDF-Wellrohrschläuche unterliegen der Brandklasse UL 94 V-0.

Das gesamte Programm der PVDF-Schläuche/PVDF-Rohre als Chemieschläuche, Druckschläuche, Spiralschläuche und Schrumpfschläuche wie auch Wellrohrschläuche hält RCT permanent an Lager.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Filter

7 Produkte in Ihrer Filterung:

Innen-Ø mm

Außen-Ø mm

min. Temp. °C

max. Temp. °C

max. Betr.-Druck bar

min. Biegeradius mm

   
   

Topseller

Topseller

PVDF-Schrumpfschlauch - halbflexibel

Typ: RCT®-DKA-KS1122

PVDF-Schrumpfschlauch-Set - halbsteif

Typ: RCT®-DKA-KS175

PVDF-Schrumpfschlauch - halbsteif

Typ: RCT®-DKA-KS175

PVDF-Wellrohr

Typ: RCT®-FRW-4760

PVDF-Spiralschlauch

Typ: RCT®-RK-KYC

PVDF-Druckrohr

Typ: RCT®-ST

PVDF-Chemieschlauch

Typ: RCT®-NOVA-560

 
 

Angesehen

Zuletzt angesehen