Archiv

Verbundschläuche aus ETFE/PUR | Newsletter 2017 Nr. 3

NEUHEIT - Verbundschläuche aus ETFE/PUR für kritische Medien

Als Neuheit präsentiert Reichelt Chemietechnik einen Schlauchcompound, dessen Innenseele aus ETFE (Ethylentetrafluorethylen) besteht und die mit PUR (Polyurethan) als Außenmantel überzogen ist.

Der ETFE/PUR-Verbundschlauch findet seinen Einsatz im Apparatebau und der Konstruktionstechnik, hier überall dort, wo auf kleinstem Raum Schläuche zu verlegen sind. Die Flexibilität des Verbundschlauchs gestattet kleinste Biegeradien ohne Abzuknicken.

Der Verbundschlauch dient zur Förderung von Säuren und Laugen sowie von Lösungsmitteln jeder Art. Die Innenseele ist frei von extrahierbaren Bestandteilen und gleichfalls physiologisch absolut unbedenklich. Sein maximaler Arbeitsdruck kann mit 6 bar bei +20 °C angegeben werden, wobei seine Arbeitstemperatur zwischen -20 °C und +80 °C liegt.

Verbundschläuche aus ETFE/PUR für kritische Medien werden bevorzugt in der Labortechnik und Chemietechnik wie auch in der Konstruktionstechnik eingesetzt.

Veröffentlichungen
P&A Perspektive Prozessindustrie: Säuren und Laugen sicher fördern
KEM Konstruktion: Verbundschläuche aus ETFE/PUR für kritische Medien
CITplus: Verbundschläuche aus ETFE/PUR für kritische Medien
Industr. Corporate Channel: Verbundschlauch aus Fluorkunststoff

 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.