Regulierventile

Absperrventile, Feinregulierventile sowie Nadelventile und Eckventile als Baustein für die chemische Prozesstechnik.

Zu Regulierventilen zählen Absperrventile, Feinregulierventile, Nadelventile und Eckventile aus Kunststoff, Messing und Edelstahl, speziell aus den Kunststoffen: PP (Polypropylen), PVDF (Kynar®, Solef®) sowie PTFE (THOMAFLON) wie auch aus den Metallen: Edelstahl und Messing.

Das Einsatzgebiet der Regulierventile ist äußerst umfangreich. Speziell die Feinregulierventile für Flüssigkeiten und Gasen sind der chemischen Verfahrenstechnik, Analysentechnik sowie Biotechnologie vorbehalten. Sie sind biokompatibel und medienresistent.

Auch die Absperrventile sind in den Werkstoffen PP (Polypropylen), PVDF (Kynar®, Solef®) sowie PTFE (THOMAFLON) erhältlich. Das Funktionsprinzip der Absperrventile zeichnet sich durch Eindrehen der Spindel in das Ventilgehäuse aus. Hierdurch wird der Medienfluss zuverlässig gesteuert, bzw. abgesperrt.

Die Dichtheitsprüfung der Absperrventile aus Kunststoff erfolgt nach DIN 3230 und sichert somit höchste Qualitätskontrolle, bzw. höchsten Qualitätsstandard.

Das Programm der Regelventile beinhaltet ferner Nadelventile aus Messing und Edelstahl für höchste Druckansprüche, bis 210 bar bei +20 °C für Nadelventile aus Messing sowie bis 350 bar bei +20 °C für Nadelventile aus Edelstahl.

Absperrventile, Feinregulierventile sowie Nadelventile und Eckventile aus Kunststoff und Edelstahl genügen höchsten Qualitätsanforderungen. Die Qualitätssicherung der Reichelt Chemietechnik ist ein Garant hierfür.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Filter

18 Produkte in Ihrer Filterung:

Schlauch Außen-Ø mm

max. Betr.-Druck bar

Nennweite mm

min. Temp. °C

max. Temp. °C

   
   

Topseller

Topseller

 
 

Angesehen

Zuletzt angesehen