FEP-ummantelte-O-Ringe

FEP-ummantelte O-Ringe, FEP-O-Ringe, FEP-Dichtringe, FEP-Dichtungen als Pharmadichtungen FEP/FEP-O-Ringe FDA/BfR-konform gelten als Spezialdichtungen.

Für die Pharmaindustrie sowie für die Lebensmitteltechnik präsentiert Reichelt Chemietechnik Spezialdichtungen als FEP-ummantelte O-Ringe/FEP-O-Ringe, die in der Dichtungstechnik als FEP-Dichtringe sowie FEP-Dichtungen bekannt sind, die jedoch speziell als Pharmadichtungen FEP dienen.

FEP-ummantelte FPM-O-Ringe stehen in High-Tech-Qualität der Pharmaindustrie als Pharmadichtungen FEP zur Verfügung. Die FEP-Dichtringe/FEP-O-Ringe sind FDA-konform sowie BfR-konform und entsprechen somit den Vorgaben der Europäischen Pharmacopoeia.

Für die Pharmaindustrie stellt Reichelt Chemietechnik FEP-ummantelte FPM/FKM-O-Ringe/Pharmadichtungen FEP bereit, die der USP Plastic Class VI bei +121 °C genügen.

Die chemische Beständigkeit ist allumfassend. FEP ist beständig gegenüber konz. Säuren und Laugen, pflanzlichen und tierischen Ölen sowie Silikonen. FEP ist ferner beständig gegenüber allen polaren Medien. Die universelle Beständigkeit von FEP ist mit PTFE/THOMAFLON vergleichbar.

Die FEP-ummantelten FPM/FKM-O-Ringe sind mit einer Shore-Härte A 75° ausgestattet und dies gemäß DIN 53505. Die Arbeitstemperatur bzw. die Temperaturbeständigkeit der FPM-O-Ringe/FPM-Dichtringe/FPM-Dichtungen ist mit -20 °C bis +200 °C festgelegt.

Die Sterilisationstemperatur der FPM-O-Ringe/FPM-Dichtringe/FPM-Dichtungen beträgt für die Lebensmittelindustrie +149 °C und für die Pharmaindustrie +121 °C für Pharmadichtungen FEP.

Bei der Reinigung von Behältern und Anlagen für die Lebensmittelindustrie werden die FPM-O-Ringe/FPM-Dichtringe mit +280 °C belastet.

Daneben präsentiert RCT Spezialdichtungen als FEP-ummantelte Silikon-O-Ringe/FEP-Dichtringe bzw. FEP-Dichtungen, die der Lebensmittelindustrie und Pharmaindustrie als Pharmadichtungen FEP vorbehalten sind und somit FDA-konform sowie BfR-konform sind. Sie genügen ferner den Vorgaben der Europäischen Pharmacopoeia.

Bei den FEP-ummantelten Silikon-O-Ringen/FEP-Dichtringen/FEP-Dichtungen handelt es sich um O-Ringe, bei denen der O-Ring-Kern aus Silikon (Vinyl-Methyl-Silikon-Kautschuk) besteht und die Außenhülle aus transparentem FEP. Die Shore-Härte des O-Ring-Kerns beträgt A 70° gemäß DIN 53505, wobei eine Arbeitstemperatur von -60 °C bis +200 °C angelegt werden kann.

Die Sterilisationstemperatur der FEP-ummantelten Silikon-O-Ringe/FEP-Dichtringe/FEP-Dichtungen gilt für die Foodindustrie mit +149 °C und für die Pharmaindustrie mit +121 °C für Pharmadichtungen FEP.

Bei Reinigungsprozessen von Systemen und Anlagen ist für den Foodbereich/Lebensmittelindustrie eine bindende Temperatur von mindestens +280 °C bindend.

Die FEP-O-Ringe/FEP-Dichtringe sind absolut witterungsbeständig, alterungsbeständig und ozonbeständig. Sie beweisen sich ferner durch eine außerordentlich große Abriebfestigkeit.

Weitere chemisch-technische Informationen zum Werkstoff können Sie in unserem Glossar nachschlagen.

Mittels unserer elektronischen Beständigkeitsliste lässt sich leicht der ideale Werkstoff ermitteln, der zur Problemlösung führt.

Filter

2 Produkte in Ihrer Filterung:

Innen-Ø mm

Schnur-Ø mm

Shore-Härte A

min. Temp. °C

   

Produkte

FEP-ummantelte-FPM-O-Ringe

Typ: RCT®-FEP/FPM-O-Ringe - Excellent

FEP-ummantelte-Silikon-O-Ringe

Typ: RCT®-FEP/VMQ-O-Ringe - Excellent

   

Topseller

Topseller

FEP-ummantelte-Silikon-O-Ringe

Typ: RCT®-FEP/VMQ-O-Ringe - Excellent

FEP-ummantelte-FPM-O-Ringe

Typ: RCT®-FEP/FPM-O-Ringe - Excellent

 
 

Angesehen

Zuletzt angesehen